Projekt- und Antragsservice

Der Projekt- und Antragsservice der Hochschule Magdeburg-Stendal unterstützt Sie insbesondere bei der Beantragung von Drittmitteln, scannt aktuelle Förderprogramme und vermittelt zwischen verantwortlichen Stellen der Hochschule. Auch bei der Suche nach Kooperationspartnern stehen wir unterstützend zur Seite. Zentrale Ansprechpartnerin ist Beatrice Manske als Leiterin des Technologie- und Wissentransferzentrums. 

Auf dieser Seite bieten wir Ihnen einen Überblick über die Serviceleistungen an der Hochschule Magdeburg-Stendal, wenn Sie bereits eine Projektidee entwickelt haben und Unterstützung im Antragsprozess benötigen.

Wir bieten:

  • Screening von Förderprogrammen
  • Bekanntgabe von Förderausschreibungen auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene
  • Unterstützung bei der Kalkulation von Personalkosten mit Hilfe von Dezernat III
  • Eigene Antragstellungen und Abwicklung von Transferprojekten
  • Gründungsunterstützung
  • Navigation durch die hochschulinternen Abteilungen (Dezernat I, Dezernat III, Justiziar, Prorektorat Forschung, Kanzlerin)
  • Kommunikation mit dem Drittmittelgeber
  • Einhaltung und Überwachung programmspezifischer Regularien
  • Allgemeine Informationen über Forschungsleistungen an der Hochschule für die Antragstellung
  • Unterstützung beim Stellen der Drittmittelanzeige
  • Unterstützung beim „forschungspolitischen Wording“
  • Unterstützung bei der Suche nach Kooperationspartnern

Aktuelle Förderprogramme auf einen Blick

ZIM-Förderung

Die ZIM-Förderung geht weiter, eine Antragstellung ist ab Ende des 1. Quartals 2015 möglich.

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) hat zum Ziel, die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen nachhaltig zu stärken. Damit will die Bundesregierung einen Beitrag zum Wachstum der Unternehmen leisten, das Voraussetzung für die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen ist.

Land Sachsen-Anhalt

612 Mio. Euro für Projekte in Sachsen-Anhalt aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der EU – Operationelles Programm 2014-2020 für Sachsen-Anhalt veröffentlicht.

EU-Forschungsförderung

Horizont 2020 ist das Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation. Als Förderprogramm zielt es darauf ab, EU-weit eine wissens- und innovationsgestützte Gesellschaft und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft aufzubauen sowie gleichzeitig zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Rund 80 Mrd. € Fördergeld stehen für 2014-2020 zur Verfügung.

Weitere Informationen zu EU-Forschungsfördermöglichkeiten (u.a. COST, ERA-Nets, Joint Programming), der Einwerbung und Verwendung von EU-Fördermitteln erhalten Sie im EU-Hochschulnetzwerk Sachsen-Anhalt, welches durch alle Hochschulen und Universitäten des Landes Sachsen-Anhalt gegründet wurde.

www.eu-strategie-fh.net
www.euhochschulnetz-sachsen-anhalt.de

EU-Forschungsmanager für die Hochschule Magdeburg-Stendal im EU-Hochschulnetzwerk Sachsen-Anhalt

Markus Lippmann

Tel.: (0391) 886 4606
E-Mail: markus.lippmann@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: FEZ, Breitscheidstraße 51, 39114 Magdeburg, R. 1.17

Weitere Informationen zu laufenden Ausschreibungen erhalten Sie auf der Webseite „Forschungsportal Sachsen-Anhalt” im Bereich Geld und Förderung.

Kontakt

Leiterin Technologie- und Wissenstransferzentrum
Beatrice Manske

Tel.: (0391) 886 44 21
Fax: (0391) 886 44 23
E-Mail: beatrice.manske@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: FEZ, Raum 1.09

Hintergrund Bild