Gründungsprojekt InfloTec

Mit ihrer Gründungsidee "WaVer" entwickeln die Alumni Regina Martina Findling und Martin Drewes eine innovative Aufbereitungsanlage für Trinkwasser. In Form eines Wasserrades kommt sie ohne fossile Energieträger aus und vermeidet CO²-Emissionen sowie direkte Eingriffe in die Natur. Ohne Unterbrechung kann die Anlage Trinkwasser für bis zu 2.000 Menschen liefern und ist durch ihren einfachen Aufbau, z.B. im Katastrophenfall, schnell einsatzfähig.


Trinkwasser für alle: Alumni entwickeln innovative Aufbereitungsanlage für Oberflächenwasser

Die Alumni Martin Drewes und Regina Martina Findling begeisterten mit ihrer Gründungsidee aus Oberflächenwasser Trinkwasser herzustellen bereits im Sommer 2017 die Jury von BESTFORM und belegten beim Landeswettbewerb der Kreativwirtschaft gemeinsam mit dem Industriedesigner Martin Deutscher den 1. Platz.

„Während meiner Auslandeinsätze bei der Bundeswehr habe ich am eigenen Leib gespürt, wie schwierig der Zugang zu frischem und ausreichendem Trinkwasser sein kann“, berichtet der Maschinenbau-Absolvent Martin Drewes von seinen prägenden Erfahrungen in Afghanistan. Dieser Umstand ließ den 40-jährigen Tüftler nicht mehr los. Der gelernte KFZ-Mechaniker entwickelte während seines Master-Studiums eine wasserkraftbasierte Anlage zur Gewinnung von Trinkwasser aus verschmutzten Flüssen, die völlig autark, ohne Strom und ohne Eingriffe in die Natur betrieben werden kann. Die kompakte mobile Anlage schwimmt auf einem Floß, welches das Flusswasser mittels eines Wasserrads in die Filteranlage pumpt, säubert und im Anschluss mineralisiert. Das saubere Wasser wird schließlich in einer an Land befindlichen Abfüllanlage zur Verfügung gestellt. Die Funktionsweise wurde bereits patentiert. „Bis zu 4.000 Liter können am Tag gewonnen und somit kleinere Siedlungen versorgt werden“, weiß der gebürtige Wolmirstedter.

Zukünftig entwickelt er das Funktionsmuster mittels des ego.-Gründungstransfers weiter, um die Wartungsarbeiten durch den Einbau erster Elektronik zu erleichtern, das gepumpte Wasser durch die Umstellung auf eine Mikrofiltrationsanlage vollständig umzusetzen und den Einsatz des Floßes in salzhaltigem Wasser weiter zu voranzutreiben. Gemeinsam mit Regina Martina Findling, zuständig für das Marketing und den Vertrieb, und in enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr.-Ing. Christian-Thoralf Weber möchte Drewes die Inflotec UG (haftungsbeschränkt) gründen. 


Die Hochschule Magdeburg-Stendal erhält zur Förderung des Gründungstransfers Mittel aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE).

Kontakt

Gründungsprojekt "InfloTec"
Martin Drewes

Tel.: 0172 8048976
E-Mail: info@inflotec.com

Besucheradresse: FEZ, Raum 1.15

    Kontakt

    Gründungsprojekt "InfloTec"
    Regina Martina Findling

    Tel.: 0162 3212621
    E-Mail: info@inflotec.com

    Besucheradresse: FEZ, Raum 1.15

     

      Kontakt

      Prof. Dr.-Ing. Christian-Toralf Weber
      Mentor "InfloTec"

      Tel.: (0391) 886 4383
      E-Mail: christian.weber@h2.de

      Besucheradresse: Haus 10, Raum 2.22

        Hintergrund Bild