Gründungsidee? Überzeugt!

Um Ausgründungen aus der Wissenschaft zu fördern, soll die Gründerkultur an der Hochschule intensiviert und für das Thema Selbstständigkeit sensibilisiert werden. Dies soll unter anderem durch die passgenaue Integration betriebswirtschaftlicher Studieninhalte in die Curricula und die Durchführung von Veranstaltungen zu gründungsrelevanten Themen realisiert werden.

Gründet auf dem Campus! Die Gründerwoche vom 12. bis 16. Juni 2017 auf dem Herrenkrug-Campus

Auf der Suche nach dem Gründergeist geht das Projektteam der Gründer- und Transferförderung im Sommersemester 2017 neue Wege und verwandelt den Herrenkrug-Campus vor der Mensa in ein Gründer-Areal.

An fünf Tagen sensibilisieren und beraten die Mitarbeitenden Studierende, Alumni sowie Forschende täglich ab 10:00 Uhr rund um das Thema Existenzgründung. Mittags wird der Hunger und Wissensdurst bei der „Lunch Lecture“ gestillt, die verschiedene Aspekte der Selbstständigkeit aufgreift; parallel werden beim Yoga oder Life Kinetik im Grünen Körper und Seele in Einklang gebracht. Die Abende stehen ganz im Zeichen des Gründerspirits: Ob Netzwerken bei „Beer & Experience“, aktiv beim Sport- und Kickerturnier oder kreativ beim Graffiti-Contest - "Gründet auf dem Campus!" soll Ideenreichtum und Teamgeist sowie das Interesse für das Thema Existenzgründung wecken.

Um das leibliche Wohl kümmert sich täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr das Café FRÖSI zu den gewohnten studentenfreundlichen Preisen; Montag bis Freitag gibt es ab 16:00 Uhr zudem Leckeres vom Grill.


PROGRAMM

Gründet auf dem Campus!

Täglich vom 12. bis 16. Juni 2017

Wann?Was?Wo?
10:00-16:00 UhrGründer-SprechstundeGründerzelt Herrenkrug-Campus
12:00-13:00 UhrLunch LectureGründerzelt Herrenkrug-Campus
12:00-13:00 UhrYoga oder Life KinetikCampuswiese Herrenkrug
ab 16:00 Uhr
(Mittwoch ab 15:00 Uhr)
Gründerspirit bei Graffiti, Kickern & Co.Campuswiese Herrenkrug

Themen der Lunch Lectures

Gründen oder nicht gründen? Das ist die Frage!

Montag, 12. Juni 2017, 12:00 bis 13:00 Uhr

Was bedeutet es, wenn ich ein Unternehmen gründe oder mich freiberuflich selbstständig mache? Sollte ich mir nicht lieber einen sicheren „normalen“ Job als Arbeitnehmer/in suchen?

Wir stellen kompakt und übersichtlich die Vorteile einer Unternehmensgründung den Risiken gegenüber und beleuchten dabei auch den Akademikerarbeitsmarkt und die Gründungszahlen in Deutschland. Wir sprechen darüber, was passiert, wenn die eigene Gründung scheitert und welche die häufigsten Ursachen sind.

Marks Gespür für die neuen Medien – bin auch ich eine Gründerpersönlichkeit?

Dienstag, 13. Juni 2017, 12:00 bis 13:00 Uhr

Egoistisch, rücksichtslos und geizig oder kreativ, visionär und strategisch? Welche Eigenschaften zeichnen Gründerpersönlichkeiten aus?

Wir zeigen euch an erfolgreichen Gründerinnen und Gründern, was Unternehmerpersönlichkeiten ausmachen. Können auch Arbeitnehmer/innen Unternehmerpersönlichkeiten sein? Ist es nicht für ein Unternehmen gut, wenn alle Mitarbeitenden unternehmerisch denken?

Start-up-Cities – London, Tel Aviv und das Silicon Valley

Mittwoch, 14. Juni 2017, 12:00 bis 13:00 Uhr

London, Tel Aviv und das Silicon Valley - das sind die internationalen Hot-Spots der Gründerszene. Was macht sie aus und die Start-Ups dort so erfolgreich?

Wir versuchen die Erfolgsfaktoren einer prosperierenden Gründerkultur zu ergründen. Liegt es an der Mentalität oder in der Historie begründet? Was können wir von ihnen lernen? Wie gehen wir mit erfolgreichen Gründerinnen und Gründern um? Und ist das Scheitern überall eine Katastrophe?

Upcycling – Altes neu genutzt

Donnerstag, 15. Juni 2017, 12:00 bis 13:00 Uhr

Was steckt hinter dem Trend „Upcycling“?

Wir zeigen euch viele neue Ideen, wie aus scheinbar ausrangierten Gegenständen neue Anwendungsmöglichkeiten entwickelt werden können. Und dabei noch Ressourcen geschont und neue Werte geschaffen werden.

Raum für Ideen und gemeinsames Arbeiten – der Co-Working-Space

Freitag, 16. Juni 2017, 12:00 bis 13:00 Uhr

Habt ihr immer Raum und Platz, um an euren Projekten zu arbeiten? Wie wäre es, wenn es dafür Möglichkeiten gäbe – zeitlich flexibel und kostenlos?

Die Hochschule Magdeburg-Stendal bietet ab Mai 2017 auf 150 Quadratmetern im Forschungs- und Entwicklungszentrum (FEZ) Raum für eure Gründungs- und Projektideen und bringt Ingenieure, Journalisten, Designer oder Geisteswissenschaftler an einen Tisch. Wir stellen euch diese Art des Arbeitens vor und zeigen euch, wo ihr die Gründerräume findet und wie ihr diese nutzen könnt.

Gründerspirit

am Nachmittag

Mit wenig Geld viel(e) erreichen

Montag, 12. Juni 2017, 16:00 bis 17:30 Uhr

Die Veranstaltung richtet sich an alle Studierenden, die bereits eine konkrete Gründungsidee haben und überlegen, Guerilla Marketing für ihr Projekt einzusetzen. Darüber hinaus sind alle eingeladen, die sich über das Thema Guerilla Marketing informieren möchte und sich dafür interessiert, wie mit kleinem Budget eine große Wirkung erzielt werden kann.

Es werden in dem Workshop unterschiedliche Werbemedien und Marketingmethoden sowie deren Vor- und Nachteile erklärt und in die wichtigsten Geheimnisse des Marketings eingeführt. Den Teilnehmenden wird ein Blick in die Köpfe ihrer Kunden ermöglicht, indem auf verschiedene Aspekte der Konsumpsychologie eingegangen wird. Abschließend lernen sie die Inhalte einer Marketing-Kampagne kennen.

Die Teilnehmenden wissen am Ende des Workshops zum einen, welche unkonventionellen Methoden und Taktiken es gibt und zum anderen, wie ein effektives Marketing geplant und umgesetzt wird, um damit den Umsatz der Unternehmung zu erhöhen. Mithilfe eines eigens erstellten Marketingplans werden sie in die Lage versetzt, sich zukünftig von anderen Start-Ups und Projekten abzuheben und somit mehr Aufmerksamkeit im Markt zu erreichen.

Für das leibliche Wohl sorgt das Café FRÖSI zu den gewohnten studentenfreundlichen Preisen.

Es war einmal...

Dienstag, 13. Juni 2017, ab 16:00 Uhr

Junge Start-ups und ihre Geschichten stehen am Dienstag, dem 13. Juni 2017, im Mittelpunkt der Hochschul-Gründerwoche. Welche Hürden gibt es, welche Fallstricke lauern auf die künftigen Gründungsinteressierten und welche Wege sind die (Jung-)Unternehmer/innen gegangen? Erfahrene Gründerinnen und Gründer sowie angehende Unternehmer/innen können sich ab 16 Uhr im Rahmen des Formats "Beer & Experience" austauschen, Kontakte knüpfen sowie pflegen.

Für das leibliche Wohl sorgen das Café FRÖSI sowie Getränkefeinkost zu studentenfreundlichen Preisen.

Auf die Plätze, fertig, los!

Mittwoch, 14. Juni 2017, ab 15:00 Uhr

Auf die Plätze, fertig, los - am Mittwoch, dem 14. Juni 2017, dreht sich ab 15 Uhr alles rund um den Ball und die Fitness. Beim jährlichen Turnier des Hochschulsports können sich Sportbegeisterte auf den Flächen des Herrenkrug-Campus beim Fußball, Volleyball oder Basketball austoben oder am Orientierungslauf und Tauziehen teilnehmen. Für das leibliche Wohl sorgt das Café FRÖSI zu den gewohnten studentenfreundlichen Preisen.

Die Anmeldung zum Sportturnier erfolgt über den Hochschulsport.

Farbe im Spiel

Donnerstag, 15. Juni 2017, ab 16:00 Uhr

Am Donnerstag, dem 15. Juni 2017, kommt Farbe ins Spiel - 20 Graffiti-Künstler werden auf dem Campus ab 16 Uhr vor den Augen der Studierenden, Mitarbeitenden und interessierten Öffentlichkeit Arbeiten zu den Themen Technik, Umwelt, Kindheit, Wirtschaft und Gesellschaft entstehen lassen. Jedem Künstler steht dafür eine Fläche von 2,00 x 2,40 Meter und zwei Stunden Zeit zur Verfügung; die Grundfarben werden von der Hochschule gestellt. Gegen 18:30 Uhr prämiert eine Jury die entstandenen Arbeiten; drei ausgewählte Graffitis erhalten einen Preis.

Prof. Dr. Anne Lequy, Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal, und Dr. Jürgen Ude, Staatssekretär für Wissenschaft im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, nehmen an der anschließenden Versteigerung der "Campus-Kunst" gegen 19:00 Uhr für einen guten Zweck als Auktionatoren teil. Der Erlös kommt dem Elberado e.V., dem Café FRÖSI und einem Kinderhospiz zu Gute.

Für die Teilnahme am Graffiti-Contest wird eine Gebühr von 10 Euro pro Person erhoben, die direkt vor Ort im Gründerzelt zu entrichten ist. Für das leibliche Wohl sorgen das Café FRÖSI sowie Getränkefeinkost zu studentenfreundlichen Preisen.

Zwei statt elf

Freitag, 16. Juni 2017, ab 16:00 Uhr

Das Runde muss ins Eckige - das gilt beim Kickern ebenso wie beim Fußball. 2 statt 11 Spielerinnen und Spieler treten beim Kicker-Turnier am Freitag, dem 16. Juni 2016 - zum Abschluss der Magdeburger Gründerwoche - auf dem Herrenkrug-Campus an. Im WM-Modus kämpfen ab 16:00 Uhr 32 Mannschaften um das ersehnte Finale. Das Siegerteam erhält ein Preisgeld in Höhe von 200 Euro. 

Für die Teilnahme am Kicker-Turnier wird eine Gebühr von 10 Euro erhoben, die direkt vor Ort im Gründerzelt zu entrichten ist. Für das leibliche Wohl sorgen das Café FRÖSI sowie Getränkefeinkost zu studentenfreundlichen Preisen.

 

 

Mit Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt und kofinanziert mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds für Deutschland (ESF) setzt die Hochschule Magdeburg-Stendal ein Programm zur Gründungs- und Transferförderung um.

Kontakt

Referent Forschung, Gründung und Transfer
Mathias Schulz

Tel.: (0391) 886 41 92
Fax: (0391) 810 71 11
E-Mail: mathias.schulz@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: FEZ, Raum 2.03

    Anmeldung zur Gründerwoche

    Für die Teilnahme an den Themen-Events ab 16:00 Uhr wird um eine vorherige Anmeldung gebeten.

    Zur Anmeldung

    Die Teilnahme an den Lunch Lectures und am Yoga/ Life Kinetik sind ohne Anmeldung möglich.

    Hintergrund Bild