Für gute Studienleistungen: 41 Förderer spenden 53 Deutschlandstipendien

Für das Erinnerungsbild ging es in die Fotobox: Rektorin Prof. Dr. Anne Lequy und Mathias Geraldy, Stadtsparkasse Magdeburg, mit der Stipendiatin Hiba Mahmood, die im sechsten Semester Industrial Design studiert. Foto: Matthias Piekacz

53 Studierende profitieren ein Jahr lang von einem Deutschlandstipendien. Am 30. Oktober wurden die Förderungen in Höhe von monatlich 300 Euro, die zur Hälfte von Unternehmen und zur Hälfte vom Bund getragen werden, im feierlichen Rahmen vergeben.

Fast 100.000 Euro Spenden von 41 Förderern konnte die Hochschule für die aktuelle Stipendienphase einwerben. Während es im Vorjahr noch 38 Stipendien von 31 Förderern waren, können sich 2019/20 schon 53 Studierende über die Beihilfe und Auszeichnung freuen. Seit 2011 werden diese Leistungsstipendien an die besten Studentinnen und Studenten gezahlt. Dabei zählen nicht nur die Leistungen im Studium, sondern auch gesellschaftliches Engagement und hohe Sozialkompetenz. Die mit Abstand meisten Stipendien gehen an den Studiengang Bauingenieurwesen. 24 Studierende hatten hier einen erfolgreichen Antrag gestellt.

Die Förderung ist einkommensunabhängig, beträgt monatlich 300 Euro, wird für zwei Semester gewährt und wird nicht auf das BAföG angerechnet. Unternehmer, Vertreter einer Institution oder Privatpersonen übernehmen die Finanzierung von mindestens einem Jahresstipendium in Höhe von 1.800 Euro. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung gibt weitere 1.800 Euro hinzu. Pro Person stehen somit 3.600 Euro pro Jahr zur Verfügung.

Während der Veranstaltung lernten die Spender die Stipendiaten kennen. Rektorin Prof. Dr. Anne Lequy dankte ihnen für ihr Engagement und hofft, dass auch das direkte Kennenlernen die existierenden Netzwerke und den daraus entstehenden Transfer stärken. Mit den Spenden leisteten die Geldgeber zudem eine wichtige „Leistung für den sozialen Fahrstuhl“, da viele Studierende an der Hochschule aus Nicht-Akademiker-Familien stammen.

Bewerbungen für die nächste Förderphase sind vom 1. Februar bis 31. Mai 2020 möglich. Infos unter: www.h2.de/deutschlandstipendium

Impressionen von der Verleihung auf flickr

Kontakt

Pressesprecher
Norbert Doktor

Tel.: (0391) 886 41 44
Fax: (0391) 886 41 45
E-Mail: pressestelle@h2.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.06.2

Kontakt und Anfahrt

Hintergrund Bild