Willkommen beim FaZi Stendal!

Das Familienzimmer richtet sich an Studierende und Beschäftigte mit Kindern am Hochschulstandort Stendal. Um die Vereinbarkeit von Studium und Familie bzw. Beruf und Familie zu erleichtern, bieten Studierende der Hochschule im FaZi eine ergänzende, bedarfsangepasste und kostenfreie Betreuungsmöglichkeit an. Steckenpferd des FaZi sind vielseitige, individuelle und situationsbezogene Angebote, sodass den Kindern eine optimale Förderung und Begleitung zuteil wird.

Konzept

FaZi Im Rahmen des studentischen Projektes "Familiengerechte Hochschule" wurde in Zusammenarbeit mit Frau Prof. Dr. Beatrice Hungerland im Wintersemester 2007/08 am Hochschulstandort Stendal eine Befragung zur Vereinbarkeit von Studium und Familie durchgeführt. Auf Basis dieser Bedarfsanalyse erfolgte eine Konzeptentwicklung für eine flankierende hochschulnahe Kinderbetreuung. Im Sommersemester 2008 konnte das Konzept umgesetzt werden: Das FaZi wurde von den teilnehmenden Studierenden gestaltet und konnte im Juni 2008 feierlich eröffnet werden.

Seitdem wird das FaZi, unter Anleitung von Frau Prof. Dr. Beatrice Hungerland, von Studierenden der Angewandten Kindheitswissenschaften organisiert. Diese bringen ein umfassendes Fachwissen mit und bemühen sich die Kinder durch vielseitige, individuelle und situationsbezogene Angebote zu begleiten und zu fördern.

Alle Studierenden haben die Möglichkeit, Betreuer bzw. Betreuerin im Familienzimmer zu werden - egal ob er oder sie Betriebswirtschaftslehre, Rehabilitationspsychologie oder Angewandte Kindheitswissenschaften studiert. Ein buntgemischtes Team ist stets sehr willkommen.

Elterninformation

Betreuung durch Studierende der Hochschule

Es können alle Kinder der Studierenden und Beschäftigten der Hochschule nach Absprache und in der Regel ab dem 6. Lebensmonat betreut werden. Die Betreuungszeiten richten sich dabei, neben den Bedürfnissen der Eltern, auch nach den zeitlichen Möglichkeiten der Betreuenden.

Aus diesem Grund ist eine vorherige Anmeldung entscheidend – je früher, desto besser. Betreuungswünsche werden jederzeit per Mail an fazi@ahw.hs-magdeburg.de entgegen genommen.

Selbstorganisierte Betreuung

In Zeiten, in denen keine Betreuung der Kinder durch das FaZi-Team gewährleistet oder gewünscht ist, kann die Betreuung auch selbst organisiert werden. So können Eltern ihre Kinder im Familienzimmer selber betreuen oder auch durch ihre Partner bzw. Partnerinnen, Verwandte oder Personen aus dem Freundeskreis betreuen lassen. Um auch hier die bestmöglichen Betreuungsbedingungen zu schaffen, ist eine Anmeldung bzw. Mitteilung an das FaZi-Team erforderlich.

Anmeldung und Unterlagen

Vor dem Besuch des FaZi sind zwei Steckbriefe auszufüllen, die es dem FaZi-Team leichter machen, ein Kind und vor allem auch seine Gewohnheiten einzuschätzen. Des Weiteren müssen alle Eltern eine Einverständniserklärung sowie die Aufklärung über die Schadenshaftung unterschreiben.

Für die Anmeldung und nicht zuletzt auch, um das FaZi-Team und eventuell auch gleich die betreffende Betreuungsperson kennen zu lernen, ist es sinnvoll, sich im Vorfeld der ersten Betreuung im Familienzimmer zu treffen. So haben alle Beteiligten die Möglichkeit sich ein wenig zu beschnuppern und alle Formalitäten können vor Ort erledigt werden.

Einverständniserklärung

Betreuendeninformation

Kontaktherstellung

Das FaZi-Team freut sich immer über neue und interessierte Studierende, die sich im Familienzimmer engagieren wollen! Dafür können sich Interessierte über die FaZi-Mailadresse an das Team wenden oder an einem der öffentlich angekündigten Betreuendentreffen teilnehmen.

Neben vielen schönen Erfahrungen, die sie als Betreuende während ihres Engagements im und für das FaZi sammeln, können sich Studierende die Arbeit auch als studienbegleitendes Praktikum anerkennen lassen.

Benötigte Unterlagen

Um Betreuer oder Betreuerin zu werden, sind im Vorfeld einige Formalien zu erledigen: Damit das FaZi-Team, sowie die kleinen Gäste und ihre Eltern die Betreuenden besser kennen lernen können, sollten Interessierte zum einen einen Steckbrief und einen Fragebogen zu ihrer Person ausfüllen. Zum anderen erfolgt eine Belehrung über die Aufsichtspflichten, die zu bestätigen ist.

Die Betreuer und Betreuerinnen erhalten einen Praktikumsvertrag – auch wenn sie sich die Betreuungszeiten im FaZi nicht als Praktikum anrechnen lassen wollen – sodass sie über die Hochschule für ihre Tätigkeit im FaZi versichert sind. Dies erfolgt spätestens zum ersten Betreuungstermin vor Ort.

 

Fragebogen

Kontakt

Beatrice Hungerland

Projektleiterin
Prof. Dr. Beatrice Hungerland

Tel.: (03931) 2187 48 83
Besucheradresse: Osterburger Straße 25, Haus 3, Raum 2.14

Projektteam

E-Mail: fazi@ahw.hs-magdeburg.de
Besucheradresse: Osterburger Str. 25, Haus 3, Raum 1.06

Eine weitere Möglichkeit zum Austausch über Kinderbetreuung, aber auch Veranstaltungen für Familien, bietet die Facebook-Gruppe für den Standort Stendal

Hintergrund Bild