Gemeinsam Ideen schmieden beim Design-Industrietag

Beim Design-Industrietag erhalten Unternehmen und Verbände Einblicke in die Arbeit des Instituts für Design. Foto: Matthias Piekacz

Dass die Form der Funktion folgt, ist einer der wohl bekanntesten Leitsprüche, wenn es um das Thema Design geht. Innovatives Design kann einem aus technischer Sicht fertigen Produkt jedoch das sprichwörtliche „i-Tüpfelchen“ aufsetzen. Wie eine solche Symbiose erfolgreich entwickelt und umgesetzt werden kann, stellt das Institut für Industrial Design der Hochschule Magdeburg-Stendal am 24. Oktober 2018 ab 16.30 Uhr im Haus 9 auf dem Campus Herrenkrug vor.

Wirtschaftsunternehmen und Verbände sind eingeladen, sich mit Professorinnen, Professoren, Studierenden und Kooperationspartnern über gemeinsame Projektideen auszutauschen und die Arbeit in den Designwerkstätten kennenzulernen. In der Vergangenheit entstanden so bereits Industrielampen für ein Braunschweiger Label, Dekorationsgegenstände für die Caritas-Jugendwerkstätten in Hannover, Lichtinstallationen für ein Orgelkonzert im Magdeburger Dom sowie Steuerungsgehäuse für Klimaanlagen im Untertagebau. Zum Design-Industrietag präsentieren Lehrende und Unternehmen eine Auswahl an Best-Practice-Beispielen. Außerdem beantwortet Dr. Detlef Förster von der ESA Patentverwertungsagentur Sachsen-Anhalt GmbH Fragen zur Gebrauchsmusterpatentierung.

Anmeldung unter: www.hs-magdeburg.de/designindustrietag

Kontakt

Pressesprecher
Norbert Doktor

Tel.: (0391) 886 41 44
Fax: (0391) 886 41 45
E-Mail: pressestelle@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.06.2

Kontakt und Anfahrt

Hintergrund Bild