Konstruktionswettbewerb 2018: Das BOOT von Magdeburg

Skizzieren, feilen und in See stoßen – der Wettkampf um den nächsten Titel des Magdeburger Konstruktionswettbewerbs im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaft ist eröffnet. Nach dem unbemannten Flugobjekt und der schiefen Ebene in den Vorjahren suchen der mmb Magdeburger Maschinenbau e. V., die Hochschule Magdeburg-Stendal und die Otto-von-Guericke-Universität diesmal das BOOT von Magdeburg.

Bereits zum siebenten Mal findet der beim Publikum der Langen Nacht der Wissenschaft beliebte Wettbewerb auf dem Campus Herrenkrug statt. In diesem Jahr stehen Tüftler und Hobbybastler vor der Herausforderung, einen schwimmenden Mechanismus zu entwickeln, auf welchem eine Person ein Wasserhindernis möglichst schnell und trockenen Fußes überwinden kann. Innerhalb von fünf Minuten gilt es, das Boot mithilfe von zwei 10-Liter-Eimern einmalig in Bewegung zu setzen und in Richtung des 20 Meter entfernten Ziels anzusteuern. Die Konstruktion darf dabei lediglich eine Größe von zwei mal zwei Metern sowie einen Tiefgang von maximal 0,2 Metern aufweisen.

Den Sieg sichert sich das Team, dessen Boot am schnellsten das Ziel erreicht. Daneben vergibt die Jury Preise für die beste technische Lösung, die originellste Methode und das beim Publikum beliebteste Gefährt. Insgesamt winken den Gewinnern Geldpreise in einer Höhe von 1.900 Euro. Beteiligen können sich Studierende, Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende von Bildungseinrichtungen und Unternehmen aus Magdeburg und Umgebung.

Finanzielle Unterstützung beim Bau der Konstruktionen erhalten Teams öffentlicher Bildungseinrichtungen durch den mmb Magdeburger Maschinenbau e. V. Pro Team können bis zu 75 Euro für Materialkosten erstattet werden.

Austragungsort und Termin:

  • Campus Magdeburg der Hochschule Magdeburg-Stendal
  • 13. Lange Nacht der Wissenschaft, 2. Juni 2018, 18.45 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung: www.hs-magdeburg.de/konstruktionswettbewerb

Kontakt

Pressesprecher
Norbert Doktor

Tel.: (0391) 886 41 44
Fax: (0391) 886 41 45
E-Mail: pressestelle@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.06.2

Kontakt und Anfahrt

Hintergrund Bild