Absolventenbefragung 2020: Hochschulalumni sind gefragt

Die Hochschule ist stets daran interessiert, schnell und umfassend auf veränderte Anforderungen der Arbeitswelt zu reagieren und die Studienbedingungen so zu gestalten, dass nach dem Studienabschluss der Übergang ins Berufsleben oder in ein weiterführendes Studium optimal gelingt. Aus diesem Grund sind Absolventinnen und Absolventen bereits zum fünften Mal aufgerufen, ihre Zeit auf den Campus in der Altmark und der Landeshauptstadt einzuschätzen und von ihrem weiteren Werdegang zu berichten.

Zentrale Themen der Befragung sind u. a. der Start ins Berufsleben, die aktuelle berufliche Tätigkeit und die Zufriedenheit mit dem Studium. Daneben werden auch Zahlen über den Verbleib in Sachsen-Anhalt erhoben.

Zur Teilnahme eingeladen sind 1.000 Bachelor- und Master-Absolventinnen und -Absolventen des akademischen Jahres 2018. Die Feldphase dauert bis Mitte Februar 2020. Mit ihren Antworten leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Studienangebots und der Studienbedingungen. Darüber hinaus finden die Ergebnisse, die voraussichtlich im Sommer 2020 vorliegen werden, im Hochschulmarketing Verwendung und auch für die Reakkreditierung der Studiengänge ist es notwendig, Untersuchungen zum Absolventenverbleib durchzuführen.

Die Absolventenbefragung wird seit Wintersemester 2010/11 im Zweijahresrhythmus vom Prorektorat für Hochschulsteuerung und -marketing erhoben. Sie ist eingebettet in das Kooperationsprojekt Absolventenstudien „Studienbedingungen und Berufserfolg“ des Internationalen Zentrums für Hochschulforschung der Universität Kassel. Deutschlandweit beteiligen sich mehr als 70 Hochschulen an der Evaluation.

Zum Fragebogen

Zu den Ergebnissen der Absolventenbefragung 2018

Kontakt

Pressesprecher
Norbert Doktor

Tel.: (0391) 886 41 44
Fax: (0391) 886 41 45
E-Mail: pressestelle@h2.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.06.2

Kontakt und Anfahrt

Hintergrund Bild