Gesundheitslotsen gesucht!

Magdeburg. Die Vielfalt von Gesundheitsinformationen und die damit verbundene Einschätzung, ob diese seriös sind, fällt vielen Menschen schwer. Eine mögliche Hilfe können sogenannte Gesundheitslotsen sein. Ein Team an der Hochschule Magdeburg-Stendal bietet dazu eine Schulungen an. Informationen darüber gibt es am 20. Februar.

Nach dem Motto „Von Älteren für Ältere“ werden erneut interessierte Menschen ab 60 Jahren zu Gesundheitslotsen ausgebildet. Die fünftägige Ausbildung findet in Magdeburg auf dem Campus der Hochschule statt. Alle Termine liegen im März (jeweils von 9.00 bis 12.15 Uhr am  4.3., 5.3., 11.3., 12.3 und 18.3.). Gesundheitslotsen sollten gern voneinander und vor allem miteinander lernen wollen. Sie leiten selbst Treffen an und stärken die Gesundheitskompetenz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Interessierte melden sich bei Nadine Ladebeck bis zum 25. Februar an, per E-Mail: nadine.ladebeck@hs-magdeburg.de oder telefonisch: 0391-886 4296.

Mit der Schulung wird an das erfolgreiche Forschungsprojekt „GeWinn – Gesund älter werden mitWirkung.“ angeknüpft. Das Projekt, das von der Hochschule Magdeburg-Stendal im Verbund mit der Hochschule Coburg entwickelt und umgesetzt wurde, zielte auf die Förderung des Wohlbefindens, der Lebensqualität und der Stärkung der Gesundheitskompetenz von Menschen ab 60 Jahren. Das Forschungsteam konzipierte ein Gruppenprogramm, welches die Kompetenzen im Umgang mit Gesundheitsinformationen insbesondere mit Hilfe neuer Medien verbessert. 

Für genauere Informationen rund um das Projekt und die Schulung findet am 20. Februar um 14.30 Uhr eine Informationsveranstaltung  an der Hochschule Magdeburg-Stendal (Haus 1, Raum 2.36.1) statt.

Kontakt

Pressesprecher
Norbert Doktor

Tel.: (0391) 886 41 44
Fax: (0391) 886 41 45
E-Mail: pressestelle@h2.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.06.2

Kontakt und Anfahrt

Hintergrund Bild