Schreibblockaden im Studium ade!

Eine Forschungsfrage entwickeln, korrekt zitieren und den roten Faden beibehalten – Wer schon einmal an einem wissenschaftlichen Text gearbeitet hat, kennt diese Probleme. Damit das Schreiben an der Haus-, Bachelor- oder Master-Arbeit künftig leichter fällt, unterstützen qualifizierte Peer-Schreibberaterinnen und -berater Studierende während ihres akademischen Schreibprozesses.

Ob Essay, Haus- oder Abschlussarbeiten – die Projekte und Themen, bei denen Studierende Rat suchen, sind vielfältig. Der Bedarf ist hoch. Als Ergänzung zu den bereits in den Studiengängen vorhandenen Angeboten zum wissenschaftlichen Arbeiten rief das Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung (ZHH) der Hochschule Magdeburg-Stendal vor über einem Jahr die Peer-Schreibberatung ins Leben. Das dafür entwickelte Ausbildungsprogramm zur Qualifizierung der Schreibberaterinnen und -berater entstand in Kooperation mit der „Initiative wissenschaftliches Schreiben an Magdeburger Hochschulen“ und orientiert sich am Rahmenkonzept der Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung.

Seit dem Sommersemester 2016 helfen die zertifizierten Beraterinnen und Berater Studierenden aller Fachbereiche in offenen Sprechstunden u. a. dabei, einen roten Faden zu finden, den Schreibprozess zu strukturieren, und geben Feedbacks zu bereits erarbeiteten Texten. Dabei verstehen sie sich nicht als Lektoren, sondern vielmehr als Begleiter und Ideengeber, die zusammen mit den Studierenden nach ressourcenorientierten Lösungen suchen. Beratungen sind auf Anfrage auch in einer Fremdsprache, vorzugsweise in Englisch, möglich.

 

Standort Magdeburg, Hochschulbibliothek, Gruppenraum 1. OG

  • 20.11.2018 (10.30 - 12.30 Uhr)
  • 04.12.2018 (10.30 - 12.30 Uhr)
  • 11.12.2018 (10.30 - 12.30 Uhr)
  • 15.01.2019 (10.00 - 12.00 Uhr)
  • 29.01.2019 (10.00 - 12.00 Uhr)

Standort Stendal,  Hochschulbibliothek, Gruppenraum

  • 21.11.2018 (10.00 - 12.00 Uhr)
  • 05.12.2018 (10.00 - 12.00 Uhr)
  • 12.12.2018 (10.00 - 12.00 Uhr)
  • 16.01.2019 (10.00 - 12.00 Uhr)
  • 30.01.2019 (10.00 - 12.00 Uhr)

 

Bei individuellen Terminanfragen oder Wünschen ist die Schreibberatung auch per E-Mail erreichbar: zhh-schreibberatung@hs-magdeburg.de.

 

 

Kontakt

Pressesprecher
Norbert Doktor

Tel.: (0391) 886 41 44
Fax: (0391) 886 41 45
E-Mail: pressestelle@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.06.2

Kontakt und Anfahrt

Hintergrund Bild