Wissenschaft in Kino: „A Plastic Ocean – und nun?“

Mit dem Dokumentarfilm „A Plastic Ocean“ geht die Veranstaltungsreihe „Wissenschaft im Kino“ am Mittwoch, den 30. Januar 2019 in die 2. Runde. Die Professorin für Ressourcenwirtschaft von der Hochschule Magdeburg-Stendal, Dr.-Ing. Gilian Gerke wird dabei Fragen zum Film beantworten und ihre Forschungen zum Thema vorstellen. Der Film beginnt um 18.00 Uhr im Moritzhof Magdeburg. Der Eintritt ist frei.

Viele Kino-, Fernseh- und Dokumentarfilme greifen wichtige gesellschaftliche Fragen auf, die es wert sind, hinterfragt und eingeordnet zu werden. So auch der Dokumentarfilm „A Plastic Ocean“, der für die 2. Ausgabe der Veranstaltungsreihe „Wissenschaft im Kino“ ausgewählt worden ist. Der Film zeigt mit eindrucksvollen Bildern wie dramatisch unsere Meere mit Plastik verschmutzt sind und was dagegen getan werden kann. Prof. Dr. Ing. Gilian Gerke von der Hochschule Magdeburg-Stendal wird als Expertin den Film begleiten und Fragen zum Film und zur aktuellen Forschung beantworten.

Der Film: A Plastic Ocean

A Plastic Ocean" ist ein abendfüllender Abenteuer-Dokumentarfilm, der die Konsequenzen der globalen Wegwerfgesellschaft beleuchtet. Wir dachten, wir könnten Plastik brauchen und wegwerfen - doch dies hat sich als falsch herausgestellt. In „A Plastic Ocean" reist ein internationales Team von Abenteurern und Forschern um den Globus und erforscht die lauernden Gefahren im einmal so klaren Wasser der Weltmeere. Die Resultate werden die Zuschauer genauso überraschen, wie auch die Filmcrew überrascht wurde: Es werden einmalige Bilder von Meeresbewohnern, Plastikverschmutzung und auch deren Konsequenzen für unsere eigene Gesundheit gezeigt. Während der vierjährigen Produktionszeit wurde an 20 verschiedenen Standorten rund um den Globus gedreht, um in faszinierenden Bildern zu zeigen, was die globalen Effekte der Plastikverschmutzung unserer Weltmeere sind - aber auch, was mögliche Lösungsansätze sind, die diesem riesigen Problem Abhilfe schaffen könnten.

UK 2016 l R: Craig Leeson l OmU l FSK: ab 14 l 102 Min.

Die Expertin:

Prof. Dr. Ing. Gilian Gerke vom Fachbereich Wasser, Umwelt, Bau und Sicherheit der Hochschule Magdeburg-Stendal leitet den Studiengang Recycling und Entsorgungsmanagement. Zentrales Thema des Studiengangs ist die Schonung der natürlichen Ressourcen und der Schutz der Umwelt bei der Erzeugung und Bewirtschaftung von Abfällen. Gemeinsam mit dem NABU engagiert sich Prof. Gerke zudem für den Schutz und den Erhalt der Meere.

Das neue Format: „Wissenschaft im Kino“

“Wissenschaft im Kino“ ist eine neue Veranstaltungsreihe, die zwei unterschiedliche Formate – Film und Diskussion – mit der Wissenschaft verknüpft. Sie ist in Kooperation mit den Magdeburger Wissenschaftseinrichtungen und dem ARTist! e.V. / Kulturzentrum Moritzhof entstanden. Bei „Wissenschaft im Kino“ beantworten Wissenschaftlerinnen und Forscher Fragen zum gezeigten Film und geben gleichzeitig einen kurzen Einblick in ihre Forschungsarbeiten. Weitere Folgen sind für April, Juni und Oktober 2019 geplant.

Kontakt

Prorektorin für Forschung, Entwicklung und Transfer
Prof. Dr. Kerstin Baumgarten

Tel.: (0391) 886 41 05
Fax: (0391) 886 47 09
E-Mail: pro_forschung@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 3, Raum 1.06

Leiterin Technologie- und Wissenstransferzentrum
Beatrice Manske

Tel.: (0391) 886 44 21
Fax: (0391) 886 44 23
E-Mail: beatrice.manske@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: FEZ, Raum 1.09

Referentin für Forschung, Entwicklung und Transfer
Diana Doerks, M.A.

Tel.: (0391) 886 41 56
Fax: (0391) 810 71 11
E-Mail: diana.doerks@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: FEZ, Raum 1.02

Hintergrund Bild