Neue Frist für zulassungsbeschränkte Studiengänge: 20. August

Für zulassungsbeschränkte Bachelor-Studiengänge wie Journalismus kann man sich weiterhin bewerben. Foto: Matthias Piekacz.

Die Bewerbungsfrist für zulassungsbeschränkte Studiengänge wurde für das Wintersemester 2020/21 bundesweit bis zum 20. August verlängert. 

An der Hochschule Magdeburg-Stendal gilt das für die Bachelor-Studiengänge:
Gebärdensprachdolmetschen

Gesundheitsförderung und -management

Journalismus

Kindheitspädagogik – Praxis, Leitung, Forschung
Rehabilitationspsychologie

Soziale Arbeit.

Verlängert wurde die Frist vom 15. Juli auf den 20. August ebenso für den Bachelor-Studiengang Sicherheit und Gefahrenabwehr. Dieser ist nicht zulassungsbeschränkt, es findet allerdings eine Eignungsprüfung statt. Für die nicht zulassungsbeschränkten Studiengänge sind Bewerbungen unverändert bis zum 15. September möglich.

Für diese Studiengänge verschiebt sich somit das Zulassungsverfahren. Die Zulassungen werden Anfang September verschickt. Nach dem Hauptverfahren folgen die sogenannten Nachrückverfahren. Das Wintersemester beginnt trotzdem regulär am 1. Oktober. Es bleibt nicht viel Zeit, um alles für den Studienstart zu organisieren, vor allem für die Wohnungssuche. Daher wird in den zulassungsbeschränkten Studiengängen im Oktober Onlinelehre stattfinden. So können Erstsemester an den ersten Lehrveranstaltungen teilnehmen, auch wenn der Umzug noch nicht stattgefunden hat. Sofern es die Lage und die damit einhergehenden Bestimmungen erlauben, findet ab November auch in diesen Studiengängen weitestgehend Präsenzlehre statt.

Alle Hinweise zum Wintersemester 2020/2021
https://www.h2.de/studium/hinweise-zum-wintersemester-202021.html

Kontakt

Pressesprecher Norbert Doktor

Pressesprecher
Norbert Doktor

Tel.: (0391) 886 41 44
Fax: (0391) 886 41 45
E-Mail: pressestelle@h2.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.06.1

Kontakt und Anfahrt

Hintergrund Bild