Fachtagung "Gesunde Zukunft für Unternehmen und Verwaltungen"

Das Institut für Gesundheitsförderung und Prävention im Betrieb eröffnet mit seiner ersten Herbsttagung die Hörsäle der Hochschule Magdeburg Stendal für den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis im Feld des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Unter dem Motto „BESSER SCHNELLER HÖHER WEITER GESUND?!“ wird der Blick auf das Spannungsfeld zwischen den betrieblichen Zielen Optimierung, Leistungssteigerung und Gesundheit gerichtet.

Damit sind das Management und Führungskräfte zentrale Ansprechpartner, um für sich selbst und ihre Beschäftigten möglichst gesundheitsförderliche und ressourcenstärkende Lösungen für bestehende Herausforderungen und widersprüchliche Anforderungen zu finden. Dies erfordert von allen Beteiligten ein hohes Maß an Reflexion, Kommunikation und Konfliktfähigkeit.

Auf dieser Tagung stellen Expertinnen und Experten neue Sichtweisen, Forschungsergebnisse, praxisnahe Methoden und wertvolles Erfahrungswissen aus dem betrieblichen Gesundheitsmanagement vor. Die Tagung richtet sich an Fachleute und betriebliche Akteure, Führungskräfte, Personalverantwortliche, Personalvertretungen sowie an TrainerInnen und BeraterInnen als auch WissenschaftlerInnen und Studierende.

Sie sind eingeladen den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu befördern. Anregungen und Inspirationen zur gesundheitsförderlichen Organisationsentwicklung und -gestaltung sind garantiert!

Tagungsorganisation

Anmeldemodalitäten

  • Teilnahmegebühr: 40 Euro (inkl. 19% Mehrwertsteuer)
  • Anmeldeschluss ist der 12.10.2017

Online-Anmeldung

Anfahrt

mit der Bahn:
Hauptbahnhof Magdeburg
Magdeburg ist in das IC-Netz der Deutschen Bahn AG integriert
Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de und www.reiseauskunft.bahn.de.
Vom Hauptbahnhof zur Hochschule
Straßenbahnlinie 6 ab Haltestelle Verkehrsbetriebe / Hauptbahnhof oder City Carré / Hauptbahnhof in Richtung Herrenkrug
Fahren Sie bis Haltestelle Fachhochschule

mit dem Auto:
Autobahn A2 Berlin/Hannover: Abfahrt Magdeburg Zentrum
Autobahn A14 Magdeburg/Halle/Leipzig-Dresden: Abfahrt Magdeburg Zentrum
Magdeburger Ring: Ausfahrt Universitätsplatz, Burg, Dessau
B1 bis Jerichower Platz: links abbiegen in die Herrenkrugstraße, bis Breitscheidstraße
Parken (siehe Campusplan): Parkplatz Herrenkrugstraße, Parkplatz Breitscheidstraße, Parkplatz FEZ (Breitscheidstr. 51)

Programminhalte

09:30Anmeldung und Begrüßungskaffee
10:00

Begrüßung und Eröffnung
           

Prof. Dr. Anne Lequy (Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal
)        

Prof. Dr. Peter Rudolph (Dekan des Fachbereichs Soziale Arbeit, Gesundheit und Medien, Hochschule Magdeburg-Stendal)

10:30Bühne frei: Improzess Unternehmenstheater Berlin „Wir machen mal auf gesund“
11:00

Besser schneller höher weiter gesund?!
 Herausforderungen für das betriebliche Gesundheitsmanagement 
           

Prof. Dr. Nadine Pieck, Direktorin des Instituts Gesundheitsförderung
 und Prävention im Betrieb, Hochschule Magdeburg-Stendal

11:45

Gesundheitsförderliche Führung - aktuelle Forschungsergebnisse

Christina Köppe und Prof. Dr. Astrid Schütz, Kompetenzzentrum für Angewandte Personalpsychologie (KAP), Universität Bamberg

12:30 - 13:30MITTAG
13:30 - 15:00FORUMSPHASE  (3 Foren)

Forum 1 Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)                            
                   

Psychosoziale Beratung - eine Chance im BEM. Prof. Dr. Katharina Kitze, Hochschule Magdeburg-Stendal

BEM - der Mensch im Blick. Werner Schwarz, Beratungsteam Niedersachsen, Polizeiinspektion Osnabrück

Forum 2    Psychische Gefährdungsbeurteilung in der Praxis

Belastungen transparent machen - Verbesserungen auf den Weg bringen! Eckpunkte, Stolpersteine und Erfahrungen bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
. Michael Gümbel Sujet GbR Organisationsberatung, PAG Perspektive Arbeit und Gesundheit in Hamburg

Burnout-Gefährdung unter Sozialarbeitern - 
Erfahrungswerte bei der Entwicklung und Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
. Prof. Dr. Rahim Hajji, Institut Gesundheitsförderung
 und Prävention im Betrieb, Hochschule Magdeburg-Stendal

Forum 3 Beteiligung im Gesundheitsmanagement gestalten

Anforderungen an die Gestaltung von OE-Prozessen partizipative Methoden und Erfahrungen
. Claudia Bindl und Ute Held, Institut Gesundheitsförderung
         und Prävention im Betrieb, Hochschule Magdeburg-Stendal

Postersession - Methoden zum Mitnehmen
. Studierende des Masters gesundheitsförderliche Organisationsentwicklung, Hochschule Magdeburg-Stendal

15:00Kaffeepause
15:30

Arbeitsbewältigungs-Coaching® - ein bewährtes dialogisches Beratungsinstrument. Erfahrungen, Chancen und Grenzen

Alexander Frevel, Dipl. Sozialökonom, Berater für Arbeitsbewältigung

16:15Abschluss: Improzess Unternehmenstheater Berlin
16:45Ausklang: Netzwerken - Wissenschaft und Praxis im Gespräch 
(Fingerfood und Getränke)

Kontakt

Prof. Dr. Nadine Pieck

Gesundheitsförderung und Prävention in Betrieben

Tel.: (0391) 886 44 76
Fax: (0391) 886 42 93
E-Mail: nadine.pieck@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 1, Raum 0.37a
Sprechzeit: Mi 10.00-12.00 Uhr / n.V.

weitere Informationen

Institut für Gesundheitsförderung und Prävention im Betrieb

Hintergrund Bild