Büro für regionale Zusammenarbeit

Das Büro für regionale Zusammenarbeit führt Studierende, Lehrende und Unternehmen im Inland durch die Vermittlung von Praktika, Abschlussarbeitsthemen und Stellen zusammen. Dabei kooperiert das Büro für regionale Zusammenarbeit eng mit dem Career Center und dem Technologie- und Wissenstransferzentrum am Hochschulstandort Magdeburg.

Das Büro für regionale Zusammenarbeit beantwortet zudem Anfragen zur Arbeit der Beiräte sowie zum Girl´s Day und zum Probestudium an den Fachbereichen Angewandte Humanwissenschaft und Wirtschaft. Anfragen in Bezug auf Campus- und Museumsführungen auf dem Stendaler Campus richten Sie bitte ebenfalls an das Büro für regionale Zusammenarbeit.

Services für Studierende

Über 1.000 Adressen von Einrichtungen und Firmen aus allen Branchen stehen Studierenden aller Studiengänge am Standort Stendal zur Verfügung, wenn sie sich um Praktika, Bachelor- und Masterarbeitsthemen sowie Stellen bewerben möchten.

Das Büro für regionale Zusammenarbeit - hier als Praktikantenamt - ist Ansprechpartner für Studierende am Standort Stendal in Bezug auf die Vermittlung

  • von Praktikumsstellen,
  • von Themen für wissenschaftliche Abschlussarbeiten,
  • von Stellenangeboten und,
  • Nebenjobs für Studierende.

Nachdem die Studierenden ihre Pflichtpraktikumszeiten absolviert haben, prüft das Büro für regionale Zusammenarbeit die dazugehörigen Unterlagen, wie Praktikumsbericht, das Praktikumszeugnis, den Praktikumsvertrag sowie den Laufzettel und leitet diese Daten an das Prüfungsamt zur credit-Vergabe weiter. Die betreffenden Formulare sowie Informationen zum Stand der Vergabe der Credits für die Pflichtpraktika werden im Büro für regionale Zusammenarbeit ausgegeben.

Praktikumsstellen

Wirtschaft - Praktikum in der Stadtverwaltung Lutherstadt Wittenberg

Die Stadtverwaltung der Lutherstadt Wittenberg (350 Mitarbeitende) möchte im 1. Halbjahr 2018 eine Mitarbeiter_innenbefragung durchführen und schreibt dieses Projekt als Praktikumsaufgabe aus.

Aufgabenumfang:

- Erstellung einer Mitarbeiter_innenumfrage (Arbeitszufriedenheit, Zufriedenheit mit Führungskräften, Zufriedenheit mit der Kommunikation im Hause)

Die Befragungsfelder können in der Zusammenarbeit genau definiert werden.

- Durchführung der Befragung (könnte über das Intranet erfolgen)

- Auswertung der Befragung

Ziel ist es, ein objektives Stimmungsbild zu erhalten, Verbesserungspotenziale aufzudecken und daraus Handlungsoptionen zu entwickeln.

Interessierte Studierende der Betriebswirtschaftslehre wenden sich bitte an mich.

Doreen Falke, 01.12.2017

AHW - Praktikum in der Charité

In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité Campus Mitte ist ab Januar 2018 eine Praktikumsstelle im Rahmen einer DFG-geförderten multimodalen Bildgebungsstudie zum Thema "Learning und Habitizaton as Predictors of the Maintainance and Development of Alcohol Addiction" zu vergeben. Es werden neuronale Korrelate von Lernmechanismen bei der Entstehung und Aufrechterhaltung der Alkoholabhängigkeit untersucht. Dabei werden bildgebende Verfahren wie funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) verwendet. Das Praktikum muss im Rahmen eines Pflichtpraktikums stattfinden und kann in Teil- oder Vollzeit abgeleistet werden.

Aufgabengebiete:

- Patientenrekrutierung

- Psychologische Diagnostik

- Mitarbeit bei der Durchführung von fMRT-Messungen

- Dateneingabe

- Einblick in die Analyse von fMRT-Daten

Interessierte Studierende bekommen die Ausschreibungsdaten von mir.

Doreen Falke, 23.10.2017

Wirtschaft - Praktikumsthema in Stendal

Mit dem Thema "Analyse/Erhebung der Kunstszene der Altmark" (Musik, Plastiken, Malerei ...) ist in Stendal ein Praktikumsplatz für die Studierenden der Betriebswirtschaftslehre zu vergeben.

Eine Aufwandsentschädigung wird gezahlt.

Das Praktikum kann in ein praktisches Bachelor-Thema münden, welches sich mit einem Vermarktungskonzept 'Kunst in der Altmark' befasst.

Interessierte Studierende kommen bitte zu mir.

Doreen Falke, 21.08.2017

AHW - Kurklinik Arendsee

Die DRK Vorsorge- und Rehabilitationsklinik für Mutter und Kind in Arendsee bietet ein mehrwöchiges Praktikum in der Psychosozialen Abteilung an.

Gewonnen werden kann ein Einblick, wie das multimodale Klinikkonzept in den verschiedenen Abteilungen umgesetzt wird. Eingebunden ist der/die Praktikant/in in das Team der Psychosozialen Abteilung mit Psycholog_innen, Sozialtherapeut_innen und Beschäftigungstherapeut_innen. Geboten wird die Hospitation/Assistenz bei:

- der psychosozialen Beratung/Basis- oder Schwerpunktkur;

- Planung und Durchführung von Interaktionstherapien und -angeboten;

- kurrelevanten Dokumenten, Frage- und Beobachtungsbögen;

- Schwerpunktmaßnahmen (z.B. ADS-Kuren), thematischen Gesprächsgruppen und Entspannungsangeboten.

Interessierte Studierende wenden sich bitte an mich.

Doreen Falke, 17.08.2017

Stellenangebote

Nach dem Login finden Sie hier Stellenangebote für die Fachbereiche Angewandte Humanwissenschaften und Wirtschaft.

AHW - Psychologe_in in den Ruppinger Kliniken - Neuruppin

Die Ruppiner Kliniken sind Hochschulklinikum der Medizinischen Hochschule Brandenburg und erste Adresse für interdisziplinäre Medizin in Nordbrandenburg. Die Medizinische Hochschule Brandenburg
ist eine staatlich anerkannte Hochschule und steht für innovative Lehrkonzepte, fachübergreifende und multidisziplinäre Lehre und Forschung.

Gesucht wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Psychologin bzw. ein Psychologe in Teilzeit.

Arbeitsumfeld
Die Hochschulklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik verfügt über 139  vollstationäre Behandlungsplätze, drei Tagesklinken und eine Institutsambulanz. Spezialisierte
Fachbereiche bestehen für affektive Störungen, Angststörungen, Schizophrenien und organische Psychosen, Abhängigkeitserkrankungen, gerontopsychiatrische Störungen sowie für psychische
Erkrankungen des jungen Erwachsenenalters. In der Forschung und Lehre wird das Ziel der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Medizin, Psychologie und neurobiologischer
Grundlagenforschung verfolgt. Das Tätigkeitsfeld umfasst die teilstationäre psychotherapeutische
Versorgung in einem multiprofessionellen Team in der Tagesklinik in Kyritz. Die Tagesklinik hat einen regionalen Versorgungsauftrag und bietet 18 Behandlungsplätze an.

Die reizvolle, mittelalterliche Kleinstadt Kyritz mit seiner Seenlandschaft bietet durch die Nähe zu Neuruppin, Potsdam und Berlin ein attraktives und lebenswertes Umfeld.

Interessierte Studierende der Rehabilitationspsychologie bekommen die Bewerbungsdaten von mir.

Doreen Falke, 04.12.2017

 

 

AHW - 2 Psycholog_innen in Uchtspringe

In der Salus gGmbH - Salus - betreuen & pflegen, Eingliederungshilfe am Standort Uchtspringe -
suchen wir zum 01. Januar 2018 2 Psychologen (m/w) (Teilzeit oder Vollzeit/unbefristet)

Im Bereich der Eingliederungshilfe und Altenpflege wird es immer wichtiger, entsprechend des individuellen Hilfebedarfs die passgenauen Leistungsangebote zu finden, zu organisieren, zu koordinieren und zu evaluieren. Innerhalb der Salus „betreuen & pflegen“ steht ein umfangreiches Netz an Leistungsangeboten von ambulant bis stationär an verschiedenen Standorten (derzeit Magdeburg, Gardelegen und Uchtspringe) zur Verfügung. In den Einrichtungen werden aktuell 407 Menschen stationär sowie 15 im Rahmen der Tagespflege betreut.


Unsere Wohneinrichtungen in Uchtspringe sind vollstationäre Einrichtungen der Eingliederungshilfe für Menschen mit geistigen und/oder seelischen Behinderungen mit oder ohne herausforderndem Verhalten, mit insgesamt 100 Plätzen im offenen Bereich sowie 31 Plätzen im geschützten Bereich.
Uns werden in erster Linie Menschen anvertraut, die im Rahmen ihrer Behinderung starke Verhaltensstörungen aufweisen und deshalb zum Teil nicht nur offen, sondern bei vorliegender Eigengefährdung vorübergehend auch geschützt stationär untergebracht sind. Eine geschützte Unterbringung erfolgt bei Vorlage eines richterlichen Beschlusses nach § 1906 BGB. Unsere engmaschige und tagesstrukturierende therapeutische Betreuung zielt auf eine umfassende psychosoziale Stabilisierung ab.
Die intensive Betreuung unserer Bewohner im geschützten sowie im offenen Wohnbereich wird von erfahrenen Psychologen begleitet. Die über die Landesgrenze Sachsen-Anhalts hinaus anerkannte erfolgreiche Arbeit mit dieser Klientel macht unser Alleinstellungsmerkmal in der Region aus.

Bewohnerbezogene Aufgaben:

- Durchführung von psychologischen Einzelgesprächen
- Durchführung von psychologischen Gruppengesprächen
- Bewohnerbezogene Dokumentation
- Anfertigung schriftlicher Stellungnahmen auf betreuungsrechtliche und richterliche Anfrage unter Zuarbeit anderer Berufsgruppen
- Erstellung und Umsetzen von einrichtungsinternen Konzepten
- Korrektur und Ergänzung von Entwicklungsberichten
- Krisenintervention
- Durchführung von Angehörigengesprächen
- Durchführung von psychologisch induzierten Fahrten mit Bewohnern
- Bearbeitung bewohnerbezogener Anfragen
- Teilnahme an Fallbesprechungen und Sichtung der hierfür erforderlichen Unterlagen (Anamnese, Fragestellung, Protokoll)
- Planung individueller Entwicklungsziele und Angebote bei der Teilnahme an Gesamt- und Hilfeplangesprächen
- Begleitung bei Gerichtsterminen im Rahmen der psychologischen Beziehungsgestaltung und Stabilisierung und zur mündlichen Stellungnahme
- Teilnahme an Visiten zum fachlichen Austausch über den Gesundheitszustand, Entwicklungsstand und zur Abstimmung über den Verlauf
- Lösungsfokussierte Begleitung der Bewohnerrunden
- Psychologische Einschätzung und Beratung bei Erstkontakten mit potentiellen Bewohnern
- Planung und Gestaltung von Umzügen, Entlassung und des Empfangsraums

Mitarbeiterbezogene Aufgaben:
- Teilnahme am Wochengespräch
- Psychologische Unterstützung der Mitarbeiter bei ihrer Arbeit
- Teilnahme an Teamsitzungen zur Vorstellung neuer Bewohner, Beratung, Aufklärung, Weiterbildung und Durchführung von internen Weiterbildungen
- Sichtung von Bewerbungen von Praktikantenanfragen im Rahmen des Psychologiestudiums sowie Begleitung während des Praktikums
- Supervisionsähnlicher Austausch der Psychologen
- Teilnahme an internen und externen berufsgruppenspezifischen Weiterbildungen
- Selbststudium von Fachzeitschriften und Fachbüchern
-  Beteiligung am Qualitätsmanagement

Wir erwarten von Ihnen:
- ein abgeschlossenes psychologisches Hoch- oder Fachhochschulstudium (Bachelor- oder Masterabschluss)
- Kompetenz, Einfühlungsvermögen und Teamgeist
- Verantwortungsbewusstsein und ein bedürfnisorientierter Umgang mit den anvertrauten Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern (Menschen mit geistiger bzw. seelischer Behinderung)
- hohes Engagement und der Einsatz für die Erreichung der gemeinsam vereinbarten Ziele
 Bereitschaft zur fachlichen Fort- und Weiterbildung im Rahmen der Behindertenhilfe

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Elisabeth Zielinski, Fachbereichsleiterin Eingliederungshilfe und Heimleiterin, Bereich betreuen & pflegen unter 039325 70 7003 oder e.zielinski@salus-lsa.de gerne zur Verfügung.

Fühlen Sie sich angesprochen und sind neugierig geworden?

Dann richten Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Referenznummer 40_2017_235 bis zum 22. November 2017 an uns. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Salus gGmbH I Zentrale Dienste Magdeburg
Personalmanagement
Seepark 5 I 39116 Magdeburg
bewerbung@salus-lsa.de


Weitere Informationen zur Einrichtung Eingliederungshilfe Uchtspringe finden Sie unter dem folgenden Link:
www.salus-lsa.de/kliniken-einrichtungen-leistungen/eingliederungshilfe/betreuungsangebote-uchtspringe/

AHW und Wirtschaft - Projektassistentin/Projektassistent (20h/Woche)

Das Deutsche Kinderhilfswerk (www.dkhw.de) setzt sich seit 1972 für die Durchsetzung der Rechte von Kindern in Deutschland, deren Beteiligung im öffentlichen Leben und die Überwindung von Kinderarmut ein. Wir initiieren und unterstützen Maßnahmen und Projekte, die Mitbestimmungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten von Kindern fördern. In diesem Sinne richtet das Deutsche Kinderhilfswerk in seiner Arbeit einen besonderen Fokus auf die Herstellung von Chancengleichheit für alle Kinder in Deutschland. Unsere Vision ist eine Gesellschaft, in der die Kinder ihre Interessen selbst vertreten. Weil sie das können.

Ab Januar 2018 wird das Deutsche Kinderhilfswerk Träger des Förderprogrammes „It’s Your Party-cipation“ im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Programmes „Kultur macht stark“ sein.

Im Rahmen dessen suchen wir zur Unterstützung unserer Arbeit für unsere Bundesgeschäftsstelle mit Sitz in Berlin eine/n Projektassistentin/Projektassistenten (20h/Woche)

Zu den Aufgaben gehören:

  • Unterstützung beim Aufbau des Förderprogrammes
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Betreuung der Programmwebsite
  • Begleitung Maßnahmen Öffentlichkeitsarbeit und Materialentwicklung
  • Organisatorische Unterstützung von Qualifizierungsmaßnahmen
  • Organisatorische Unterstützung von Fachtagungen
  • Begleitung bei der Durchführung und Auswertung der Projektevaluation
  • Unterstützung bei der fachlichen Betreuung der Bündnisse (Förderprojekte)

Folgende Anforderung stellen wir an Sie:

  • Identifikation mit den Zielen des Deutschen Kinderhilfswerkes.
  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder abgeschlossenes Bachelor-Studium in den Bereichen Kultur-/Veranstaltungsmanagement, Kultur- oder Geisteswissenschaften, Politik und Gesellschaft oder Vergleichbares.
  • Erste Erfahrungen in der Projektarbeit mit Kindern und/oder Jugendlichen
  • Freude an Kommunikation
  • Kompetenzen im Projekt- und Veranstaltungsmanagement
  • Teamkompetenzen

Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Teilzeit ist gewünscht (20h/ Woche). Die Bezahlung erfolgt nach Haustarif.

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 26.11.2017 unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen per E-Mail an Herrn Peter Stoye jobs@dkhw.de.

Die Auswahlgespräche werden aller Voraussicht nach in der Kalenderwoche 49 (4. bis 8.12.2017) geführt.

AHW - Psychologe_in in der Ostseeklinik Königshörn, Insel Rügen

Die Ostseeklinik Königshörn ist eine Fachklinik zur Vorsorge und Rehabilitation für Mütter/Väter mit ihren Kindern im Alter von 1 - 14 Jahren. Geboten wird ein vielfältiges therapeutisches Angebot für ca. 104 Familien mit einem großen interdisziplinären Team (Medizin, Psychologie, Sporttherapie, Physiotherapie, Ergotherapie etc.). Die Familien kommen deutschlandweit für einen Zeitraum von 3 Wochen in die Klinik mit einem breiten Spektrum von gesundheitlichen, psychosomatischen und psychosozialen Anliegen.

Zum 08.01.2018 oder später wird zur Verstärkung des psychosozialen Teams eine Psychologin bzw. ein Psychologe gesucht.

Arbeitsspektrum:

- Beratung der Patient_innen im Einzel- und Gruppensetting

- Durchführung von Therapiegruppen

- Psychoedukation in Form von Vorträgen und Diskussionen

- Erziehungsberatung

- Anleitung von Entspannungstechniken

Interessierte Studierende der Rehabilitationspsychologie bekommen die Bewerbungsdaten bei mir.

Doreen Falke, 15.11.2017

AHW - Psychologe_in Kolping-Berufsbildungswerk Hettstedt gGmbH

Die Kolping-Berufsbildungswerk Hettstedt gGbmH ist eine Einrichtung zur Berufsvorbereitung und beruflichen Erstausbildung sowie der beruflichen und sozialen Eingliederung von Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf nach § 35 SGB IX.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird in Voll- oder Teilzeit eine Psychologin bzw. ein Psychologe gesucht.

Aufgaben:

- Persönlichkeitsdiagnostik sowie klinische Diagnostik zur Abklärung von Verhaltensauffälligkeiten

- Beratungs- und Hilfsangebote für die Teilnehmer

- Beratung von Angehörigen und Jugendlichen zur beruflichen Zukunft und Integration

- Beratung und Hilfe der Ausbilder, Fachlehrer und den Sozialpädagogischen Fachkräften bei Problemen im Umgang mit einzelnen Teilnehmern

- Unterstützung bei der Auswahl pädagogischer Maßnahmen sowie Erfolgsbeobachtung

- Begutachtung und Leistungsdiagnostik zur Feststellung des individuellen Förderbedarfs

- Erstellung von Entwicklungsberichten und Beurteilungen

Interessierte Studierende der Rehabilitationspsychologie bekommen die Ausschreibungsunterlagen bei  mir.

Doreen Falke, 14.11.2017

AHW - Psychosoziale_r Beraterin_er in Arendsee

Die Kurklinik Arendsee sucht ab 01.02.2018 eine_n Psychosoziale_n Beraterin/er als Schwangerschafts- und Elternzeitvertretung.

Die Stelle ist ab 01.02.2018 mit 30 Wochenstunden zu besetzen; die Bezahlung erfolgt nach Haustarif.

Arbeitsinhalte:

- psychosoziale Beratung/Vorsorge- oder Schwerpunktkur - AD(H)S

- Planung und Durchführung von Interaktionstherapien

- Teilnahme am Fach-/Abteilungs- und interdisziplinären Team

- Führung kurrelevanter Dokumente, Frage- und Beobachtungsbögen

- Führung von Schwerpunktmaßnahmen (z.B. ADS-Kuren), thematischen Gesprächsgruppen, Entspannungsangeboten

Interessierte Studierende der Rehabilitationspsychologie kommen bitte zu mir.

Doreen Falke, 14.11.2017

 

 

Studentenjobs

AHW und Wirtschaft - 2 wiss. Hilfskräfte "Reflektionstage 2018"

Die „Reflexionstage“ sind ein innovatives Format, das seit 2010 am Campus Stendal etabliert
wurde, um den Dialog zwischen Studierenden, Lehrenden und Verwaltung zu fördern.

An zwei lehrfreien Tagen bieten die Reflexionstage jährlich die Möglichkeit zum Austausch über Themen
aus Studium & Lehre sowie zu hochschul- und bildungspolitischen Fragen.

Gesucht werden 2 Wissenschaftliche Hilfskräfte (B.Sc.-/M.Sc.) „Reflexionstage 2018“
(15 h/Monat)

Arbeitsaufgaben:
- Inhaltliche Vorbereitung der Reflexionstage 2018: Bündelung von Themen und deren
Strukturierung/Aufbereitung/Dokumentation
- Verantwortung für die organisatorische Umsetzung, u.a. Werbung/Public relations
- reflexive Nachbereitung: Sicherstellung der Ergebnisse: Beteiligung an der Auswertung der
Protokolle und Schaffung von Sichtbarkeit

Erwartungen:
- Interesse an hochschul- und bildungspolitischen Themen und Fragen von Studium/Lehre
- Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten, Teamfähigkeit und Kommunikationsbereitschaft
- gerne Vorerfahrungen in der inhaltlichen/organisatorischen Realisierung von
Veranstaltungen
- gerne (erste) Grundkenntnisse in qualitativer Sozialforschung
- Erfahrung mit Open/Libre oder Microsoft Office, Moodle

Das Team bietet:
- Partizipation am innovativen Format der Reflexionstage
- Einblicke in die Arbeitsweisen des Fachbereichs Angewandte Humanwissenschaften
- Einblick in die evaluative Begleitforschung
- Flexible Arbeitszeiten

Bitte richten Sie Ihre kurze Bewerbung bis zum 10.12.2017 per E-Mail an: heike.kanter@hsmagdeburg.
de.
Kontakt für Rückfragen:
Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften
Prof. Dr. Günter Mey / Dr. Heike Kanter

01.12.2017, Doreen Falke

Wirtschaft - Nachhilfe, Prüfungsvorbereitung in Magdeburg

In Magdeburg wird eine Studentin bzw. ein Student gesucht, die oder der im Rechnungswesen Nachhilfe bzw. Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung geben kann.

- Schwerpunkt Rechnungswesen

Internes Rechnungswesen: Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung

Externes Rechnungswesen: Bilanz, Jahresabschluss, Gewinn- und Verlustrechnung

Die Nachhilfe (und Vorbereitung für die Prüfung im Hochschulstudium) wird für Dezember 2017 gesucht. Die Vergütung erfolgt nach Vereinbarung.

Interessierte Studierende wenden sich bitte an katrin.gruschka@hs-magdeburg.de

22.11.2017, Doreen Falke

AHW und Wirtschaft - Jobangebot in Tangermünde

Studierende, die Spaß am Telefonieren haben und denen der Vertrieb im Blut liegt, haben die Möglichkeit, bei der Vermarktung des DeutschLand-Riegels zu unterstützen.

Es soll gemeinsam ein Sales-Konzept für einen ganz spezifischen Raum entwickelt, segmentiert und praktisch umgesetzt werden.

Zeitraum:

Dezember (nur bis 15.12.) und Januar, oder bereits ab Ende November

Arbeitszeit:

flexibel

Ort:

Tangermünde

Interessierte Studierende wenden sich bitte an Diana und Andreas Kunz, 039322/45000

Doreen Falke, 16.11.2017

Nachhilfelehrer_in in Stendal

Der Studienkreis ist seit fast 45 Jahren erfolgreich tätig und gehört zu den führenden deutschen Unternehmen im Nachhilfebereich. Geboten werden Nachhilfe und Förderung für Kinder und Jugendliche auf dem ersten Bildungsweg (Grundschule bis Abitur) - alle Fächer, alle Klassen, fachhomogener Gruppenunterricht (3 - 5 Schüler_innen), Einzelunterricht. Ziel ist die maximale individuelle Ausschöpfung des schulischen Potenzials (Notenverbesserung durch fachlich/methodische Unterstützung, Erreichung des Klassenziels/Versetzung, Prüfungsvorbereitung, langfristige Schulbegleitung).

Geboten wird:

- seriöser, professioneller Anbieter, ganzjährige Verdienstmöglichkeit, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Praxis für den späteren Beruf, Tätigkeitsnachweise, Praktika, online-Qualifizierung, Zertifikat "Nachhilfelehrer_in" als Referenz für weiteren Berufsweg, große Auftragssicherheit, gute materielle Rahmenbedingungen (Ausstattung und Lehrmaterial mit digitaler Aufgabensammlung und Handbibliothek), freundliche Arbeitsatmosphäre, nettes und kollegiales Lehrkraftteam, gute Erreichbarkeit (zentumnahe Lage)

Einsatzbereiche:

- Nachhilfeunterricht (Einzelunterricht, Gruppenunterricht); Planung/Dokumentation der Unterrichtsinhalte/-ziele im Rahmen des Studienkreis-Lernkonzeptes (fachliche/überfachliche Lernchecks = Ermittlung des Leistungsstands, Förderplan, kontinuierliche Förderdokumentation/ Durchführung methodischer Schülerseminare in Kleingruppen (Lernkompetenzkurse, z.B.: Konzentration, Vorbereitung auf Klassenarbeiten, Arbeits- und Zeitplanung); Zuarbeit für Elterngespräche

Erwünschte Qualifikationen:

- Fachwissen, v.a. Vermittlungskompetenz in den klassischen Schulfächern (Schwerpunkte: Mathematik, Deutsch, Fremdsprachen, Naturwissenschaften); Fähigkeit zur binnendifferenzierten Arbeit mit einer Kleingruppe; Bereitschaft als Nachhilfe-Lehrkraft, die Verantwortung für Schülerinnen und Schüler zu übernehmen (Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Vorbildfunktion, Planbarkeit)

Interessierte Studierende kommen bitte zu mir.

Doreen Falke, 12.06.2017

AHW und Wirtschaft - Hotel Schloss Tangermünde, Aushilfe auf Honorarbasis

An einem Nebenjob im Hotel Schloss Tangermünde interessierte Studierende, die motiviert, aufgeschlossen und an Teamarbeit interessiert sind, melden sich bitte bei Felix Niecke - f.niecke@schloss-tangermuende.de (0176/23764874).

Der Einsatzbereich innerhalb des Hauses (Service, Housekeeping, Hausmanagement ...) erfolgt nach kurzer Einarbeitung in Absprache.

 

 

Services für Unternehmen und Institutionen

Das Büro für regionale Zusammenarbeit ist Ansprechpartner für alle externen Anfragen an den Hochschulstandort in Stendal in Bezug auf:

  • die Publikation von Praktikumsstellen für unsere Studierenden,
  • die Weiterleitung von Projektanfragen an die Hochschullehrenden,
  • die Weiterleitung von praxisbezogenen Themen für Bachelor- und Masterarbeiten,
  • die Zuordnung und Weiterleitung von Anfragen an die Professorinnen und Professoren der Fachbereiche Angewandte Humanwissenschaft und Wirtschaft,
  • die Vermittlung von studentischen Jobs.

In enger Kooperation mit dem Career Center der Hochschule vermittelt das Büro für regionale Zusammenarbeit Hochschulabsolventinnen und -absolventen in die Unternehmen, Betriebe und Einrichtungen.

Ferner besetzt Doreen Falke das Büro im IGZ BIC Salzwedel und informiert hier monatlich Unternehmerinnen und Unternehmer zu Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Studieninteressierte in Bezug auf das Studienangebot der Hochschule.

Wann nehme ich Kontakt zur Hochschule auf, wenn ich ein Praktikum oder ein Thema für eine wissenschaftliche Abschlussarbeit anbieten möchte?

Besonders in den Herbst- und Frühlingsmonaten suchen Studierende Praktika, um sie in der vorlesungsfreien Zeit im März und im August/September im Unternehmen durchzuführen.

Am Ende von sechs Semestern Bachelorstudium schreiben die Studierenden normalerweise während eines Zeitraumes von neun Wochen ihre Bachelorarbeit. Vorrangig werden in den Herbst- und Wintermonaten Themen gesucht. Für die Studierenden bedeutet es eine zusätzliche Motivation, wenn die Ergebnisse ihrer Analyse nachhaltig in den Geschäfts- und Betriebsprozess einfließen können.

Wie läuft die Zusammenarbeit mit Studierenden ab?

Die Art der Zusammenarbeit während der Abschlussarbeit erfolgt individuell: Unternehmen können vor der eigentlichen Schreibphase ein mehrwöchiges Praktikum für die Studierenden anbieten, um Organisationsprozesse kennenzulernen oder um eine empirische Forschungsmethode vorzubereiten. Die Studierenden schreiben die Arbeit dann z. B. am eigenen Schreibtisch und halten in dieser Phase Rücksprache mit dem Betreuenden im Unternehmen und dem betreuenden Lehrenden an der Hochschule.

Welche weiteren Formen der Zusammenarbeit gibt es?

Das Büro für regionale Zusammenarbeit koordiniert zahlreiche Veranstaltungen und die Arbeit der Beiräte der Hochschule Magdeburg-Stendal am Standort Stendal. Für eine Mitgliedschaft im Wirtschafts- oder Sozialbeirat erfolgt die Kontaktaufnahme mit dem Büro für regionale Zusammenarbeit . Auch aus diesen Foren können sich Kooperationen mit Perspektive für Unternehmen ergeben.

Kontakt

Doreen Falke

Büro für regionale Zusammenarbeit
Doreen Falke

Tel.: (03931) 2187 48 25
Fax: (03931) 2187 48 70
E-Mail: doreen.falke@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Osterburger Str. 25, Haus 2, Raum 2.05.3

Sprechzeiten:
Montag bis Freitag 9.30 – 11.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag 13.30 - 14.30 Uhr

Kontaktbüro im IGZ Salzwedel

Am 1. Mittwoch im Monat von 13-15 Uhr informiert Doreen Falke von der Hochschule Magdeburg-Stendal im IGZ Salzwedel über das Studieren und die Möglichkeiten der regionalen Zusammenarbeit.

Hintergrund Bild