12. Lange Nacht der Wissenschaft

Am 20. Mai 2017 öffnen 30 wissenschaftliche Einrichtungen ihre Türen und präsentieren spannende Versuche, Vorträge und Experimente zum Mitmachen zum Entdecken und Erleben in Magdeburg.

Unter dem Motto „Nachhaltigkeit und Umwelt“ führen drei Busrouten die Besucherinnen und Besucher durch die Stadt zu den einzelnen Einrichtungen. Eine dieser Routen führt auf den Magdeburger Campus, auf dem spannende Programmpunkte warten:  einer davon ist der traditionelle Magdeburger Konstruktionswettbewerb. Bereits zum sechsten Mal haben kreative Köpfe, Technikfreunde und Tüftler die Möglichkeit teilzunehmen und Geldpreise abzustauben. Gesucht wird in diesem Jahr „Das Ufo von Magdeburg“. Zu konstruieren ist ein Mechanismus, der zusammen mit einer definierten Last an einem Seil in eine vorgegebene Höhe gezogen und dann ausgeklinkt wird. Dieses „Ufo“ muss in einem eingekreisten Gebiet unter dem Abwurfpunkt landen. Das wesentliche Ziel des Wettbewerbs ist eine möglichste lange Flugdauer vom Ausklinken bis zum Aufprall.


Das komplette Programm gibt es unter www.wissenschaft.magdeburg.de

Konstruktionswettbewerb 2017

Das Fliegen ist ein uralter Menschheitstraum, den sich mittlerweile jeder erfullen kann. Dabei geht es immer höher, immer weiter und vor allem immer schneller… Genau das ist jedoch nicht das Ziel des diesjährigen Wettbewerbs. Denn es ist sind UFOs (unbemannte Flugobjekte) zu konstruieren, die möglichst langsam und senkrecht vom Himmel herniedersinken.

Teilnahmeberechtigt sind alle Studenten, Schüler und Azubis von Bildungseinrichtungen und Unternehmen aus Magdeburg und Umgebung.

 

Flyer des Konstruktionswettbewerbs 2017 zum Download

Weitere Informationen zum Konstruktionswettbewerb 2017

Rückblick auf die Lange Nacht der Wissenschaft 2016

Unter dem Motto „Magdeburg weltweit” fand am 21. Mai 2016 die 11. Lange Nacht der Wissenschaft in Magdeburg statt. Über 30 Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen sowie Unternehmen öffneten ihre Türen für interessierte Bürgerinnen und Bürger – Mitmachen und Experimentieren ausdrücklich erwünscht.

Die Hans-Grade-Route führte zum Campus der Hochschule Magdeburg-Stendal, wo spannende Programmpunkte auf kleine und große Entdeckerinnen und Entdecker warteten. Unter anderem das Finale das 5. Magdeburger Konstruktionswettbewerbs „Die schiefe Ebene von Magdeburg” sowie ein Live-Koch-Event. In den Laboren und Werkstätten der Hochschule hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachbereiche zahlreiche Exponate und Aktionen vorbereitet: von der Goldsuche im Elektrorschrott über clevere Cocktailautomaten und kreatives Gestalten mit Beton bis zu digitalem Modellbau und der Simulation von Gefahrensituationen im Straßenverkehr.

Impressionen von der Langen Nacht der Wissenschaften 2016 an der Hochschule (Flickr)

Kontakt

Veranstaltungsmanagement
Daniel Stieler


Tel.: (0391) 886 45 67
Fax: (0391) 886 41 04
E-Mail: daniel.stieler@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: FEZ, Breitscheidstr. 51, Raum 1.04

Hintergrund Bild