Ringvorlesung: 30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention

Jedes Kind, unabhängig von seinem Geschlecht, seiner Herkunft oder Religion, hat das Recht auf Bildung, Freizeit und ein gewaltfreies Leben. Kurzum: auf eine gute Kindheit. Diese zu garantieren und gegenüber Institutionen zu vertreten, ist Ziel des Bachelor-Studiengangs Angewandte Kindheitswissenschaften sowie des Masters Kindheitswissenschaften und Kinderrechte der Hochschule Magdeburg-Stendal. Ab 8. Oktober nehmen Studierende und Lehrende das 30-jährige Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention zum Anlass, um in einer Ringvorlesung Bilanz zu ziehen sowie Herausforderungen und Chancen der Zukunft zu diskutieren.

Zum Auftakt der Ringvorlesung „30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention“ am 8. Oktober 2019 betrachtet Organisator Prof. Dr. Michael Klundt die Kinderrechte aus politischer Perspektive sowie aus der Sicht der Kinderarmutsforschung. Der Professor für Kinderpolitik am Fachbereich Angewandte Kindheitswissenschaften leitet den Master-Studiengang Kindheitswissenschaften und Kinderrechte, welcher sich der Stärkung von Kinderrechten verschrieben hat und gegenüber politischen Instanzen für die Belange und Interessen von Kindern im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention wissenschaftlich begründet einsteht. Sein kürzlich erschienenes Buch „Gestohlenes Leben. Kinderarmut in Deutschland“ wird eine Grundlage seines Vortrags sein.

An den folgenden Dienstagen zeigen Studierende, Lehrende sowie Expertinnen und Experten jeweils von 16.15 bis 17.45 Uhr im Audimax des Stendaler Hochschulcampus nationale sowie internationale Entwicklungen in Theorie und Praxis auf. Im Vordergrund stehen unter anderem Themen wie „Partizipation – ein Kinderrecht in den Fallstricken kultureller Diversität: Konzepte, Hindernisse, Perspektiven“ oder „Kinderrechte und die Kinder des Widerstands gegen den NS-Terror“. Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Was: Ringvorlesung „30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention“
Wann:
dienstags von 16.15 bis 17.45 Uhr
Wo:
Audimax der Hochschule Magdeburg-Stendal, Osterburger Straße 25 in Stendal

Alle Vortragsthemen unter: www.h2.de/ringvorlesungen

Kontakt

Pressesprecher
Norbert Doktor

Tel.: (0391) 886 41 44
Fax: (0391) 886 41 45
E-Mail: pressestelle@h2.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.06.2

Kontakt und Anfahrt

Hintergrund Bild