Leitlinienprozess Studium und Lehre

Der Leitlinienprozess auf dem TSL 2017 will…

…das Leitbild der Hochschule mit Leben füllen

Leitlinien setzen im Bereich Studium und Lehre um, was im Leitbild der Hochschule geschrieben steht. Dort steht, dass die Hochschule ihren Studierenden eine anspruchsvolle, praxisorientierte akademische Ausbildung, die sowohl Höchstleistungen abfordert als auch Breitenwirkung ermöglicht, bieten möchte. Und dass die Umsetzung dieses Ziels in engem Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden kontinuierlich evaluiert wird. Diese und weitere Ansprüche des Leitbildes der Hochschule finden Sie hier.

Leitbild der Hochschule Magdeburg-Stendal

…die Anregungen der Studierenden aufgreifen

Leitlinien schreiben den Qualitätsentwicklungsprozess des Studierendenrates der Hochschule Magdeburg-Stendal fort. Dieser Qualitätsentwicklungsprozess begann 2015 mit einer Vollversammlung. Deren Ergebnisse wurden 2016 mit der Hochschulleitung und in einem Forum für Qualität in der Lehre mit den Fachbereichsverantwortlichen diskutiert. Die Mitglieder des Studierendenrats können detailliert Auskunft über diese Prozesse geben. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse des Forums 2016 finden sich hier.

Ergebnisse des Forums Qualität in der Lehre

…die Empfehlungen der Reflexionstage aufnehmen

Leitlinien knüpfen an die Empfehlungen der Reflexionstage des Hochschulstandorts Stendal an. Seit acht Jahren reflektieren die Stendaler Studierenden, Lehrenden und Servicemitarbeiter/innen. einmal jährlich ihr Zusammenleben und das Lehren und Lernen auf dem Campus. Die Verantwortlichen der Reflexionstage geben gern Auskunft über die Erfahrungen, Ergebnisse und Empfehlungen dieser Tage. Eine Zusammenfassung der Empfehlungen ist hier nachzulesen.

Stendaler Reflexionstage

 

 

...Studienerfolg in den Mittelpunkt aller Bemühungen stellen

Leitlinien befördern den Studienerfolg von Studierenden. Studienerfolg ist abhängig vom Lernen der Studierenden, aber auch von der Bereitschaft der Lehrenden, Verantwortung für die Qualität der Lehre zu übernehmen. Studierende müssen in ihrem Studienverlauf und Lehrende in der Professionalisierung ihrer Lehre auch strukturell unterstützt werden. Dazu werden im Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung Anregungen gegeben. Einige Vorschläge sind im anhängenden ersten Strategieentwurf zusammengefasst.

Strategieentwurf: Gutes Studium durch gute Lehre

...die Hochschule strukturell und strategisch voranbringen

Leitlinien für Studium und Lehre helfen der Hochschule, eine Lehrverfassung oder besser noch Lehrstrategie zu entwickeln. Eine Strategie für Studium und Lehre leistet einen wichtigen Beitrag zur strukturellen Weiterentwicklung der Hochschule. In seinem „Positionspapier zu Strategien für die Hochschullehre“ hat der Wissenschaftsrat den Hochschulen im Frühjahr 2017 geraten, strategischer zu werden und die Hochschulstrukturen weiterzuentwickeln. Die Empfehlungen des Wissenschaftsrates können Sie hier nachlesen:

Empfehlungen des Wissenschaftsrates

Kontakt

Prof. Dr. Michael Hoffmann

Prorektor für Studium, Lehre und Internationales

Tel.: (0391) 886 41 07
Fax: (0391) 886 47 09
E-Mail: pro_studiumundlehre@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 3, Raum 1.06


Prof. Dr. Marianne Merkt

Leiterin des Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung

Tel.: (0391) 886 42 78
E-Mail: marianne.merkt@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 2.08

Hintergrund Bild