Veranstaltungsarchiv

Die Hochschule bietet eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen an, die nicht nur von ihren Angehörigen besucht werden können. Hier finden Sie alle vergangenen Termine und Veranstaltungen im Überblick.

„Gesundheitsförderung und Frühe Hilfen – Was ist familiäre Gesundheitsförderung?” – Ringvorlesung Angewandte Kindheitswissenschaften

22.12.2015, 16:45 – 22.12.2015, 17:45

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax

„Gesundheitsförderung und Frühe Hilfen – Was ist familiäre Gesundheitsförderung”

Vorlesung im Rahmen der Ringvorlesung „Gesundheitsförderung und Frühe Hilfen – neue Leitbilder für Bildung, Gesundheits- und Jugendhilfe“ am Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften.

Referent: Britta Bacchetta, Prof. Dr. Raimund Geene
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Raimund Geene, Carolin Moser
E-Mail: Carolin.Moser@student.ahw.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

„Die studierte Frau wird nur Magd sein” – die langen Schatten eines Vorurteils

17.12.2015, 18:00 – 17.12.2015, 20:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax

Auf Einladung des Ärztlichen Direktors des Johanniter-Krankenhauses Genthin-Stendal ist Frau Prof. Dr. em. Brigitte Lohff zu Gast. Die ehemalige Direktorin des Instituts für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizinischen Hochschule in Hannover und Gastprofessorin am Institut für Sozialmedizin der Medizinischen Universität Wien wird einen Vortrag über die Benachteiligung und Diskriminierung der Frau halten. Dabei wird sie einen Bogen spannen von den Anfängen des letzten Jahrhunderts bis in die heutige Zeit.

Die moderne Berufswelt blieb Frauen bis ins 19. Jahrhundert verschlossen, Universitätsabschlüsse durften sie nicht erwerben. Bis 1850 war ihnen eine politische Betätigung untersagt. Eine studierte Ärztin war bis Mitte des 20. Jahrhunderts die große Ausnahme, Promotionen waren eine Rarität. Heute haben sich die Frauen ihre wissenschaftliche und berufliche Position nicht nur in der Medizin, sondern auch in vielen anderen Berufen erarbeitet. Ob eine Benachteiligung bis in die heutige Zeit praktiziert wird, wird auch Gegenstand des Vortrages sein.

Referent: Prof. Dr. em. Brigitte Lohff
Veranstalter: Johanniter-Krankenhaus Genthin-Stendal gGmbH
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: anja.funke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

KITA-Management studieren – Info-Veranstaltung in Stendal

17.12.2015, 16:00 – 17.12.2015, 17:32

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Haus 3, Raum 1.02, Osterburger Str. 25, 39576 Hansestadt Stendal

Im Sommersemester 2016 werden erneut 30 Studienplätze im berufsintegrierenden Studiengang „Bildung, Erziehung und Betreuung im Kindesalter – Leitung von Kindertageseinrichtungen (B.A.)” an der Hochschule Magdeburg-Stendal/Standort Stendal zur Verfügung stehen.

Die Hochschule lädt alle Interessierten zur Info-Veranstaltung ein. Prof. Dr. Annette Schmitt (Studiengangsleiterin) und Hertha Schnurrer (Studiengangskoordinatorin) informieren über die Studieninhalte, die Zulassungsvoraussetzungen, die Studienorganisation und beruflichen Perspektiven.

Studierende und/oder AbsolventInnen werden ebenfalls für Gespräche zur Verfügung stehen und über ihre Erfahrungen berichten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das gebührenfreie und berufsintegrierende Studienangebot ist geeignet für pädagogische Fachkräfte mit Berufserfahrung im Kita-Bereich, die eine Leitungsposition im Feld der öffentlichen Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern vom Eintritt in die Tageseinrichtungen bis zum Ende des Hortalters anstreben oder diese innehaben. Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2016.

Referent: Prof. Dr. Annette Schmitt und Hertha Schnurrer
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften, Studiengang Kita-Leitung
Ansprechpartner: Hertha Schnurrer
E-Mail: hertha.schnurrer@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/studium/weiterbildung/bildung-erziehung-und-betreuung-im-kindesalter-leitung-von-kindertageseinrichtungen.html Termin herunterladen

Forschen, Lehren und Leben in Virginia

16.12.2015, 10:15 – 16.12.2015, 11:45

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Haus 3, Audimax

Wie sich ein Gastsemester an der Ostküste der USA anfühlt, berichtet Prof. Dr. Michael Herzog in einem Bildvortrag am 16. Dezember im Audimax am Standort Stendal. Neben der Darstellung seiner Forschungsarbeiten am Computer Science Lab im Bereich Simulation wird ein kurzweiliger Einblick in den Alltag an der Old Dominion University Norfolk, die Zusammenarbeit mit den Kollegen und das familiäre Leben in der Küstenstadt Virginia Beach gegeben. Von den Arbeits- und Studienbedingungen an der Universität, den Herausforderungen der Bürokratie oder dem schlüssigen Umgang mit Migration im amerikanischen Bildungssystem lässt sich dabei allerhand lernen. Natürlich soll auch etwas über Land und Leute über Virginia hinaus erzählt werden. Besuche in Princeton, Harvard, beim MIT Medialab, der Dalhousie University in Halifax und dem EILAB an der University of Ontario liegen ebenso an der Reiseroute wie die Städte Boston, Quebec City, Montreal, Toronto, sowie die magischen Landschaften von Acadia, Nova Scotia und Prince Edward Island. Ein Spring Break Abstecher nach Four Corners im Südwesten zeigt eine weitere überwältigende Seite eines Landes der immer noch unbegrenzt erscheinenden Möglichkeiten.

Referent: Prof. Dr. Michael Herzog
Veranstalter: Fachbereich Wirtschaft
Ansprechpartner: Janine Rokosch
E-Mail: janine.rokosch@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

„Neuregelungen durch das Präventionsgesetz – Mutterpass, Gelbes Heft und die neuen Kindervorsorgeuntersuchungen” – Angewandte Kindheitswissenschaften

15.12.2015, 16:45 – 15.12.2015, 17:45

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Osterburger Straße 25, 39576 Stendal, Audimax

„Neuregelungen durch das Präventionsgesetz – Mutterpass, Gelbes Heft und die neuen Kindervorsorgeuntersuchungen”

Vorlesung im Rahmen der Ringvorlesung „Gesundheitsförderung und Frühe Hilfen – neue Leitbilder für Bildung, Gesundheits- und Jugendhilfe“ am Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften

Referent: Prof. Dr. Eva Luber, Dr. med. Andreas Neumann, Prof. Dr. Raimund Geene
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Raimund Geene, Carolin Moser
E-Mail: Carolin.Moser@student.ahw.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Kinderuni Stendal

12.12.2015, 10:00 – 12.12.2015, 12:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Haus 3, Audimax

Die Kinderuni ist eine Kooperation zwischen der Hochschule Magdeburg-Stendal und der Winckelmann Gesellschaft e. V. Zur Kinderuni gehört der große Hörsaal am Hochschulstandort Stendal nur den Kindern. Hier können sie echten Professorinnen und Professoren begegnen und kindgerechte Vorlesungen zu spannenden Themen hören. Themen an diesem Tag:

  • Alle Kinder der Welt: Was Familien in verschiedenen Ländern so alles unterscheidet
    (Prof. Dr. Jörn Borke und Anja Schwentesius, Hochschule Magdeburg-Stendal)
  • In Bethlehem geboren? Was wissen Archäologen über die Geburt von Jesus?
    (Dr. Stephanie-Gerrit Bruer, Winckelmann Gesellschaft e. V.)


Referent: Prof. Dr. Jörn Borke, Anja Schwentesius und Dr. Stephanie-Gerrit Bruer
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann Gesellschaft e. V.
Ansprechpartner: Falko Leonhardt
E-Mail: info@kinderuni-Stendal.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://www.kinderuni-stendal.de/ Termin herunterladen

Vortrag: „Die europäische Dimension der Finanzkrise und die Folgen für Griechenland”

09.12.2015, 18:30 – 09.12.2015, 20:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Haus 1, Aula

Die Hochschule Magdeburg-Stendal lädt ein zum Vortrag „Die europäische Dimension der Finanzkrise und die Folgen für Griechenland” von Professor Dr. Anstasios G. Karasavvoglou am 9. Dezember 2015, ab 18.30 Uhr, am Hochschulstandort Stendal.

Professor Dr. Karasavvoglouhat hat in Deutschland studiert und promoviert. Er hat eine Professur an der Technolical Educational Institution Kavala (Griechenland) inne.

Referent: Professor Dr. Anstasios G. Karasavvoglou
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Professor Dr. Wolfgang Patzig
E-Mail: wolfgang.patzig@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Perspektiven der Anthroposophischen Medizin in der ambulanten und stationären Patientenversorgung

09.12.2015, 18:00 – 09.12.2015, 19:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax (Haus 3)

Die Anthroposophische Medizin versteht sich nicht als „Alternativmedizin”, sondern als eine Erweiterung der naturwissenschaftlichen Medizin durch die Grundlagen der von Rudolf Steiner (1861-1925) begründeten anthroposophischen Menschenkunde.

Die moderne Schulmedizin, deren Grundlagen jeder anthroposophische Arzt beherrscht, wird in der Anthroposophischen Medizin durch die Einbeziehung der seelischen und geistigen Bedürfnisse des Menschen erweitert. D.h., die diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen orientieren sich nicht an allen Standards, sondern werden den individuellen Bedürfnissen des Patienten angepasst. Großer Wert wird dabei auch auf die aktive Mitwirkung des Patienten an seinem Gesundungsprozess und die Unterstützung seiner Selbstheilungskräfte gelegt. Hierzu dienen auf leiblich-funktionaler Ebene die Naturheilmittel (Anthroposophika), auf seelischer Ebene die Kunsttherapien (Maltherapie, Musiktherapie und Plastizieren), die Heileurythmie und die Rhythmische Massage. Durch Psychotherapie und biographische Arbeit wird versucht, der geistigen Ebene des Menschen im Krankheitsprozess gerecht zu werden.

(Quelle: http://www.havelhoehe.de)

Referent: Dr. Matthias Girke , Ltd. Arzt Allgemeininnere/Interdisziplinäre Onkologie Krankenhaus Havelhöhe
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Claudia Wendel
E-Mail: claudia.wendel@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

Termin herunterladen

Ärztemangel in ländlichen Regionen – liegt in Stendal eine Unterversorgung vor?

09.12.2015, 15:00 – 09.12.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Haus 3, Raum 0.05

Vortrag im Rahmen der Reihe „Stendaler Hochschulvorträge (Senior-Campus Stendal).

2014 waren in Deutschland insgesamt 365.247 berufstätige Ärztinnen und Ärzte gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl um 2,2 Prozent, wie die Ergebnisse der neuen Ärztestatistik, herausgegeben von der Bundesärztekammer (BÄK), zeigen. Dennoch ist von einem Mangel an Medizinerinnen und Medizinern die Rede. Das meint auch Helene Kneip: „Ein leichtes Plus reicht lange nicht aus, um die Lücken in der medizinischen Versorgung zu schließen.“ Hierzu zählten u.a. eine alternde Bevölkerung, zunehmende Morbidität, steigende Behandlungsmöglichkeiten und eine ausufernde Bürokratie. Hinzu komme, dass jüngere Ärztinnen und Ärzte mehr Teilzeitarbeit und eine Tätigkeit als angestellter Mediziner präferieren – aufgrund veränderter Lebensentwürfe.

Der Vortrag gibt einen Einblick in die Motive junger Ärztinnen und Ärzte hinsichtlich ihrer Lebensplanung, beschäftigt sich mit den veränderten Wünschen und Bedarfen der Versicherten im Allgemeinen und analysiert die Situation in Stendal im Besonderen.

Referent: Dr. Helene Kneip
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: anja.funke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

Termin herunterladen

Info-Veranstaltung „KITA-Management studieren” in Salzwedel

08.12.2015, 16:30 – 08.12.2015, 18:00

Veranstaltungsort
IGZ Altmarkkreis Salzwedel, Raum 505, Bahnhofstr. 6, 29410 Salzwedel

Im Sommersemester 2016 werden erneut 30 Studienplätze im berufsintegrierenden Studiengang „Bildung, Erziehung und Betreuung im Kindesalter – Leitung von Kindertageseinrichtungen (B.A.)” an der Hochschule Magdeburg-Stendal/Standort Stendal zur Verfügung stehen.

Die Hochschule lädt alle Interessierten zur Info-Veranstaltung ein. Hertha Schnurrer (Studiengangskoordinatorin) informiert über die Studieninhalte, die Zulassungsvoraussetzungen, die Studienorganisation und beruflichen Perspektiven. Studierende und AbsolventInnen werden ebenfalls für Gespräche zur Verfügung stehen und über ihre Erfahrungen berichten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das gebührenfreie und berufsintegrierende Studienangebot ist geeignet für pädagogische Fachkräfte mit Berufserfahrung im Kita-Bereich, die eine Leitungsposition im Feld der öffentlichen Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern vom Eintritt in die Tageseinrichtungen bis zum Ende des Hortalters anstreben oder diese innehaben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2016.

Referent: Hertha Schnurrer
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Hertha Schnurrer
E-Mail: hertha.schnurrer@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/studium/weiterbildung/bildung-erziehung-und-betreuung-im-kindesalter-leitung-von-kindertageseinrichtungen.html Termin herunterladen

10. Ringvorlesung der Angewandten Kindheitswissenschaften: „Auf dem Weg zum Präventionsgesetz – Bericht aus dem Innenleben des Deutschen Bundestags”

08.12.2015, 16:15 – 08.12.2015, 17:45

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax (Haus 3)

Auf dem Weg zum Präventionsgesetz – Bericht aus dem Innenleben des Deutschen Bundestags

Referent: Marina Kermer
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Raimund Geene, Carolin Moser
E-Mail: Carolin.Moser@student.ahw.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Info-Veranstaltung „KITA-Management studieren” in Naumburg

07.12.2015, 16:30 – 07.12.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Rathaus der Stadt Naumburg/Saale, Besprechungsraum 104, Markt 1, 06618 Naumburg/Saale

Im Sommersemester 2016 werden erneut 30 Studienplätze im berufsintegrierenden Studiengang „Bildung, Erziehung und Betreuung im Kindesalter – Leitung von Kindertageseinrichtungen (B.A.)” an der Hochschule Magdeburg-Stendal/Standort Stendal zur Verfügung stehen.

Die Hochschule lädt alle Interessierten zur Info-Veranstaltung ein. Hertha Schnurrer (Studiengangskoordinatorin) informiert über die Studieninhalte, die Zulassungsvoraussetzungen, die Studienorganisation und beruflichen Perspektiven. Studierende und AbsolventInnen werden ebenfalls für Gespräche zur Verfügung stehen und über ihre Erfahrungen berichten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das gebührenfreie und berufsintegrierende Studienangebot ist geeignet für pädagogische Fachkräfte mit Berufserfahrung im Kita-Bereich, die eine Leitungsposition im Feld der öffentlichen Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern vom Eintritt in die Tageseinrichtungen bis zum Ende des Hortalters anstreben oder diese innehaben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2016.

Referent: Hertha Schnurrer
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Hertha Schnurrer
E-Mail: hertha.schnurrer@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/studium/weiterbildung/bildung-erziehung-und-betreuung-im-kindesalter-leitung-von-kindertageseinrichtungen.html Termin herunterladen

Vortragsreihe zum Thema Demenz: „Demenz – Belastung und Chance zugleich“

07.12.2015, 16:30 – 07.12.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Seminarraum Breite Straße 63, Raum 0.01

Die Vortragsreihe zum Thema Demenz soll Ihnen einen Einblick in die Erkrankung und die Herausforderungen, die sie mit sich bringt, geben. Sie sollen auf einige ausgewählte Schwierigkeiten aufmerksam gemacht und vorbereitet werden. Wir hoffen, Ihnen ein besseres Verständnis für die Leistungen und Schwierigkeiten der Betroffenen, ihren Angehörigen und allen die mit dementiell erkrankten Menschen arbeiten, vermitteln zu können. „Demenz – Belastung und Chance zugleich“ Menschen mit einer Demenz zu begleiten und zu betreuen ist häufig eine große Herausforderung für den Körper und für die Psyche. Ihre Hilfe ist erwünscht und sollte Ihnen nicht schaden. Wir möchten Ihnen ein paar Tipps mit auf den Weg geben, damit Sie weiter helfen können.

Referent:
Veranstalter: Flechtwerk Demenz
Ansprechpartner: Frau Colla
E-Mail: Flechtwerk-demenz@ahw.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Tag für Studium und Lehre 2015

02.12.2015, 10:00 – 02.12.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Osterburger Str. 25. 39576 Hansestadt Stendal

2015 findet zum dritten Mal der hochschulweite Tag für Studium und Lehre an der Hochschule Magdeburg-Stendal statt, diesmal am Standort Stendal. Unter dem Motto „Auszeit für Austausch!” sind alle Studierenden und Lehrenden beider Standorte sowie alle Beschäftigten der Zentralen Einrichtungen, Verwaltung und Hochschulleitung zur Teilnahme eingeladen. Zusammen wollen wir bewährte und neue Beispiele von guter Lehre, gutem Lernen und gutem Service an unserer Hochschule vorstellen, diskutieren und entwickeln.

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Simone Winkler, Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Info-Veranstaltung „KITA-Management studieren” in Lutherstadt Wittenberg

01.12.2015, 16:30 – 01.12.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Betriebskindergarten der SKL, Dessauer Str. 122, 06886 Lutherstadt Wittenberg

Im Sommersemester 2016 werden erneut 30 Studienplätze im berufsintegrierenden Studiengang „Bildung, Erziehung und Betreuung im Kindesalter – Leitung von Kindertageseinrichtungen (B.A.)” an der Hochschule Magdeburg-Stendal/Standort Stendal zur Verfügung stehen.

Die Hochschule Magdeburg-Stendal lädt alle Interessierten zur Info-Veranstaltung ein. Hertha Schnurrer (Studiengangskoordinatorin) informiert über die Studieninhalte, die Zulassungsvoraussetzungen, die Studienorganisation und beruflichen Perspektiven. Studierende und AbsolventInnen werden ebenfalls für Gespräche zur Verfügung stehen und über ihre Erfahrungen berichten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das gebührenfreie und berufsintegrierende Studienangebot ist geeignet für pädagogische Fachkräfte mit Berufserfahrung im Kita-Bereich, die eine Leitungsposition im Feld der öffentlichen Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern vom Eintritt in die Tageseinrichtungen bis zum Ende des Hortalters anstreben oder diese innehaben. Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2016.

Referent: Hertha Schnurrer
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften, Studiengang Kita-Leitung
Ansprechpartner: Hertha Schnurrer
E-Mail: hertha.schnurrer@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/studium/weiterbildung/bildung-erziehung-und-betreuung-im-kindesalter-leitung-von-kindertageseinrichtungen.html Termin herunterladen

„Gesundheits- und Jugendhilfe – sind sie sich näher gekommen? Bilanz der Entwicklungen seit dem 13. und 14. Kinder- und Jugendbericht“ - Ringvorlesung

01.12.2015, 16:15 – 01.12.2015, 17:45

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax

Gesundheits- und Jugendhilfe – sind sie sich näher gekommen? Bilanz der Entwicklungen seit dem 13. und 14. Kinder- und Jugendbericht

Referent: Siegfried Hutsch
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Raimund Geene, Carolin Moser
E-Mail: Carolin.Moser@student.ahw.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Info-Veranstaltung „KITA-Management studieren” in Wernigerode

30.11.2015, 16:30 – 30.11.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Harz, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften (Haus 4), R. 4.015, Friedrichstraße 57-59, 38855 Wernigerode

Im Sommersemester 2016 werden erneut 30 Studienplätze im berufsintegrierenden Studiengang „Bildung, Erziehung und Betreuung im Kindesalter – Leitung von Kindertageseinrichtungen (B.A.)" an der Hochschule Magdeburg-Stendal/Standort Stendal zur Verfügung stehen.

Die Hochschule lädt alle Interessierten zur Info-Veranstaltung ein. Hertha Schnurrer (Studiengangskoordinatorin) informiert über die Studieninhalte, die Zulassungsvoraussetzungen, die Studienorganisation und beruflichen Perspektiven. Studierende und AbsolventInnen werden ebenfalls für Gespräche zur Verfügung stehen und über ihre Erfahrungen berichten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das gebührenfreie und berufsintegrierende Studienangebot ist geeignet für pädagogische Fachkräfte mit Berufserfahrung im Kita-Bereich, die eine Leitungsposition im Feld der öffentlichen Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern vom Eintritt in die Tageseinrichtungen bis zum Ende des Hortalters anstreben oder diese innehaben. Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2016.

Referent: Hertha Schnurrer
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Hertha Schnurrer
E-Mail: hertha.schnurrer@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/studium/weiterbildung/bildung-erziehung-und-betreuung-im-kindesalter-leitung-von-kindertageseinrichtungen.html Termin herunterladen

Vortragsreihe zum Thema Demenz: „Grundlegendes im Wandel der Erkrankung“

30.11.2015, 16:30 – 30.11.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Seminarraum Breite Straße 63

Die Vortragsreihe zum Thema Demenz soll Ihnen einen Einblick in die Erkrankung und die Herausforderungen, die sie mit sich bringt, geben. Sie sollen auf einige ausgewählte Schwierigkeiten aufmerksam gemacht und vorbereitet werden. Wir hoffen, Ihnen ein besseres Verständnis für die Leistungen und Schwierigkeiten der Betroffenen, ihren Angehörigen und allen die mit dementiell erkrankten Menschen arbeiten, vermitteln zu können. „Grundlegendes im Wandel der Erkrankung“ Dementielle Erkrankungen sind sehr komplex, nicht nur die Gedächtnisleistung ist betroffen. Wir möchten Ihnen einige Veränderungen vorstellen, die das Leben und Erleben der Menschen mit Demenz zusätzlich beeinflussen und somit auch das Leben der Angehörigen und beruflich mit Demenz Tätigen.

Referent:
Veranstalter: Flechtwerk Demenz
Ansprechpartner: Frau Colla
E-Mail: Flechtwerk-demenz@ahw.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Fachtagung: (ÜBER-) LEBEN IN DER PROVINZ

27.11.2015, 12:15 – 28.11.2015, 14:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal

Sozial- und kulturwissenschaftliche Betrachtungen der Peripherie von Jugendkultur(-forschung)

Wer an Jugendkulturen wie Punk, Techno oder HipHop denkt, denkt an London, Detroit, Berlin oder New York. In der Jugendkulturforschung und noch mehr in der Öffentlichkeit finden dagegen „Provinzen“ – also ländliche Regionen, Kleinstädte oder gar Dörfer – als Orte für und „Motoren“ der Jugendkultur eher wenig Aufmerksamkeit. Auf der Tagung soll der Themenkomplex „Jugendkultur und Provinz“ aus verschiedenen Perspektiven analysiert werden. Zwei Fragen sind dabei – insbesondere aus einer sozial- und kulturwissenschaftlichen Perspektive – leitend: Wie lassen sich jugendkulturelle Szenen lokal/global „kartieren“? Wie/worüber formieren sich provinzielle Jugendkulturen?



Referent:
Veranstalter: Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften der Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Günter Mey
E-Mail: guenter.mey@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/fachbereiche/angewandte-humanwissenschaften/fachtagung-und-ringvorlesung/jugendkulturen-ueber-leben-in-der-provinz.html Termin herunterladen

Info-Veranstaltung „KITA-Management studieren” in Braunschweig

26.11.2015, 16:45 – 26.11.2015, 18:15

Veranstaltungsort
Kinder- und Familienzentrum der Lebenshilfe Braunschweig, Hasenwinkel 3, 38114 Braunschweig

Im Sommersemester 2016 werden erneut 30 Studienplätze im berufsintegrierenden Studiengang „Bildung, Erziehung und Betreuung im Kindesalter – Leitung von Kindertageseinrichtungen (B.A.)” an der Hochschule Magdeburg-Stendal/Standort Stendal zur Verfügung stehen.

Die Hochschule lädt alle Interessierten zur Info-Veranstaltung ein. Hertha Schnurrer (Studiengangskoordinatorin) informiert über die Studieninhalte, die Zulassungsvoraussetzungen, die Studienorganisation und beruflichen Perspektiven. Studierende und AbsolventInnen werden ebenfalls für Gespräche zur Verfügung stehen und über ihre Erfahrungen berichten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das gebührenfreie und berufsintegrierende Studienangebot ist geeignet für pädagogische Fachkräfte mit Berufserfahrung im Kita-Bereich, die eine Leitungsposition im Feld der öffentlichen Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern vom Eintritt in die Tageseinrichtungen bis zum Ende des Hortalters anstreben oder diese innehaben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2016.

Referent: Hertha Schnurrer
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Hertha Schnurrer
E-Mail: hertha.schnurrer@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/studium/weiterbildung/bildung-erziehung-und-betreuung-im-kindesalter-leitung-von-kindertageseinrichtungen.html Termin herunterladen

„Geht's hier mit rechten Dingen zu?” – Politischer Salon des StuVe Stendal e.V.

24.11.2015, 18:00 – 24.11.2015, 20:00

Veranstaltungsort
Domstift Stendal

Der Politische Salon des Studierendenvereins in Stendal (StuVe Stendal e.V.) lädt im Wintersemester wieder zum Diskurs ein. In gewohnter Manier sind alle eingeladen, die an aktuellen politischen Themen und Diskussionen interessiert sind.

Unter dem Thema „Geht's hier mit rechten Dingen zu?” werden in den nächsten Monaten rechtspopulitische Parteien vorgestellt, begonnen wird mit der Partei „Die Rechte”. Wer sind sie? Seit wann gibt es sie? Sind sie gefährlich und wenn ja, warum? Und wie kann ich ihnen begegnen? Ob Mitdiskutant_in, Neuling oder Profi, alle sind herzlich Willkommen!

Referent: Christoph Schulze, Aktionsbündnis Brandenburg, Mieinander e.V.
Veranstalter: StuVe Stendal e.V.
Ansprechpartner: Carolin Lucke
E-Mail: politsalon@stuve-stendal.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.facebook.com/stuvesd Termin herunterladen

Info-Veranstaltung „KITA-Management studieren” in Wittenberge

24.11.2015, 16:30 – 24.11.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Montessori Kinderhaus in Wittenberge, Horning 9 c, 19322 Wittenberge

Im Sommersemester 2016 werden erneut 30 Studienplätze im berufsintegrierenden Studiengang „Bildung, Erziehung und Betreuung im Kindesalter – Leitung von Kindertageseinrichtungen (B.A.)” an der Hochschule Magdeburg-Stendal/Standort Stendal zur Verfügung stehen.

Die Hochschule lädt alle Interessierten zur Info-Veranstaltung ein. Hertha Schnurrer (Studiengangskoordinatorin) informiert über die Studieninhalte, die Zulassungsvoraussetzungen, die Studienorganisation und beruflichen Perspektiven. Studierende und AbsolventInnen werden ebenfalls für Gespräche zur Verfügung stehen und über ihre Erfahrungen berichten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das gebührenfreie und berufsintegrierende Studienangebot ist geeignet für pädagogische Fachkräfte mit Berufserfahrung im Kita-Bereich, die eine Leitungsposition im Feld der öffentlichen Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern vom Eintritt in die Tageseinrichtungen bis zum Ende des Hortalters anstreben oder diese innehaben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2016.

Referent: Hertha Schnurrer
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Hertha Schnurrer
E-Mail: hertha.schnurrer@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/studium/weiterbildung/bildung-erziehung-und-betreuung-im-kindesalter-leitung-von-kindertageseinrichtungen.html Termin herunterladen

„Die Präventionskette in Dormagen – ein Beispiel kommunaler Gesundheitsförderung“ - Ringvorlesung der Angewandten Kindheitswissenschaften

24.11.2015, 16:15 – 24.11.2015, 17:45

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Osterburger Straße 25, 39576 Stendal, Audimax

Das Dormagener-Modell der Familienförderung gilt bundesweit als Vorreiter kommunaler Gesundheitsförderung. Zum ersten Mal wurde dort ein alle Bereiche umfassender Ansatz entwickelt, der mit dem Begriff „Präventionskette“ inzwischen als Vorbild für alle Jugendämter in Deutschland und auch im Landkreis Stendal gilt. Martina Hermann-Biert, Leiterin des Jugendamtes in Dormagen und Mitbegründerin des Dormagener-Modells, wird in ihrem Vortrag über die Leitideen und Haltungen sowie Ziele des Programms und des Netzwerkes Frühe Förderung Dormagen (NeFF) informieren.

Referent: Martina Hermann-Biert
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Raimund Geene, Carolin Moser
E-Mail: Carolin.Moser@student.ahw.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Internationales Sportfest

21.11.2015, 14:00 – 21.11.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Campus der Otto-von-Guericke-Universität, Sporthalle 1 (Gebäude 41), Zschokkestraße, 39104 Magdeburg

Das International Office lädt am Samstag, den 21.11.2015, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr herzlich zum internationalen Sportfest ein. Dieses findet in der Sporthalle 1 auf dem Campus der Otto-von-Guericke Universität in der Zschokkestraße statt.

Euch erwarten viele aussergewöhnliche Sportarten und Spiele, bei denen ihr euch messen und vor allem Spaß haben könnt! Natürlich könnt ihr auch nur als Zuschauer an unserem Sportfest teilnehmen und die Sportler anfeuern. Die Veranstaltung ist kostenlos.

WICHTIG: Für das Sportfest ist eine Anmeldung erforderlich! Bis Freitag, den 13.11.2015, könnt ihr euch im International Office (Haus 4, Raum 2.21 oder 2.18) dafür anmelden.

Referent:
Veranstalter: International Office der Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Alireza Kardooni
E-Mail: alireza.kardooni@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Kinderuni Stendal

21.11.2015, 10:00 – 21.11.2015, 12:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Haus 3, Audimax

Die Kinderuni ist eine Kooperation zwischen der Hochschule Magdeburg-Stendal und der Winckelmann Gesellschaft e. V. Zur Kinderuni gehört der große Hörsaal am Hochschulstandort Stendal nur den Kindern. Hier können sie echten Professorinnen und Professoren begegnen und kindgerechte Vorlesungen zu spannenden Themen hören. Die Themen an diesem Tag:

  • Malalas Kampf für die Kinderrechte: Warum haben alle Kinder ein Recht auf Bildung?
    (Prof. Dr. Michael Klundt, Hochschule Magdeburg-Stendal)
  • Schön und mächtig? Wer waren Nofretete und Cleopatra?
    (Falko Leonhardt, Winckelmann Gesellschaft e. V.)


Referent: Prof. Dr. Michael Klundt und Falko Leonhardt
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann Gesellschaft e. V.
Ansprechpartner: Falko Leonhardt
E-Mail: info@kinderuni-Stendal.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://www.kinderuni-stendal.de/ Termin herunterladen

Fachtagung: „KiWi hoch 10 – KRK hoch 26: Kindheitswissenschaftliche Beiträge zu den Kinderrechten”

20.11.2015, 10:00 – 21.11.2015, 14:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal

Der Studiengang Angewandte Kindheitswissenschaften feiert sein 10-jähriges Jubiläum am 26. Jahrestag der UN-Kinderechtskonvention mit einer Fachtagung und einem Fest. Auf der Jubiläumstagung soll darauf zurück geblickt werden, wie die Berufseinmündung der Absolvent_innen gelungen ist sowie resümiert werden, welchen Beitrag die Angewandten Kindheitswissenschaften zum Thema Kinderrechte leisten können. Zudem sollen Zukunftsperspektiven des Studiengangs in Zusammenhang mit der Umsetzung der Kinderrechte erörtert werden. Außerdem wollen wir feiern und Raum für Treffen, Wiedersehen und Gespräche geben.

Referent:
Veranstalter: Projektgruppe Fachtagung KiWi-Geburtstag, Bachelor-Studiengang Angewandte Kindheitswissenschaften
Ansprechpartner: Prof. Dr. Beatrice Hungerland
E-Mail: beatrice.Hungerland@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/kiwihoch10 Termin herunterladen

Herzwoche 2015: Herz in Gefahr

19.11.2015, 18:00 – 19.11.2015, 20:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Haus 3, Audimax

Im Rahmen der Herzwoche wird Herr Prof. Dr. Ulrich Nellessen am 19. November 2015 einen Vortrag über das Notfallmanagement bei Brustschmerzen halten. Dabei geht es nicht nur um die Behandlung und die Abklärung des Brustschmerzes im Krankenhaus, sondern auch um das Verhalten des Patienten bei Einsetzen des Schmerzes sowie um die ersten Maßnahmen durch den Notarzt. Die Ausführungen werden sich nicht ausschließlich auf die Diagnostik und Behandlung des Herzinfarktes erstrecken, sondern auch andere Erkrankungen, die ähnliche Schmerzen hervorrufen können, werden berücksichtigt. Der akute Brustschmerz muss immer ernst genommen werden. Es muss sich keinesfalls immer um einen Herzinfarkt handeln, auch andere, lebensbedrohliche aber auch harmlosere Erkrankungen können in Frage kommen. Die Unterscheidung ist häufig initial schwierig. Erkrankungen der Hauptschlagader sowie beispielsweise Herzmuskelentzündungen können herzinfarktähnliche Symptome hervorrufen. Insofern soll auch der Unterscheidung zwischen den einzelnen Erkrankungen und der Möglichkeit einer schnellen Diagnostik Rechnung getragen werden. Der Vortrag richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit und wir würden uns freuen, wenn das Thema auf Interesse treffen würde.

Referent: Prof. Dr. Ulrich Nellessen
Veranstalter: Johanniter-Krankenhaus Genthin - Stendal gGmbH
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: anja.funke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Info-Veranstaltung: Studium im Ausland

18.11.2015, 15:00 – 18.11.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Magdeburg, Haus 14, Hörsaal 5

Neues entdecken, Wissenschaft und Kultur erleben, Sprachen erlernen, die Welt kennenlernen! Die Möglichkeit dazu bietet am besten ein Auslandsstudium an einer der vielen Partnerhochschulen der Hochschule inner- und außerhalb Europas.

Am 18.11.2015 lädt das International Office von 15:00 bis 17:00 Uhr zu einer Info-Veranstaltung zum Thema „Studium im Ausland” ein. Die Referentinnen, Nancy Brosig und Julia Krumm, geben Ihnen einen Überblick über die Partnerhochschulen sowie Ansprechpartner in den Fachbereichen. Außerdem informieren sie über Bewerbungsabläufe- und Voraussetzungen, Organisation sowie Finanzierungsmöglichkeiten und weitere Informationsquellen für ein Auslandsstudium.

Auch bei Interesse an einem frei geplanten Studienaufenthalt im Ausland (Freemover) erhalten Sie nützliche Infos und können gern Fragen stellen!

Alle Studierenden sind herzlich eingeladen!

Referent: Nancy Brosig, Julia Krumm
Veranstalter: International Office der Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Frau Nancy Brosig
E-Mail: nancy.brosig@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/international.html Termin herunterladen

Gewaltfreie Kommunikation und Erziehung

18.11.2015, 14:00 – 18.11.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Magdeburg, Haus 1, Raum 2.20

Einführung in die "gewaltfreie Erziehung und Kommunikation"

Referent: Sören Bendler
Veranstalter: Familienservice Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Sindy Wicha
E-Mail: sindy.wicha@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

2. Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

17.11.2015, 18:00 – 18.11.2015, 00:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Hochschulbibliothek (Haus 1)

Die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten widmet sich dem Thema wissenschaftliches Schreiben und richtet sich an alle, die Fragen oder Probleme beim Schreiben von Haus-, Bachelor oder Master-Arbeiten haben. Neben Expertenvorträgen soll die Veranstaltung auch Zeit und Raum für das konzentrierte Arbeiten am eigenen Text bieten. Bereits erarbeitete Texte oder Gliederungsentwürfe können in Einzel-Coachings mit den Schreibberatern besprochen werden.

Referent: Franziska Nauck und Dr. Sven Arnold
Veranstalter: Hochschulbibliothek Stendal
Ansprechpartner: Frau Beier
E-Mail: petra.beier@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://bit.ly/1LPLx4n Termin herunterladen

Info-Veranstaltung „KITA-Management studieren” in Halle

16.11.2015, 17:00 – 16.11.2015, 18:30

Veranstaltungsort
Kita „Wunderpferdchen”, Schulungsräume des Eigenbetriebs Kindertagesstätten der Stadt Halle (Saale), Weidastr. 13, 06120 Halle (Saale)

Im Sommersemester 2016 werden erneut 30 Studienplätze im berufsintegrierenden Studiengang „Bildung, Erziehung und Betreuung im Kindesalter – Leitung von Kindertageseinrichtungen (B.A.)” an der Hochschule Magdeburg-Stendal (Standort Stendal) zur Verfügung stehen.

Die Hochschule lädt alle Interessierten zur Info-Veranstaltung ein. Die Studiengangskoordinatorin Hertha Schnurrer informiert über die Studieninhalte, die Zulassungsvoraussetzungen, die Studienorganisation und beruflichen Perspektiven. Studierende und AbsolventInnen werden ebenfalls für Gespräche zur Verfügung stehen und über ihre Erfahrungen berichten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das gebührenfreie und berufsintegrierende Studienangebot ist geeignet für pädagogische Fachkräfte mit Berufserfahrung im Kita-Bereich, die eine Leitungsposition im Feld der öffentlichen Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern vom Eintritt in die Tageseinrichtungen bis zum Ende des Hortalters anstreben oder diese innehaben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2016.

Referent: Hertha Schnurrer
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften, Studiengang Kita-Leitung
Ansprechpartner: Hertha Schnurrer
E-Mail: hertha.schnurrer@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/studium/weiterbildung/bildung-erziehung-und-betreuung-im-kindesalter-leitung-von-kindertageseinrichtungen.html Termin herunterladen

Vortragsreihe zum Thema Demenz: Eingangsveranstaltung

16.11.2015, 16:30 – 16.11.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Seminarraum Breite Straße 63, Raum 0.01

Die Vortragsreihe zum Thema Demenz soll Ihnen einen Einblick in die Erkrankung und die Herausforderungen, die sie mit sich bringt, geben. Sie sollen auf einige ausgewählte Schwierigkeiten aufmerksam gemacht und vorbereitet werden. Wir hoffen, Ihnen ein besseres Verständnis für die Leistungen und Schwierigkeiten der Betroffenen, ihren Angehörigen und allen die mit dementiell erkrankten Menschen arbeiten, vermitteln zu können. Eingangsveranstaltung Wir möchten Ihnen eine der größten Herausforderungen, vor denen unsere Gesellschaft in Zukunft steht, genauer vorstellen und Ihnen einen Einblick in das Erleben von Menschen mit einer Demenz ermöglichen.

Referent:
Veranstalter: Flechtwerk Demenz
Ansprechpartner: Frau Colla
E-Mail: Flechtwerk-demenz@ahw.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Absolventenfeier 2015 – Kommunikation und Medien

14.11.2015, 14:00 – 15.11.2015, 00:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Am Samstag, 14. November, um 14:00 Uhr findet im Audimax der Hochschule Magdeburg-Stendal die diesjährige Absolventenfeier Kommunikation und Medien statt. Zum erfolgreichen Abschluss des Studiums werden ehemalige Studierende der Bachelor-Studiengänge Studiengänge Fachdolmetschen, Internationale Fachkommunikation, Journalistik/ Medienmanagement, Bildjournalismus sowie der Master-Studiengänge Sozial- und Gesundheitsjournalismus und Fachübersetzen Arabisch, Deutsch, Englisch beglückwünscht.

Referent:
Veranstalter: Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit und Medien
Ansprechpartner: Kerstin Hahn
E-Mail: kerstin.hahn@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

BauScan2015

12.11.2015, 12:00 – 13.11.2015, 14:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Magdeburg

Der vierte Fachkongress zum Thema Laserscanning mit ergänzendem Ausstellerforum für Hard- und Softwarehersteller sowie für Projektpräsentationen im Bereich des Laserscannings an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

Die BauScan-Reihe gehört inzwischen zu den etablierten Veranstaltungen im Bereich des Laserscannings. Die BauScan2015 richtet sich sowohl an etablierte Anwender als auch die vielen Einsteiger in die Laserscanning-Technologie. Die Organisatoren vom Fachbereich Bauwesen der Hochschule Magdeburg-Stendal sowie von der Laserscanning Europe GmbH freuen sich, Sie auf der BauScan2015 am 12. und 13. November 2015 in Magdeburg begrüßen zu dürfen.

Referent: 20 renommierte Fachvortragende
Veranstalter: Fachbereich Bauwesen der Hochschule Magdeburg-Stendal, Laserscanning Europe GmbH Magdeburg
Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Tobias Scheffler
E-Mail: tobias.scheffler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

https://www.bauwesen.hs-magdeburg.de/BauScan2015/ Termin herunterladen

Risiko Liebe

11.11.2015, 15:00 – 11.11.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Haus 3, Raum 0.05

Vortrag im Rahmen der Reihe „Stendaler Hochschulvorträge (Senior-Campus Stendal). <br/><br/>Die Vorlesung basiert auf den Forschungsarbeiten von Prof. Dr. Wolfgang Heckmann zum "Sexualverhalten in Zeiten von Aids". Es geht zunächst um die Frage, welche Gruppen der Bevölkerung besndere Risiken beim Sex eingehen. Es folgen Detail-Befunde aus der Sexualforschung unter der Fragestellung: Was hindert die Menschheit daran, sich (mit einfachen Mitteln) vor sexuell übertragbaren Infektionen zu schützen? Die Informationen sind lehrreich in Bezug auf das Menschlich-allzu-Menschliche.

Referent: Prof. Dr. Wolfgang Heckmann
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: anja.funke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

Termin herunterladen

10. Ringvorlesung der Angewandten Kindheitswissenschaften: „Kindertagesstätten als Orte der Gesundheitsförderung”

10.11.2015, 16:15 – 10.11.2015, 17:45

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax (Haus 3)

Im Rahmen der 10. Ringvorlesung der Angewandten Kindheitswissenschaften wird am 10. November 2015 aus der Lebenswelt (Setting) der Kinderbetreuung eine Auswahl von Projekten zur Personal- und Organisationsentwicklung, der Beratung und Begleitung, der Fortbildung und Qualitätsentwicklung von Kitas vorgestellt.

Referent: Dr. Ulrich Schwabe
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Raimund Geene, Carolin Moser
E-Mail: Carolin.Moser@student.ahw.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Informationsveranstaltung zum Studium in Australien und Neuseeland

10.11.2015, 15:00 – 10.11.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Haus 2, Raum 0.03

Am 10. November 2015 findet eine Informationsveranstaltung zum Studium in Australien und Neuseeland statt. Ab 15.00 Uhr können sich Interessierte über Leben, Kosten und Erfahrungen in Australien und Neuseeland informieren. Durch die Veranstaltung führen Sie, die Referentinnen Frau Sonja Hanisch von GOstralia!-GOzealand! und Frau Elise Gumm von der Swinburne University.

Alle Studierenden, die Interesse an einem Auslandssemester in Australien und Neuseeland haben, sind herzlich eingeladen.

Referent: Sonja Hanisch, GOstralia!-GOzealand! und Elise Gumm, Swinburne University
Veranstalter: GOstralia!-GOzealand!
Ansprechpartner: Mandy Mattke
E-Mail: mandy.mattke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Mit „Ferndurst & Wissensweh” nach Jordanien und Mexico

05.11.2015, 17:00 – 05.11.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 14, Seminarraum 7

Das Team von „Ferndurst & Wissensweh” lädt am 5. November 2015 zum Informationsabend rund um ferne Reiseziele, Studienaufenthalte und Auslandspraktika ein. Studierende und Absolventen der Hochschule Magdeburg-Stendal und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erzählen über ihre Auslandsaufenthalte in Jordanien, Mexiko und New York City. Zusätzlich beraten Mitarbeiter des International Office der Hochschule zu Finanzierungsmöglichkeiten sowie zur allgemeinen Reisevorbereitung.

Die Organisation AISEC stellt ihre Angebote für aktuelle studienbezogene Auslandsaufenthalte weltweit vor.

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Sandra Goltz
E-Mail: sandra.goltz@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://www.hs-magdeburg.de/ferndurstundwissensweh Termin herunterladen

Fachtagung: Wasserrahmenrichtlinie 2015 – Was wurde erreicht, was bleibt zu tun?

05.11.2015, 08:30 – 05.11.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt, Otto-von-Guericke-Straße 5, 39104 Magdeburg

Das diesjährige Institutskolloquium der vier Partnerinstitute

  • Institut für Wasserwirtschaft und Ökotechnologie – Hochschule Magdeburg-Stendal
  • Leichtweiß-Institut für Wasserbau – TU Braunschweig
  • Fachgebiet Wasserbau und Wasserwirtschaft – TU Kaiserslautern
  • Arbeitsbereich Umwelthydrologie – FU Berlin
findet in Magdeburg statt. Als Thema der Veranstaltung wird die Wasserrahmenrichtlinie aufgegriffen und die Frage nach dem Stand des Verfahrens sowie den ausstehenden Aufgaben gestellt. Zahlreiche Referenten werden sich in den Themenblöcken „Fließgewässer„, „Seen und Grundwasser”, „WRRL und Hochwasserschutz” und „Maßnahmeplanung und ihre Umsetzung” um die Beantwortung bemühen.

Referent:
Veranstalter: Institut für Wasserwirtschaft, Hochschule Magdeburg-Stendal; LWI TU Braunschweig; TU Kaiserslautern; FU Berlin
Ansprechpartner: Prof. Dr. Volker Lüderitz
E-Mail: volker.luederitz@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

Termin herunterladen

Hochschule als Partner für Wirtschaft und Gesellschaft (Forschungsmarkt)

04.11.2015, 15:00 – 04.11.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 14, Hörsaal 3

Am 4. November 2015 findet auf dem Campus Herrenkrug der diesjährige Forschungsmarkt der Hochschule Magdeburg-Stendal statt. Ab 15 Uhr werden unter dem Titel „Hochschule als Partner für Wirtschaft und Gesellschaft” aktuelle Forschungsthemen und Forschungskooperationen der Hochschule vorgestellt. Im Rahmen der Veranstaltung wird zudem der Forschungspreis der Hochschule vergeben. Mit diesem Preis zeichnet die Hochschule Magdeburg-Stendal seit 2001 herausragende Leistungen in Forschung und Entwicklung aus. Den Abschluss bildet ab 17 Uhr die feierliche Übergabe der Deutschlandstipendien 2015/16.

Referent:
Veranstalter: Technologie- und Wissenstransferzentrum
Ansprechpartner: Beatrice Manske
E-Mail: beatrice.manske@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Connect You und Altmärkische Netzwerkkonferenz

04.11.2015, 10:00 – 04.11.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Osterburger Str. 25, 39576 Stendal

Die Hochschule Magdeburg-Stendal lädt am 4. November 2015 ab 10 Uhr zur vierten Auflage der Connect You – Messe der Sozialwirtschaft und Wirtschaft auf den Hochschulcampus in Stendal ein.

Auf der Connect You präsentieren sich Wohlfahrtsverbände, Fachverbände, Praxispartner, Einrichtungen, Selbsthilfegruppen, Stiftungen, Versicherungen sowie verschiedene Wirtschaftsunternehmen. Die Aussteller bieten vielfältige Informationen zu ihren Arbeitsfeldern und berichten zudem über entsprechende Ausbildungsgänge.

Die Fachmesse bietet Studierenden und Arbeitskräften im sozialen Bereich die Möglichkeit, sich über soziale Einrichtungen der Region und deren Arbeit zu informieren sowie sich über Praktikums- und Arbeitsplätze oder passende Abschlussarbeitsthemen auszutauschen. Auch Schülerinnen und Schüler, die eine berufliche Karriere in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft oder in der Wirtschaft anstreben, finden auf der Connect You zahlreiche Informationen und Ansprechpartner.

Im Rahmen der zweiten Altmärkischen Netzwerkkonferenz werden anschließend aktuelle Fragen der Altmark in zusätzlichen Veranstaltungen und Workshops behandelt.

Referent: verschiedene Referenten
Veranstalter: Hochschule Magdeburg Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Matthias Morfeld, Anja Funke
E-Mail: connectyou@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/connectyou Termin herunterladen

Info-Veranstaltung „KITA-Management studieren”

03.11.2015, 18:00 – 03.11.2015, 19:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Hörsaalzentrum (Haus 14), Hörsaal 2, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Im Sommersemester 2016 werden erneut 30 Studienplätze im berufsintegrierenden Studiengang „Bildung, Erziehung und Betreuung im Kindesalter – Leitung von Kindertageseinrichtungen (B.A.)” an der Hochschule Magdeburg-Stendal/Standort Stendal zur Verfügung stehen.

Die Hochschule lädt alle Interessierten zur Info-Veranstaltung ein. Prof. Dr. Frauke Mingerzahn (Professorin für Pädagogik der Frühen Kindheit) und Hertha Schnurrer (Studiengangskoordinatorin) informieren über die Studieninhalte, die Zulassungsvoraussetzungen, die Studienorganisation und beruflichen Perspektiven. Studierende und AbsolventInnen werden ebenfalls für Gespräche zur Verfügung stehen und über ihre Erfahrungen berichten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das gebührenfreie und berufsintegrierende Studienangebot ist geeignet für pädagogische Fachkräfte mit Berufserfahrung im Kita-Bereich, die eine Leitungsposition im Feld der öffentlichen Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern vom Eintritt in die Tageseinrichtungen bis zum Ende des Hortalters anstreben oder diese innehaben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2016.

Referent: Prof. Dr. Frauke Mingerzahn
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Hertha Schnurrer
E-Mail: hertha.schnurrer@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/studium/weiterbildung/bildung-erziehung-und-betreuung-im-kindesalter-leitung-von-kindertageseinrichtungen.html Termin herunterladen

10. Ringvorlesung der Angewandten Kindheitswissenschaften: „Praxistag – Kinder- und Familienarmut”

03.11.2015, 16:15 – 03.11.2015, 17:45

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax (Haus 3)

Wo kann man Kinderarmut im Landkreis Stendal begegnen? Wie werden Gesundheitsförderung und Frühe Hilfen in Stendal und der Altmark umgesetzt?

Darüber soll der Praxistag „Kinder- und Familienarmut” Aufschluss geben. Verschiedene Initiativen aus der Altmark stellen sich vor und geben Input zu Themen der Sozialen Lage im Landkreis Stendal.

Referent: Dietrich Zosel, Daniela Tews, Steffi Wolf
Veranstalter: Hochshule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Raimund Geene, Carolin Moser
E-Mail: carolin.moser@student.ahw.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Anmeldung zu den Kursen „Reiselust”, „Schreib-Workshop”, „Entspannt und erfolgreich lernen”

30.10.2015, 13:32 – 20.11.2015, 00:00

Veranstaltungsort
Ein Angebot der Studentenwerk Magdeburg

In den Kursen „Reiselust”, „Schreib-Workshop” und „Entspannt und erfolgreich lernen” können Sie sich über gute Lernmethoden, besseren Umgang mit der Tastatur sowie die Überwindung des inneren Schweinehundes informieren. Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt per Online-Formular, am Infopoint in der Mensa Herrenkrug (geöffnet täglich von 11.00 - 13.00 Uhr) oder am Infopoint in der Mensa UniCampus (geöffnet täglich von 11.00 - 14.00 Uhr).

Alle weiteren Details zu den Kursen (Wie, Was, Wann, Wo) finden Sie auf der Webseite des Studentenwerk Magdeburg.

Referent: verschiedene Referenten
Veranstalter: Studentenwerk Magdeburg
Ansprechpartner: Katrin Behrens
E-Mail: kultur@studentenwerk-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

https://www.studentenwerk-magdeburg.de/soziales/kursangebote/ Termin herunterladen

„Neue Wege in der Kindheitspädagogik: Brücken bauen zwischen Forschung und Praxis”

30.10.2015, 09:00 – 30.10.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal

Das Forschungsnetz Frühe Bildung lädt zur zweiten Fachtagung unter dem Titel „Neue Wege in der Kindheitspädagogik: Brücken bauen zwischen Forschung und Praxis” gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Frühe Bildung als Organisator ein.

Im Mittelpunkt der Tagung steht der Transfer zwischen Praxis und Forschung in der Kindheitspädagogik. Die Anforderungen, die an kindheitspädagogische Einrichtungen gestellt werden, nehmen stetig zu und werden komplexer. Auch gewinnt eine evidenzbasierte Forschung über Konzepte und Wirkungsweisen eine immer größere Bedeutung. Diese Tagung soll einen Teil dieses Prozesses darstellen und möchte den Austausch zwischen Forschung und Praxis weiter vertiefen.

Das ausführliche Tagungsprogramm und Anmeldformular finden Sie unter http://www.ffb-lsa.de/news. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Die Sprecher_innen des FFB, Prof. Dr. Jörn Borke, Dr. Henry Herper, Dr. Angela Kolodziej

Referent:
Veranstalter: Forschungsnetz Frühe Bildung in Sachsen-Anhalt (FFB) + Kompetenzzentrum Frühe Bildung (KFB)
Ansprechpartner: Silvaine Kuhn
E-Mail: silvaine.kuhn@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

http://www.ffb-lsa.de/news/ Termin herunterladen

Vortrag: Brandschutz bei großflächigen Gewerbebauten in Holzbauweise

28.10.2015, 14:30 – 28.10.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Der Fachbereich Wasser, Umwelt, Bau und Sicherheit lädt ein zur Vortragsveranstaltung! Herr Dr.-Ing. Dirk Kruse (Firma Dehne, Kruse Brandschutzingenieure GmbH & Co. KG) referiert mit anschließender Diskussion zum Thema „Brandschutz bei großflächigen Gewerbebauten in Holzbauweise”. Der Eintritt ist frei, es wird um Anmeldung per E-Mail an vortrag@bauwesen.hs-magdeburg.de gebeten.

Referent: Dr.-Ing. Dirk Kruse, Firma Dehne, Kruse Brandschutzingenieure GmbH & Co. KG
Veranstalter: Fachbereich Wasser, Umwelt, Bau und Sicherheit
Ansprechpartner: Dr. Sven Schwerdt
E-Mail: vortrag@bauwesen.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Bundeskinderschutzgesetz + Frühe Hilfen – ein Beitrag zur Modernisierung der Kinder- und Jugendhilfe?

27.10.2015, 16:15 – 27.10.2015, 17:45

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax

Eine Veranstaltung im Rahmen der 10. Ringvorlesung der Angewandten Kindheitswissenschaften „Gesundheitsförderung und Frühe Hilfen – neue Leitbilder für Bildung, Gesundheits- und Jugendhilfe”. Es referiert Prof. Dr. Jörg Fischer, Professur für Bildungs- und Erziehungskonzepte an der Fachhochschule Erfurt.

Referent: Prof. Dr. Jörg Fischer
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Raimund Geene, Carolin Moser
E-Mail: Carolin.Moser@student.ahw.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Wissenschaft im Rathaus: „Umgang mit Ressourcen – unsere Aufgaben heute und morgen”

26.10.2015, 19:00 – 26.10.2015, 20:30

Veranstaltungsort
Altes Rathaus, Alter Markt 6, 39104 Magdeburg

Vortrag im Rahmen der Reihe „Wissenschaft im Rathaus”, eine gemeinsames Projekt der Magdeburger Forschungseinrichtungen, der Städtischen Volkshochschule und des Teams Wissenschaft der Landeshauptstadt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Es wird um telefonische Voranmeldung in der Städtischen Volkshochschule gebeten unter: (0391) 53 54 770.

Der Umgang mit unseren endlichen Ressourcen ist eine Herausforderung für jeden. Dabei heißt es bewusst damit umzugehen. Dies geht nur, wenn weiter an Lösungen geforscht und gearbeitet wird und sich alle Beteiligten entlang der Wertschöpfungskette austauschen. Jeder kann seinen Beitrag leisten. Als Schnittstelle der Stadt zur Wissenschaft stellt die Umweltbildung ein wichtiges Element dar. Das, was bei uns schon selbstverständlich an Abfallwirtschaft funktioniert, ist in anderen Ländern erst in Ansätzen vorhanden – mit allen daraus resultierenden Konsequenzen.

Wie das Zusammenspiel zwischen Mensch, Umwelt und gesetzlichen Rahmenbedingungen zu einem intelligenten Ressourcenmanagement führen kann, wird Prof. Dr. Carsten Cuhls in seinem Vortrag erläutern und diskutieren.

Referent: Prof. Dr. Carsten Cuhls, Fachbereich Wasser, Umwelt, Bau und Sicherheit
Veranstalter: Team Wissenschaft der Landeshauptstadt Magdeburg, Städtische Volkshochschule Magdeburg
Ansprechpartner: Janine Lehmann, Team Wissenschaft im Büro des Oberbürgermeisters
E-Mail: janine.lehmann@ob.magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://www.magdeburg.de/ Termin herunterladen

Herbstkurs für Schülerinnen: Alles im Fluss

22.10.2015, 09:30 – 22.10.2015, 15:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Wasser- und Kreislaufwirtschaft (Haus 6)

Der Herbstkurs für Schülerinnen richtet sich an Mädchen der gymnasialen Oberstufe, die sich für technische, naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Themen und Studiengänge interessieren.

Am Fachbereich Wasser- und Kreislaufwirtschaft können sie am 20. Oktober 2015 nicht nur in die Studiengänge Wasserwirtschaft, Recycling und Entsorgungsmanagement sowie Angewandte Statistik reinschnuppern, sondern bei Laborversuchen und Vorlesungen herausfinden, wie sich zum Beispiel die Qualität von Trinkwasser bestimmen oder Papier recyceln lässt.

Sie haben die Möglichkeit, sich für jeweils eine, zwei oder alle drei Veranstaltungen anzumelden. Die Teilnahme am Herbstkurs ist kostenlos. An- und Abreisekosten sowie ggf. Kosten für Übernachtungen werden erstattet. Der Besuch der Hochschulmensa ist ebenfalls kostenfrei.

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Dr. Monika Lehmann, Allgemeine Studienberatung
E-Mail: studienberatung@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/herbstkurs Termin herunterladen

Politischer Salon des StuVe Stendal e.V.: Griechenland – eigene Schuld(en)?

21.10.2015, 18:00 – 14.10.2015, 20:00

Veranstaltungsort
Stadtbibliothek Stendal, Mönchskirchhof 1

Der Politische Salon des Studierendenvereins in Stendal (StuVe Stendal e.V.) lädt zu Beginn des Wintersemesters wieder zum Diskurs ein. In gewohnter Manier sind alle eingeladen, die an politischen Themen und Diskussionen interessiert sind: Griechenland ist weitesgehend aus der Medienlandschaft verschwunden, doch was ist eigentlich passiert? Warum kam es zu der Krise und wie geht es weiter? Und wie ist der Stand der derzeitigen politischen Debatte?

Referent: Dr. Helene Kneip, Prof. Dr. Jürgen Maretzki
Veranstalter: StuVe Stendal e.V.
Ansprechpartner: Carolin Lucke, StuVe Stendal e.V.
E-Mail: politsalon@stuve-stendal.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.facebook.com/stuvesdl Termin herunterladen

Herbstkurs für Schülerinnen: Vom Chip zum Hochspannungsmast

21.10.2015, 09:30 – 21.10.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Magdeburg, Institut für Elektrotechnik (Haus 8)

Der Herbstkurs für Schülerinnen richtet sich an Mädchen der gymnasialen Oberstufe, die sich für technische, naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Themen und Studiengänge interessieren.

Was macht Antennen zu den Sinnesorganen unserer Kommunikation? Und wie können regenerative Energien zur Übereinkunft von Technik und Natur beitragen? Antworten auf diese Fragen und viele mehr gibt es bei Laborversuchen, Diskussionsrunden und interaktiver Arbeit am Institut für Elektrotechnik am 21. Oktober 2015. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmerinnen einen Einblick in das Studienangebot des Instituts.

Sie haben die Möglichkeit, sich für jeweils eine, zwei oder alle drei Veranstaltungen anzumelden. Die Teilnahme am Herbstkurs ist kostenlos. An- und Abreisekosten sowie ggf. Kosten für Übernachtungen werden erstattet. Der Besuch der Hochschulmensa ist ebenfalls kostenfrei.

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Dr. Monika Lehmann, Allgemeine Studienberatung
E-Mail: studienberatung@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/herbstkurs Termin herunterladen

Präventionsgesetz – ein Schritt zur Gesundheitsförderung?

20.10.2015, 16:15 – 20.10.2015, 17:45

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Osterburger Straße 25, 39576 Stendal, Audimax

Eine Veranstaltung im Rahmen der 10. Ringvorlesung der Angewandten Kindheitswissenschaften „Gesundheitsförderung und Frühe Hilfen – neue Leitbilder für Bildung, Gesundheits- und Jugendhilfe”. Es referieren: Prof. Dr. Raimund Geene (Hochschule Magdeburg-Stendal) und Michael Reese (KinderStärken e.V.).

Referent: Prof. Dr. Raimund Geene, Michael Reese
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Raimund Geene, Carolin Moser
E-Mail: Carolin.Moser@student.ahw.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Herbstkurs für Schülerinnen: High-Tech im Maschinenbau

20.10.2015, 09:30 – 20.10.2015, 15:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Magdeburg, Institut für Maschinenbau (Haus 10)

Der Herbstkurs für Schülerinnen richtet sich an Mädchen der gymnasialen Oberstufe, die sich für technische, naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Themen und Studiengänge interessieren.

Am Institut für Maschinenbau können sie am 20. Oktober 2015 nicht nur in die Studiengänge Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen reinschnuppern, sondern auch die Labore des Instituts erkunden und Vorführungen erleben.

Sie haben die Möglichkeit, sich für jeweils eine, zwei oder alle drei Veranstaltungen anzumelden. Die Teilnahme am Herbstkurs ist kostenlos. An- und Abreisekosten sowie ggf. Kosten für Übernachtungen werden erstattet. Der Besuch der Hochschulmensa ist ebenfalls kostenfrei.

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Dr. Monika Lehmann, Allgemeine Studienberatung
E-Mail: studienberatung@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/herbstkurs Termin herunterladen

Symptomkontrolle und Sedierung am Lebensende: Wie weit darf man gehen?

19.10.2015, 18:00 – 19.10.2015, 20:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax (Haus 3)

Gerade in Bezug auf die geführten Diskussionen zur Sterbehilfe ist die Sedierung (medikamentöse Beruhigung, Tiefschlaf) bei aussichtsloser Prognose eine Option, um unerträgliches Leid und therapieresistente Symptome auszublenden. Der Patient befindet sich dabei in einem tiefschlafähnlichen Zustand, aus dem er jederzeit erweckbar ist, und in dem Körperfunktionen wie Schluckreflex und Atmung weiter funktionieren.

Referent: Prof. Dr. Winfried Hardinghaus
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Evangelisches Hospiz Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Matthias Morfeld
E-Mail: matthias.morfeld@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Ausstellung: Jordanien – Insel des Friedens

19.10.2015, 10:00 – 31.10.2015, 20:00

Veranstaltungsort
City Carré Magdeburg, Kantstr. 3

Vom 19. bis 31. Oktober 2015 präsentiert die Hochschule Magdeburg-Stendal gemeinsam mit dem City Carré Magdeburg die Fotoausstellung „Jordanien – Insel des Friedens“. Die Hochschule und das Land Jordanien verbindet eine enge akademische Partnerschaft: Bereits seit August 2004 ist die Hochschule Magdeburg-Stendal federführende Partnerhochschule der German-Jordanian University (GJU) in Amman, Jordanien.<br/><br/>Die Ausstellung zeigt in über 50 Fotos des Magdeburger Fotografen Matthias Piekacz das Land Jordanien, die German-Jordanian University sowie Portraitaufnahmen jordanischer und deutscher Studierender, die den Austausch in für sie fremde Kulturen wagten. Bildunterschriften und begleitende Erklärungen geben einen Einblick in ein Land im Nahen Osten, das den friedlichen Mittelpunkt zwischen von Krieg zerrütteten Ländern wie Syrien und dem Irak bildet.

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und City Carré Magdeburg
Ansprechpartner: Nancy Wöhler
E-Mail: nancy.woehler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Herbstfest

17.10.2015, 09:00 – 17.10.2015, 13:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Magdeburg, Haus 15 (Bewegungshalle)

Der Familienservice und das Projekt "KiZi" laden alle Studierenden und Beschäftigten mit Familienaufgaben zum Herbstfest mit Puppenspiel, Bastelstraße, Spiel, Spaß und Informationsvermittlung ein.

Referent: Frau Nicolaus
Veranstalter: KiZi und Familienservice
Ansprechpartner: Sindy Wicha
E-Mail: sindy.wicha@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/familie Termin herunterladen

4. Fachtagung Notfallpsychologie

15.10.2015, 11:15 – 17.10.2015, 15:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg

„Wissenschaft trifft Praxis – Notfallpsychologie zwischen Evidenz und Anwendung”

Unter diesem Motto möchten wir aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung mit alltagspraktischer Tätigkeit zusammenbringen und Vertreter beider Felder an einem Tisch vereinen. Ziel ist es, einen Einblick in den aktuellen Forschungsstand zu geben und weiteren Forschungsbedarf zu identifizieren. Auf der anderen Seite soll die Vielfalt und aktuelle Verbreitung von notfallpsychologischen Dienstleistungen in der Praxis dargestellt und ebenso der Einbezug wissenschaftlicher Evidenz in der alltäglichen Umsetzung ausgebaut werden.

Gabriele Bringer, Dr. Gerd Reimann und Florian Stoeck
Fachgruppe Notfallpsychologie in der Sektion Klinische Psychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen

Referent: Diverse (siehe Programm auf der angegebenen Homepage)
Veranstalter: Sektion Klinische Psychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen – FG Notfall in Kooperation mit der Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Geschäftsstelle Sektion Klinische Psychologie
E-Mail: info@bdp-klinische-psychologie.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

http://bdp-klinische-psychologie.de/fachgruppen/gruppe16.shtml Termin herunterladen

10. Ringvorlesung der Angewandten Kindheitswissenschaften „Gesundheitsförderung und Frühe Hilfen – neue Leitbilder für Bildung, Gesundheits- und Jugendhilfe”

13.10.2015, 16:15 – 13.10.2015, 17:45

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax (Haus 3)

Die diesjährige Ringvorlesung startet mit einer Sonderveranstaltung zur 850-Jahr-Feier der Stadt Stendal zum Thema „850 Jahre Stadt Stendal – historischer und aktueller Blick auf Bildung, Jugend- und Gesundheitshilfe in Stendal”. Eingangs wird Brigitte Genz, Leiterin der Evangelischen Kita Stendal, über die Geschichte ihrer Kita berichten – sie ist eine der ältesten sozialen Einrichtungen in Sachsen-Anhalt. In einer nachfolgenden Gesprächsrunde mit Prof. Dr. Raimund Geene, Prof. Dr. Burkhard von Velsen-Zerweck, Prof. Dr. Katrin Reimer-Gordinskaya von der Hochschule Magdeburg-Stendal, Katrin Müller vom Jugendamt Stendal sowie Prof. Dr. Ulrich Nellessen vom Johanniter-Klinikum Stendal und Dietrich Zosel wird der Blick nach vorn gerichtet: Welche Zukunftsanforderungen stellen sich, wie wird sich das soziale Leben in Stendal weiterentwickeln?

Referent: Klaus Schmotz, Prof. Dr. Raimund Geene, Susanne Borkowski, Brigitte Genz, Prof. Dr. Ulrich Nellessen, Prof. Dr. Burkhard von Velsen-Zerweck, Prof. Dr. Katrin Reimer-Gordinskaya, Dietrich Zosel, Kathrin Müller
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Raimund Geene, Carolin Moser
E-Mail: carolin.moser@student.ahw.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Magdeburger MINT-Tag 2015

09.10.2015, 14:30 – 10.10.2015, 12:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Hörsaalgebäude (Haus 14) und Haus 8

Der Landesverband Sachsen-Anhalt des Deutschen Vereins zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts lädt ein zum Tag der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik 2015, eine Fortbildung speziell für junge Lehrkräfte der MINT-Fächer.

Referent:
Veranstalter: Landesverband Sachsen-Anhalt des Deutschen Vereins zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts (MNU)
Ansprechpartner: Dr. Hans-Peter Pommeranz
E-Mail: Hans-Peter.Pommeranz@lisa.mk.sachsen-anhalt.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Vielfalt – Demokratie – Menschenfeindlichkeit: Bewegungen in Deutschland

07.10.2015, 17:00 – 07.10.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Haus 3, Raum 0.05

Vortrag im Rahmen der Reihe „Stendaler Hochschulvorträge (Senior-Campus Stendal).

In jüngster Zeit belegt das überwältigende Engagement für Geflüchtete, dass ein offener Umgang mit Vielfalt von vielen Menschen in Deutschland gewünscht und gelebt wird. Andererseits machen gewalttätige Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte und Minderheiten deutlich, dass ein ernstzunehmender Teil der Bevölkerung eine ganz andere Vision für unsere Gesellschaft hat. Es geht darum, ob und wie wir Demokratie als Lebensform gestalten.

Der Vortrag gibt einen Überblick über Motive und Geschichte des Einsatzes für Vielfalt, informiert über Begriffe und Befunde zu Rechtsextremismus und menschenfeindlichen Einstellungen und macht auf Strömungen aufmerksam, die die Demokratie unterspülen.

Referent: Prof. Dr. Katrin Reimer-Gordinskaya
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: anja.funke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

Termin herunterladen

„Nicht alles schlucken – Ein Film über Krisen und Psychopharmaka”

05.10.2015, 17:00 – 05.10.2015, 18:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax (Haus 3)

Im Rahmen der Einführungsveranstaltungen zum Semesterstart im Wintersemester 2015/16 an der Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, lädt der Studiengang Rehabilitationspsychologie zu einer aktuellen Filmvorführung „Nicht alles schlucken – Ein Film über Krisen und Psychopharmaka” ein. Das Regieteam Jana Kalms und Piet Stolz hatte bereits 2006 den vielbeachteten Dokumentarfilm „Raum 4070” zum Leben mit Psychosen produziert.

Am Montag, 05.10.2015, wird die Regisseurin Jana Kalms den Film präsentieren und im Anschluss zur Diskussion bereit stehen.

Jeder Mensch kann in seelische Krisen geraten. Gleichwohl werden psychische Erkrankungen als Makel und Schande erlebt, geheim gehalten und schamvoll versteckt. „Nicht alles schlucken” bricht mit diesem Tabu. Psychoseerfahrene Menschen, Angehörige, sowie Ärzte und Pfleger erzählen vor der Kamera von ihren Erfahrungen mit Psychopharmaka. Heilsam oder kränkend? Segen oder Fluch? Ein tragischer, bisher nicht gelöster Konflikt. Der Dokumentarfilm ist ein vielstimmiges Erzählen über Wirkungen und Risiken von Psychopharmaka.

Psychopharmaka sind ein Riesenmarkt und ein Riesengeschäft. Doch was wissen wir über die Folgen jenseits von klinischer Forschung und Pharmaindustrie? Beziehungs- und Spracharmut bestimmen immer noch das Klima in psychiatrischen Institutionen. Das hat viele Gründe: Ein wichtiger sind die Psychopharmaka. Sie beruhigen, stellen aber auch seelisch still, insbesondere hoch dosiert.

In einem eigens für den Film geschaffenen Raum sind 20 psychiatrieerfahrene Menschen, Angehörige und Professionelle verabredet. Sie sprechen aus, was meist verschwiegen wird: die persönlichen Erfahrungen mit Psychopharmaka und das innere Erleben. (Quelle: http://nichtallesschlucken.de/film/)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist frei.

Referent: Regisseurin Jana Kalms und Team
Veranstalter: Prof. Dr. Claudia Wendel, Studiengang Rehabilitationspsychologie
Ansprechpartner: Prof. Dr. Claudia Wendel
E-Mail: claudia.wendel@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://nichtallesschlucken.de/film/ Termin herunterladen

20 Jahre Betriebswirtschaftslehre am Hochschulstandort Stendal – Immatrikulation in das Direktstudium

02.10.2015, 15:00 – 02.10.2015, 20:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre im Direktstudium lädt der Fachbereich Wirtschaft am 2. Oktober 2015 um 15 Uhr Alumni, Studierende, Lehrende, Freunde, Wegbegleiter, Förderer, Praktikumsgeber, Beiratsmitglieder sowie Kolleginnen und Kollegen zu einer Festveranstaltung in das Audimax im Haus 3 auf dem Stendaler Campus ein.

Neben einem feierlichen Rahmenprogramm mit profilierten Rednerinnen und Rednern sowie einer musikalischen Umrahmung gibt es die Möglichkeit einer Führung durch das Hochschulmuseum. Hier werden nicht nur mit Alben und Fotos Erinnerungen an die Anfangsjahre des Studiengangs wach.

Referent: Festvortrag Prof. Hans-Jürgen Kaschade
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Wirtschaft
Ansprechpartner: Doreen Falke
E-Mail: doreen.falke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Feierliche Immatrikulation (Stendal)

01.10.2015, 14:00 – 01.10.2015, 15:00

Veranstaltungsort
Theater der Altmark Stendal, Karlstraße 6, 39576 Stendal

Die Hochschule Magdeburg-Stendal begrüßt ihre neuen Studierenden zum Start ins Studium. Alle Studienanfängerinnen und -anfänger sowie ihre Eltern, Partnerinnen und Partner sind herzlich eingeladen.

Referent:
Veranstalter: Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften, Fachbereich Wirtschaft
Ansprechpartner: Prof. Dr. Wolfgang Maiers (Dekan), Prof. Dr. Michael Hoffmann (Dekan)
E-Mail: heike.mueller@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Anmledung zu den KreativWorkshops des Studentenwerks Magdeburg

01.10.2015, 11:00 – 16.10.2015, 11:00

Veranstaltungsort
Campus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, J.-G.-Nathusius-Ring 1,2 / WH 2 und 3

Die Studierenden in Magdeburg können sich auch im Wintersemester 2015/16 wieder zu den KreativWorkshops des Studentenwerks Magdeburg anmelden. Die Kurse haben einen Umfang von 24 Zeitstunden. Die Kurse beginnen in der Woche ab 26. Oktober 2015. Die Kursgebühr beträgt für Studierende 12 Euro, für Mitarbeiter und Gäste 35 Euro.

Wählen Sie aus folgendem Angebot:

  • Textiles Gestalten
  • Dekoratives aus Wolle & Garn
  • Keramik
  • Malerei& Grafik
  • Analoge Fotografie
  • Digitale Fotografie
  • Theater
Die Anmeldung erfolgt vom 01.10.2015 bis max. 16.10.2015 online unter www.studentenwerk-magdeburg.de/workshops/ sowie persönlich am Infopoint in der Mensa Herrenkrug, täglich von 11.00 - 13.00 Uhr, oder am Infopoint in der Mensa UniCampus, täglich von 11.00 - 14.00 Uhr.

Referent: verschiedene Referenten
Veranstalter: Studentenwerk Magdeburg
Ansprechpartner: Katrin Behrens
E-Mail: kultur@studentenwerk-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

https://www.studentenwerk-magdeburg.de/kultur/kreativworkshops/ Termin herunterladen

Feierliche Immatrikulation (Magdeburg)

01.10.2015, 10:00 – 01.10.2015, 11:30

Veranstaltungsort
Seebühne im Elbauenpark, Tessenowstraße 5, 39114 Magdeburg

Die Hochschule Magdeburg-Stendal begrüßt ihre neuen Studierenden zum Start ins Studium. Alle Studienanfängerinnen und -anfänger sowie ihre Eltern, Partnerinnen und Partner sind herzlich eingeladen.

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Doreen Schincke
E-Mail: doreen.schincke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Kollegiale Beratung mit Hospitation (plus 2 Online-Sessions à 90 min)

30.09.2015, 13:00 – 30.09.2015, 16:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Herrenkrug, Haus 4, Raum 1.05

Im halbtägigen Workshop lernen Sie das Format der kollegialen Beratung kennen und probieren es in der Gruppe aus. Anschließend vereinbaren Sie mit einer Kollegin bzw. einem Kollegen eine kollegiale Hospitation. Ein Hospitationsbogen hilft Ihnen, die Lehrveranstaltung zu beobachten und zu dokumentieren und in einem kurzen Hospitationsbericht Feedback zur Lehre zu geben und selbst zu erhalten. In den Online-Sessions werden die Hospitationserfahrungen aus beiden Perspektiven berichtet und reflektiert.

Referent: Prof. Marianne Merkt
Veranstalter: ZHH
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Blended Learning Szenarien mit Moodle konzipieren und weiterentwickeln

30.09.2015, 09:00 – 30.09.2015, 16:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Herrenkrug, Haus 4, Raum 1.09

Lernplattformen werden in der Lehre oft genutzt, um Studierenden Lernmaterialen zum Download zur Verfügung zu stellen. Sie können aber mehr! Im Workshop schauen wir uns zunächst verschiedene „Best Practice”-Beispiele von Blended Learning Szenarien an, die ganz unterschiedliche Ziele verfolgen. Im nächsten Schritt erarbeiten Sie in Kleingruppen Szenarien, die Sie in der eigenen Lehre einsetzen könnten. Wesentliche didaktische Gestaltungsprinzipien der Unterstützung von Präsenzlehre durch Lernplattformen werden abschließend zusammengetragen und diskutiert.

Im Nachmittagsteil des Workshops werden wir gemeinsam einige der erarbeiteten Szenarien in einen Moodle-Kurs einarbeiten und an Einsatzbeispielen die wichtigsten Aktivitäten thematisieren, z. B. Foren, Aufgaben und Abstimmungen. Außerdem können Sie eigene Moodle-Kurse ausbauen.

Bitte bringen Sie nach Möglichkeit Ihren eigenen Laptop mit.

Referent: Prof. Marianne Merkt und Sabine Spohr
Veranstalter: ZHH
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Umgang mit Störungen in der Lehre

29.09.2015, 09:00 – 29.09.2015, 16:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Herrenkrug, Haus 4, Raum 1.09

Mit welchen Störungen bin ich in Lehrkontexten konfrontiert und wie gehen andere damit um? Im Workshop reflektieren wir im vertraulichen und lockeren Rahmen, wo konkret Störungen angesiedelt sind und wie wir gegensteuern können, dazu erproben wir individuelle Handlungsalternativen. Nicht zuletzt im Zuge von Bologna ist das Studium zunehmend verschulter geworden. Wie äußert sich das im Verhalten der Studierenden? Wie kann ich als Lehrende/r den erforderlichen Rollen-Übergang von Schülern und Schülerinnen zu Studierenden unterstützen?

Referent: Dr. Julia Weitzel
Veranstalter: ZHH
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Kompetenzorientierte Module entwickeln und beschreiben

28.09.2015, 09:00 – 28.09.2015, 16:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Herrenkrug, Haus 4, Raum 1.09

Spätestens vor der nächsten Reakkreditierung taucht die Frage auf, ob die Modulbeschreibungen kompetenzorientiert beschrieben sind. Es lohnt sich jedoch, sich auch vorher schon damit auseinander zu setzen, was mit Kompetenzen eigentlich gemeint ist, wie man Lernergebnisse formuliert und ob die Studiengangsziele, Modulbeschreibungen, Prüfungsformate und Ziele der Lehrveranstaltungen in einem Studiengang aufeinander abgestimmt sind. Auch als neue/r Lehrende/r an der Hochschule fragen Sie sich vielleicht, welche Kompetenzen die Studierenden in Ihrer Lehrveranstaltung erwerben sollen und ob diese zu den Zielen des Moduls passen, in dem Sie lehren.

Der Workshop richtet sich an Sie als Studiengangsleiter/in, Modulverantwortliche/r, Lehrende/r in einem Studiengang. Nach kurzen Inputphasen arbeiten Sie in Kleingruppen daran, die unterschiedlichen Ebenen (Studiengang, Modul, Lehrveranstaltung) auf die Kohärenz der Kompetenzbeschreibungen hin zu bearbeiten. Bitte bringen Sie dazu Studiengangsziele, Modulbeschreibungen, Lehrveranstaltungsziele mit, an denen Sie arbeiten möchten.

Referent: Prof. Marianne Merkt
Veranstalter: ZHH
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Gekonnt Reden halten – trotz Technik

25.09.2015, 09:00 – 25.09.2015, 12:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Herrenkrug, Haus 1, Raum 2.16

Die Teilnehmenden erwartet ein interaktiver Workshop, um individuelle Sprechgewohnheiten im Einklang mit Redeprinzipien zu reflektieren:

  • Austausch von Wirkungseindrücken
  • Erkenntnisse zur Optimierung der eigenen Wirkung als Redner
  • jede/r Teilnehmende präsentiert sich, redet und reflektiert über sich selbst und andere
  • Veranstaltung im Bereich der „akademischen Schlüsselkompetenzen”: Kommunikationsfähigkeit, Methodik und Didaktik als Lehrende


Referent: Karina Becker
Veranstalter: ZHH
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Methoden für große Lehrveranstaltungen

25.09.2015, 09:00 – 25.09.2015, 16:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Herrenkrug, Haus 4, Raum 1.05

Wie kann ich als Lehrende/r in einer großen Lehrveranstaltung die Studierenden zum Mitdenken und Mitarbeiten anregen? Wie kann ich mir trotz großer Teilnehmerzahlen ein realistisches Bild von den Lernfortschritten der Studierenden machen? Wie erhalten die Studierenden ein Feedback darüber, wo sie im Verhältnis zum erwarteten Lernfortschritt stehen?

Im Workshop geht es darum, Methoden kennen zu lernen, die auch in großen Vorlesungen genutzt werden können, um Studierenden die Möglichkeit zu eröffnen, sich zu beteiligen und Feedback zu ihrem Lernfortschritt zu erhalten. Dabei geht es immer auch um Themen wie Lehrinhalte und ihre Bedeutung als Orientierung für die Studierenden, die Aufmerksamkeitskurve beim Zuhören, den Wechsel von passiven und aktiven Phasen in der Vorlesung, die didaktische Anleitung der Studierenden vor und nach der Vorlesung sowie den Nutzen von kurzen Arbeitsgruppenphasen in einer großen Veranstaltung.

Referent: Prof. Marianne Merkt
Veranstalter: ZHH
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Kompetenzorientiert prüfen

24.09.2015, 09:00 – 24.09.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Herrenkrug, Haus 4, Raum 1.09

Spätestens seit Bologna besteht auch an den Hochschulen der Anspruch, Kompetenzen zu fördern und zu prüfen. Was aber ist genau gemeint mit „Kompetenzen”? Wie lassen sie sich operationalisieren? Und wie kann man sie schließlich prüfen? Der Workshop geht diesen Fragen nach und bereitet Sie darauf vor, kompetenzorientierte Prüfungen vorzubereiten, durchzuführen und am Ende schließlich zu einer fundierten Note zu gelangen.

Sie haben im Verlauf der Veranstaltung immer wieder Zeit, mit Unterstützung des Dozenten eigene Prüfungsaufgaben für schriftliche und mündliche Prüfungen zu entwickeln und auszugestalten. Bitte bringen Sie daher eigene Unterlagen mit, die Sie auch bei der Vorbereitung eigener Prüfungen verwenden.

Referent: Dr. Sebastian Walzik
Veranstalter: ZHH
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

(Neue) Lehrveranstaltungen kompetenzorientiert planen

23.09.2015, 09:00 – 23.09.2015, 16:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Herrenkrug, Haus 4, Raum 1.09

Was ist mit dem Begriff Kompetenz in Bezug auf meinen konkreten Lehrkontext gemeint? Was unterscheidet Lehrinhalte von Kompetenzzielen? Wie formuliere ich Kompetenzziele für meine Lehrveranstaltung? Woran kann ich mich dabei orientieren? Und was bedeutet die Kompetenzorientierung für die Planung meiner Lehrveranstaltung?

Auf diese Fragen soll im Workshop in wechselnden kurzen Input- und Erarbeitungsphasen am Vormittag eingegangen werden. Nachdem Sie Kompetenzen für eine oder zwei Ihrer Lehrveranstaltungen beispielhaft formuliert haben, geht es am Nachmittag darum, die wesentlichen Phasen einer Lehrveranstaltung grob zu planen, sich eine Planungstabelle für eine Lehrveranstaltung zu erstellen und verschiedene Methoden der didaktischen Stoffreduktion auszuprobieren. Dieser Workshop richtet sich explizit auch an neue Lehrende!

Referent: Prof. Marianne Merkt
Veranstalter: ZHH
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Methoden für Seminare und Übungen

22.09.2015, 09:00 – 22.09.2015, 16:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Herrenkrug, Haus 4, Raum 1.09

In diesem Workshop werden Methoden für verschiedene Seminarsituationen vorgestellt, ausprobiert und ihre Bedeutung für das Lernen von Studierenden und die Ziele der Lehrveranstaltung reflektiert. Die Teilnehmenden können ihr Methodenrepertoire erweitern, aber auch ihre Erfahrungen mit dem Einsatz von bestimmten Methoden zur Diskussion stellen. Ein Schwerpunkt wird auf Methoden für Gruppenarbeit liegen.

Referent: Christa Wetzel
Veranstalter: ZHH
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Produktiver Umgang mit den Ergebnissen der eigenen Lehrevaluation

21.09.2015, 09:00 – 21.09.2015, 16:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Herrenkrug, Haus 4, Raum 1.09

Lehrveranstaltungsevaluationen haben das Ziel, Mindeststandards der Lehrqualität in einer Hochschule sicher zu stellen. Ihre Wirkung entfalten sie aber erst dann, wenn die Lehrenden ihre Evaluationsergebnisse zur Weiterentwicklung der Lehre im eigenen Arbeitskontext nutzen. Dies beginnt bei der Interpretation der eigenen Ergebnisse, setzt sich im Dialog darüber mit den Studierenden fort und mündet in die kollegiale Diskussion und Reflexion über gemeinsame Aspekte. Diese unterschiedlichen Potenziale sollen im Workshop ausgelotet werden. Zum Einstieg in den Workshop werden Ziele und Ablauf der zentralen Lehrevaluation an der Hochschule mit den (neuen) kompetenzorientierten Fragebögen für Studierende und Lehrende vorgestellt und Fragen zum Verfahren beantwortet.

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, ihre Lehrevaluationsergebnisse mit. Ihre Ergebnisse werden nur mit Ihrem Einverständnis thematisiert und im Kreis der Teilnehmenden vertraulich behandelt.

Referent: Prof. Marianne Merkt und Beate Markatsch
Veranstalter: ZHH
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Lunch Lecture „Digital Preservation”

18.09.2015, 13:30 – 18.09.2015, 14:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Magdeburg, Haus 7, Raum 0.06

Lunch Lecture „Digital Preservation” mit Sawood Alam, Old Dominion University Norfolk (ODU), VA, und Yasmin AlNoamany, ODU und Internet Archive, San Francisco, CA.

Als eine der großen Herausforderungen gilt der Erhalt des kulturellen Erbes des digitalen Zeitalters für uns und die nachfolgenden Generationen. Schon heute lässt sich ein großer Teil unserer in den 90er Jahren erstellten Dokumente nicht mehr ohne Weiteres öffnen. Wie oft begegnen wir im Web dem Fehler 404 „Seite nicht gefunden”! Ein Weblink führt nicht mehr selten zu anderen Inhalten, als erwartet.

Wie können wir dafür sorgen, dass die vielfach erst beim Aufruf aus Datenbanken erstellten Webinhalte archiviert werden? Wie können Wissenschaftler schon heute sicherstellen, dass die in Publikationen immer öfter verwendeten Internet-Quellen auch nach vielen Jahren noch verfügbar sind? Wie sieht es mit der Verknüpfung von flüchtigen Webinhalten oder Videos in Sozialen Medien aus?

Einigen dieser Fragen gehen die englischsprachigen Vorträge unserer Gäste, die in den weltweit führenden Forschungsgruppen auf diesem Gebiet arbeiten, auf den Grund und zeigen neue Ansätze, den Archivierungsproblemen im Webzeitalter zu begegnen. Wir laden alle Interessierte sehr herzlich ein, mit uns darüber zu diskutieren.

Referent: Sawood Alam und Yasmin AlNoamany
Veranstalter: Forschungsgruppe SPiRIT
Ansprechpartner: Prof. Dr. Michael A. Herzog
E-Mail: michael.herzog@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://spirit.hs-magdeburg.de Termin herunterladen

Late Summer School

14.09.2015, 09:00 – 26.09.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg

Wir möchten Ihnen als Studienanfänger einen guten Start ins Studium ermöglichen. Dafür bietet Ihnen die Hochschule Magdeburg-Stendal – zwei Wochen vor Beginn des neuen Wintersemesters – die Late Summer School. Sie kombiniert Studienvorbereitungskurse, Projektarbeit, Informationsveranstaltungen, Exkursionen und Spaß.

Dabei arbeiten und lernen Sie gemeinsam mit Erstsemestern verschiedener Studienrichtungen sowie internationalen Studierenden. So haben Sie die Möglichkeit, Hochschule, Stadt, Kommilitoninnen und Kommilitonen bereits vor Studienbeginnkennenzulernen und eine Orientierung im jeweiligen Studiengang zu erhalten.

Die Late Summer School richtet sich an alle deutschen und internationalen Studienanfängerinnen und -anfänger, welche ihr Bachelor-Studium im Wintersemester in Magdeburg beginnen, sowie an alle internationalen Austauschstudierenden der Hochschule.

Referent:
Veranstalter: Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung
Ansprechpartner: Karin Bogdahn
E-Mail: karin.bogdahn@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

www.hs-magdeburg.de/lss Termin herunterladen

Einweihung Serverraum im ZKI

10.09.2015, 13:00 – 10.09.2015, 16:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 5, Raum 0.01

In den vergangenen Wochen und Monaten hat die Hochschulleitung umfassend in die Ertüchtigung der IT-Infrastruktur der Hochschule investiert, um IT-Dienste für alle Hochschulangehörigen hochverfügbar anbieten zu können. Bestandteil dieser Investition war der Umzug und die Modernisierung des Serverraums in Haus 5.

Zur Einweihung des neuen Serverraums findet am 10. September 2015 für interessiete Hochschulangehörige um 13 Uhr ein Festakt mit Vorträgen und Rundgang statt.

Referent:
Veranstalter: Zentrum für Kommunikation und Informationsverarbeitung (ZKI)
Ansprechpartner: Kornelia Hartmann
E-Mail: zki_leitung@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Senior-Campus Stendal: Über die Schönheit in der griechischen Kunst und ihre Nachwirkung

29.07.2015, 17:00 – 29.07.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax

Im alten Griechenland kam es im 5. und 4. Jahrhundert v. Chr. zu einer großartigen Entfaltung der Kunst und zu einem besonderen Höhepunkt der Schönheitsauffassungen, die Auswirkungen bis in neueste Zeit hat. Anteil hat dabei die griechische Mythologie mit ihren vermenschlichten Vorstellungen von den Gottheiten und die Entwicklung der Naturwissenschaften. Deren Entdeckungen wurden auch direkt in der Kunst verarbeitet, etwa in der Proportionslehre, Plastik und Architektur; sie hatten auch Anteil an dem hohen Grad theoretischer Durchdringung des Schönheitsbegriffs. Die Blütezeit (5./4. Jh. v. Chr.) lag in der Epoche der sich voll entfalteten Demokratie der Stadtstaaten wie Athen mit ihren weltweiten Handelsverbindungen, die diese Schönheitsideale in die antike Welt exportierten. Man sah die Aufgabe der bildenden Kunst darin, einen an Geist und Körper schönen Menschen zu bilden.

Referent: Prof. Dr. habil. Max Kunze
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft e.V.
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: senior-campus@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

www.hs-magdeburg.de/senior-campus Termin herunterladen

Feriencamp(us)

20.07.2015, 08:00 – 24.07.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Herrenkrug

Der Familienservice bietet in Kooperation mit verschiedenen Einrichtungen und Institutionen ein Angebot zur Ferienbetreuung der schulpflichtigen Kinder von Studierenden und Beschäftigten der Hochschule Magdeburg-Stendal an:

Vom 20. bis 24. Juli haben Kinder im Alter zwischen 6 und 13 Jahren die Möglichkeit, das abwechslungsreiche Programm mit Zumba, Breakdance, Theater, Film- und Buchclub, Kreativwerkstatt und Exkursionen – täglich von 8 bis 16 Uhr – in Anspruch zu nehmen. Studierende und Beschäftigte hingegen können die Zeit der Betreuung auf dem Campus für Studien- und Arbeitsangelegenheiten nutzen.

Es wird um Anmeldung bis 19. Juni 2015 gebeten.

Referent:
Veranstalter: Familienservice der Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Sindy Wicha
E-Mail: familienservice@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

https://www.hs-magdeburg.de/familie Termin herunterladen

Bachelor-Absolventenfeier 2015 am Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen

15.07.2015, 18:00 – 15.07.2015, 20:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax

Die feierliche Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der Bachelor-Studiengänge Soziale Arbeit sowie Gesundheitsförderung und -management findet am Mittwoch, 15. Juli 2015, um 18.00 Uhr im Audimax am Standort Magdeburg statt.

Referent:
Veranstalter: Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen
Ansprechpartner: Katrin Wolny
E-Mail: dekanat.sgw@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Senior-Campus Stendal: Elbniederungen im Landkreis Stendal – idyllisch schön und gefährdet?! Unterstützung des Hochwassermanagementsystems des Landkreises Stendal mit Szenarienberechnungen nach 2013

08.07.2015, 17:00 – 08.07.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax

Im Laufe der flussbaulichen Änderungen, insbesondere der Eindeichungen im Zuge der vergangenen Jahrhunderte, wurde der Elbe ein großer Teil ihres ursprünglichen Überschwemmungsgebietes genommen. Heute stehen der Elbe noch etwa ein Fünftel dieses ursprünglichen Gebietes zur Hochwasserableitung zur Verfügung.

Was passiert, wenn nur ein Bruchteil des Schutzsystems versagt und die Elbe sich wieder den Weg in das Hinterland sucht, konnte gut anhand des Deichbruchs bei Fischbeck beobachtet werden. Natürlich sind diese Beobachtungen auch Teil der angewandten Forschung. So konnte anhand des Deichbruchs Fischbeck erstmals im Einzugsgebiet der Elbe ein großflächiges Szenario an der Natur kalibriert werden. Dies ist ein wesentlicher Punkt, um weitere, vorsorglich zu erstellende Szenarien hinsichtlich Ausbreitung und Genauigkeit beurteilen zu können.

Genau von diesem, seinem Forschungsfeld wird Herr Stefan Müller die neuesten Erkenntnisse und Zusammenhänge unter Einbeziehung der Auswertungsergebnisse der beispiellosen Hochwasserflut 2013 darstellen. Im Rahmen dessen geht er auf das Hochwassermanagementsystem des Landkreises Stendal und die dort hinterlegten Deichbruchszenarien im Besonderen ein.

Referent: Stefan Müller, M. Eng.
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft e.V.
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: senior-campus@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

www.hs-magdeburg.de/senior-campus Termin herunterladen

Auftakt: Zukunftsstadt 2030+ „Lust auf Stendal – Perspektiven“

08.07.2015, 16:00 – 08.07.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Rathaus der Hansestadt Stendal, Markt 1, 39576 Hansestadt Stendal

Die Hansestadt Stendal hat sich mit einem Stadtratsbeschluss entschieden, sich auf den Weg zur „kinderfreundlichen Kommune“ zu begeben. Die Teilnahme am BMBF geförderten Projekt „Zukunftsstadt 2030+“ ermöglicht es der Stadt, unter dem Titel „Lust auf Stendal – junge Perspektiven“ mit den relevanten Akteurinnen und Akteueren sowie der Bevölkerung vor Ort in die Diskussion zu gehen und die Worthülse „kinderfreundliche Kommune“ mit einer Vision für die Stadt zu füllen, aus der konkrete Ziele und Handlungsschritte abgeleitet werden können.<br/><br/>Die Hochschule Magdeburg-Stendal unterstützt das Vorhaben. Das An-Institut KinderStärken e.V. wurde von der Stadt mit der Projektdurchführung beauftragt. Prof. Dr. Hungerland aus dem Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften sowie Prof. Dr. Wiedemer aus dem Fachbereich Wirtschaft werden die fachlichen Impulsreferate auf der Veranstaltung halten. Weitere Professorinnen und Professoren sowie und Institutsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter werden ihre Expertise in die Veranstaltung einbringen. <br/><br/>Interessierte Stendalerinnen und Stenalder sind recht herzlich eingeladen, an dieser Vision mitzuwirken, am 8. Juli 2015 von 16.00 – 19.00 Uhr im Rathaus der Hansestadt Stendal.

Referent:
Veranstalter: KinderStärken e.V.
Ansprechpartner: Susanne Borkowski
E-Mail: info@kinderstaerken-ev.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Podiumsdiskussion: Was tun gegen rechts

07.07.2015, 16:00 – 07.07.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Podiumsdiskussion im Rahmen der Ringvorlesung „Von der Mitte bis zum braunen Rand”.

Nicht nur Rassismus und Rechtsextremismus haben eine lange Tradition, auch der Widerstand dagegen. Ziel der Diskussion ist es, über Widerstandserfahrungen und Einschätzungen ins Gespräch zu kommen. Es gilt, gemeinsam Schlussfolgerungen für ein wirkungsvolles Vorgehen auf verschiedenen Ebenen zu ziehen, um aktuellen und künftigen Herausforderungen besser begegnen zu können.

Unter anderem mit: Miteinander e. V. (Christine Böckmann), Block MD (Robert Fietzke), Mobile Opferberatung Sachsen-Anhalt (Antje Arndt), Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt (Cornelia Habisch), Soziale Hochschulgruppe Magdeburg, Amadeu-Antonio-Stiftung (Timo Reinfrank), Bündnis gegen Rechts Magdeburg (Susanne Wiedemeyer), AK Antifa.

Referent: Josefine Heusinger
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Josefine Heusinger
E-Mail: josefine.heusinger@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Fachtagung „Kita inklusiv gedacht – Inklusive Organisationsentwicklung in Kitas“

03.07.2015, 09:30 – 03.07.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax (Haus 3)

Unter dem Titel „Kita inklusiv gedacht – Inklusive Organisationsentwicklung in Kitas“ findet in Stendal eine Fachtagung des Kompetenzzentrums Frühe Bildung (KFB) der Hochschule Magdeburg-Stendal statt.

Im Mittelpunkt der Tagung stehen aktuelle Herausforderungen von Inklusion in Kindertageseinrichtungen. Die Frage, wie Einrichtungen zu gestalten sind, so dass sie den unterschiedlichen Bedürfnissen aller Kinder, die sie besuchen, gerecht werden, wird im Rahmen der Tagung in Vorträgen und Workshops diskutiert. Die Tagung bietet zu diesem hochaktuellen und wichtigen Thema ein praxisnahes Fortbildungsangebot für im frühpädagogischen Bereich tätige Personen.

Referent:
Veranstalter: Kompetenzzentrum Frühe Bildung
Ansprechpartner: Elena Sterdt
E-Mail: kfb@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

https://www.hs-magdeburg.de/kfb Termin herunterladen

Warum hört der Schmerz nicht auf? Mechanismen der Schmerzchronifizierung – Gastvortrag von Dr. Thomas Wieser

01.07.2015, 17:00 – 01.07.2015, 18:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Aula (Haus 1)

Gastvortrag von Dr. Thomas Wieser, Chefarzt für Neurologie/Spezielle Schmerztherapie am AWO Fachkrankenhaus Jerichow, zum Thema  „Warum hört der Schmerz nicht auf? Mechanismen der Schmerzchronifizierung”.

Chronische Schmerzen sind eines der größten Gesundheitsprobleme überhaupt. Über die Mechanismen, die zu einer Chronifizierung führen, ist nur wenig bekannt. In diesem Vortrag werden die wesentlichen Hypothesen und Erkenntnisse sowohl auf somatischer als auch auf psychischer Ebene zu Mechanismen der Schmerzchronifizierung vorgestellt. Die Therapieoptionen für dieses komplexe, multidimensionale Problem werden ebenfalls angesprochen.

Referent: Herr Dr. Thomas Wieser
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Claudia Wendel
E-Mail: claudia.wendel@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Abschlussfeier der Studiengänge Angewandte Kindheitswissenschaftlen und Rehabilitationspsychologie

01.07.2015, 14:30 – 01.06.2015, 15:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax

Die Studierenden der Abschlussmatrikel des Bachelorstudiengangs Angewandte Kindheitswissenschaften sowie des Bachelor- und des Master-Studiengangs Rehabilitationspsychologie werden im feierlichen Rahmen verabschiedet.

Referent:
Veranstalter: Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften
Ansprechpartner: Antje Dierschke
E-Mail: antjedierschke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Vortrag: „Einsatz von verschiedenen Geokunststofflösungen in der Praxis”

01.07.2015, 14:30 – 01.07.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Herr Dipl.-Ing. (FH) Ralph Werner, Firma NAUE GmbH & Co.KG, referiert am Mittwoch, 1. Juli 2015 um 14.30 Uhr im Audimax (Haus 15) auf dem Campus Magdeburg mit anschließender Diskussion zum Thema „Einsatz von verschiedenen Geokunststofflösungen in der Praxis”.

Referent: Dipl.-Ing. (FH) Ralph Werner
Veranstalter: Fachbereich Bauwesen
Ansprechpartner: Dr. Sven Schwerdt
E-Mail: vortrag@bauwesen.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Das Netzwerk des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) und dessen Verbindungen nach Sachsen-Anhalt

30.06.2015, 16:00 – 30.06.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Von der Mitte bis zum braunen Rand” mit Heike Kleffner, Journalistin und Referentin im NSU-Bundestagsuntersuchungsausschuss.

Sachsen-Anhalt ist kein Tatortland des „Nationalsozialistischen Untergrunds“. Dennoch finden sich auch in der Neonazibewegung in Sachsen-Anhalt eine Reihe von Bezugspersonen zum Netzwerk der Helferinnen ud Helfer, die das mutmaßliche NSU-Kerntrio – Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe – unterstützt haben. Die Veranstaltung beleuchtet u. a. das militante Neonazispektrum in Sachsen-Anhalt und dessen Verbindungen zum NSU-Netzwerk und beschäftigt sich mit dem toten Neonazikader und langjährigen V-Mann „Corelli“, der jahrelang neonazistische Strukturen in Sachsen-Anhalt mitaufgebaut hat, gleichzeitig für das Bundesamt für Verfassungsschutz als V-Mann tätig war und desen Telefonnummer sich im Telefon- und Adressverzeichnis von Uwe Mundlos befand.

Heike Kleffner ist Journalistin und Referentin im NSU-Bundestagsuntersuchungsausschuss. Sie arbeitet und recherchiert als Journalistin seit Mitte der 1990er Jahre zu neonazistischer Organisierung und Rassismus. Als Referentin im NSU-Bundestagsuntersuchungsausschuss für die Linksfraktion hat sie sich intensiv mit der Geschichte des mutmaßlichen NSU-Kerntrios, aber auch seines Unterstützer-Netzwerks – Aktivistinnen und Aktivisten von Blood&Honour, Hammerskins und Freie Kameradschaften sowie mit institutionellem Rassismus auseinandergesetzt. Sie ist Mitglied im interdisziplinären Beirat der Mobilen Beratung für Opfer rechter Gewalt in Sachsen-Anhalt.

Referent: Heike Kleffner
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Josefine Heusinger
E-Mail: josefine.heusinger@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Live-Sendung von 39Grad – Das Magazin zum Thema "Gründerszene"

29.06.2015, 18:00 – 29.06.2015, 21:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Wiese vor der Mensa

Das studentische Team von „39Grad – Das Magazin” an der Hochschule Magdeburg-Stendal hat u. a. Gründer aus den Bereichen Fashion, Gastro, Sport und Luxusautovermietung besucht. Warum gründet man? Welche positive Erfahrungen macht man und mit welchen kann und muss man rechnen? Und was passiert sonst noch so?

Wir zeigen es euch in unserer Sendung, die am 29. Juni 2015 um 18:00 Uhr aufgezeichnet wird, und laden euch deshalb ein, auf der Wiese neben der Mensa im Herrenkrug dabei zu sein. Decken, Getränke und Grillen sind gerne gesehen! Ausgestrahlt wird die Sendung dann am 1. Juli 2015 im Offenen Kanal Magdeburg.

Referent: Antonia Baewert
Veranstalter: Lehrredaktion 39 Grad – Das Magazin
Ansprechpartner: Prof. Dr. Ilona Wuschig
E-Mail: ilona.wuschig@hs-magde­burg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Absolventenfeier des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften und Industriedesign

27.06.2015, 15:00 – 27.06.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Absolventinnen und Absolventen des Sommersemesters 2014 und des Wintersemesters 2014/15 sind zur einer Feierstunde geladen, in der neben einem kleinen Andenken an die Hochschule auch auf Antrag die Urkunde zum Führen der Berufsbezeichnung „Ingenieur” überreicht wird.

Referent:
Veranstalter: Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Industriedesign
Ansprechpartner: Cornelia Scherpinski
E-Mail: cornelia.scherpinski@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Sportkongress des LSB Sachsen-Anhalt: „Sportvereine im Fokus – Möglichkeiten für eine nachhaltige Vereinsentwicklung”

27.06.2015, 09:30 – 27.06.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax

Am 27. Juni 2015 findet auf dem Campus der Hochschule Magdeburg-Stendal der 1. Sportkongress des LandeSportBundes Sachsen-Anhalt statt. Unter dem Motto „Sportvereine im Fokus – Möglichkeiten für eine nachhaltige Vereinsentwicklung” wollen Vertreter aus Sport, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die Zukunft des Sports in Sachsen-Anhalt diskutieren und gemeinsam nach Lösungsansätzen suchen.

Referent:
Veranstalter: LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.V.
Ansprechpartner: Anja Beutel, LSB-Präsidialbüro
E-Mail: sportkongress2015@lsb-sachsen-anhalt.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

http://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/sportkongress2015.php Termin herunterladen

Vortrag: „Die Arbeit mit Musik zwischen pflegender, therapeutischer und medizinischer Betreuung von alten Menschen”

25.06.2015, 18:00 – 25.06.2015, 19:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Hörsaalzentrum (Haus 14), Hörsaal 2

Dorothea Muthesius hat im Anschluss an ein Musikstudium und die Ausbildung zur Musiktherapeutin Soziologie studiert und über „Musikerfahrungen im Lebenslauf alter Menschen: Eine Metaphorik sozialer Selbstverortung” promoviert. Sowohl wissenschaftlich als auch musikalisch-praktisch liegt der Schwerpunkt ihrer beruflichen und forschenden Tätigkeiten seither im Bereich Biographieforschung und Gerontologie. Die letzte ihrer zahlreichen Veröffentlichungen lautet „Musik – Demenz – Begegnungen. Musiktherapie für Menschen mit Demenz” und ist 2010 im Mabuse-Verlag/Frankfurt am Main erschienen.

In ihrem Vortrag, der im Rahmen des Master-Studiengangs „Soziale Arbeit in der alternden Gesellschaft” stattfindet, wird sie sich der Frage zuwenden, wie die pflegerische, medizinische und therapeutische Behandlung von alten Menschen durch unterschiedliche Methoden, mit Musik zu arbeiten, verbessert werden kann.

Referent: Dr. Dorothea Muthesius
Veranstalter: Master-Studiengang Soziale Arbeit in der alternden Gesellschaft
Ansprechpartner: Prof. Dr. Manuela Schwartz
E-Mail: manuela.schwartz@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Senior Campus Stendal: „Schönheit ohne Beschönigung” – Reiz und Anmut antiker Tonfiguren

24.06.2015, 17:00 – 24.06.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax

Häufig besitzen antike Tonfiguren eine groteske Erscheinung oder sind Teil einer derb-erotischen Bilderwelt. Aus diesem Grund wurden sie lange als Gegensatz zur Erhabenheit griechisch-römischer Großkunst gesehen. Neuere Forschungen jedoch können zeigen, daß Statuetten aus Ton für ihre Besitzer durchaus einen hohen Wert besaßen. Gerade mithilfe dieser sogenannten Terrakotten wurden bedeutende Schönheitsvorstellungen, soziale Werte und religiöse Traditionen angesprochen. Der Vortrag zeigt Figuren aus Alexandria und Ägypten und führt in ein Thema, das selbst vielen Fachleuten noch unbekannt ist.

Referent: Dr. Veit Vaelske
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft e.V.
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: senior-campus@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

https://www.hs-magdeburg.de/senior-campus.html Termin herunterladen

Zwischen Skandalpotential und neonazistischem Alltag. Rechtsextremismus in Sachsen-Anhalt

23.06.2015, 16:00 – 23.06.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Von der Mitte bis zum braunen Rand” mit David Begrich, Arbeitsstelle Rechtsextremismus bei Miteinander e. V., Magdeburg.

Als 1998 die rechte DVU in den Landtag einzog, galt dies vielen als Beleg dafür, dass der Rechtsextremismus Ostdeutschlands in Sachsen-Anhalt seinen Kristallisationspunkt fände. Doch es kam anders. Die DVU zerlegte sich im Landtag, die nachfolgend antretende NPD schaffte es nicht über die fünf Prozent Hürde. Also alles halb so schlimm? Im Schatten der Aufmerksamkeit für die parlamentarische Verankerung von Neonazismus in Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern hat sich in Sachsen-Anhalt eine gewaltbereite neonazistische Szene gebildet, die sich um Anschluss an die Kampagnenfähigkeit der Szene in anderen Bundesländern bemüht.

Der Vortrag geht der Frage nach der Entwicklung des Rechtsextremismus im Land nach, zeichnet die Konjunkturen seiner Themen und Kampagnen nach und beleuchtet die Aktivitäten der Zivilgesellschaft.

David Begrich absolvierte das Studium der Theologie und Sozialwissenschaften in Potsdam und Berlin und ist Mitarbeiter der Arbeitsstelle Rechtsextremismus bei Miteinander e.V.

Referent: David Begrich
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Josefine Heusinger
E-Mail: josefine.heusinger@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Sommerfest in Stendal

17.06.2015, 14:00 – 18.06.2015, 03:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg, Standort Stendal

Auf einem Campus kann man soviel mehr als studieren! Darum laden wir alle Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden sowie Freunde und Freundinnen der Hochschule unter dem Motto „Feiern im Bunten” herzlich zum diesjährigen Sommerfest auf dem Campus in Stendal ein. Seid dabei und genießt mit uns:

  • Livemusik und Jamsession
  • Essen von Grill bis vegan
  • Flohmarkt und Infostände
  • Flowerpower auf der Wiese
  • Sportwettkämpfe und Flunkyball
  • Kultur und Kinderbetreuung
  • ... und vieles mehr!
Der Eintritt ist wie immer frei und wir starten 14.00 Uhr. Ab 22.30 Uhr könnt ihr ebenfalls kostenlos zur After-Show-Party in die FetBar und Mensa kommen.

Referent:
Veranstalter: StuVe e.V.
Ansprechpartner: Carolin Lucke
E-Mail: carolin.lucke@t-online.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.facebook.com/events/264296610407758/ Termin herunterladen

Extreme Rechte und Frauen

16.06.2015, 16:00 – 16.06.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung „Von der Mitte bis zum braunen Rand” mit Gudrun Hentges, Hochschule Fulda.

Der Vortrag bilanziert die Debatte um Frauen und Rechtsextremismus, die Anfang der 1990er Jahre begonnen hat. Damals entstanden in verschiedenen Städten sog. feministische Antifa- oder Frauen-Antifa-Gruppen, häufig aufgrund von (Alltags-)Sexismus in von Männern dominierten Antifa-Gruppen. Politische Aktivistinnen beschäftigten sich in diesen sog. Fantifa-Gruppen einerseits mit dem Phänomen des (Neo-)Faschismus, Nationalismus, Rassismus und Rechtsextremismus, andererseits mit feministischer Theorie, patriarchalen Strukturen und Sexismus, insbesondere auch mit den Verbindungslinien der beiden Themenkomplexe. Thematisch geht es in dem Vortrag um (neo-)faschistische /rechtsextreme Aktivistinnen, Organisationen von Frauen aus der extremen Rechten, rechtsextreme Frauen im Alltag und auch um die Frage, inwieweit der Versuch unternommen wurde, Feminismus für faschistische Theorien zu instrumentalisieren.

Gudrun Hentges: Politologin, Professorin für Politikwissenschaft am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Fulda, publiziert u. a. zu Antisemitismus, Rassismus, Neuen Rechten und Migration in Deutschland; aktuelle Publikation: Hentges, Gudrun, Nottbohm, Kristina, Jansen, Mechtild M., Adamou, Jamila (Hg.): Sprache – Macht – Rassismus. Metropol, Berlin 2014

Referent: Gudrun Hentges, Hochschule Fulda
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Josefine Heusinger
E-Mail: josefine.heusinger@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Workshop: Non-Profit Journalism

16.06.2015, 09:00 – 16.06.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Senatssaal (Haus 2, Raum 1.14)

Der Fachbereich Kommunikation und Medien der Hochschule und das Global Center for Journalism and Democracy an der Sam Houston State University (USA) veranstalten am 16. Juni 2015 einen Workshop zum Thema „Non-Profit Journalism” für Studierende sowie Journalistinnen und Journalisten. Themenschwerpunkte des Workshops sind unter anderem:

  • Non-profit business and funding models
  • Ethical challenges
  • Independence
  • Agenda-setting and advocacy concerns
  • Conflicts of interest
  • Public confidence
Für die Teilnahme am Workshop ist eine Anmeldung erforderlich!

Referent: Paul E. Steiger (ProPublica), Ayan Mittra (Texas Tribune), Patrick Cooper (National Public Radio), Charles Lewis (American University School of Communication)
Veranstalter: Fachbereich Kommunikation und Medien der Hochschule Magdeburg-Stendal zusammen mit dem Global Center for Democracy, Sam Houston State University (USA)
Ansprechpartner: Leigh Love
E-Mail: leigh.love@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Heure du conte francophone – Frankophone Märchenstunde

11.06.2015, 16:30 – 11.06.2015, 17:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Lazarettgarten, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

„L'Heure du conte – die frankophone Märchenstunde” ist eine Initiative des Institut français Sachsen-Anhalt und der Kindertagesstätte Au Clair de la lune. Seit Oktober 2013 laden frankophone Märchenerzähler und -erzählerinnen Kinder und Eltern dazu ein, französische und frankophone Geschichten in der Originalsprache zu entdecken.

Am Donnerstag, 11. Juni, um 16:30 Uhr laden wir euch zu einer frankophonen Open-Air-Märchenstunde im Lazarettgarten des Campus Herrenkrug der Hochschule Magdeburg-Stendal ein. Am helllichten Tag nimmt Hochschulrektorin Prof. Dr. Anne Lequy euch mit auf eine Reise durch Paris la nuit, in die fantastische Welt der Zéfirottes.

Es wird um Anmeldung per E-Mail an frankophone.maerchenstunde@gmail.com gebeten.

Referent: Prof. Dr. Anne Lequy, Rektorin Hochschule Magdeburg-Stendal
Veranstalter: Violaine Varin, Institut français de Saxe-Anhalt (Staatskanzlei)
Ansprechpartner: Violaine Varin
E-Mail: Violaine.Varin@stk.sachsen-anhalt.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Brasilianischer Länderabend

10.06.2015, 20:00 – 10.06.2015, 00:00

Veranstaltungsort
Festung Mark, Hohepfortewall 1, 39104 Magdeburg

Let´s Samba! Beim Brasilianischen Länderabend in der Festung Mark! Lassen Sie sich mitreißen von brasilianischen Rhythmen, genießen Sie landestypische Köstlichkeiten aus dem Land am Zuckerhut und messen Sie sich an der Fußballwand mit brasilianischen Studierenden.

Referent:
Veranstalter: IKUS , Akademisches Auslandsamt der Otto-von-Guericke Universität, International Office der Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Julia Krumm
E-Mail: julia.krumm@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Vortrag zum Risikomanagement im Mittelstand

10.06.2015, 18:00 – 11.06.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Haus 2, Raum 0.09

Die Sitzung des Wirtschaftsbeirates mit dem Thema „Risikomanagement im Mittelstand” ist für Interessierte geöffnet. Den Vortrag hält Axel Vaeth, Absolvent des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre und aktuell als Risikomanager bei der IDEAL Lebensversicherung a.G. Berlin tätig.

Referent: Risikomanager Axel Vaeth
Veranstalter: Wirtschaftsbeirat
Ansprechpartner: Doreen Falke
E-Mail: doreen.falke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Senior-Campus Stendal: Von der Schönheit des Alters

10.06.2015, 17:00 – 10.06.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax

Wir leben heute im Zeitalter des Jugendkultes. Kosmetikindustrie, Pharmazie und Schönheitschirurgie tun alles, um der Menschheit die Illusion von ewiger Schönheit und Jugend zu verkaufen. Besonders auf Frauen lastet der Druck äußerer zeitloser Attraktivität. Altern wird tabuisiert.

Diese soziale Norm scheint eine lange Tradition zu haben: Schon in der Antike galt jugendliche Schönheit als allgemeingültiges Idealbild, wurden alte Leute, vor allem alte Frauen, verpönt. Doch ist das wirklich immer so gewesen?

Das römische Porträt lehrt uns etwas anderes: Männerbildnisse mit krassen Alterszügen aus der Zeit der römischen Republik entsprachen den obersten Wertvorstellungen der Gesellschaft, und seit der römischen Kaiserzeit pries man sogar auch die Frauen in ihren Bildnissen als tugendhafte und ehrbare Matronen – durch die realistische Darstellung ihrer Altersmerkmale im Gesicht. In dem Vortrag wird das Für und Wider der damaligen Sichtweisen analysiert, auch als Diskussionsgrundlage für alternative Wertvorstellungen heute.

Referent: Dr. Kathrin Schade
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft e.V.
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: senior-campus@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

www.hs-magdeburg.de/senior-campus Termin herunterladen

Möglichkeiten, Grenzen und notwendige Rahmenbedingungen Sozialer Arbeit mit rechtsextrem gefährdeten und orientierten Jugendlichen – das Handlungskonzept „HaKo_reJu“

09.06.2015, 16:00 – 09.06.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Von der Mitte bis zum braunen Rand” mit Peer Wiechmann, cultures interactive e.V., Berlin/Weimar.

Das Handlungskonzept für die Arbeit mit rechtsextrem gefährdeten und orientierten Jugendlichen von cultures interactive beruht auf der Grundannahme, dass die Mitarbeiter_innen der Offenen Jugendarbeit in dieser wichtigen und schwierigen Aufgabe über eine solide Handlungssicherheit verfügen sollten, zumal rechtsextrem orientierte und gefährdete Heranwachsende in manchen (oft ländlichen) Regionen die Szenen junger Menschen dominieren. Zwar liegen Empfehlungen vor; auch gibt es Argumentationshandbücher und eine Vielzahl an Projektbeschreibungen. Die Offene Jugendarbeit jedoch, die dieser Herausforderung ausgesetzt ist, kann auf keine hinreichend praxisnahen Konzepte zurückgreifen.

Im Vortrag wird das Konzept „HaKo_reJu“ vorgestellt und im Kontext der Geschichte der sozialen Arbeit mit rechtsextrem gefährdeten und orientierten Jugendlichen der letzten zwanzig Jahre zur Diskussion gestellt.

Peer Wiechmann studierte Publizistik, Soziologie, Politologie und Teilgebiete des Rechts an der Freien Universität Berlin. Neben jugendkulturellen Workshops im Rahmen der Prävention mit Jugendlichen berät Wiechmann lokale Akteure im Gemeinwesen und gibt Fort- und Weiterbildungen im Bereich Rechtsextremismus. Er ist Gründungsmitglied und Geschäftsführer vom Verein cultures interactive e.V. Berlin/Weimar. Wiechmann ist Leiter des Projekts „HaKo_reJu“ – Handlungskonzept zum Umgang mit rechtsextrem gefährdeten und orientierten Jugendlichen im ländlichen Raum.

Referent: Peer Wiechmann, cultures interactive e.V., Berlin/Weimar
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Josefine Heusinger
E-Mail: josefine.heusinger@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Campus Day Stendal

06.06.2015, 10:00 – 06.06.2015, 14:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Osterburger Str. 25, 39576 Stendal

Der Campus Day die beste Gelegenheit, die Hochschule Magdeburg-Stendal kennenzulernen: Studierende und Mitarbeiter informieren Schüler und Studieninteressierte, Eltern und Freunde über das vielfältige Studienangebot, es werden studentische Projekte vorgestelltet und Schnuppervorlesungen gehalten. Zudem besteht die Möglichkeit, bei Führungen den Campus und die Stadt zu erkunden.

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Nancy Wöhler
E-Mail: nancy.woehler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/campus-days Termin herunterladen

Campusfest 2015

03.06.2015, 19:00 – 04.05.2015, 04:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg

Auch 2015 veranstaltet die Hochschule Magdeburg-Stendal das Campusfest. Ab 19 Uhr beginnt das Campusfest mit Livemusik und anschließender Mensa-Party. Auf der Bühne stehen In My Days, Caught Indie Act und die Ohrbooten.

Tickets sind für 3,50 EUR pro Person in der Hochschulmensa, im Café Frösi und beim Studierendenrat der Hochschule erhältlich, an der Otto-von-Guericke-Universität in der Mensa. An der Abendkasse kosten die Tickets 5 Euro.

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Doreen Schincke
E-Mail: doreen.schincke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/aktuelles/veranstaltungen/campusfest.html Termin herunterladen

13. Firmenkontaktmesse

03.06.2015, 11:00 – 03.06.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Magdeburg, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Unter dem Motto „Studierende treffen Wirtschaft” findet am 3. Juni 2015 die 13. Firmenkontaktmesse der Hochschule Magdeburg-Stendal auf dem Campus in Magdeburg statt.

Die Firmenkontaktmesse richtet sich an Studierende, Absolventinnen und Absolventen aller Fachrichtungen.

Referent:
Veranstalter: Career Center
Ansprechpartner: Katrin Gruschka
E-Mail: katrin.gruschka@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/kontaktmesse Termin herunterladen

Fremdenfeindliche Gewalt an Schulen – Ergebnisse der HBSC-Studie

02.06.2015, 16:00 – 02.06.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Von der Mitte bis zum braunen Rand” mit Ludwig Bilz, Hochschule Magdeburg-Stendal.

Gewaltformen, die sich gegen ethnische, kulturelle und religiöse Minderheiten richten, können sich auch an Schulen etablieren. Diese wichtige Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen tritt jedoch nicht nur als Ort dieses Phänomens in Erscheinung. Neuere Studien geben Hinweise darauf, dass Aspekte der schulischen Umwelt (z. B. Schulklima, Lehrer-Schüler-Beziehung) mit dem Auftreten fremdenfeindlicher Gewalt an Schulen in Verbindung stehen.

Anhand aktueller Daten der HBSC-Studie („Health Behaviour in School-aged Children“) wird über die Verbreitung fremdenfeindlicher Gewalt an ostdeutschen Schulen informiert, es werden Bedingungsfaktoren analysiert sowie schulbasierte Präventions- und Interventionsansätze vorgestellt.

Ludwig Bilz, Psychologe, Psychotherapeut, vertritt die Professur für Entwicklungspsychologie im Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

Referent: Prof. Dr. Ludwig Bilz, Hochschule Magdeburg-Stendal
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Josefine Heusinger
E-Mail: josefine.heusinger@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Ferndurst & Wissensweh: Auslandspraktikum-Spezial

01.06.2015, 17:00 – 01.06.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 14, Seminarraum 4

Das studentische Team von Ferndurst & Wissensweh lädt 1. Juni 2015 zum Informationsabend rund um das Thema Auslandspraktikum ein. Studierende von Hochschule und Otto-von-Guericke-Universität berichten über ihre Auslandsaufenthalte in Ruanda (Journalismus), Norwegen (Integrative Neuroscience) und Guatemala (Internationale Fachkommunikation). Der Eintritt ist frei!

Referent:
Veranstalter: Ferndurst & Wissensweh
Ansprechpartner: Sandra Goltz
E-Mail: ferndurst@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/ferndurstundwissensweh Termin herunterladen

Campus Day Magdeburg

30.05.2015, 10:00 – 30.05.2015, 15:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Der Campus Day ist die beste Gelegenheit, die Hochschule Magdeburg-Stendal kennenzulernen: Studierende und Mitarbeiter informieren Schüler und Studieninteressierte, Eltern und Freunde über das vielfältige Studienangebot, es werden Labore und Hörsäle geöffnet, Experimente durchgeführt und studentische Projekte präsentiert.

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Nancy Wöhler
E-Mail: nancy.woehler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://www.magdeburg-studieren.de Termin herunterladen

Jetzt informieren! Mentorinnen und Mentoren zum Wintersemester gesucht

28.05.2015, 12:00 – 27.05.2015, 14:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Haus 2, Raum 0.03

Zum Wintersemester 2015/16 werden auch in Stendal wieder Mentorinnen und Mentoren gesucht!

Aber ...

  • Was macht eigentlich ein Mentor?
  • In welchen Studiengängen gibt es Mentoring?
  • Wem bringt das Mentoring-Programm etwas?
  • Wer kann Mentor oder Mentorin werden – und wie?
Diese und weitere Fragen werden am 27.5. geklärt! Eingeladen sind alle Studierenden in Stendal, die überlegen, ob sie Mentorin oder Mentor in einem der grundständigen Bachelor-Studiengänge werden möchten.

Kommen Sie einfach zwischen 12 und 14 Uhr vorbei!

Referent: Christa Wetzel
Veranstalter: ZHH – Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Christa Wetzel
E-Mail: christa.wetzel@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Senior-Campus Stendal: Blond – Kulturgeschichte einer Haarfarbe

27.05.2015, 17:00 – 27.05.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax

Nur ca. 2 Prozent der Weltbevölkerung sind (natur-)blond. In Deutschland beträgt der Anteil ca. 10 Prozent. Die meisten Blondhaarigen gibt es in Finnland.

Nicht erst seit dem blonden Vamp Marlene Dietrich oder dem Sexsymbol der 60er Jahre, Marylin Monroe, ist blond die bevorzugte Haarfarbe vieler Männer und Frauen. Der „Extrem Aufheller“ ist das derzeit in Deutschland am meisten verkaufte Haarfärbeprodukt der Firma Schwarzkopf.

Aber bereits die antiken Griechinnen behandelten ihre Haare mit einem Extrakt aus den Früchten der Spitzklette, die Römerinnen verwendeten Goldstaub als Haarpuder und die Maler der Renaissance und des Barock entschieden sich für Blond als Haarfarbe ihrer Madonnen, Engel und Heiligen. Bei Homer sind die Heroen blond, Hippokrates nennt Kälte und fehlende Sonne als Ursachen für die rotblonde Haarfarbe der Skythen. Die im Permafrost Sibiriens konservierten skythischen Toten sind tatsächlich blond, auf den Köpfen der griechischen Statuen finden sich noch gelbe oder goldene Farbreste, das Haar auf den schwarz- und rotfigurigen Vasen zeigt sich oftmals ‚aufgehellt‘.

Welche Bedeutung hatte das Blond für die jeweiligen Zeitgenossen bzw. waren Blondinen immer naiv und sexy? Mit dieser Frage wollen wir uns im Lauf durch die Jahrhunderte beschäftigen.

Referent: Dr. Eva Hofstetter
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft e.V.
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: senior-campus@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

www.hs-magdeburg.de/senior-campus Termin herunterladen

Informationsveranstaltung zu Stipendien

27.05.2015, 14:00 – 27.05.2015, 15:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax

Wir, das ArbeiterKind.de-Team, informieren über die grundsätzlichen Möglichkeiten eines Stipendiums für Studierende und über die Stipendien der 13 Begabtenförderungswerke, das Deutschlandstipendium und das Aufstiegsstipendium.

Bereits von 11.00 bis 13.30 Uhr werden wir vor der Mensa bzw. Caféteria am Veranstaltungsort mit einem eigenen Stand präsent sein. Wir stellen unsere Initiative ArbeiterKind.de vor und beantworten Fragen rund um das Studium.

Referent: Wolf Dermann / Daniela Keil
Veranstalter: ArbeiterKind.de
Ansprechpartner: Daniela Keil
E-Mail: keil@arbeiterkind.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://arbeiterkind.de/ Termin herunterladen

Wasserwirtschaft im Dialog: Aktuelles aus der Siedlungswasserwirtschaft

27.05.2015, 14:00 – 27.05.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 14, Hörsaal 2

Unter dem Titel „Neues aus der Siedlungswasserwirtschaft“ wird am 27. Mai 2015 die Veranstaltungsreihe „Wasserwirtschaft im Dialog“ an der Hochschule Magdeburg-Stendal fortgesetzt. Referenten aus Wirtschaft und Forschung geben bei der öffentlichen Veranstaltung Einblicke in aktuelle Projekte im Bereich der Wasserversorgung und -entsorgung sowie der Infrastrukturentwicklung.

Beginn ist um 14 Uhr im Hörsaalzentrum (Gebäude 14, Hörsaal 2), organisiert wird die Veranstaltung vom Institut für Wasserwirtschaft und Ökotechnologie der Hochschule Magdeburg-Stendal, der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt und dem Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau – Landesverband Sachsen-Anhalt e. V.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.

Referent:
Veranstalter: Fachbereich Wasser- und Kreislaufwirtschaft, Institut für Wasserwirtschaft und Ökotechnologie
Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Torsten Schmidt, Daniel Hesse, M. Eng.
E-Mail: daniel.hesse@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

https://www.iwo.hs-magdeburg.de Termin herunterladen

Jetzt informieren! Mentorinnen und Mentoren zum Wintersemester gesucht

20.05.2015, 15:00 – 20.05.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 14, Seminarraum 1

Zum Wintersemester 2015/16 werden wieder Mentorinnen und Mentoren gesucht!

Aber ...

  • Was macht eigentlich ein Mentor?
  • In welchen Studiengängen gibt es Mentoring?
  • Wem bringt das Mentoring-Programm etwas?
  • Wer kann Mentor oder Mentorin werden – und wie?
Diese und weitere Fragen werden geklärt! Eingeladen sind alle Studierenden der Hochschule, die überlegen, ob sie Mentorin oder Mentor in einem der grundständigen Bachelor-Studiengänge werden möchten.

Referent:
Veranstalter: ZHH - Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Christa Wetzel
E-Mail: christa.wetzel@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/massnahmen-und-projekte.html Termin herunterladen

(Doppel-)Lesung in Stendal: Ines und Mady – Pumps und Wanderschuhe

19.05.2015, 19:30 – 19.05.2015, 21:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Grünes Klassenzimmer

Am Dienstag, den 19. Mai 2015, um 19.30 Uhr lädt die Hochschulbibliothek in Stendal ein zur (Doppel-)Lesung. Unter freiem Himmel im Grünen Klassenzimmer treffen zwei Autorinnen aufeinander – und interessante Gegensätze:

Die Eine wandert wochenlang allein an Spaniens Küste, mit Wanderschuhen und Pilgerstab – die Andere tanzt auf Hackenschuhen durch die Küche, den guten spanischen Roten im Glas. Mit ihrem Tour-Programm „Pumps & Wanderschuhe” lesen und plaudern sie mit doppelter Woman-Power vom „Zu-sich-Finden” und „Weit-weg-Laufen”. Lachtränen kullern und Spannung knistert durch das Publikum, wenn die beiden Lebenskünstlerinnen loslegen.

Hinweis: Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Hochschulbibliothek statt.

Referent: Mady Host, Ines Gerrit Möhring
Veranstalter: Hochschulbibliothek Stendal
Ansprechpartner: Frau Beier
E-Mail: petra.beier@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/hochschulbibliothek/single-news/single/doppel-lesung-in-stendal.html Termin herunterladen

Betroffene rassistischer und rechter Gewalt – Hintergründe und Unterstützungsmöglichkeiten

19.05.2015, 16:00 – 19.05.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Von der Mitte bis zum braunen Rand” mit Antje Arndt, Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt in Trägerschaft von Miteinander e.V.

Mindestens zweimal die Woche ereignet sich in Sachsen-Anhalt eine rassistische oder rechts motivierte Gewalttat. Es handelt sich um ein andauerndes, gesamtgesellschaftliches und historisch gewachsenes Problem, dem nicht mit kurzfristigen Maßnahmen und ohne den Blick auf die Betroffenen begegnet werden kann. Der Vortrag informiert über das Ausmaß rechter und rassistischer Gewalt in Sachsen-Anhalt und Ostdeutschland, deren Spezifika und Wirkebenen. Dabei werden die Tatfolgen für die Betroffenen, ihre Lebenssituation und Perspektiven in den Mittelpunkt gerückt sowie Unterstützungsmöglichkeiten vorgestellt.

Antje Arndt, Dipl.-Sozialarbeiterin/-pädagogin (Hochschule Merseburg), Traumafachberaterin, arbeitet seit 2007 als Beraterin bei der Mobilen Opferberatung und leitet das Projekt. Sie ist Mitglied im Vorstand des Dachverbands der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt, Vorstandsvorsitzende des Flüchtlingsrates Sachsen-Anhalt e.V.

Referent: Antje Arndt, Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt, Halle
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Josefine Heusinger
E-Mail: josefine.heusinger@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Schnupperstudium – Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften

18.05.2015, 08:00 – 19.05.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Osterburger Str. 25, 39576 Stendal

Hinein schnuppern und Wunschstudium finden: Aber welches Studium passt zu mir? An der Hochschule Magdeburg-Stendal kann man als "Student für einen Tag" ganz unverbindlich an laufenden Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und so den passenden Studiengang finden. Um Anmeldung wird gebeten.

In folgenden Bachelor-Studiengängen kann geschnuppert werden:

  • Angewandte Kindheitswissenschaften (Bachelor of Arts)
  • Kindheitspädagogik (Bachelor of Arts)
  • Rehabilitationspsychologie (Bachelor of Science)


Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Doreen Falke
E-Mail: doreen.falke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://www.hs-magdeburg.de/schnupperstudium Termin herunterladen

Schnupperstudium – Fachbereich Wirtschaft

18.05.2015, 08:00 – 19.05.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Osterburger Str. 25, 39576 Stendal

Hinein schnuppern und Wunschstudium finden: Aber welches Studium passt zu mir? An der Hochschule Magdeburg-Stendal kann man als "Student für einen Tag" ganz unverbindlich an laufenden Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und so den passenden Studiengang finden. Um Anmeldung wird gebeten.

In folgenden Bachelor-Studiengängen kann geschnuppert werden:

  • Betriebswirtschaftslehre (Bachelor of Science)


Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Doreen Falke
E-Mail: doreen.falke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/schnupperstudium Termin herunterladen

Senior-Campus Stendal: Der Goldene Schnitt – ein Maß für das Schöne ? Der Goldene Schnitt in Mathematik, Kunst und Architektur

13.05.2015, 17:00 – 13.05.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax

Der Goldene Schnitt hat eine Faszination, die um uns herum oft zu beobachten ist und doch nicht (immer) von uns erkannt wird. Seit der Antike in mathematischen Schriften nachweisbar, scheint er dennoch bis heute für die Wissenschaft wie für die Kunst rätselhaft zu sein.

Ist er das Maß für etwas, was allgemein als schön betrachtet wird?

Wussten Sie, dass so einige menschliche Proportionen auf den Goldenen Schnitt zurückzuführen sind, wie es am Bildnis „Vitruvianischer Mann“ von Leonardo da Vinci zu erkennen ist?

Bekannt ist der Goldene Schnitt als ein mathematischer Begriff, der mit der Teilung einer Strecke zu tun hat. Und in der Architektur und in der Kunst fällt er häufig in Form von „Goldenen Rechtecken” auf, die sich an vielen Bildern und Bauten nachweisen lassen. Einige besonders markante Beispiele werden vorgestellt.

Was der Goldene Schnitt mit einem Mann und Mathematiker namens Fibonacci und der Fruchtbarkeit von Kaninchen zu tun hat und wie man nur mit Zirkel und Lineal überraschende Konstruktionen ausführen kann, wird dieser Vortrag eindrücklich zeigen.

Bitte bringen Sie einen Zirkel, ein Lineal und einen spitzen Bleistift mit, damit auch Sie die beeindruckenden geometrischen Konstruktionserfahrungen nachvollziehen können.

Referent: OStD Günter Wiedemer
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft e.V.
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: senior-campus@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

www.hs-magdeburg.de/senior-campus Termin herunterladen

Jetzt informieren! Mentorinnen und Mentoren zum Wintersemester gesucht

13.05.2015, 13:00 – 13.05.2015, 14:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 4, Raum 1.09

Zum Wintersemester 2015/16 werden wieder Mentorinnen und Mentoren gesucht!

Aber ...

  • Was macht eigentlich ein Mentor?
  • In welchen Studiengängen gibt es Mentoring?
  • Wem bringt das Mentoring-Programm etwas?
  • Wer kann Mentor oder Mentorin werden – und wie?
Diese und weitere Fragen werden geklärt! Eingeladen sind alle Studierenden der Hochschule, die überlegen, ob sie Mentorin oder Mentor in einem der grundständigen Bachelor-Studiengänge werden möchten.

Referent:
Veranstalter: ZHH - Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Christa Wetzel
E-Mail: christa.wetzel@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/massnahmen-und-projekte.html Termin herunterladen

Pegida – ein rassistischer Resonanzraum

12.05.2015, 16:00 – 12.05.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Von der Mitte bis zum braunen Rand” mit Grit Hanneforth, Kulturbüro Sachsen e.V.

Seit Oktober 2014 demonstrieren montags in Dresden Menschen unter dem Motto „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida). An ca. 15 weiteren Orten in Deutschland sowie in einigen europäischen Nachbarländern fand Pegida bisher Nachahmer. Das Kulturbüro Sachsen bezeichnet Pegida als „Teil einer neuen chauvinistischen Bewegung“ mit einem „autoritären Demokratieverständnis“. Durch Pegida ist eine Gelegenheitsstruktur entstanden, die Einstellungen Einzelner in einer Handlungsebene bündelt. Durch den Einzug der AfD in Länderparlamente gibt es einen parteipolitischen Arm zum Protest auf der Straße. Diese Entwicklung kann der Beginn einer neuen konformistischen Rechten sein.

Grit Hanneforth, Kulurwissenschaftlerin und -managerin, ist Geschäftsführerin des Kulturbüros Sachsen e.V., Dresden.

Referent: Grit Hanneforth, Kulturbüro Sachsen e.V.
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Josefine Heusinger
E-Mail: josefine.heusinger@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Tag der Statistik

09.05.2015, 11:00 – 09.05.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 6 Raum 1.01

Die Hochschule Magdeburg-Stendal lädt alle Statistik-Studierenden, Absolventinnen und Absolventen sowie Studieninteressierte zum Tag der Statisik auf den Campus im Herrenkrug ein. Programm:

  • Vorstellung des Studienganges Angewandte Statistik
  • Berufsportraits der Absolventen
  • Einblick in Praktikumsstellen und berufliche Perspektiven
  • Diskussionen mit Professoren, Studierenden und Absolventen


Referent: Prof. Dr. Weber-Kurth / Saskia Pohl
Veranstalter: Fachgruppe Mathematik/Statistik
Ansprechpartner: Prof. Dr. Petra Weber-Kurth
E-Mail: petra.weber-kurth@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Die Europäische Währungsunion im Spannungsfeld zwischen Stabilitätsversprechen und politischen Wunschvorstellungen

07.05.2015, 17:00 – 07.05.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax

Prof. Dr. Otmar Issing spricht am 7. Mai 2015 am Hochschulstandort Stendal zum Thema „Die Europäische Währungsunion im Spannungsfeld zwischen Stabilitätsversprechen und politischen Wunschvorstellungen”.

Issing war lange Jahre Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank und der Deutschen Bundesbank sowie Vorsitzender der von Bundekanzlerin Angela Merkel berufenen Expertenkommission für eine neue Finanzarchitektur („Issing-Kommission“), um nur einige wenige Stationen seiner beruflichen Laufbahn zu nennen. Er ist Träger vieler Ehrungen und Auszeichnungen und auch Schirmherr der Spendenaktion „Mehr Hörsäle für Stendal“. Um Anmeldung wird gebeten!

Referent: Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Katrin Hlawati
E-Mail: katrin.hlawati@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Senior-Campus Stendal: Schönes Leben, schöner Tod – zur Bedeutung des Verhältnisses von Wissen und Ästhetik in medizinischen Darstellungen des Menschen

06.05.2015, 17:00 – 06.05.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax

Mit dem Aufstreben neuer Disziplinen um 1750 rücken „der Mensch“ wie auch „das Leben“ in eine zentrale Position als „Objekte“ des Wissens. Medizinische Darstellungen des Menschen zeigen, wie dabei der tote Körper zur Grundlage des Wissens vom Menschen und vom Leben wird – als Repräsentation des Wissens zugleich aber lebendig erscheinen soll.

Damit wird nicht nur eine Darstellungstheoretische Frage aufgeworfen, sondern die wahrnehmenden Sinne wie auch die Medien zur Darstellung des Wissens werden bezüglich ihrer Erkenntnismöglichkeiten als „lebensnah“ oder „lebensfern“ befragt.

„Lebendigkeit“ wurde nicht nur zum Siegel der Wahrheit, die Konstellationen und Grenzverschiebungen von Leben / Tod, Mensch / Nichtmensch, Wissen oder Nichtwissen gingen und gehen u. a. mit Konzepten des Ästhetischen einher, die anthropologische und ethische Konsequenzen zeitig(t)en.

Am Beispiel einiger ausgewählter medizinischer Darstellungen – vor allem aus Wachs, Glas, Fleisch – sollen diese ästhetischen Konzepte bezüglich ihrer Lebens- und Todesvorstellungen entfaltet werden und in ihren Wirkungen diskutiert werden.

Referent: Liselotte Hermes da Fonseca, Mag.
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft e.V.
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: senior-campus@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

www.hs-magdeburg.de/senior-campus Termin herunterladen

Nicht mehr nur Glatze und Bomberjacke: Aktuelle subkulturelle Inszenierungen der rechten Szenen

05.05.2015, 16:00 – 05.05.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Von der Mitte bis zum braunen Rand” mit Titus Simon, Hochschule Magdeburg-Stendal.

Der moderne Faschismus kommt längst nicht mehr in Springerstiefeln und olivgrünen Bomberjacken daher. In Deutschland kann man neben Autonomen Nationalisten, deren Outfit den Antifa-Gruppen ähnelt, auch völkischen Hip-Hop und vegane Nazis treffen. Der modernisierte Rechtsextremismus hat zahlreiche Facetten und verwirrt daher mit manchen Ansichten und Aktionsformen selbst profunde Kenner der Szene.

Titus Simon skizziert in seinem Vortrag den Wandel der jugendkulturellen Ausdrucksformen des jugendlichen Rechtsextremismus zwischen 1970 und heute. Ferner geht er der Frage nach, wie dieser zur Stabilisierung rechtsextremer Milieus beiträgt.

Prof. Dr. Titus Simon lehrt und forscht zu ausgesuchten Themen in Magdeburg und St. Gallen und schreibt kritische Heimatromane.

Referent: Prof. Dr. Titus Simon, Hochschule Magdeburg-Stendal
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Josefine Heusinger
E-Mail: josefine.heusinger@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Wege in den / Entwicklungen im aktuellen TV-Journalismus – mit Mathis Feldhoff, ZDF Berlin

29.04.2015, 19:00 – 29.04.2015, 21:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 14, Seminarraum 2

Am Mittwoch, dem 29. April, spricht TV-Journalist Mathis Feldhoff zum Thema „Wege in den / Entwicklungen im aktuellen TV-Journalismus”. Feldhoff ist seit 2001 Korrespondent im ZDF-Hauptstadtstudio und war zuvor u. a. für ARD, NDR und WDR tätig.

Anke Weinreich (Studentin Journalistik/Medienmanagement) und Prof. Dr. Ilona Wuschig (TV und Medien) moderieren die Veranstaltung. Interessierte Externe sind herzlich eingeladen!

Referent: Mathis Feldhoff
Veranstalter: Ilona Wuschig
Ansprechpartner: Prof. Dr. Ilona Wuschig
E-Mail: Ilona.Wuschig@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

www.zdf.de/berlin-direkt/mathis-feldhoff-9408076.html Termin herunterladen

Vom Rand in die Mitte – Hintergründe und Wirkungen menschenfeindlicher und anti-demokratischer Überzeugungen

28.04.2015, 16:00 – 28.04.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Von der Mitte bis zum braunen Rand” mit Andreas Zick, Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, Universität Bielefeld.

Intoleranz und Diskriminierung zeigen an, inwieweit die Mehrheit einer Gesellschaft bereit ist, vermeintlich „Andere” oder „Fremde” als gleichberechtigte Mitglieder zu akzeptieren oder sie von gleichberechtigter Teilhabe auszuschließen. Ihr sichtbarster Ausdruck ist das Vorurteil. Auch wenn man selbst glaubt, keine oder nur wenige Vorurteile zu haben, so haben doch Stereotype einen großen Einfluss auf unser Denken und Handeln. Von Vorurteilen geprägte menschenfeindliche Einstellungen wie z. B. Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit stehen jedoch der Gleichheit von Menschen entgegen und dienen zur Legitimation von Gewalt gegen Minderheiten und Schwache. Damit bieten Indikatoren der Intoleranz, wie Vorurteile, antidemokratische Einstellungen und die Bereitschaft, andere zu diskriminieren, sensible Messinstrumente der sozialen Kohäsion einer Gesellschaft.

Prof. Dr. Andreas Zick, Prof. für Erziehungswissenschaften an der Universität Bielefeld, Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, lehrt und forscht zu Konflikt, Macht und Gewalt zwischen Gruppen; Sozialisation und Akkulturation in verschiedenen Gesellschaften; Vorurteilen und Rassismus in Europa; Erziehung gegen Intoleranz.

Referent: Prof. Dr. Andreas Zick, Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, Universität Bielefeld
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Josefine Heusinger
E-Mail: josefine.heusinger@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Akademischer Gottesdienst mit Hochschulrektorin Prof. Dr. Anne Lequy

26.04.2015, 18:00 – 26.04.2015, 20:00

Veranstaltungsort
Evangelisches Hochschulzentrum Wallonerkirche, Neustädter Str. 6, Magdeburg

Zum nächsten Akademischen Gottesdienst laden der Evangelische Hochschulbeirat und die Evangelische Studentengemeinde am Sonntag, 26. April 2015, um 18.00 Uhr in den Hohen Chor der Wallonerkirche ein.

Prof. Dr. Anne Lequy, Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal, wird die Predigt übernehmen und sich mit dem Thema Umwelt/Schöpfung auseinandersetzen.

Für die musikalische Begleitung wird vom Ensemble Barossance übernommen. Im Anschluss laden wir zu einem Empfang in die Räume der Evangelischen Studentengemeinde ein.

Referent: Prof. Dr. Anne Lequy
Veranstalter: Evangelischer Hochschulbeirat und Evangelische Studentengemeinde Magdeburg
Ansprechpartner: Hans-Martin Krusche-Ortmann (Pfarrer)
E-Mail: pfarrer@esg-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://www.esg-magdeburg.de Termin herunterladen

Girls' Day und Boys' Day

23.04.2015, 08:00 – 23.04.2015, 15:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg und Campus Stendal

Am 23. April 2015 findet der nächste Girls' und Boys' Day an der Hochschule Magdeburg-Stendal statt. Mädchen und Jungen sollen an diesem Tag ermutigt werden, die Vielfalt ihrer Begabungen zu nutzen und ihre Talente zu entdecken. Schülerinnen und Schüler können sich bei uns ausprobieren, experimentieren und ihre Fragen zum Campusleben stellen. Wir ermöglichen Einblicke in unser Studienangebot und Berufe in neuen zukunftsträchtigen Branchen.

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Jessica Gründel
E-Mail: jessica.gruendel@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/girls-boys-day Termin herunterladen

Senior-Campus Stendal: Schön oder wahr – römische Bildnisse im Wandel der Zeit

22.04.2015, 17:00 – 22.04.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax

Zu den Meisterleistungen römischer Kunst gehört zweifelsohne die Porträtkunst. Davon zeugen zahlreiche Bildnisse, z. T. von sehr hoher künstlerischer Qualität, seit der späten römischen Republik und vor allem aus der Kaiserzeit. Doch ging es bei der Herstellung der Porträts weniger um künstlerische Intentionen als vielmehr darum, dass die dargestellte Person wiederzuerkennen war. Vor allem für die römischen Kaiser war es wichtig, dass ihr Bildnis bekannt war und damit sie selbst im römischen Reich erkannt wurden. Diese Funktion der Kaiserporträts ist durchaus vergleichbar mit der beabsichtigten Wirkung der Porträtdarstellungen auf heutigen Wahlplakaten. Aber wer will nicht so schön wie möglich aussehen? So wurden die Bildnisse idealisiert, wie übrigens auch die unserer Politiker, die möglichst jung und dynamisch erscheinen sollen. Andererseits mussten die Porträts erkennbar bleiben, dies galt vor allem für die Kaiser, die ihre Herrschaft in bewusster Abgrenzung von der vorherigen Dynastie etablieren mussten. Auch aus Frisuren lassen sich Sympathie oder Antipathie zum Herrscherhaus ablesen.

Referent: Dr. Stephanie-Gerrit Bruer
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft e.V.
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: anja.funke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

www.hs-magdeburg.de/senior-campus Termin herunterladen

Vortragsveranstaltung PPP-Verfügbarkeitsmodell A9/Thüringen

22.04.2015, 14:30 – 22.04.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Herr Uwe Klaus, EUROVIA INFRA GMBH, Berlin, referiert am Mittwoch, 22. April 2015, um 14.30 Uhr im Audimax (Haus 15) auf dem Campus Magdeburg zu folgendem Thema:

„PPP-Verfügbarkeitsmodell A9/Thüringen, Lederhose – Landesgrenze TH/BY”

Referent: Uwe Klaus, EUROVIA INFRA GMBH, Berlin
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Bauwesen
Ansprechpartner: Dr. Sven Schwerdt
E-Mail: vortrag@bauwesen.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Rechtsextreme Einstellungen und Aspekte gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in Deutschland 2014

21.04.2015, 16:00 – 21.04.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Von der Mitte bis zum braunen Rand” mit Elmar Brähler, Universität Leipzig.

Die Mitte-Studien in der Universität Leipzig erforschen seit 2002 die Verbreitung und Entstehungsbedingungen rechtsextremer Einstellungen in Deutschland. Im 2-Jahres-Rhythmus werden repräsentative Erhebungen durchgeführt. Die Mitte-Studien entwickelten sich über die Jahre zu einem viel beachteten Barometer politischer Einstellungen in Deutschland. Momentan ist besonders auffällig der starke Anstieg der Ablehnung von Musliminnen und Muslimen, Sinti und Roma sowie Asylbewerberinnen und Asylbewerbern.

Es wird deutlich, dass rechtsextreme Einstellungen und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit unter Anhängern aller Parteien zu finden sind. Die Mehrzahl von Personen mit rechtsextremen Einstellungen wählt die Volksparteien und nicht die rechten Parteien. Islam- und Flüchtlingsfeindschaft geht weit über den rechtsextremen Bereich hinaus.

Prof. Dr. Elmar Brähler war von 1994 bis 2013 Leiter der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie der Universität Leipzig. Er war von 2004 bis 2012 Kollegiat der DFG für den Bereich Psychologie, von 2002 bis 2005 und von 2008 bis 2010 Prodekan der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig, 2010 bis 2015 Mitglied des Hochschulrates der Universität Leipzig und von 2011 bis 2014 Mitglied des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten.

Aktuelles Buch: Decker/Kiess/Brähler: Rechtsextremismus der Mitte und sekundärer Autoritarismus. Psychosozial 2015

Referent: Elmar Brähler, Universität Leipzig
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Josefine Heusinger
E-Mail: josefine.heusinger@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Ferndurst & Wissensweh: Auslandsaufenthalte für Ingenieure

20.04.2015, 17:00 – 20.04.2015, 20:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 14, Seminarraum 4

Der Verein Ingenieure ohne Grenzen stellt seine Arbeit in Tansania vor. Studierende der Ingenieurwissenschaften/Industrial Design berichten über ihr Auslandsstudium in China und Kuba.

Referent:
Veranstalter: Ferndurst und Wissensweh
Ansprechpartner: Sandra Goltz
E-Mail: ferndurst@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Vor AfD und Pegida: die "Sarazzin-Debatte" von 2009-2011

14.04.2015, 16:00 – 14.04.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15)

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Von der Mitte bis zum braunen Rand” mit Michael Zander, Hochschule Magdeburg-Stendal. Vor sechs Jahren trat Thilo Sarrazin (SPD) in einem Interview erstmals mit rassistisch-eugenischen Thesen gegen Muslime und die „Unterschicht“ an die Öffentlichkeit. Sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ (2010) wurde mindestens 1,2 Millionen Mal verkauft. Während der Autor seine Meinungsfreiheit beeinträchtigt sah, wurde er in der anschließenden Debatte tatsächlich von vielen Politikern und Publizisten unterstützt.

Der Vortrag zeichnet diese Debatte nach und ordnet sie in die Geschichte eines Rechtspopulismus ein, der eine Reaktion auf die zunehmende soziale Ungleichheit darstellt.

Michael Zander vertritt seit November 2014 die Professur „System der Rehabilitation“ im Fach Rehabilitationspsychologie an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Gemeinsam mit Thomas Wagner veröffentlichte er 2011 das Buch „Sarrazin, die SPD und die Neue Rechte. Untersuchung eines Syndroms“ (Berlin, Spotless Verlag).

Referent: Michel Zander, Hochschule Magdeburg-Stendal
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Josefine Heusinger
E-Mail: josefine.heusinger@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

„Braucht die Altmark Zuwanderung?” – Podiumsdiskussion im Rahmen der Demografie-Woche Sachsen-Anhalt

13.04.2015, 18:00 – 13.04.2015, 20:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Haus 1, Aula

Die aus dem demografischen Wandel resultierende Veränderung der Bevölkerungsstruktur und die damit einhergehenden Anforderungen an die Gestaltung von Lebens- und Arbeitsbedingungen stellen auch die Akteure in der Altmark vor die Aufgabe, bereits bestehende Konzepte zu reflektieren und zu erweitern sowie neue Handlungsspielräume zu schaffen und auszugestalten.

Vor diesem Hintergrund erfolgt im Rahmen der Veranstaltung zunächst ein Überblick zum demografischen Wandel, wobei insbesondere die Besonderheiten des ländlichen Raumes und die Anforderungen an die Bildungslandschaft betrachtet werden, um in der anschließenden Diskussion mit Expertinnen und Experten zu eruieren, welche Aufgaben zukünftig auf die unterschiedlichen Akteure der Region zukommen. Hierbei wird es sowohl darum gehen, bereits ansässige Menschen und Unternehmen in der Region zu halten als auch die Attraktivität für Neuansiedlungen zu erhöhen. Ein wichtiger Diskussionspunkt wird dabei die Einbindung unterschiedlicher Zielgruppen in die aktive Gestaltung des gemeinsamen Lebensraums sein.

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: anja.funke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Senior-Campus Stendal: Der aufwendige Weg zu unbekannten Schönheiten der Tiefe – das Projekt Kaltwasserkorallen

09.04.2015, 17:00 – 09.04.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax

Auftaktveranstaltung des Senior-Campus Stendal für das Sommersemester 2015

Von den kaum bekannten, unvergleichlichen Schönheiten der Tiefe, Kaltwasserkorallen, wird angenommen, dass sie mit ihren Riffen weltweit eine größere Fläche als ihre tropischen Verwandten bedecken. Sie sind in allen Weltmeeren vertreten, kommen jedoch hauptsächlich in größeren Wassertiefen von 50 bis 3.000 Metern vor. Kaltwasserkorallenriffe erfüllen eine Schlüsselrolle als „Kinderzimmer“ für den Nachwuchs und als Lebensraum für zahlreiche marine Lebewesen.

Um diese Schönheiten des tiefen Kaltwassers näher kennenzulernen, zu dokumentieren und erste Forschungsexemplare zu sammeln, fuhr ein Tauchteam im Auftrag des marinen Museums OZEANEUM Stralsund, unter Leitung von Henning May, Anfang Juli 2013 an den Trondheimfjord in Norwegen. Die hierfür nötigen Tauchgänge bis in 85 Meter Wassertiefe waren beschwerlich und anspruchsvoll, denn Kaltwasserkorallen sind nur an strömungsstarken Standorten zu finden. So mussten die Forschungstaucher bei jedem Tauchgang „knackigen“ Strömungen widerstehen. Doch nun sind diese filigranen Wesen seit Ostern im OZEANEUM in einer entsprechende Ausstellung zum Themenjahr 2015 „Expedition Tiefsee“ zu sehen. Sowohl hier als auch im MEERESMUSEUM Stralsund können sie und andere ungewöhnliche, aufsehenerregende Lebewesen und deren besonderer Lebensraum Tiefsee bewundert werden. Darüber hinaus wird mit dem Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel gemeinsam an dem Forschungsprojekt Kaltwasserkorallenriff weiter gearbeitet.

Henning May, Projekt- und Taucheinsatzleiter des OZEANEUMs Stralsund, berichtet über dieses besonders aufwendige Projekt. Durch eine imposante Multimedia-Präsentation bietet sein Vortrag einen unvergesslichen Eindruck von den unbekannten Schönheiten der Tiefe.

Referent: Dipl. Geograf Henning May
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft e.V.
Ansprechpartner: Anja Funke
E-Mail: senior-campus@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

www.hs-magdeburg.de/senior-campus Termin herunterladen

Feierliche Begrüßung der Erstsemester im Institut für Industrial Design

01.04.2015, 10:00 – 01.04.2015, 11:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 9, Raum 0.02, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Das Institut für Industrial Design und die Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal begrüßen zum Studienbeginn am 1. April 2015 die Erstsemester im Bachelor-Studiengang Industrial Design.

Referent:
Veranstalter: Institut für Industrial Design der Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Jana Naumann
E-Mail: sekretariat-id@iwid.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/fachbereiche/iwid/institut-fuer-industrial-design.html Termin herunterladen

Lehrportfolio-Arbeit: Lektüre und Reflexion

27.03.2015, 14:00 – 27.03.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 4, Raum 1.09, Breitscheidstr. 2, Magdeburg

In diesem Workshop sollen weitere praktische Schritte bei der sukzessiven Erarbeitung eines Lehrportfolios gegangen werden. Er verbindet die Diskussion von theoretischen Ansätzen der Hochschuldidaktik mit der Reflexion des Selbstverständnisses als Lehrende/r und dem kollegialen Austausch mit anderen Lehrenden der Hochschule. Wir besprechen zwei Texte und diskutieren über mögliche Anknüpfungspunkte für die eigene Lehre. Die (kurzen) Texte sollen vor dem Workshop gelesen werden. Die schriftliche Reflexion im Lehrportfolio kann im Zertifikat angerechnet werden.

Themenbereich 6

Referent: Christa Wetzel
Veranstalter: Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Lehrportfolio-Arbeit: Schreibwerkstatt

27.03.2015, 10:00 – 27.03.2015, 13:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 4, Raum 1.09, Breitscheidstr. 2, Magdeburg

Das Lehrportfolio hat sich als geeignetes Instrument zur Kompetenzentwicklung und zum Kompetenznachweis der Lehre an Hochschulen bewährt und wird vermehrt auch als Nachweis in Bewerbungs- und Berufungsverfahren nachgefragt. Im ZHH-Zertifikat wird das Instrument sowohl begleitend zur Weiterbildung genutzt, um die eigene Kompetenzentwicklung zu dokumentieren und zu reflektieren. Mit Abschluss des ZHH-Zertifikats haben sich die Teilnehmenden aber auch ein Lehrportfolio erarbeitet, dass sie für Bewerbungen einsetzen können.

Wenn Sie mit der Lehrportfolioarbeit beginnen (Modul 1 – Basis) oder Ihre Lehrportfolioarbeit fortsetzen möchten (Modul 2 – Erweiterung), dann werden Sie in diesem Workshop dabei unterstützt. Der Workshop ist als Schreibwerkstatt mit Beratungs- und Feedback-Phasen konzipiert, d.h. je nach Anliegen der Teilnehmenden werden sich Phasen des Entwerfens und Schreibens am eigenen Lehrportfolio mit Phasen der kollegialen Beratung abwechseln.

Lehr-und Lernziele: Die Teilnehmenden

  • lernen, die Schreibarbeit am eigenen Lehrportfolio sowie die kollegiale Beratung als Instrumente der Lehrkompetenzentwicklung zu nutzen.
  • entwickeln ihr eigenes Lehrportfolio als Nachweis ihrer individuellen Lehrkompetenz.
Themenbereich 6

Referent: Prof. Dr. Marianne Merkt
Veranstalter: Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Workshop: Blended Learning Szenarien mit der Lernplattform Moodle konzipieren

26.03.2015, 10:00 – 26.03.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 4, Raum 1.09, Breitscheidstr. 2, Magdeburg

Lernplattformen werden in der Lehre oft genutzt, um Studierenden Lernmaterialen zum Download zur Verfügung zu stellen. Sie können darüber hinaus ganz unterschiedlichen Mehrwert entfalten, je nachdem wofür die Lernplattform eingesetzt wird. So kann den Studierenden eine Orientierung über die Inhalte des gesamten Semesters gegeben werden. Didaktisch aufbereitete Materialen können das Selbststudium fördern. Ergebnisse von Einzel- und Gruppenarbeiten können besser in die Präsenzlehre integriert werden. Auch die Einbindung von externen Lernorten in die Veranstaltung ist ein interessanter Aspekt.

Im Workshop schauen wir uns zunächst verschiedene „Best Practice“-Beispiele von Blended-Learning-Szenarien an, die ganz unterschiedliche Ziele verfolgen. Im nächsten Schritt erarbeiten Sie in Kleingruppen Szenarien, die Sie möglicherweise in der eigenen Lehre einsetzen könnten. Wesentliche didaktische Gestaltungsprinzipien der Unterstützung von Präsenzlehre durch Lernplattformen werden abschließend zusammengetragen und diskutiert.

Lehr- und Lernziele: Die Teilnehmenden

  • lernen den didaktischen Mehrwert unterschiedlicher Blended Learning Szenarien kennen.
  • entwerfen mögliche Szenarien für ihre eigene Lehre.
  • entwickeln eigene didaktische Gestaltungsprinzipien zur Nutzung von Lernplattformen für die Präsenzlehre.
Im Nachmittagsteil des Workshops (14-17 Uhr) werden wir gemeinsam einige der erarbeiteten Szenarien in einen Moodle-Kurs einarbeiten. Ausgehend von der Auswahl eines Kursformates über verschiedene Einstellungen und grundlegende Fragen wie Einschreibemöglichkeiten werden wir zunächst die verschiedenen Arbeitsmaterialien und Dateiformate im Moodle ansehen und außerdem an Einsatzbeispielen die wichtigsten Aktivitäten thematisieren. Hierzu gehören vor allem Foren, Aufgaben und Abstimmungen.

Themenbereich 5

Referent: Prof. Dr. Marianne Merkt, Sabine Spohr
Veranstalter: Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

4. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztag

26.03.2015, 08:00 – 27.03.2015, 14:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax und Hörsaalzentrum, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Am 26. und 27. März 2015 richten die Hochschule Magdeburg-Stendal und die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg den 4. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztag aus. Während der Tagung besteht die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit Fachkolleginnen und -kollegen sowie Studierenden des Studiengangs Sicherheit und Gefahrenabwehr. Themen der Tagung sind unter anderem Explosionsschutz, Brandversuche und -analytik, Brandsimulationen und Brandrisikoermittlungen, baulicher Brandschutz sowie Brandbekämpfung.

Die Anmeldung zur Tagung erfolgt formlos per E-Mail an mbe@hs-magdeburg.de. Es wird um Anmeldung bis zum 15. Februar 2015 gebeten.

Die Teilnahmegebühr beträgt 290 Euro, Studierende und Doktoranden zahlen eine ermäßigte Gebühr von 40 Euro. Hierin sind die Teilnahme an der Tagung, am VFDB-Workshop sowie an der Abendveranstaltung enthalten.

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Ansprechpartner: Prof. Dr. Michael Rost, Sarah-Katharina Hahn
E-Mail: mbe@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

www.hs-magdeburg.de/hochschule/aktuelles/detail/single/4-magdeburger-brand-und-explosionsschutztag.html Termin herunterladen

Workshop: Produktiver Umgang mit den Ergebnissen der eigenen Lehrevaluation

25.03.2015, 10:00 – 25.03.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 4, Raum 1.09, Breitscheidstr. 2, Magdeburg

Lehrveranstaltungsevaluationen haben das Ziel, Mindeststandards der Lehrqualität in einer Hochschule sicher zu stellen. Ihre Wirkung entfalten sie aber erst dann, wenn die Lehrenden ihre Evaluationsergebnisse zur Weiterentwicklung der Lehre im eigenen Arbeitskontext nutzen. Dieser Prozess beginnt bei der Interpretation der eigenen Ergebnisse, setzt sich im Dialog darüber mit den Studierenden fort und mündet in die Diskussion und Reflexion über gemeinsame Aspekte mit interessierten Kolleginnen und Kollegen. Diese unterschiedlichen Potenziale sollen im Workshop ausgelotet werden. Dabei wechseln sich kurze Inputs mit Arbeitsgruppenphasen und Diskussionen im Plenum ab.

Zum Einstieg in den Workshop werden Ziele und Ablauf der zentralen Lehrevaluation an der Hochschule mit den (neuen) kompetenzorientierten Fragebögen für Studierende und Lehrende vorgestellt und Fragen zum Verfahren beantwortet.

Lehr-Lernziele: Die Teilnehmenden

  • setzen sich anhand eigener Lehrveranstaltungsevaluationen mit dem Sinn und Zweck von Lehrveranstaltungsevaluationen auseinander.
  • erhalten Anregungen, wie sie ihre Lehrevaluationsergebnisse interpretieren können.
  • lernen Konzepte kennen, wie sie die Ergebnisse mit Studierenden und Kolleginnen und Kollegen zur Weiterentwicklung der Lehre im eigenen Arbeitsbereich produktiv nutzen können.
Themenbereich 4

Referent: Prof. Dr. Marianne Merkt, Beate Markatsch
Veranstalter: Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

10. dibkom-Fachtagung

25.03.2015, 09:30 – 25.03.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Die 10. dibkom-Fachtagung bietet am 25. März 2015 in vier Rubriken und acht praxisnahen Vorträgen ein Update zu „Empfangs- und Verteiltechniken für Satellit und Terrestrik".

Die Schwerpunkte:

  • Empfangs- und Verteiltechniken für Satellitensignale
  • Optische Satelliten-ZF-Übertragung
  • Satellit und IP
  • DVB-T2, die 2. Generation der terrestrischen Übertragung
Zwischen den Vorträgen besteht die Möglichkeit zum Informationsaustausch. Die Fachtagung wird durch eine begleitende Ausstellung ergänzt.

Die Teilnahme an der Fachtagung ist für Studierende kostenfrei. Es wird um Anmeldung bis zum 13. März 2015 gebeten.

Referent: Verschiedene
Veranstalter: Deutsches Institut für Breitbandkommunikation – dibkom in Kooperation mit der Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Dieter Schwarzenau
E-Mail: dieter.schwarzenau@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

https://www.dibkom.org/ Termin herunterladen

Workshop: Vorbereitung von Tutorinnen und Tutoren auf ihre Tätigkeit

24.03.2015, 10:00 – 24.03.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 4, Raum 1.09, Breitscheidstr. 2, Magdeburg

Tutorien sind Lern- und Studiengruppen, die voneinander und miteinander lernen. Entsprechend geht es um die Förderung von Aktivität und Beteiligung bei den Teilnehmenden, auch um Lerneffekte zu steigern. Die Arbeit im Tutorium bezieht sich dabei auf vier zentrale Aspekte:

  • fachlicher Inhalt (z. B. Einführung in die Kommunikations- und Medienwissenschaft),
  • Bewältigung studienspezifischer Herausforderungen (z. B. Studienorganisation),
  • (Weiter-)Entwicklung von Schlüsselqualifikationen (z. B. Teamfähigkeit und Reflexivität),
  • Anwendung beteiligungsorientierter Lehr-Lernmethoden (z. B. Gruppenarbeit).
Tutorien sind Hochschullehre von Studierenden für Studierende. Die daraus resultierende Nähe der Erfahrungswelten von Leitung und Teilnehmenden fördert intensiven Austausch und gemeinsames Lernen.<br/><br/>Tutorien stehen entweder in unmittelbarem Bezug zu einer Lehrveranstaltung oder werden als eigenständiger Kurs durchgeführt. Dabei werden sie zusätzlich zu Lehrveranstaltungen von Hochschullehrenden angeboten und dürfen diese nicht ersetzen. Tutorien liegen in der Verantwortlichkeit des/der zuständigen Hochschullehrenden. Die Tutor/innen sind fachlich zu betreuen sowie methodisch und didaktisch zu qualifizieren und zu beraten (= überfachliche Betreuung). Dies ist notwendig, damit sie ihr Tutorium systematisch planen, durchführen und auswerten können und sich die Vorteile von Tutorien optimal entfalten können. <br/><br/>In diesem Workshop erfahren Sie, wo der Einsatz von Tutorien sinnvoll ist, welche Voraussetzungen ein/e Tutor/in erfüllen sollte und wie Sie richtig anleiten können.<br/><br/>Themenbereich 3

Referent: Susanne Wesner
Veranstalter: Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Workshop: Methoden für große Lehrveranstaltungen

23.03.2015, 10:00 – 23.03.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 4, Raum 1.09, Breitscheidstr. 2, Magdeburg

Wie kann ich als Lehrende/r in einer großen Lehrveranstaltung die Studierenden zum Mitdenken und Mitarbeiten anregen? Wie kann ich mir trotz großer Teilnehmerzahlen ein realistisches Bild von den Lernfortschritten der Studierenden machen? Wie erhalten die Studierenden ein Feedback darüber, wo sie im Verhältnis zum erwarteten Lernfortschritt stehen? Im Workshop geht es darum, Methoden kennen zu lernen, die auch in großen Vorlesungen genutzt werden können, um Studierenden die Möglichkeit zu eröffnen, sich zu beteiligen und Feedback zu ihrem Lernfortschritt zu erhalten.

Think-Pair-Share, das Basis-Gruppen-Prinzip, Peer-Instruction, Fußnotenreferate, der Einsatz statistischer Abstimmungstools wie Pingo oder OnlineTed oder der Einsatz einer Online-Plattform, z .B. um Studierende Prüfungsfragen generieren zu lassen, sind einige der Möglichkeiten, die wir uns im Workshop anschauen wollen.

Dabei geht es immer auch um Themen wie Lehrinhalte und ihre Bedeutung als Orientierung für die Studierenden, die Aufmerksamkeitskurve beim Zuhören, den Wechsel von passiven und aktiven Phasen in der Vorlesung, die didaktische Anleitung der Studierenden vor und nach der Vorlesung sowie den Nutzen von kurzen Arbeitsgruppenphasen in einer großen Veranstaltung. Lehr-und Lernziele: Die Teilnehmenden

  • setzen sich mit spezifischen Fragen des Lernens aus der Perspektive der Studierenden in großen Lehrveranstaltungen auseinander.
  • lernen Methoden kennen, die die Studierenden beim Mitdenken unterstützen und durch die Organisation von kurzen Phasen der Kleingruppenarbeit eine aktive Mitarbeit ermöglichen.
  • lernen Methoden der Rückmeldung kennen, die sowohl den Studierenden als auch der/dem Lehrenden Feedback dazu geben, ob die wesentlichen Inhalte verstanden wurden, bzw. wo eventuell nachgearbeitet werden muss.
Themenbereich 1

Referent: Prof. Dr. Marianne Merkt
Veranstalter: Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Workshop: (Neue) Lehrveranstaltungen kompetenzorientiert planen

20.03.2015, 10:00 – 20.03.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 4, Raum 1.09, Breitscheidstr. 2, Magdeburg

Kompetenzorientierung ist ein oft verwendetes Schlagwort im Bologna-Sprachgebrauch. Was ist mit dem Begriff Kompetenz in Bezug auf meinen konkreten Lehrkontext gemeint? Was unterscheidet Lehrinhalte von Kompetenzzielen? Wie formuliere ich Kompetenzziele für meine Lehrveranstaltung? Woran kann ich mich dabei orientieren? Und was bedeutet die Kompetenzorientierung für die Planung meiner Lehrveranstaltung?

Auf diese Fragen soll im Workshop in wechselnden kurzen Input- und Erarbeitungsphasen am Vormittag eingegangen werden. Nachdem die Teilnehmenden Kompetenzen für eine oder zwei ihrer Lehrveranstaltungen beispielhaft formuliert haben, geht es am Nachmittag darum, die wesentlichen Phasen einer Lehrveranstaltung grob zu planen, sich eine Planungstabelle für eine Lehrveranstaltung als „Fahrplan“ zu erstellen und verschiedene Methoden der didaktischen Stoffreduktion auszuprobieren.

Lehr-Lernziele: Die Teilnehmenden

  • erarbeiten sich ein eigenes Verständnis von Kompetenz.
  • formulieren Kompetenzziele für einen konkreten Lehrveranstaltungskontext.
  • probieren Planungsmethoden und Methoden der didaktischen Stoffreduktion als Instrumente einer kompetenzorientierten Lehrveranstaltungsplanung aus.
  • diskutieren im Kolleg/innenkreis, ob und wie eine Kompetenzorientierung die Lernprozesse der Studierenden besser unterstützt als eine inhaltliche Lehrveranstaltungsplanung.
Themenbereich 1

Referent: Prof. Dr. Marianne Merkt
Veranstalter: Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Workshop: Hochschulalltag szenisch erforschen – Verfahren für kollegiale und studentische Beratung

19.03.2015, 10:00 – 19.03.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 4, Raum 1.09, Breitscheidstr. 2, Magdeburg

Im Hochschulkontext gibt es immer wieder herausfordernde Situationen, sei es mit Kolleginnen und Kollegen oder mit Studierenden, in Sprechstunden, Lehrveranstaltungen, Konferenzen. Wie können wir kreativ mit solchen Situationen umgehen, wie managen Kolleginnen und Kollegen diese und welche Ideen kann ich selbst entwickeln?

Im Workshop geht es darum, mit Forschungstheater den Hochschulalltag szenisch zu erforschen, zu reflektieren und partiell (neu) zu gestalten. Wir entwickeln kurze Szenen zum Arbeitsalltag an der Hochschule und suchen vielfältige Lösungsansätze, die anschließend kollegial beraten werden.

Der Workshop bietet folgende Anknüpfungsmöglichkeiten:

  • Erkennen und kreatives Gestalten eigener Rollenbilder und Haltungen, Erweiterung des Rollenrepertoires in Sinne eines Role Creatings, kollegialer Austausch und Vernetzung,
  • Kennenlernen eines kreativen, aktivierenden Verfahrens für den Austausch mit Studierenden in Gruppen (z. B. in der Studieneingangsphase, als Zwischenreflexionen oder zur Begleitung von Praktika)
Vorwissen und szenische Erfahrung sind für die Teilnahme nicht erforderlich, nur Experimentierfreude und Offenheit.

Themenbereich 7

Referent: Dr. Julia Weitzel
Veranstalter: Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Workshop: Kompetenzorientiert prüfen

18.03.2015, 10:00 – 18.03.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 4, Raum 1.09, Breitscheidstr. 2, Magdeburg

Spätestens seit Bologna besteht auch an den Hochschulen der Anspruch, Kompetenzen zu fördern und zu prüfen. Was aber ist genau gemeint mit „Kompetenzen“? Wie lassen sie sich operationalisieren? Und wie kann man sie schließlich prüfen? Der Workshop geht diesen Fragen nach und bereitet die Teilnehmenden darauf vor, kompetenzorientierte Prüfungen vorzubereiten, durchzuführen und am Ende schließlich zu einer fundierten Note zu gelangen.

Inhaltlich wird sowohl auf schriftliche wie mündliche Prüfungen eingegangen, zudem wird thematisiert, welche Möglichkeiten es gibt, bei Bedarf soziale Kompetenzen zu evaluieren.

Das Seminar ist als Workshop angelegt, d. h. die Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben im Verlauf der Veranstaltung immer wieder Zeit, mit Unterstützung des Dozenten eigene Prüfungsaufgaben zu entwickeln und auszugestalten. Seitens der Teilnehmenden ist es daher sinnvoll, eigene Unterlagen mitzubringen, die sie auch bei der Vorbereitung eigener Prüfungen verwenden. Inhalte:

  • Funktionen, Möglichkeiten und Grenzen von Prüfungen
  • Was macht eine Kompetenz zur „Kompetenz“?
  • Welche Möglichkeiten und Grenzen gibt es, die einzelnen Handlungsdimensionen von Kompetenzen (Wissen, Einstellungen und Fertigkeiten) fair zu prüfen.
  • Lernziele und Prüfungsziele unterscheiden
  • Gestaltungsaspekte schriftlicher Gruppenprüfungen
  • Testtheoretische Anforderungen an Prüfungen
  • Bewertungsnormen und -skalen
  • Prüfungsleistungen bewerten
  • Gesprächsführung und Fragetechniken
  • Schwierige Situationen in Prüfungsgesprächen
  • Beobachten und bewerten trennen
Themenbereich 2

Referent: Dr. Sebastian Walzik
Veranstalter: Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Workshop: Blended Learning Szenarien mit der Lernplattform Moodle konzipieren

17.03.2015, 10:00 – 17.03.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 4, Raum 1.09, Breitscheidstr. 2, Magdeburg

Lernplattformen werden in der Lehre oft genutzt, um Studierenden Lernmaterialen zum Download zur Verfügung zu stellen. Sie können darüber hinaus ganz unterschiedlichen Mehrwert entfalten, je nachdem wofür die Lernplattform eingesetzt wird. So kann den Studierenden eine Orientierung über die Inhalte des gesamten Semesters gegeben werden. Didaktisch aufbereitete Materialen können das Selbststudium fördern. Ergebnisse von Einzel- und Gruppenarbeiten können besser in die Präsenzlehre integriert werden. Auch die Einbindung von externen Lernorten in die Veranstaltung ist ein interessanter Aspekt.

Im Workshop schauen wir uns zunächst verschiedene „Best Practice“-Beispiele von Blended-Learning-Szenarien an, die ganz unterschiedliche Ziele verfolgen. Im nächsten Schritt erarbeiten Sie in Kleingruppen Szenarien, die Sie möglicherweise in der eigenen Lehre einsetzen könnten. Wesentliche didaktische Gestaltungsprinzipien der Unterstützung von Präsenzlehre durch Lernplattformen werden abschließend zusammengetragen und diskutiert.

Im Nachmittagsteil des Workshops (14-17 Uhr) werden wir gemeinsam einige der erarbeiteten Szenarien in einen Moodle-Kurs einarbeiten. Ausgehend von der Auswahl eines Kursformates über verschiedene Einstellungen und grundlegende Fragen wie Einschreibemöglichkeiten werden wir zunächst die verschiedenen Arbeitsmaterialien und Dateiformate im Moodle ansehen und außerdem an Einsatzbeispielen die wichtigsten Aktivitäten thematisieren. Hierzu gehören vor allem Foren, Aufgaben und Abstimmungen

Themenbereich 5

Referent: Prof. Dr. Marianne Merkt, Sabine Spohr
Veranstalter: Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Workshop: Methoden für Seminare und Übungen

16.03.2015, 10:00 – 16.03.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 4, Raum 1.09, Breitscheidstr. 2, Magdeburg

In diesem Workshop werden Methoden für verschiedene Seminarsituationen vorgestellt, ausprobiert und ihre Bedeutung für das Lernen von Studierenden und die Ziele der Lehrveranstaltung reflektiert. Die Teilnehmenden können ihr Methodenrepertoire erweitern, aber auch ihre Erfahrungen mit dem Einsatz von bestimmten Methoden zur Diskussion stellen. Ein Schwerpunkt des Workshops liegt auf aktivierenden Methoden, die Studierende zu selbständigem Handeln anregen sollen.<br/><br/>Themenbereich 1

Referent: Christa Wetzel
Veranstalter: Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/einrichtungen/zhh/hochschuldidaktische-qualifizierung.html Termin herunterladen

Kinder-Uni Stendal

28.02.2015, 10:00 – 28.02.2015, 12:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax, Osterburger Str. 25, 39576 Stendal

An bestimmten Samstagen gehört der große Hörsaal am Hochschulstandort Stendal nur den Kindern. Hier können sie echten Professorinnen und Professoren begegnen und kindgerechte Vorlesungen zu spannenden Themen hören.

1. Vorlesung: Das hat die Welt noch nicht gesehen! Die Reise von Rosetta zum Kometen P/67 Tschuri
Dipl.-Geol. Ulrich Köhler, Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt e.V.

2. Vorlesung: Tierisch komisch? Soziales und Unsoziales bei Mensch und Tier
Prof. Dr. Katrin Reimer, Hochschule Magdeburg-Stendal

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft e.V.
Ansprechpartner: Falko Leonhardt, Winckelmann-Gesellschaft e.V.
E-Mail: info@kinderuni-stendal.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://www.kinderuni-stendal.de Termin herunterladen

Think CROSS – Change MEDIA 2015

14.02.2015, 09:30 – 14.02.2015, 18:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Hörsaalzentrum, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Am 14. Februar 2015 lädt der Master-Studiengang Cross Media an der Hochschule Magdeburg-Stendal zum Think CROSS – Change MEDIA Update 2015 ein. Nach der erfolgreichen Wiederholung der Konferenz im März 2014 erwartet die Teilnehmenden nun ein kompakter, praktisch orientierter Workshop-Tag.

Im Fokus der Konferenz stehen die Themen Multi-, Trans- und Crossmedialität, crossmediales Storytelling in B2B und B2C, Inhalt und Design für Social Media, Newsroom und Co., Datenvisualisierung und Datenjournalismus.

Anmeldeschluss ist der 8. Februar 2014. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online über die Konferenz-Webseite.

Referent:
Veranstalter: Master-Studiengang Cross Media an der Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Sabine Falk-Bartz, Konferenzplanung
E-Mail: sabine.falk-bartz@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

http://www.crossmedia-konferenz.de Termin herunterladen

Eröffnungsfeier der Ostdeutschen Akademie für Psychotherapie (OAfP)

13.02.2015, 18:00 – 13.02.2015, 21:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg Stendal, Standort Stendal, Audimax, Osterburger Str. 25, 39576 Stendal

Die OAfP, eine staatlich anerkannte Aus- und Weiterbildungsstätte für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und Verhaltenstherapie, feiert ihre Gründung.

  • Begrüßung:
    Prof. Dr. Mark Helle
  • Grußworte:
    Prof. Dr. Anne Lequy, Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal
    Andreas Dieckmann, Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft
    Klaus Schmotz, Oberbürgermeister der Hansestadt Stendal
    Prof. Dr. Wolfgang Maiers, Dekan des Fachbereichs Angewandte Humanwissenschaften
  • Vorstellung der Ostdeutsche Akademie für Psychotherapie
    Dipl.-Psych. Bernhard Kretzschmar
  • Festvortag: Psychotherapie in Deutschland – Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Perspektiven
    Prof. Dr. Jürgen Kriz


Referent:
Veranstalter: Ostdeutsche Akademie für Psychotherapie
Ansprechpartner: Prof. Dr. Mark Helle
E-Mail: mark.eelle@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Senior-Campus Stendal: Familienleben heute – Alltagsroutine und Überforderung

11.02.2015, 14:00 – 11.02.2015, 16:15

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax am Haus 3, Osterburger Straße 25, 39576 Stendal

Ob Arbeit, Schule oder die Familie selbst – an Familienmitglieder werden unterschiedliche Erwartungen gestellt. In einem Vortrag legt Frau Dr. Claudia Dreke dar, wie sich diese im Zuge des gesellschaftlichen Wandels von Familienformen veränderten. Sie erläutert anschließend anhand neuerer familiensoziologischer Befunde, vor welchen Heraus- und auch Überforderungen sich Familien bei der Gestaltung ihres Alltagslebens sehen.

Danach stellt Frau Daniela Tews das 2013 im Landkreis Stendal angelaufene Projekt „Familienpaten“ vor, das sie und weitere Mitarbeiterinnen des KinderStärken e.V. professionell betreuen.

Besucherinnen und Besucher dieses Vortrags sind herzlich eingeladen und zahlen an der Tageskasse 6 Euro (inklusive Kaffee und Kuchen).

Referent: Dr. Claudia Dreke, Daniela Tews, B.A.
Veranstalter: Senior-Campus Stendal
Ansprechpartner: Anke Jandt
E-Mail: senior-campus@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

https://www.hs-magdeburg.de/weiterbildung/senior-campus Termin herunterladen

Workshop: Teamarbeit in der Finanzübersetzung – die besonderen Herausforderungen bei der Übersetzung von Finanztexten

09.02.2015, 13:00 – 09.02.2015, 15:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 14, Hörsaal 5, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Am Montag, 9. Februar 2015, veranstaltet der Fachbereich Kommunikation und Medien einen Workshop für Studierende der Fachkommunikation und des Fachdolmetschens, bei dem es um die Bedeutung der Teamarbeit bei der Übersetzung von Finanztexten geht.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bundesverband für Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) e.V. und der Ralf Lemster Financial Translations GmbH statt.

Gasthörerinnen und Gasthörer sind herzlich willkommen. Wir bitten um Anmeldung unter kerstin.hahn@hs-magdeburg.de

Referent:
Veranstalter: Prof. Dr. Carlos Melches, Fachbereich Kommunikation und Medien
Ansprechpartner: Kerstin Hahn
E-Mail: kerstin.hahn@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Zusammenarbeit zwischen Kita und ihren Trägern – Trägervertretung als potenzielles Arbeitsfeld

06.02.2015, 13:30 – 06.02.2015, 15:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stenal, Standort Stendal, Aula (Haus 1), Osterburger Str. 25, 39576 Stendal

In der Abschlussveranstaltung der Ringvorlesung "Berufsfelder und Kooperationspartner für Kindheitspädagoginnen und -pädagogen" referieren Heidrun Skowronek vom Personalmanagement der Kita Gesellschaft Magdeburg mbH sowie Torsten Mehlkopf, Leites des Amtes für Jugend, Sport und Soziales der Hansestadt Stendal, zum Thema "Zusammenarbeit zwischen Kita und ihren Trägern – Trägervertretung als potentielles Arbeitsfeld".
Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen teilzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Referent: Heidrun Skowronek (Personalmanagement, Kita Gesellschaft Magdeburg mbH), Torsten Mehlkopf (Amt für Jugend, Sport und Soziales, Hansestadt Stendal)
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Frauke Mingerzahn
E-Mail: frauke.mingerzahn@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Senior-Campus Stendal: „Leben mit und von der gesetzlichen Rente: gestern – heute – morgen?”

28.01.2015, 14:00 – 28.01.2015, 16:15

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax, Osterburger Straße 25, 39576 Stendal

Im Vortrag wird die gesetzliche Rentenversicherung thematisiert. Denn bereits im Jahr 1889 mit dem "Invaliditäts- und Altersversicherungsgesetz" vom Reichstag beschlossen, hat sich die Rente in den vergangenen 125 Jahren stark gewandelt. So stellt sich beispielsweise die Frage, welche Rolle spielt heute und zukünftig einerseits die gesetzliche Rente und andererseits die private finanzielle Absicherung für Rentenversicherte.

Gleichfalls erklärt der Versicherungsexperte und Diplom-Volkswirt Erwin Kneip die verschiedenen Rentenbeiträge und Rentenleistungen. Er informiert auch über Möglichkeiten Rentenversicherter, mit Rentenbescheiden, fehlerhaften Berechnungen bzw. falschen Angaben u. ä. erfolgversprechend umzugehen und welche Finanzprodukte die private Vorsorge sichern könnten.

Besucherinnen und Besucher des Vortrags zahlen an der Tageskasse 6 Euro (inklusive Kaffee und Kuchen).

Referent: Versicherungsexperte und Diplom-Volkswirt Erwin Kneip
Veranstalter: Senior-Campus Stendal
Ansprechpartner: Anke Jandt
E-Mail: anke.jandt@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

https://www.hs-magdeburg.de/weiterbildung/senior-campus Termin herunterladen

Podiumsdiskussion: Kann man Nachhaltigkeit messen?

27.01.2015, 18:00 – 27.01.2015, 19:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Zum Abschluss der interdisziplinären Ringvorlesung „Nachhaltige Entwicklung“ lädt die Hochschule Magdeburg-Stendal am 27. Januar 2015 zur Podiumsdiskussion über Nachhaltigkeitsindikatoren aus Umwelt, Wirtschaft und sozialem Bereich ein.

Auf dem Podium:

  • Prof. Dr. Gilian Gerke, Professorin Ressourcenwirtschaft, Recycling/Verwertung, Nachhaltigkeit, Ökobilanzierung an der Hochschule Magdeburg-Stendal,
  • Jutta Hartmann, Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt des Landes-Sachsen-Anhalt, und
  • Prof. Dr. Michael Rost, Professor für Baulichen Brandschutz an der Hochschule Magdeburg-Stendal.
Die öffentliche Veranstaltung findet im Audimax am Standort Magdeburg statt und wird ins Audimax Stendal übertragen.

Referent: Prof. Dr. Gilian Gerke, Jutta Hartmann, Prof. Dr. Michael Rost
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Michael Rost
E-Mail: michael.rost@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Lehre 2015 – Einladung zum Lehrenden-Neujahrstreffen des ZHH

27.01.2015, 17:00 – 27.01.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 4, Raum 1.09

Auch 2015 möchte das ZHH mit Ihnen über die Lehre und das Studium ins Gespräch kommen und Ihre Ideen und Erfolge ebenso kennen lernen wie Probleme und Kritik. Wir laden Sie daher herzlich ein zu einem Neujahrstreffen.

Prof. Marianne Merkt, Katja Eisenächer und Christa Wetzel freuen sich auf Sie – und bereiten ein Thema für das Treffen vor: Wie beginnt das Studium? Angebote, Projekte und Fragen zur Studieneingangsphase

Selbstverständlich können aber auch weitere Themen, Anregungen oder Fragen besprochen werden

Referent:
Veranstalter: ZHH
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/zhh Termin herunterladen

Akademischer Gottesdienst

25.01.2015, 18:00 – 25.01.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Evangelisches Hochschulzentrum Magdeburg, Neustädter Str. 6, Magdeburg

Zum nächsten Akademischen Gottesdienst laden der Evangelische Hochschulbeirat und die Evangelische Studentengemeinde am Sonntag, 25. Januar 2015, um 18.00 Uhr in den Gemeindesaal der Altstadtgemeinde ein.

Prof. Volker Wiedemer, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Magdeburg-Stendal, wird die Predigt übernehmen.

Für die musikalische Begleitung ist Ulrich Weller mit seinem Projektor verantwortlich. Die liturgische Leitung übernimmt Propst Christoph Hackbeil.

Referent: Prof. Dr. Volker Wiedemer
Veranstalter: Evangelischer Hochschulbeirat und Evangelische Studentengemeinde Magdeburg
Ansprechpartner: Hans-Martin Krusche-Ortmann (Pfarrer)
E-Mail: pfarrer@esg-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://www.esg-magdeburg.de Termin herunterladen

Kinder-Uni Stendal

24.01.2015, 10:00 – 24.01.2015, 12:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Audimax, Osterburger Str. 25, 39576 Stendal

An bestimmten Samstagen gehört der große Hörsaal am Hochschulstandort Stendal nur den Kindern. Hier können sie echten Professorinnen und Professoren begegnen und kindgerechte Vorlesungen zu spannenden Themen hören.

1. Vorlesung: Eltern haften für ihre Kinder!? Wozu sind Versicherungen da?
Prof. Dr. Matthias Morfeld, Hochschule Magdeburg-Stenda

2. Vorlesung: Ich sehe was, was du nicht siehst! Über unser Auge und wie es sich täuschen lässt
Prof. Dr. Mark Helle, Hochschule Magdeburg-Stendal

Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal und Winckelmann-Gesellschaft e.V.
Ansprechpartner: Falko Leonhardt, Winckelmann-Gesellschaft e.V.
E-Mail: info@kinderuni-stendal.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://www.kinderuni-stendal.de Termin herunterladen

Schnupperstudium – Fachbereich Bauwesen (2)

23.01.2015, 08:00 – 23.01.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Hinein schnuppern und Wunschstudium finden: Aber welches Studium passt zu mir? An der Hochschule Magdeburg-Stendal kann man als "Student für einen Tag" ganz unverbindlich an laufenden Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und so den passenden Studiengang finden. Um Anmeldung wird gebeten.

In folgenden Bachelor-Studiengängen kann geschnuppert werden:

  • Sicherheit und Gefahrenabwehr (Bachelor of Science)


Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Dr. Monika Lehmann, Allgemeine Studienberatung
E-Mail: studienberatung@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/schnupperstudium Termin herunterladen

„Wirtschaft und Wissenschaft – was ist und was kann sein? “: BWA-Jahresauftakt 2015 in Partnerschaft mit der Hochschule Magdeburg-Stendal

22.01.2015, 17:00 – 22.01.2015, 21:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Magdeburg

Die Unternehmensstruktur in Sachsen-Anhalt ist durch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geprägt. Diese Unternehmen haben in der Regel keine Strukturen, um Forschung und Entwicklung erfolgreich selbst durchzuführen oder mit dem aktuellen Wissen Schritt zu halten. Für die Zunkunft sind Partnerschaften mit Institutionen, mit Kompetenzen in Forschung und Entwicklung und hochwertiger Wissensvermittlung ein entscheidender Faktor, um dauerhaft am Markt bestehen und wachsen zu können.

Die Mehrzahl der KMU kennt und nutzt die Leistungsangebote von Hochschulen in der Regel nur wenig. Es liegt eine hohe Priorität darin, ihnen einen möglichst einfachen und reibungslosen Zugang zu den Leistungen der Hochschulen für eine Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Genau dies wollen wir mit Ihnen diskutieren und natürlich auch informieren.

Der BWA Landesverband Sachsen-Anhalt und die Rektorin der HS Magdeburg- Stendal, Frau Prof. Dr. Anne Lequy, laden recht herzlich am Donnerstag, 22. Januar 2015 um 17 Uhr:

  • Praktische Führungen im FEZ Forschungs- und Entwicklungszentrum der Hochschule Magdeburg-Stendal, Breitscheidstraße 51, 39114 Magdeburg, Raum 4.03
und ab 18 Uhr in in Haus 14, Hörsaal 3 ein.

Referent: Herr Tullner, Staatssekretär Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft; Frau Prof. Dr. Lequy, Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal
Veranstalter: Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft und Hoschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Frau Niebergall
E-Mail: c.niebergall@bwa-deutschland.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: ja

Termin herunterladen

Schnupperstudium – Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Industriedesign (2)

22.01.2015, 08:00 – 22.01.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Hinein schnuppern und Wunschstudium finden: Aber welches Studium passt zu mir? An der Hochschule Magdeburg-Stendal kann man als "Student für einen Tag" ganz unverbindlich an laufenden Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und so den passenden Studiengang finden. Um Anmeldung wird gebeten.

In folgenden Bachelor-Studiengängen kann geschnuppert werden:

  • Elektrotechnik (Bachelor of Engineering)
  • Industrial Design (Bachelor of Arts)
  • Mechatronische Systemtechnik (Bachelor of Engineering)


Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Dr. Monika Lehmann, Allgemeine Studienberatung
E-Mail: studienberatung@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/schnupperstudium Termin herunterladen

Schnupperstudium – Fachbereich Kommunikation und Medien

22.01.2015, 08:00 – 22.01.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Hinein schnuppern und Wunschstudium finden: Aber welches Studium passt zu mir? An der Hochschule Magdeburg-Stendal kann man als "Student für einen Tag" ganz unverbindlich an laufenden Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und so den passenden Studiengang finden. Um Anmeldung wird gebeten.

In folgenden Bachelor-Studiengängen kann geschnuppert werden:

  • Journalismus (Bachelor of Arts)
  • Internationale Fachkommunikation (Bachelor of Arts)


Referent: Hochschule Magdeburg-Stendal
Veranstalter:
Ansprechpartner: Dr. Monika Lehmann, Allgemeine Studienberatung
E-Mail: studienberatung@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/schnupperstudium Termin herunterladen

Vortrag: Herausforderungen im konstruktiven Ingenieurbau an Beispielen

21.01.2015, 14:30 – 21.01.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Audimax (Haus 15), Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Der geschäftsführende Gesellschafter der Assmann Beraten + Planen GmbH Magdeburg, Dipl.-Ing. Thomas Sänger, referiert am Mittwoch, 21. Januar 2015 um 14:30 Uhr im Audimax (Haus 15) auf dem Campus Magdeburg zu folgendem Thema:

Herausforderungen im konstruktiven Ingenieurbau am Beispiel Sanierung Katharinenturm, Domplatz 5 und Industriebauten für Cargill und Ilsenburger Industrieblech

Referent: Herr Dipl.-Ing. Thomas Sänger, geschäftsführender Gesellschafter der ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH Magdeburg
Veranstalter: Fachbereich Bauwesen, Prof. Dr. Ulrich Turczynski und Dr. Sven Schwerdt
Ansprechpartner: Dr. Sven Schwerdt, Fachbereich Bauwesen
E-Mail: vortrag@bauwesen.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

TriTraTrullala – Studiengebühren sind wieder da?!

21.01.2015, 14:30 – 21.01.2015, 16:30

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendalm Campus Stendal, Osterburger Str. 25, Haus 3, Raum 2.01, 39576 Stendal

Gerade hat das letzte Bundesland die Studiengebühren abgeschafft, da melden sich Kasperle und Seppel schon wieder zu Wort und wollen den Studierenden in die Tasche greifen. Studiengebühren sollen den Hochschulen aus der Klemme helfen – und das ist auch noch sozial gerecht. Oder?

Darüber wollen wir diskutieren mit:

Mike Niederstrasser (Uni Jena, fzs – Freier Zusammenschluss von Studierendenschaften und Aktionsbündnis gegen Studiengebühren)

am Mittwoch, 21. Januar 2015, um 14.30 Uhr im Raum 2.01, Haus 3 (Osterburger Str. 25, Campus Stendal).

Der Referent bietet einen Überblick über die jüngere Geschichte der Studiengebühren und ordnet die neueren Entwicklungen in Sachsen-Anhalt in den bundesweiten Kontext ein.

Referent: Mike Niederstrasser (Uni Jena, fzs – Freier Zusammenschluss von Studierendenschaften und Aktionsbündnis gegen Studiengebühren)
Veranstalter: Arbeitskreis Hochschulpolitik am Standort Stendal
Ansprechpartner: Michael Klundt
E-Mail: michael.klundt@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Schnupperstudium – Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen

21.01.2015, 08:00 – 21.01.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Hinein schnuppern und Wunschstudium finden: Aber welches Studium passt zu mir? An der Hochschule Magdeburg-Stendal kann man als "Student für einen Tag" ganz unverbindlich an laufenden Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und so den passenden Studiengang finden. Um Anmeldung wird gebeten.

In folgenden Bachelor-Studiengängen kann geschnuppert werden:

  • Gebärdensprachdolmetschen (Bachelor of Arts)
  • Gesundheitsförderung und -management (Bachelor of Arts)
  • Soziale Arbeit (Bachelor of Arts)


Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Dr. Monika Lehmann, Allgemeine Studienberatung
E-Mail: studienberatung@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/schnupperstudium Termin herunterladen

Lehre 2015 – Einladung zum Lehrenden-Neujahrstreffen des ZHH

20.01.2015, 17:00 – 20.01.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Haus 3, Raum 1.02

Auch 2015 möchte das ZHH mit Ihnen über die Lehre und das Studium ins Gespräch kommen und Ihre Ideen und Erfolge ebenso kennen lernen wie Probleme und Kritik. Wir laden Sie daher herzlich ein zu einem Neujahrstreffen.

Prof. Marianne Merkt, Katja Eisenächer und Christa Wetzel freuen sich auf Sie – und bereiten ein Thema für das Treffen vor: (Wofür) Brauchen wir Cultural Awareness in Lehre und Beratung?

Selbstverständlich können aber auch weitere Themen, Anregungen oder Fragen besprochen werden.

Referent:
Veranstalter: ZHH
Ansprechpartner: Simone Winkler
E-Mail: simone.winkler@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/zhh Termin herunterladen

Schnupperstudium – Fachbereich Wirtschaft

20.01.2015, 08:00 – 20.01.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Osterburger Str. 25, 39576 Stendal

Hinein schnuppern und Wunschstudium finden: Aber welches Studium passt zu mir? An der Hochschule Magdeburg-Stendal kann man als "Student für einen Tag" ganz unverbindlich an laufenden Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und so den passenden Studiengang finden. Um Anmeldung wird gebeten.

In folgenden Bachelor-Studiengängen kann geschnuppert werden:

  • Betriebswirtschaftslehre (Bachelor of Science)


Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Doreen Falke
E-Mail: doreen.falke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/schnupperstudium Termin herunterladen

Schnupperstudium – Fachbereiche Angewandte Humanwissenschaften

20.01.2015, 08:00 – 20.01.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Stendal, Osterburger Str. 25, 39576 Stendal

Hinein schnuppern und Wunschstudium finden: Aber welches Studium passt zu mir? An der Hochschule Magdeburg-Stendal kann man als "Student für einen Tag" ganz unverbindlich an laufenden Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und so den passenden Studiengang finden. Um Anmeldung wird gebeten.

In folgenden Bachelor-Studiengängen kann geschnuppert werden:

  • Angewandte Kindheitswissenschaften (Bachelor of Arts)
  • Kindheitspädagogik (Bachelor of Arts)
  • Rehabilitationspsychologie (Bachelor of Science)


Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Doreen Falke
E-Mail: doreen.falke@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/schnupperstudium Termin herunterladen

Schnupperstudium – Fachbereich Bauwesen (1)

20.01.2015, 08:00 – 20.01.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Hinein schnuppern und Wunschstudium finden: Aber welches Studium passt zu mir? An der Hochschule Magdeburg-Stendal kann man als "Student für einen Tag" ganz unverbindlich an laufenden Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und so den passenden Studiengang finden. Um Anmeldung wird gebeten.

In folgenden Bachelor-Studiengängen kann geschnuppert werden:

  • Bauingenieurwesen (Bachelor of Engineering)


Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Dr. Monika Lehmann, Allgemeine Studienberatung
E-Mail: studienberatung@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/schnupperstudium Termin herunterladen

Schnupperstudium – Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Industriedesign (1)

20.01.2015, 08:00 – 20.01.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Hinein schnuppern und Wunschstudium finden: Aber welches Studium passt zu mir? An der Hochschule Magdeburg-Stendal kann man als "Student für einen Tag" ganz unverbindlich an laufenden Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und so den passenden Studiengang finden. Um Anmeldung wird gebeten.

In folgenden Bachelor-Studiengängen kann geschnuppert werden:

  • Maschinenbau (Bachelor of Engineering)
  • Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor of Engineering)


Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Dr. Monika Lehmann, Allgemeine Studienberatung
E-Mail: studienberatung@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/schnupperstudium Termin herunterladen

Schnupperstudium – Fachbereich Wasser- und Kreislaufwirtschaft

20.01.2015, 08:00 – 20.01.2015, 16:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Hinein schnuppern und Wunschstudium finden: Aber welches Studium passt zu mir? An der Hochschule Magdeburg-Stendal kann man als "Student für einen Tag" ganz unverbindlich an laufenden Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und so den passenden Studiengang finden. Um Anmeldung wird gebeten.

In folgenden Bachelor-Studiengängen kann geschnuppert werden:

  • Recycling und Entsorgungsmanagement (Bachelor of Engineering)
  • Wasserwirtschaft (Bachelor of Engineering)


Referent:
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Dr. Monika Lehmann, Allgemeine Studienberatung
E-Mail: Dr. Monika Lehmann, Allgemeine Studienberatung

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/schnupperstudium Termin herunterladen

70 Jahre danach: Multimediales Storytelling zur Bombardierung Magdeburgs

16.01.2015, 07:00 – 17.01.2015, 20:00

Veranstaltungsort
Online unter: www.die-waehlerischen.de

„DieWaehlerischen”, ein studentisches Projekt aus dem Fachbereich Kommunikation und Medien, geben am 16. Januar 2015 einen umfassenden multimedialen Überblick über die dramatischen Ereignisse in Magdeburg am 16. Januar 1945. Der Zweite Weltkrieg tobte, die Stadt war durch amerikanische und britische Bomber nahezu vollständig zerstört worden. 70 Jahre später schauen wir zurück.

Die Studierenden unterhielten sich dazu mit Zeitzeugen, warfen einen Blick ins Stadtarchiv und in Privatarchive, beschafften Audiomaterial. Ein Historiker wird zu Wort kommen und über Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg sprechen, die Studierenden werden die politische und wirtschaftliche Situation zum Zeitpunkt des Bombardements einordnen. Aus all diesen Facetten wird am Ende ein minutengenauer Tagesablauf entstehen.

Referent:
Veranstalter: Projekt „DieWaehlerischen”
Ansprechpartner: Luca Deutschländer
E-Mail: luca.deutschlaender@student.km.hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

http://www.die-waehlerischen.de Termin herunterladen

Ferndurst & Wissensweh

15.01.2015, 17:00 – 15.01.2015, 19:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Magdeburg, Haus 14, Seminarraum 4, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Von Studierenden der Hochschule Magdeburg-Stendal organisiert, lädt die Reihe „Ferndurst & Wissensweh“ zu interessanten Vortragsabenden über ferne Reiseziele, Studienaufenthalte, Auslandspraktika ein.

Die Vortragenden berichten über ihre Auslandsaufenthalte, die Suche nach dem passenden Studien- oder Praktikumsplatz, Finanzierungsmöglichkeiten, Reisevorbereitungen und natürlich auch über Land und Leute. Dazu gibt es Informationen über Stipendienprogramme und leckere, typische Snacks aus den Vortragsländern.

Infos folgen auf unserer Webseite und auf Facebook.

Referent:
Veranstalter: Ferndurst & Wissensweh
Ansprechpartner: Sandra Goltz
E-Mail: ferndurst@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/ferndurstundwissensweh Termin herunterladen

Workshop: Ein Jahr Maidan in der Ukraine

14.01.2015, 15:00 – 21.01.2015, 17:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Campus Herrenkrug, Haus 1, Raum 2.40, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

Zweiteiliger Workshop der Gastdozentinnen Dr. Olesia Skliarenko und Jana Bratkivska (MA) von der Universität Perejaslaw/Ukraine am Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen.

Referent: Dr. Olesia Skliarenko und Jana Bratkivska
Veranstalter: Prof. Dr. Josefine Heusinger, Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen
Ansprechpartner: Prof. Dr. Josefine Heusinger, Xenia Vitriak
E-Mail: xenia.vitriak@gmail.com

Anmeldung erforderlich: ja
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen – Erkenntnisse jenseits der KiGGs- Studie

13.01.2015, 16:15 – 13.01.2015, 17:45

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal, Audimax, Osterburger Straße 25, 39576 Stendal

Die 9. Auflage der Ringvorlesung der Angewandten Kindheitswissenschaften legt den Fokus auf Themen rund um den Begriff "Vielfalt". Die Beiträge der Referierenden aus dem ganzen Bundesgebiet sollen u.a. die Fragen klären: Was macht Vielfalt aus? Wie können wir Vielfalt aktiv gestalten? Und wie können wir Vielfalt als Bereicherung verstehen und nutzen?

Unzählige Studien haben aufzeigen können, dass soziale Ungleichheiten einen gravierenden Einfluss auf die Mortalität und Morbidität ausüben. Krankheit und frühzeitige Sterblichkeit sind damit verkörperte Expressionen der Bedingungen, unter denen wir leben. Im Zuge des steigenden Interesses an der Lebensphase „Adoleszenz“ ist auch die Bedeutung sozialer Determinanten für die gesundheitliche Lage der Heranwachsenden in den Fokus der wissenschaftliche Auseinandersetzung geraten.

UDer Beitrag skizziert, dass ein großer Teil der aktuell vorherrschenden Krankheiten in der Kindheit und Jugend maßgeblich durch soziale, ökonomische und politische Faktoren beeinflusst wird. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Determinanten und Mechanismen dafür verantwortlich sind, dass soziale Ungleichheiten unter die Haut kommen und krank machen. Einen weiteren Schwerpunkt nimmt eine vergleichende Perspektive ein und untersucht Muster und Veränderungen in der gesundheitlichen Lage der Heranwachsenden über die Zeit und im internationalen Vergleich.

Referent: Prof. Dr. Matthias Richter (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften
Ansprechpartner: Prof. Dr. Raimund Geene, Dr. Katrin Reimer
E-Mail: raimund.geene@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

https://www.hs-magdeburg.de/hochschule/fachbereiche/angewandte-humanwissenschaften/fachtagung-und-ringvorlesung.html Termin herunterladen

Fachberatung als Kooperationspartner und Arbeitsfeld für Kindheitspädagogen und -pädagoginnen

09.01.2015, 13:30 – 09.01.2015, 15:00

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stenal, Standort Stendal, Aula (Haus 1), Osterburger Str. 25, 39576 Stendal

In der dritten Veranstaltung der Ringvorlesung „Berufsfelder und Kooperationspartner für Kindheitspädagoginnen und -pädagogen“ referieren Petra Altmann von der Jugendwerkstatt „Frohe Zukunft” der Halle-Saalekreis e.V., Marita Magnucki, Refrentin für Kindertageseinrichtungen und Horte beim Caritasverband für das Bistum Magdeburg, sowie Ulrike Mölle-Martinßen, Kitaleiterin und Fachberaterin der Gemeinde Niedere Börde, zum Thema „Fachberatung als Kooperationspartner und Arbeitsfeld für Kindheitspädagogen und -pädagoginnen”.

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen teilzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Referent: Petra Altmann (Jugendwerkstatt „Frohe Zukunft”, Halle-Saalekreis e.V.), Marita Magnucki (Caritasverband für das Bistum Magdeburg), Ulrike Mölle-Martinßen (Fachberatung Gemeinde Niedere Börde)
Veranstalter: Hochschule Magdeburg-Stendal
Ansprechpartner: Prof. Dr. Frauke Mingerzahn
E-Mail: frauke.mingerzahn@hs-magdeburg.de

Anmeldung erforderlich: nein
Kostenpflichtige Veranstaltung: nein

Termin herunterladen

Kontakt

Webredaktion
Daniel Agha Amiri

Tel.: (0391) 886 41 18
Fax: (0391) 886 41 45
E-Mail: daniel.agha-amiri@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.08

Veranstaltungsmanagement
Daniel Stieler

Tel.: (0391) 886 45 67
Fax: (0391) 886 41 04
E-Mail: daniel.stieler@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: FEZ, Breitscheidstr. 51, Raum 1.04

Hintergrund Bild