Gründungsprojekt metab

“Es kommt viel Input in ein Projekt, der verarbeitet (...verstoffwechselt) werden muss, um sinnvollen Output zu generieren.“ – das ist das Ziel von metab und den beiden Gründern Carsten Greif und Kevin Michael Schott. Der Name metab ist eine Metapher für Metabolismus, dem Stoffwechsel.


Individuelle Arbeitsumgebungen: Studierende entwickeln eine mobile App für innovative Kommunikationsformen im Berufsalltag

Mit der App soll der Austausch von Informationen individuell gestaltet werden. Hierfür stehen nicht nur Textelemente zur Verfügung, sondern auch Videos, Sprachnachrichten, Bilder, Links und viele mehr. Die Erstellung von Umfragen oder To-Do-Listen soll ebenfalls möglich sein. Somit ist die App nicht nur für die Studienplanung sinnvoll, sondern erleichtert den Austausch von Informationen im Berufsalltag und bei der Arbeit in Teamprojekten. Angelehnt ist die Idee an die moderne Art der Kommunikation - multimedial, App-basiert und individuell gestaltbar. Die beiden Gründer haben mit ihren angestrebten Masterabschlüssen im Interaction Design und Informatik, sowie der damit verbundenen Design-Expertise und dem technischen Know-How die besten Voraussetzungen für ihre Gründungsidee.

Kennengelernt haben sich die beiden Gründer durch ein Studienprojekt an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Hier hat die beiden der Gründergeist gepackt und sie haben beschlossen in Sachsen-Anhalt zu gründen. Zwar gab es einige Hürden, wie der Umgang mit der Bürokratie, der Abdeckung aller Aufgabenfelder und einer einheitlichen Marketing-Strategie, dennoch liegt der besondere Reiz für die Jungunternehmer in der Verwirklichung ihres Traums von einem eigenen Unternehmen. Die freie Einteilung von Arbeitszeiten und Aufgaben, sowie das Fehlen eines Dresscodes im Berufsalltag sehen die beiden definitiv als Vorteil der Selbstständigkeit. Im Rahmen des ego.-Gründungstransfer feilen Carsten und Kevin seit Juli 2019 für 18 Monate an Ihrem Vorhaben mit finanzieller Unterstützung aus Mitteln des Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE).

Das gründet-Team haben die beiden Gründer auf der Gründerwoche am Campus Herrenkrug kennengelernt. Nach der Besprechung des Unternehmenskonzepts und dem Aufzeigen der ausgeprägten Möglichkeiten zur finanziellen Förderung in Sachsen-Anhalt, waren die Gründer begeistert von dem vielfältigen Beratungsangebot und den unterschiedlichen Möglichkeiten, die ihnen durch das gründet-Team zur Verfügung stehen. Derzeit arbeiten Carsten und Kevin an der Corporate Identity, um das Selbstbild der Marke metab weiter auszubauen.


Die Hochschule Magdeburg-Stendal erhält zur Förderung des Gründungstransfers Mittel aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE).

Kontakt

Gründungsprojekt "metab"
Carsten Greif

Tel.: (0391) 886 4953
E-Mail: carsten.greif@h2.de

Besucheradresse: Haus 10, Raum 1.12

    Kontakt

    Gründungsprojekt "metab"
    Kevin Michael Schott

    Tel.: (0391) 886 4953
    E-Mail: kevin.schott@h2.de

    Besucheradresse: Haus 10, Raum 1.12

      Kontakt

      Steffi Hußlein
      Mentorin "metab"

      Tel.: (0391) 886 4942
      E-Mail: steffi.husslein@h2.de

      Besucheradresse: Haus 9, Raum 1.07

        Hintergrund Bild