Co-Working-Space an der Hochschule Magdeburg-Stendal eröffnet

Ein Graffiti mit dem Namen „Stoffwechsel“ ziert die Wände des Co-Working-Spaces in der dritten Etage des FEZ, in welchem bis zu 15 Personen zeitgleich arbeiten können. Nach dem Baukasten-Prinzip kann das Mobiliar aus Paletten – je nach Gruppengröße – nach Bedarf individuell zusammengestellt werden. An einem der Tische unterhalten sich die beiden Gründungsteams InfloTec und tapic. Die Alumni Martin Drewes und Regina Martina Findling haben ein Patent für eine mobile autarke Wasseraufbereitungsanlage für Krisengebiete angemeldet; die Studierenden Robert Wlcek, Florentin Förschler und Laura Evers wollen mittels einer Online-Plattform taktile, also ertastbare, Bilder für sehbehinderte Menschen produzieren und vertreiben. „Der neue Co-Working-Space bietet Freiraum und Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Ideen“, sind sich die fünf einig, die durch das Team der Gründer- und Transferförderung an der Hochschule Magdeburg-Stendal betreut werden.

Ergänzt wird der Co-Working-Space im FEZ um ein Eltern-Kind-Büro, welches das Team der Gründer- und Transferförderung gemeinsam mit dem Familienservice der Hochschule eingerichtet hat und insbesondere gründungsinteressierten Eltern zur Verfügung steht. Verbunden wurden die Räume durch eine Gemeinschaftsausstellung von drei freischaffenden Künstlern des Q.Hofs (Kunst- und Handwerkerhof im Werk4), darunter zwei Alumni des Studiengangs Industriedesign.

Derzeit betreut das Projektteam 33 Gründungsprojekte mit 54 Teilnehmenden an allen fünf Fachbereichen, darunter 23 Frauen. Seit dem 1. November 2017 wird das sechsköpfige Projektteam um Prof. Dr. Christian Meisel durch zwei neue Mitarbeiterinnen ergänzt. Sabine Pawellek unterstützt am Standort Stendal die Projektadministration; Romy Koné erkundet als dritter Gründungs- und Transferscout neben Birgit Sinhuber und Christian Kruse den Gründergeist an der Hochschule.

Mit Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt und kofinanziert mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds für Deutschland (ESF) setzt die Hochschule Magdeburg-Stendal ein Programm zur Gründungs- und Transferförderung um.

Impressionen von der Eröffnungsfeier

Kontakt

Projektassistenz und Öffentlichkeitsarbeit
Diana Doerks

Tel.: (0391) 886 41 56
Fax: (0391) 810 7111
E-Mail: diana.doerks@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: FEZ, Raum 2.03

Hintergrund Bild