Hochschule schließt Zielvereinbarung bis 2024 ab

Die Unterzeichnung fand in Friedensau statt. Prof. Dr. Anne Lequy, Minister Prof. Dr. Armin Willingmann und die Rektoren der anderen Hochschulen. Foto: Johanna Sannecke

Am 22. Juni 2020 unterzeichneten die Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt die Zielvereinbarungen mit dem Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt für die Jahre 2020 bis 2024. Damit wird für diese fünf Jahre eine grundsätzliche Planungssicherheit geschaffen. Das Budget der Hochschule Magdeburg-Stendal liegt ab 2020 bei über 30 Millionen Euro pro Jahr.

Die Zielvereinbarung besteht aus mehreren Teilen. Dabei geht es vorrangig um die  Weiterentwicklung von Studium, Lehre, Weiterbildung, Forschung, Digitalisierung und Internationalisierung. Prof. Dr. Anne Lequy, Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal, dankt insbesondere dem Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann für die Unterstützung, die er für die Hochschulen organisieren konnte: „Mit den Zielvereinbarungen haben wir eine Sicherheit für die weitere Gestaltung in den nächsten fünf Jahren errungen. Mit der Möglichkeit einer stärkeren Selbststeuerung im Bereich der Tarifbeschäftigten wurde der erste Schritt zur lange gewünschten Flexibilität in der Stellenbewirtschaftung gemacht“. Getrübt wird der Abschluss lediglich durch die Forderung des Landes, bis zum Ende der Zielvereinbarungsperiode aus den Haushalten aller Hochschulen insgesamt 6 Millionen Euro an den Landeshaushalt zurückzuführen.

Die Rektorin weiter: „Die Hochschule Magdeburg-Stendal sichert auf der Basis der Zielvereinbarungen zu, weiterhin für wissenschaftlichen Nachwuchs in und für Sachsen-Anhalt zu sorgen. Sie steht damit weiterhin als starker Partner für die Region zur Verfügung“. Die wichtigste Aufgabe bleibe die Auslastung der Studiengänge. Die Studierendenschaft solle unter anderem auch aus diesem Grund internationaler werden. Stolz ist die Hochschule weiterhin auf ihre Transferleistungen und Drittmittelaufkommen, die derzeit im Vergleich zu anderen Hochschulen für angewandte Wissenschaften bereits überdurchschnittlich hoch sind.

Link zur Zielvereinbarung als PDF

Video-Statement der Rektorin Prof. Anne Lequy zur Zielvereinbarung

Link zur Landesrektorenkonferenz Sachsen-Anhalt: http://www.lrk-lsa.de/Pressemitteilungen/Landesrektorenkonferenz+gegen+Corona_Konsolidierungsbeitrag-p-222.html

Kontakt

Pressesprecher Norbert Doktor

Pressesprecher
Norbert Doktor

Tel.: (0391) 886 41 44
Fax: (0391) 886 41 45
E-Mail: pressestelle@h2.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.06.1

Kontakt und Anfahrt

Hintergrund Bild