Tag für Studium und Lehre

Am 29. November 2017 findet zum fünften Mal der Tag für Studium und Lehre der Hochschule Magdeburg-Stendal statt.

Der jährliche hochschulweite Austauschtag bietet Studierenden, Lehrenden und Verwaltungsbeschäftigten campus- und fachkulturübergreifend die Möglichkeit, sich aktiv an der Weiterentwicklung von Studium und Lehre zu beteiligen.

In diesem Jahr wird auf dem Tag für Studium und Lehre der "Leitlinienprozess für ein gutes Studium und gute Lehre 2017ff" eröffnet. Dieser soll dazu dienen, die Hochschule im Bereich Studium und Lehre strukturell und strategisch weiterzuentwickeln.

Was ist das Ziel des TSL?

Das Ziel des diesjährigen Tags für Studium und Lehre ist, für uns als Hochschule die Frage zu beantworten: „Was ist gute Lehre?“ und daraus die Leitlinien zu erarbeiten. Es soll möglichst breit das gelebte Selbstverständnis der an unserer Hochschule Lehrenden, Studierenden und Mitarbeitenden zu guter Lehre repräsentieren. Damit dies gelingt, sollen die Leitlinien als Orientierung für die Qualitätsentwicklung und die Anreizstrukturen in den Bereichen Studium und Lehre dienen.

Um an diesem Tag einen offenen Diskussionsprozess zur breiten Selbstverständigung in der Hochschule zu ermöglichen, wird der Tag für Studium und Lehre in diesem Jahr anders verlaufen als bisher. Er wird in Anlehnung an die Methode des Open Space strukturiert sein.

Ein Open Space besteht aus einer Eröffnungsphase, verschiedenen Arbeitsphasen und einem Abschlussplenum. Nach einer Eröffnungsphase mit Verständigung über die relevanten Leitlinienbereiche arbeiten alle Teilnehmer in Arbeitsgruppen. Dreimal wird die Möglichkeit bestehen, die Gruppe zu wechseln. („Weiterzuhummeln“ heißt dies in der Sprache des Open Space). In einem Plenum werden am Schluss alle erarbeiteten Ergebnisse zusammengetragen

Was soll am Tag passieren?

Vorbereitet und angeleitet wird der Tag von einem externen professionellen Moderationsteam der Akademie für partizipative Methoden vom Nexus Institut aus Berlin, die Erfahrung mit der Methode Open Space und dem Hochschulkontext hat. Das Moderationsteam wird die Tagesmoderation zusammen mit einer Vorbesprechungsgruppe vorbereiten, die aus noch zu bestimmenden Vertreterinnen und Vertreter aller relevanten Akteursgruppen der Hochschule bestehen wird. Durch die Vorbereitung ist sichergestellt, dass Sie strukturiert durch den Tag begleitet werden. So können Sie sich auf inhaltliche Diskussionen in den Arbeitsgruppen konzentrieren. Alle Diskussionsergebnisse werden für die Hochschule dokumentiert und sollen anschließend in die Qualitätsentwicklung des Bereichs Studium und Lehre einfließen.

Warum sollte ich teilnehmen?

Durch Ihre aktive Teilnahme können Sie darüber mitbestimmen, wie in Zukunft die Vorstellungen der Leitlinien zur Qualität in Studium und Lehre in das Tagesgeschäft der Hochschule Magdeburg-Stendal einfließen soll.

Dabei kann es beispielsweise um folgende Fragen gehen:

  • Was macht ein Studium an der Hochschule Magdeburg-Stendal „studierenswert“?
  • Was ist wertschätzendes Verhalten?
  • Was ist Verantwortung der Lehrenden?
  • Was ist Studienerfolg?
  • Wie lässt sich gute Lehre messen/evaluieren?

Durch Ihre Teilnahme entscheiden Sie darüber mit, wie Ihr Lehr- und Studienalltag in Zukunft aussehen soll und wird.

Was passiert mit den Ergebnissen?

Die Diskussionsergebnisse der Kleingruppen werden von dem professionellen Moderationsteam dokumentiert und allen Teilnehmenden des Tags für Studium und Lehre zeitnah zur Verfügung gestellt. Die Hochschulleitung übernimmt die Verantwortung dafür, die relevanten Ergebnisse zur Weiterbearbeitung in die entsprechenden Gremien und Prozesse einzuspeisen.

Bestimmen Sie über Ihre Zukunft in Studium und Lehre mit, in dem Sie sich am Tag für Studium und Lehre 2017 aktiv beteiligen.

Kontakt

Prof. Dr. Michael Hoffmann

Prorektor für Studium, Lehre und Internationales

Tel.: (0391) 886 41 07
Fax: (0391) 886 47 09
E-Mail: pro_studiumundlehre@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 3, Raum 1.06


Prof. Dr. Marianne Merkt

Leiterin des Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung

Tel.: (0391) 886 42 78
E-Mail: marianne.merkt@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 2.08

Hintergrund Bild