Fachtagung am 14. - 15. November 2019

Theorie(n), Ergebnisse und Praktiken zur gesundheitsfördernden Organisationsentwicklung

In einem Dialog zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und Praktiker*innen gehen wir der Frage nach, wie gesundheitsfördernde Organisationsentwicklung in unterschiedlichen Settings aus den jeweiligen Perspektiven konzipiert und realisiert werden kann.

Die Referierebdeb stellen unterschiedliche Ansätze und theoretische Zugänge sowie Interventionsstrategien und Methoden zur Bearbeitung des Themas Gesundheit in Organisationen vor. Im Rahmen der Foren und Workshops können unterschiedliche Schwerpunkte und Zugänge verfolgt werden, etwa zur Personal und Organisationsentwicklung, Anlässen für gesundheitsbezogene Organisationsentwicklung wie Extremstress oder dem betrieblichen Eingliederungsmanagement. Weitere Beiträge bieten Informationen zu Belastungen und Ressourcen unterschiedlicher Zielgruppen in verschiedenen Settings. Begleitet wird die Tagung zudem mit Methodenworkshops.

Die Perspektive gesundheitsfördernder Organisationsentwicklung auf Arbeit und Gesundheit eröffnet spannende nur wenig erforschte Fragestellungen und Möglichkeiten. Im Blick auf weitere Akteurinnen und Akteuren, Organisationsformen und Settings gilt es Theorien und Praktiken einer gesundheitsfördernden Organisations-entwicklung weiterzudenken, dafür bietet sich das vielfältige Tagungsprogramm als erste Plattform an.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an betriebliche Akteurinnen und Akteuren – Führungskräfte, Personalverantwortliche, Personalvertretungen, BGM-Koordinatoren – sowie an Trainerinnen und Trainer, Beraterinnen und Berater und auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Studierende, die an Schwerpunktthemen im Feld Organisation und Gesundheit forschen.

Tagungsinformationen

Allgemeine Informationen

Anmeldung

  • Anmeldeschluss ist der 18.10.2019

Teilnahmegebühr

  • Die Teilnahmegebühr beträgt 40,- € und für Studierende 25,- € / inkl.: Teilnahmebestätigung

Veranstaltungsort

  • Hochschule Magdeburg-Stendal, Hörsaalzentrum, Haus 14, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Anfahrt

Mit der Straßenbahn vom Hauptbahnhof:

  • Mit der Linie 6 fahren Sie ab Haltestelle Verkehrsbetriebe/ Hauptbahnhof oder City Carré/Hauptbahnhof in Richtung Herrenkrug bis zur Haltestelle Fachhochschule.

Mit dem Auto:

  • Autobahn A2 oder A14: Abfahrt Magdeburg Zentrum

Programm

Donnerstag, 14. November 2019

UhrzeitProgrammpunkt
13:30 – 14:00 Anmeldung und Begrüßung
14:00 – 16:00

Workshop 1

Qualitative Sozialforschung in der Gesundheitsfördernden Organisationsentwicklung (Prof. Dr. Rahim Hajji, Hochschule Magdeburg-Stendal)

16:00 – 16:30 Pause
16:30 – 19:00

Workshop 2

Visuelle multivariate quantitative Verfahren im Bereich der gesundheitsfördernden Organisationsentwicklung (Prof Dr. Rahim Hajji, Hochschule Magdeburg-Stendal)

20:00 – 22:00 Get together im l´Osteria

Freitag, 15. November 2019

UhrzeitProgrammpunkt

08:30 - 09:30

Anmeldung und Begrüßung
09:30 – 10:00 Eröffnung der programmbegleitenden Fotografieausstellung "Reden über Arbeit" von/durch Dr. Anja Wartmann
10:00 – 10:30

Gesundheitsförderung als organisationaler Lernprozess (Prof. Dr. Nadine Pieck, Hochschule Magdeburg-Stendal)

10:30 – 11:00

Wie kommt die Gesundheit in die Organisation? Überlegungen und Anstöße aus Sicht der Theorie Sozialer Systeme (Prof. Dr. Sascha Weber, Hochschule Magdeburg-Stendal)

11:00 – 11:30 Kaffeepause
11:30 – 13:00

Forumsphase 1

Handlungsfeld Personalentwicklung

  • Der Beitrag der Personalentwicklung zu einer gesundheitsfördernden Organisationsentwicklung (Dr. Dagmar Arndt & Prof Dr. Irmtraud Beerlage, Hochschule Magdeburg-Stendal)
 
  • Gesundheitskultur und psychische Belastung – Entwicklung eines empirischen Vorhersagemodells (Prof. Florian Schnabel, Prof. Dr. Erwin Gollner, Fachhochschule Burgenland)
 
  • Die Konzeption von Mitarbeiterbefragungen im Sinne einer gesundheitsorientierten Personalentwicklung (Carsten Rusniok, Hochschule Magdeburg-Stendal)

Betriebliches Gesundheitsmanagement als Organisationsentwicklung

  • Prinzipien und Standards für Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung im agilen Projekt- und Prozessmanagement – partizipativ entwickeln mit dem WaVe- Verfahren (Sebastian Roth & Wolfgang Kötter, GITTA mbh, Berlin)
 
  • Das Pinkafelder Schlüsselmodell „Betriebe Gesund Managen“ (Prof. Dr. Erwin Gollner & Prof. Florian Schnabel, Fachhochschule Burgenland)
 
  • Zum Stellenwert externer Beratung und gelebter Unternehmenskultur in Projekten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (Dr. Monique Lampe, Moderatio)

Die Empirie von Belastungen und Ressourcen

  • Berufliche Erschöpfung von Sozialarbeitenden in vier verschiedenen Handlungsfeldern - Der moderierende Einfluss von sozialer Unterstützung und Resilienz auf die Burnout-Gefährdung und seine Bedeutung für gesundheitsfördernde Organisationsentwicklung (Prof. Dr. Rahim Hajji, Claudia Andersch, Maria Franz, Tim Hagemeister, Paulina Kusch, Malou Lorenz, Robert Pohl, Arwend Rondio, Nathalie Schmutz, Hochschule Magdeburg-Stendal)
 
  • Wie nimmt die Überforderung von Auszubildenden Einfluss auf die Ausbildungsabbruchneigung? Eine qualitative Studie am Beispiel von zehn Ausbildungsberufen in Magdeburg (Prof. Dr. Rahim Hajji, Simone Pollak, Hochschule Magdeburg-Stendal)
 
  • Innenraumaroma - Gut für Pflegende?! Eine experimentelle Studie zum Verhältnis von Gerüchen am Arbeitsplatz und dem subjektiven Wohlbefinden von Mitarbeitern in Pflege- und Betreuungseinrichtungen (Andrea Fredrich, Hochschule Magdeburg-Stendal)
 
13:00 – 13:45 Mittagspause
13:45 – 15:15

Forumsphase 2

Handlungsfelder im betrieblichen Gesundheitsmanagement

  • Extremstress als Auslöser von gesundheitsförderlichen Organisationsentwicklungsprozessen im Einsatzwesen (Dr. Dagmar Arndt & Prof. Dr. Irmtraud Beerlage,Hochschule Magdeburg-Stendal)
 
  • Die Rolle der betrieblichen Akteure beim betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) - eine Betrachtung aus rechtlicher Perspektive (Dr. Christian Paschke, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
 
  • Studentisches Gesundheitsmanagement an Hochschulen - Herausforderungen der Hochschule als Organisation und Wirkung auf die Entwicklung der Studienqualität (Prof. Dr. Marianne Merkt, Hochschule Magdeburg-Stendal)

Handlungsfeld Führung

  • Achtsamkeit in der Führung (Maria Schraud, Hochschule Fulda)
 
  • Transformationale Führung in Zusammenhang mit gesunder Führung in Gesundheitsorganisationen (Prof. Dr. Susanne Esslinger, Hochschule Fulda)
 
  • Gesundheitsressourcen von Fach- und Führungskräften mit wissensbasierten Tätigkeiten - Ansatzpunkte gesundheitsfördernder Organisationsentwicklung(Dr. Anja Wartmann, Symbioun e.V.)
 
  • Workshop Gesundheitskompetente Organisation ein Ansatz zur gesundheitsförderlichen Organisationsentwicklung (Prof. Dr. Kerstin Baumgarten, Nadine Ladebeck, Tina Zeiler, Maria Schimmelpfennig, Hochschule Magdeburg-Stendal)
 
15:15 – 15:30 Kaffeepause
15:30 – 16:00

Rassismus in den Medien als Problem gesundheitsfördernder Organisationsentwicklung? Organisationsbedingte Faktoren auf diskriminierende Berichterstattung im Flucht Migrationsdiskurs und mögliche Lösungsansätze (Prof. Dr. Elke Grittmann, M.A. Daniela Müller, Hochschule Magdeburg-Stendal / Universität Göttingen)

16:15 Abschluss

Kontakt

Hintergrund Bild