Gute Lehre hoch drei: Innovative Lehrkonzepte ausgezeichnet

Bei der Verleihung des Lehrpreises 2018 zusammen mit dem Vorsitzenden des PRO FH e. V. Johannes Kempmann (l.) und Rektorin Prof. Dr. Anne Lequy (r.): Dr. Cornelia Breitschuh, Lehrbeauftragte für Mathematik,Technische Mechanik, Informatik am Institut für Elektrotechnik, Prof. Dr. Nicola Wolf-Kühn, Professorin für Sozialmedizin am Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften, und Dr. Uwe Breitenborn, Vertretungsprofessor für Online-Journalismus (v. l.). Foto: Matthias Piekacz

Wie lässt sich Qualität in Studium und Lehre verstetigen? Am 28. November nahmen sich Lehrende, Studierende und Beschäftigte einen Tag lang eine Auszeit, um gemeinsam dieser Frage nachzugehen. Zugleich erhielten Prof. Dr. Nicola Wolf-Kühn, Dr. Cornelia Breitschuh und Dr. Uwe Breitenborn für ihr besonderes Engagement den Lehrpreis 2018.

Bereits zum sechsten Mal ehrte die Hochschule anlässlich des Tages für Studium und Lehre Lehrende, die in besonderer Weise zu einem guten Studium beitragen. Bis zum 20. Juli hatten über 90 Studierende 31 Lehrende und 47 Lehrveranstaltungen für die Auszeichnung vorgeschlagen. 19 Lehrende hatten daraufhin ihre didaktischen Konzepte eingereicht, die von einer Jury bestehend aus Mitgliedern der Fachbereiche, externen Jurorinnen und Juroren sowie Preisträgerinnen und -trägern bewertet wurden. Überzeugen konnten dabei Prof. Dr. Nicola Wolf-Kühn, Dr. Cornelia Breitschuh und Dr. Uwe Breitenborn. Die Prämierung wurde in diesem Jahr von Pro FH e. V., dem Förderverein der Hochschule Magdeburg-Stendal, unterstützt.

In der Lehrveranstaltung „Formen enteigneter und wieder angeeigneter Zeit im 21. Jahrhundert“ von Prof. Dr. Nicola Wolf-Kühn näherten sich Studierende der Rehabilitationspsychologie empirisch forschend sowie künstlerisch dem Thema Zeitstrukturen an. In der späteren beruflichen Praxis ist die Thematik vor allem im Umgang mit an Burn-out oder Depressionen erkrankten Menschen von besonderer Bedeutung. Die Professorin für Sozialmedizin am Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften ermutigte die Studierenden zudem, so die Jury, sich gesellschaftlich zu engagieren und zugleich ihre individuellen Zeiterfahrungen zu reflektieren.

Seit 2012 leistet Preisträgerin Dr. Cornelia Breitschuh Unterstützung bei der Mathematikausbildung im Ingenieursstudium. Mit der Auszeichnung ehrt die Hochschule ihr Engagement im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt „Mathe-Online“. Die Lehrbeauftragte für besondere Aufgaben entwickelte am Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Industriedesign ein Lehr-Lern-Szenario, das Vorlesungen, Übungen und studentische Tutorien stärker aufeinander abstimmt und durch einen Mathe-Online-Kurs ergänzt. Darin enthalten sind neben spezifisch auf die Ingenieurwissenschaften ausgerichteten Übungsaufgaben auch Selbsttestelemente und Feedbackschleifen. Offline unterstützen den Lernprozess zudem studentische Mathematiktutorinnen und -tutoren.

Gewürdigt wurde darüber hinaus auch Dr. Uwe Breitenborn. Seit 2015 leitet er im Studiengang Journalismus das Interviewmagazin INTER.VISTA, „das durch seine hohe journalistische Qualität auffällt“, heißt es in der Jurybegründung. Unter dem Motto „Nah. Persönlich. Echt“ porträtierten die Studierenden – vom Straßenmusiker bis zum Ministerpräsidenten – bisher mehr als 120 Magdeburger Persönlichkeiten. In besonderer Weise greifen hier professionelle Praxis und Wissensvermittlung ineinander. Die Studierenden realisieren eigenverantwortlich den gesamten Produktionsprozess, der die Gestaltung der Printausgabe, der Webseite sowie der Social-Media-Kanäle beinhaltet. Besonders wichtig ist Dr. Uwe Breitenborn dabei die Entwicklung der Reflexionsfähigkeit und der kritischen Kompetenzen durch Diskussionen mit den Studierenden.

Daneben zeichnete die Hochschule die besten Abschlussarbeiten aus. Preise für ihre außergewöhnlichen Leistungen gingen an: Esther Janke (Bachelor Betriebswirtschaftslehre), Veronika Weiß (Master Interaction Design), Adrian Rehbein (Master Energieeffizientes Bauen und Sanieren), Nicolas Stange (Bachelor Journalismus), Wanda Astrid König (Bachelor Gesundheitsförderung und -management) sowie Olivia Holler (Master Rehabilitationspsychologie).

Impressionen vom Tag für Studium und Lehre

Kontakt

Pressesprecher
Norbert Doktor

Tel.: (0391) 886 41 44
Fax: (0391) 886 41 45
E-Mail: pressestelle@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.06.2

Kontakt und Anfahrt

Hintergrund Bild