Büro für regionale Zusammenarbeit

Das Büro für regionale Zusammenarbeit führt Studierende, Lehrende und Unternehmen im Inland durch die Vermittlung von Praktika, Abschlussarbeitsthemen und Stellen zusammen. Dabei kooperiert das Büro für regionale Zusammenarbeit eng mit dem Career Center und dem Technologie- und Wissenstransferzentrum am Hochschulstandort Magdeburg.

Das Büro für regionale Zusammenarbeit beantwortet zudem Anfragen zur Arbeit der Beiräte sowie zum Girl´s Day und zum Probestudium an den Fachbereichen Angewandte Humanwissenschaft und Wirtschaft. Anfragen in Bezug auf Campus- und Museumsführungen auf dem Stendaler Campus richten Sie bitte ebenfalls an das Büro für regionale Zusammenarbeit.

Services für Studierende

Über 1.000 Adressen von Einrichtungen und Firmen aus allen Branchen stehen Studierenden aller Studiengänge am Standort Stendal zur Verfügung, wenn sie sich um Praktika, Bachelor- und Masterarbeitsthemen sowie Stellen bewerben möchten.

Das Büro für regionale Zusammenarbeit - hier als Praktikantenamt - ist Ansprechpartner für Studierende am Standort Stendal in Bezug auf die Vermittlung

  • von Praktikumsstellen,
  • von Themen für wissenschaftliche Abschlussarbeiten,
  • von Stellenangeboten und,
  • Nebenjobs für Studierende.

Nachdem die Studierenden ihre Pflichtpraktikumszeiten absolviert haben, prüft das Büro für regionale Zusammenarbeit die dazugehörigen Unterlagen, wie Praktikumsbericht, das Praktikumszeugnis, den Praktikumsvertrag sowie den Laufzettel und leitet diese Daten an das Prüfungsamt zur credit-Vergabe weiter. Die betreffenden Formulare sowie Informationen zum Stand der Vergabe der Credits für die Pflichtpraktika werden im Büro für regionale Zusammenarbeit ausgegeben.

Praktikumsstellen

AHW - Semesterbegleitendes Praktikum für 1 - 2 Praktikant_innen im Reha-Masterprogramm

Ab 16.04.2018 bietet Frau Prof. Dr. habil. Franke im Bereich 'Berufspraxis und Arbeitszufriedenheit von (Rehabilitations-)Psychologinnen und Psychologen in der Rehabilitation' 1 - 2 Praktika an. Zur Erforschung der konkreten Tätigkeit in (rehabilitations-)psychologischer Diagnostik und Intervention sowie der Arbeitszufriedenheit wird einerseits eine internetbasierte, bundesweite Umfrage durchgeführt. Andererseits sollen Interviews mit (Reha-)Psychologinnen und -Psychologen durchgeführt werden.

Tätigkeitsbereich:

- Einblick in das Forschungsprojekt erlangen (Projektzeitfenster: Mo 14:15 - 15:45)

- Literaturrecherche, -analyse

- eigenständige Durchführung von Interviews und Entwicklung von Auswertungsroutinen sowie Transkription vorliegender Interviews

- Konzepterstellung für eine eigene Master-Arbeit ist möglich, aber nicht Voraussetzung

Im Anschluss an das Praktikum besteht die Übernahme in ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis. Bewerben Sie sich bitte schriftlich per mail bei gabriele.franke@hs-magdeburg.de Bewerbungsschluss ist der 09.04.2018

Doreen Falke

AHW - Semesterbegleitendes Praktikum in Gardelegen

Für die Studierenden der Rehabilitationspsychologie (BA 6. oder ab dem 6. Semester) wird ab dem 16.04.2018 ein semesterbegleitendes Praktikum (5 - 16 h wöchentlich mit Zeiteinteilung nach Absprache) in einer ambulanten psychotherapeutischen Praxis für Erwachsene in Gardelegen vergeben. Es handelt sich um eine ambulante psychotherapeutische Praxis mit Kassenzulassung (Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie), die im Einzel- und/oder Gruppensetting arbeitet.

Tätigkeitsbereich:

- Einblick in die Verwaltung und Führung einer psychotherapeutischen Praxis

- schrittweise Übernahme verwaltungsrelevanter Tätigkeiten (telefonische Sprechstunde, Akten- und Datenpflege, Terminierung, etc.)

- nach Absprache Hospitation bei Erstgesprächen im Rahmen der psychotherapeutischen Sprechstunde, ggf. im Einzel- und/oder Gruppensetting

- Erweiterung der Kenntnisse im Bereich testpsychologische Diagnostik (Durchführung, Auswertung, Befundung)

Möglichkeiten:

- Erfahrungen im Bereich der ambulanten psychotherapeutischen Versorgung

- Datensammlung/Konzepterstellung für BA-Arbeiten mit praktischem Bezug (nach Rücksprache)

- Fahrkostenübernahme bei Nutzung des ÖPNV

Im Anschluss an das Praktikum besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis.

Voraussetzungen:

- Immatrikulation im BA-Studiengang Rehabilitationspsychologie (6. oder ab dem 6. Semester)

- Interesse an ambulanter Psychotherapie (Verhaltenstherapie)

- Vorerfahrungen im Bereich der testpsychologischen Diagnostik

- Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten

- Erfahrung im Umgang mit Patient_innen mit psychischen Erkrankungen

Interessierte Studierende bekommen die Bewerbungsdaten bei mir.

Doreen Falke, 19.03.2018

Wirtschaft - Praktikum in Tangermünde

Zum Thema "Analyse von Einsatzmöglichkeiten in anderen Märkten" wird für eine_n Studentin_ten ein Praktikumsplatz in Tangermünde angeboten.

Dabei soll es um die Recherche gehen, wo vorhandene Lösungen, die im Gesundheitswesen eingesetzt werden, in Industrie, Handel und Handwerk genutzt werden können. Bei diesen Lösungen handelt es sich um Portallösungen (keine Webseiten, sondern direkte Kommunikationsanbindungen), digitale Dokumente inkl. Signatur, Identity-Management (Authentifikation mittels Token oder Biometrie Merkmalen).

Ziel der Recherche soll neben der Erschließung weiterer Marktmöglichkeiten auch die Aussage über Marktpotenziale und ggf. bestehende weitere Anforderungen sein.

Interessierte Studierende der Betriebswirtschaftslehre bekommen die Bewerbungsdaten bei mir.

Doreen Falke, 19.03.2018

Wirtschaft - Praktikum bei Graepel Seehausen/Zufriedenheitsumfrage

Die Graepel Seehausen GmbH & Co. KG ist seit über 60 Jahren in  Seehausen in der Altmark ansässig. Sie ist ein mittelständischer, Blech verarbeitender Familienbetrieb mit 250 Mitarbeitern am Standort in Seehausen. Die Spezialisierung liegt bei der Produktion von Blechprofilrosten. Unter dem Motto „Sicherheit unter den Füßen“ werden Sicherheitsroste, Auftritte, Leitersprossen und Treppenstufen, die sich durch eine besonders rutschhemmende Oberfläche auszeichnen, produziert.

 

Praktikumsaufgabe: Zufriedenheitsumfrage bei den Kunden im Bereich Fahrzeugbau

 

Für die Kundenbefragung sollen relevante Fragen erarbeitet, der Fragebogen an die entsprechenden Kunden versendet (möglichst online) und die Antworten ausgewertet werden.

Für diese Aufgabe kann vor Ort ein PC-Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden. Eventuelle Fahrkosten werden erstattet sowie nach erfolgter Auswertung eine Anerkennungsprämie ausgelobt.

Interessierte Studierende der Betriebswirtschaftslehre kommen bitte zu mir.

Doreen Falke, 28.02.2018

 

AHW - Praktikum im AWO Fachkrankenhaus Jerichow

Im Bereich "Diagnostik/Testzentrale" werden Studierende der Rehabilitationspsychologie für ein Praktikum im AWO Fachkrankenhaus Jerichow gesucht.

Aufgaben:

- Recherchen und Durchführung einzelner Testverfahren

- Unterstützung bei der Eingabe und Auswertung der Testverfahren

Interessierte Studierende kommen bitte zu mir.

Doreen Falke, 23.01.2018

Wirtschaft - Praktikum in der Stadtverwaltung Lutherstadt Wittenberg

Die Stadtverwaltung der Lutherstadt Wittenberg (350 Mitarbeitende) möchte im 1. Halbjahr 2018 eine Mitarbeiter_innenbefragung durchführen und schreibt dieses Projekt als Praktikumsaufgabe aus.

Aufgabenumfang:

- Erstellung einer Mitarbeiter_innenumfrage (Arbeitszufriedenheit, Zufriedenheit mit Führungskräften, Zufriedenheit mit der Kommunikation im Hause)

Die Befragungsfelder können in der Zusammenarbeit genau definiert werden.

- Durchführung der Befragung (könnte über das Intranet erfolgen)

- Auswertung der Befragung

Ziel ist es, ein objektives Stimmungsbild zu erhalten, Verbesserungspotenziale aufzudecken und daraus Handlungsoptionen zu entwickeln.

Interessierte Studierende der Betriebswirtschaftslehre wenden sich bitte an mich.

Doreen Falke, 01.12.2017

Stellenangebote

Nach dem Login finden Sie hier Stellenangebote für die Fachbereiche Angewandte Humanwissenschaften und Wirtschaft.

Wirtschaft - Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Altmark

Im Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Altmark ist die Stelle als Sachbearbeiter/in Vergabeprüfung (TH-ELER) ab sofort unbefristet zu besetzen. Dienstort ist Stendal. Das Beschäftigungsverhältnis sowie das Entgelt (Entgeltgruppe 9) richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Altmark (ALFF Altmark) mit Sitz in Stendal und der Außenstelle Salzwedel gehört als untere Landesbehörde zum Geschäftsbereich des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt. Im Sachgebiet 11 „Ländlicher Raum“ erfolgt die Bearbeitung von Förderanträgen im Rahmen des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Für die im Rahmen von ELER-Förderverfahren durchgeführten Vergaben suchen wir eine/n Sachbearbeiter/in, der/dem schwerpunktmäßig die Prüfung der Einhaltung der vergaberechtlichen Bestimmungen obliegt. Im Einzelnen sind hier folgende Aufgaben wahrzunehmen:

Beschreibung des Aufgabenfeldes:
• Prüfung der im Rahmen der ELER-Förderverfahren durchgeführten Vergaben auf Einhaltung vergaberechtlicher Bestimmungen
• Zuwendungsrechtliche Bearbeitung der ELER-Förderanträge, Auszahlungsanträge und Verwendungsnachweise, einschließlich der Erstellung der erforderlichen Bescheide und Vorbereitung der Auszahlung der Förderung in den Förderbereichen des ELER-Fonds
• Durchführung von Vor-Ort-Kontrollen und Inaugenscheinnahmen in Förderbereichen des ELER-Fonds
• Bearbeitung von Widersprüchen in den Förderbereichen des ELER-Fonds

Anforderungen an die Bewerberin/den Bewerber:
Vorzugsweise verfügen Sie über ein abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelor-Studium der Verwaltungswissenschaften bzw. einen erfolgreich abgeschlossenen Beschäftigtenlehrgang II (Verwaltungswirt/in). Alternativ verfügen Sie über ein abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium der Wirtschaftswissenschaften oder über ein Studium, in dem Grundlagen der Rechtsmethodik oder des Vergaberechts vermittelt werden.

Nachrangig wird Ihre Bewerbung berücksichtigt, wenn Sie sowohl über ein abweichendes abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium als auch über nachgewiesene mehrjährige gleichwertige Verwaltungserfahrung (mindestens auf der Ebene E 9 TV –L) in einer Landesverwaltung verfügen, die noch nicht länger als fünf Jahre zurückliegt.

• gute Kenntnisse im Zuwendungsrecht sowie im Vergaberecht und der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure sind wünschenswert
• sicherer Umgang mit der PC-Standardsoftware wird erwartet
• Konflikt-. Kritik-, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und sicheres Auftreten
• Belastbarkeit, Engagement
• Integrität, Loyalität
• Bereitschaft zum Führen von Dienstkraftfahrzeugen (Führerschein Klasse B)

Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Da es sich hierbei um einen aus EU-Mitteln finanzierten Arbeitsplatz handelt, ist es zwingend erforderlich, dass vor Abschluss eines Arbeitsvertrages durch die/den Bewerber/in das Einverständnis erklärt wird, dass die Bewilligungsbehörde für Technische Hilfe im Rahmen der Mittelfinanzierung der EU (Technische Hilfe ELER), unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Anforderungen, Einsicht in die monatlichen Gehaltsabrechnungen/ Besoldungsmitteilungen nehmen kann. Die Unterlagen werden im Rahmen der Auswahlgespräche zur Unterschrift ausgehändigt.

Schriftliche Bewerbungen (keine E-Mail), die aus einem Bewerbungsschreiben, einem Lebenslauf und anforderungsbezogenen Zeugnissen/Nachweise bestehen sollten, senden Sie bitte gekennzeichnet als „Bewerbung SB Vergabeprüfung, Wz. 11.31 – TH ELER ALFF Altmark“ bis zum 26.04.2018 an das
Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Altmark
SG Zentrale Dienste
Akazienweg 25
39576 Stendal

Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 03901/846-234 oder 03931/633-312, Ansprechpartner ist Herr Lange.

Hinweis:
Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Bewerbungsunterlagen, die nicht mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag versehen sind, werden sechs Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

AHW - Leitung Mutter-Kind-Haus in Halle

 

SterniPark ist ein anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und Mitglied im DPWV. In Hamburg betreibt SterniPark Kindertagesstätten. In den 19 Kindertagesstätten und zwei Waldkindergärten werden ca. 2000 Kinder im Alter von 0 - 6 Jahren in Krippen- und Elementargruppen betreut. Seit 2015 werden in den Jugendhilfeeinrichtungen in Satrup und Quern minderjährige unbegleitete Flüchtlinge umfassend betreut. Zugleich betreibt SterniPark drei Mutter-Kind-Häuser in Hamburg, Satrup und Halle/Saale. Das Projekt Findelbaby mit seinen drei Babyklappen und einem bundesweiten Notruftelefon 0800 4560789 wurde 1999 gegründet und gehört seitdem zum SterniPark.

Für die Leitung des Mutter-Kind-Hauses in Halle wird ein_e Absolvent_in gesucht.

Interessierte Studierende bekommen die Ausschreibungsdaten bei mir.

Doreen Falke, 09.04.2018

 

AHW - SterniPark sucht für sein Mutter-Kind-Haus in Halle Absolvent_innen

SterniPark ist ein anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und Mitglied im DPWV. In Hamburg betreibt SterniPark Kindertagesstätten. In den 19 Kindertagesstätten und zwei Waldkindergärten werden ca. 2000 Kinder im Alter von 0 - 6 Jahren in Krippen- und Elementargruppen betreut. Seit 2015 werden in den Jugendhilfeeinrichtungen in Satrup und Quern minderjährige unbegleitete Flüchtlinge umfassend betreut. Zugleich betreibt SterniPark drei Mutter-Kind-Häuser in Hamburg, Satrup und Halle/Saale. Das Projekt Findelbaby mit seinen drei Babyklappen und einem bundesweiten Notruftelefon 0800 4560789 wurde 1999 gegründet und gehört seitdem zum SterniPark.

Für das Mutter-Kind-Haus in Halle werden Absolvent_innen in Voll- und Teilzeit gesucht.

Aufgaben:

- Begleitung der Kinder und Mütter in allen Belangen des täglichen Lebens

- Tagesstrukturierung

- Berichtswesen - Dokumentation der Arbeit

Interessierte Studierende kommen bitte zu mir.

Doreen Falke, 09.04.2018

Wirtschaft - Stellenausschreibung beim ÖPNV in der Magdeburger Region

Der Magdeburger Regionalverkehrsbund marego sucht für die Tarifgestaltung eine_n Betriebswirtin_en.

Aufgaben:

- Planung und Weiterentwicklung des marego-Verbundtarifes

- Begleitung von Abstimmungsprozessen mit den Aufgabenträgern und den beteiligten Verkehrsunternehmen

- Vorbereitung sowie Leitung von Sitzungen des zuständigen Fachausschusses

- Abwicklung des Vertragsmanagements mit den Geschäftspartnern

- Erstellung von Vorgaben zur Fahrausweisgestaltung

Interessierte Studierende der Betriebswirtschaftslehre bekommen die Ausschreibung bei mir.

Doreen Falke, 09.04.2018

AHW - Psychologe_in CJD Genthin

Im CJD Genthin wird ab sofort - befristet für 2 Jahre, mit der Option zur unbefristeten Übernahme - in Vollzeit ein/e Psychologe/in gesucht.

Aufgaben:

- ambulante psychologische Beratung und Therapie (ebenso Diagnostik) in der Erziehungs- und Familienberatung nach §§ 28, 16, 17, 18 SGB V III

- Ehe- und Lebensberatung

- einzel- und gruppentherapeutische Beratung

- Gremien- und Netzwerkarbeit

- regelmäßige Fall-, Team- und Dienstberatungen

- Lenkung und Gestaltung der Qualitätsmanagementprozesse des CJD vor Ort

- Konzept und Projektentwicklung

Vergütung: AVR.DD/CJD

Interessierte Studierende der Rehabilitationspsychologie bekommen die Bewerbungsdaten von mir.

Doreen Falke, 09.04.2018

AHW - Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.

Ab möglichst bald / sofort (Projektstart war am 1. April 2018) suchen wir

·         Sie, als Assistenz der Gesamtprojektleitung (m/w)

·         im Rahmen des vom GKV-Innovationsfonds mit rund 7 Millionen Euro über eine Laufzeit von drei Jahren (bis 31. März 2021) geförderten bundesweiten Projekts PAIN 2020 – Schmerz: Patientenorientiert. Abgestuft. Interdisziplinär. Netzwerk

·         Der Beschäftigungsumfang ist ganztätig bei 39 Stunden/Woche. Dienstsitz ist Berlin. Die Einsatzplanung kann neben Kernzeiten flexibel erfolgen, jeweils nach Absprache.

Wir bieten:

·         eine attraktive Vergütung von bis zu 3.600 Euro Arbeitnehmerbrutto/Monat (angelehnt an E9)

·         erstklassiges Betriebsklima und eine spannende Aufgabe im größten Schmerznetzwerk Deutschlands im Team der Bundesgeschäftsstelle und der Projektleitung eines bundesweiten Projekts mit 5 Konsortialpartnern und geplant 50 Kooperationspartnern mit auch perspektivisch inhaltlich und persönlich spannenden Berufschancen im Gesundheitswesen 

·         Ihre besonders verantwortliche Tätigkeit erfolgt im überwiegenden Teil selbstständig nach Absprache/Planung mit der Gesamtprojektleitung bzw. Geschäftsführung

Wesentliche Aufgaben:

  • Unterstützung der administrativen sowie wissenschaftlichen Gesamtprojektleitung bei

o   Erstellung von Materialien für die Projekthomepage, technische Homepagepflege etc.

o   Produktion und Veröffentlichung des monatlichen Projektnewsletters

o   Vorbereitung, Organisation und Durchführung von Projekt-/Telefonkonferenzen sowie Betreuung von Meetings und Veranstaltungen

o   Erstellung von Sitzungsunterlagen und Protokollen

o   Zusammenstellen der Berichte an Zuwendungsgeber / Mittelabrufe etc., Projektabrechnung sowie Schnittstelle zu unserer Buchhaltung

o   Projektstatuscontrolling, Projektmanagement-Softwareeinträge / Meilensteinplanung

o   unterschriftsfähiger Schriftverkehr in allen Projektangelegenheiten;  Kommunikation mit internen und externen Anliegen (Kooperationspartner, Konsortialpartner etc.)

o   Übliche Sachbearbeitertätigkeiten (Wiedervorlagen, Kopien erstellen, Dokumente finalisieren und versenden, Recherchetätigkeiten etc, Reisekostenabrechnungen etc.)

o   Pflege, Koordination und Erstellung von bundesweien und regionalen Verteilerlisten in Bezug auf die Projektöffentlicheitsarbeit bzw. Listen von z.B. Kooperationspartnern

o   Mitwirkung an Vertragserstellung mit Kooperationspartnern etc.

Was wir uns wünschen:

·         Perfekte Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, Anwendungswissen MS Word, MS Outlook, MS Excel, MS Powerpoint

·         Verlässlichkeit und auch Genauigkeit, einen hohen Grad an Serviceorientierung; Kompetenz und Freude an prozessorientierten, flexiblen Arbeiten

·         Interesse an Gesamtarbeit der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V.

Berwerbung bitte möglichst sofort bzw. spätestens bis zum 18. April 2018 an:
Thomas Isenberg, Geschäftsführer Deutsche Schmerzgesellschaft e. V., Alt-Moabit 101 b, 10559 Berlin

E-MAIL: Isenberg@dgss.org, Homepage: www.dgss.org

Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Anerkannte schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

AHW - Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.

Ab möglichst bald / sofort (Projektstart war am 1. April 2018) suchen wir

·         Sie, als Administrativer Gesamtprojektleiter (m/w)

·         im Rahmen des vom GKV-Innovationsfonds mit rund 7 Millionen Euro über eine Laufzeit von drei Jahren (bis 31. März 2021) geförderten bundesweiten Projekts PAIN 2020 – Schmerz: Patientenorientiert. Abgestuft. Interdisziplinär. Netzwerk

·         Der Beschäftigungsumfang ist ganztätig bei 39 Stunden/Woche. Dienstsitz ist Berlin. Die Einsatzplanung kann neben Kernzeiten flexibel erfolgen, auch home-office-Zeiten sind gut möglich, jeweils nach Absprache

Wir bieten:

·         eine attraktive Vergütung von bis zu 5.600 Euro Arbeitnehmerbrutto / Monat (angelehnt an E15)

·         erstklassiges Betriebsklima und eine spannende Aufgabe im größten Schmerznetzwerk Deutschlands im Team der Bundesgeschäftsstelle und der Projektleitung eines bundesweiten Projekts mit 5 Konsortialpartnern und geplant 50 Kooperationspartnern mit auch perspektivisch inhaltlich und persönlich spannenden Berufschancen im Gesundheitswesen 

·         Ihre besonders verantwortliche Tätigkeit mit Leitungsfunktion und zugeordneter Assistenz der Projektleitung

Wesentliche Aufgaben der administrativen Projektleitung

·         Erstellung und Pflege einer Projekthomepage

·         Erstellen eines monatlichen Projektnewsletters

·         Sicherstellen / Koordination engeres Projektteam der Konsortialpartner; Berichte und Rückmeldungen an alle Partner; Projekt-Status-Controlling

·         Berichte an Projektträger, Mittelabruf, Unterstützung bei Erstellung sowie Prüfung der Konsortialpartnerabrechnungen; Projektfinanzcontrolling und Schnittstelle zur Buchhaltung der Dt. Schmerzgesellschaft

·         Mitarbeit an Erarbeitung und Abschluss Selektivvertrag für die gesundheitlichen Versorgungsleistungen des Projekts mit der BARMER und den dezentralen mehreren Dutzend Kooperationspartnern sowie Koordination mit den Konsortialpartnern

·         Sicherstellen der Kontrolle und Abrechnung der gesundheitlichen Versorgungsleistungen der Kooperationspartner in Zusammenarbeit mit Dritten

·         Vorbereitung und Abschluss Kooperationspartnerverträge

 

Zusätzliche Aufgaben, gemeinsam mit der wissenschaftlichen Projektleitung

·         Koordination des engeren Projektteams der Konsortialpartner; Berichte und Rückmeldungen an alle Partner;  Koordination der Projektbereiche, Durchführung regelmäßiger Projektbesprechungen

·         Unterstützung des Projektteams und des Geschäftsführers der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V bei Konzepterstellung für das Gesamtprojekt, Abstimmung mit dem Advisory Board u.a;

·         Information und Rekrutierung der Kooperationspartner, vertragliche Anbindung

·         Definition und Rekrutierung eines repräsentativen Panels zur  Konsentierung der Inhalte und Abläufe, inhaltliche und administrative Projektgestaltung und -durchführung

·         Unterstützung bei Organisation der Ethikvoten für die Kooperationspartner

·         Vorbereitung und Organisation der Konsentierung der Materialien und Schulungen für alle Arbeitsbereiche Kommunikation und Aufgabenabsprachen zwischen den Konsortialpartnern

·         Design paper: Koordination, Erstellung und Unterstützung der Veröffentlichung des Projektprotokolls sowie der weiteren wissenschaftlichen Präsentation



Was wir uns wünschen:

  • Hochschulabschluss oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • (Ausgewiesene) Projektmanagementkenntnisse
  • Berufserfahrung, gerne mit Leitungsverantwortung bspw. in der Projektleitung von (multizentrischen) Projekten
  • Möglichst Interesse an bzw. Kenntnisse im Gebiet der  Versorgungsforschung/Public Health sowie der Strukturen und Akteure des Deutschen Gesundheitswesens
  • Exzellente soziale und kommunikative Kompetenz, multiprofessionelle Teamorientierung
  • Fähigkeit zur fachlichen Netzwerk-Führung von wissenschaftlichen Mitarbeitern und Institutionen
  • Erfahrungen in der Erstellung von Projektnewslettern, Projekthomepages und Erfahrungen mit den gängigen Büro- und Internetanwendungsprogrammen

·         sowie Interesse an Gesamtarbeit der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V.

Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Anerkannte schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Berwerbung bitte möglichst sofort bzw. spätestens bis zum 18. April 2018 an:
Thomas Isenberg, Geschäftsführer Deutsche Schmerzgesellschaft e. V., Alt-Moabit 101 b, 10559 Berlin

E-MAIL: Isenberg@dgss.org, Homepage: www.dgss.org

AHW - Wiss Mitarbeiter_in für Kita-Initiative

Die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) und das Projekt Capital 4 Health | QueB suchen zum Mai 2018 in Berlin für drei Jahre einen/eine

Wiss. Mitarbeiter/in (ca. 20 Wochenstunden)

peb und Capital 4 Health | QueB wollen, aufbauend auf den Erfahrungen mit Projekten der Gesundheitsförderung im Kita-Bereich, die Organisationsentwicklung, Partizipation, Sozialraum und Coaching in den Fokus nehmen und ein „Kompetenzzentrum Qualitätsentwicklung in der Kita “ aufbauen. Das Kompetenzzentrum soll innerhalb von drei Jahren aufgebaut, etabliert und verstetigt werden.

Aufgaben

·        Aufbau und Verstetigung des Kompetenzzentrums

·        Begleitung und Koordination der Forschung in den beteiligten QueB-Kitas in Bayern (Reisetätigkeit)

·        Differenzierung der Qualitätsentwicklung in den beteiligten Kitas hinsichtlich Sozialraumparametern

·        Entwicklung eines  Konzeptes zur Qualifizierung von Coaches

·        Bekanntmachung bei den relevanten Akteuren (Öffentlichkeitsarbeit)

·        Konzeption, Durchführung und Planung von Workshops mit den beteiligten Akteuren

·        Ansprechpartner/in und Unterstützer/in für Akteure aus Praxis und Wissenschaft

peb bietet Ihnen

·        Eigenverantwortliche Gestaltung der Arbeitsabläufe

·        Arbeit im interdisziplinären Team mit flachen Hierarchien in der peb-Geschäftsstelle in Berlin

·        auf drei Jahre ausgelegte Position vergütet nach TVöD 13 (ca. 20 Wochenstunden)

·        Gelegenheit zur Vernetzung mit relevanten Akteuren aus den Bereichen Kita und Gesundheitsförderung

Interessierte Studierende bekommen von mir die Kontaktdaten.

Doreen Falke, 06.04.2018

Studentenjobs

Studentische bzw. wiss. Hilfskraft im Projekt 'Qualitätspakt Lehre'

Für die Unterstützung wissenschaftlicher Forschungen zu den Themen 'Workload' sowie 'Praxisorientierte Lehre' am Fachbereich Wirtschaft wird eine Hilfskraft gesucht. Der monatliche Umfang der Stelle beträgt vorauss. 40 Stunden. Arbeitsort ist Stendal. Arbeitsbeginn ist der 01.06.2018. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.03.2019 befristet.

Aufgaben:

- Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von empirischen Erhebungen (u.a. bei Layoutüberarbeitung, TN-Gewinnung, Interviews, Gruppendiskussionen, Fragebögen etc.; tägliche Prüfung der eingegebenen Daten, direkter Umgang mit Proband_innen via email)

- Rechercheaufgaben

- Unterstützung bei der Aufbereitung und Auswertung von Planungsunterlagen

- Eingabe und Aufbereitung von quantitativen Daten in Statistikprogramme

Erwartungen:

- Zuverlässigkeit

- Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten, Teamfähigkeit

- (sehr) gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache

- Erfahrung mit Microsoft Office

Geboten wird:

- Vertiefende Erfahrungen in Methoden empirischer Sozialforschung (bspw. zur Vorbereitung auf empirische (Abschluss-)Arbeiten)

- Einblicke in ein Forschungsprojekt der Hochschuldidaktik und das Projektmanagement

- Unterstützung bei der Einarbeitung

- Längerfristige studentische Nebentätigkeit mit Arbeits-Laptop und flexiblen Arbeitszeiten, inkl. home office

Da die Studie im BA-Studiengang BWL Direkt durchgeführt wird, werden für diese Tätigkeit Studierende aus anderen Studiengängen gesucht.

Kurzbewerbungen (Lebenslauf, Anschreiben und erfahrungswiderspiegelnde Dokumente) bitte bis zum 04.05.2018 per email an: klaus.magerin@hs-magdeburg.de

19.04.2018, Doreen Falke

AHW und Wirtschaft - Kinderferienfreizeit in Wittow (Insel Rügen)

Für unsere Studierenden besteht die Möglichkeit der Teilnahme als Betreuer der KSB-Ferienfreizeit auf Rügen.

Termin:             02.07. – 13.07.2018

Ort:                  Jugenddorf Wittow (Juliusruh, Altenkirchen)

Teilnehmer:       19 Mädchen  10 – 14 Jahre

                        20 Jungen     10 – 12 Jahre

Unterbringung:  Feste Häuser, 5-bis 7-Bettzimmer, männl. Betreuer:  2- Bettzimmer

Vollverpflegung

Betreuer kostenlos:       Hin- u. Rückfahrt, sowie zu den Veranstaltungen

                                   Vollverpflegung

                                   Übernachtungen

                                   Eintrittsgelder

Die Betreuer erhalten für diese Zeit eine Entschädigung in Höhe von 120,00 Euro. Der Betrag wird nach Beendigung der Betreuertätigkeit überwiesen.

Interessierte Studenten wenden sich bitte an mich. Doreen Falke, 06.04.2018

AHW und Wirtschaft - Aushilfen im Hotel Schloss Storkau

Das Hotel liegt in einer großzügigen Parkanlage direkt an der Elbe. Das 1912 erbaute Haus wurde von Grund auf renoviert. Unter Verwendung von historischer Substanz entstand ein Hotel für gehobene Ansprüche.

Gesucht werden Aushilfen (Minijobber) in den Bereichen Küche, Service und Night Audit.

Interessierte Studierende bekommen von mir die Bewerbungsdaten.

Doreen Falke, 03.04.2018

AHW - Assisten_in in einer Wohngemeinschaft in Osterburg

Assistent(in) gesucht

Gesucht wird eine Fachkraft in der Wohngemeinschaft „Gartenstraße“ in Osterburg.

In der Wohngemeinschaft leben Menschen mit Behinderung selbstbestimmt und inklusiv. Die Bewohner fungieren über das persönliche Budget als Arbeitgeber, nach dem Modell Assistenzgeber und Assistenznehmer.

Gezielt soll eine Stelle zur Weiterentwicklung des inklusiven Gedankens geschaffen werden. Die Fachkraft wird als Assistent(in) eingestellt und soll mit dem erworbenen Wissen, des Studiums der Rehabilitationspsychologie, als Motor der Entwicklung des Konzeptes fungieren.

Aufgaben sind:
• Entwicklung von Schulungsmöglichkeiten der Assistenten in Hinblick auf Selbstbestimmung der Assistenznehmer, Distanz und Nähe, Kommunikation etc.
• Supervisionen für Assistenzgeber und Assistenznehmer
Besondere Schwerpunkte: Toleranz, Grenzen anerkennen, Selbstbestimmung und Verantwortung
• Weiterentwicklung des inklusiven Konzeptes
• Begleitung zweier Assistenznehmer bei Freizeitaktivitäten und Tagesbeschäftigung

Umfang: 32 Stunden / Monat (zweimal vier Stunden in der Woche), Wochenenddienst eingeschlossen

Stundenlohn: 10,05 €

Voraussetzung: abgeschlossene Erstausbildung bzw. Bachelorabschluss

Kontakt: Sophia Hentschel
Gartenstraße 18a
39606 Osterburg
Tel.: 0152 - 54201863

dirk@dirk-hentschel.de

AHW - Spielmobil der Freiwilligen-Agentur Stendal

Die Freiwilligen-Agentur in Stendal und im Landkreis möchte Kinder aller Nationen durch Spielaktionen zusammenbringen.

Dafür steht das Spielmobil zur Verfügung, das mit vielen Spielen und Bastelmaterial jeglicher Art bestückt ist und das in Stendal und "über Land" eingesetzt werden soll. Für die Betreuung werden freiwillige Erwachsene gesucht, die mit den Kindern spielen und basteln.

Der Wunsch der Verantwortlichen der Freiwilligen-Agentur ist, dass sich Studenten_innen der Kindheitswissenschaften und Kindheitspädagogik hier engagieren. Es gibt die Möglichkeit des Zahlens von Honoraren.

Interessierte Studierende wenden sich bitte an Frau Kohl: kohl-fa-altmark@web.de

oder Frau Große: fa-altmark@web.de.

26.02.2018, Doreen Falke

Services für Unternehmen und Institutionen

Das Büro für regionale Zusammenarbeit ist Ansprechpartner für alle externen Anfragen an den Hochschulstandort in Stendal in Bezug auf:

  • die Publikation von Praktikumsstellen für unsere Studierenden,
  • die Weiterleitung von Projektanfragen an die Hochschullehrenden,
  • die Weiterleitung von praxisbezogenen Themen für Bachelor- und Masterarbeiten,
  • die Zuordnung und Weiterleitung von Anfragen an die Professorinnen und Professoren der Fachbereiche Angewandte Humanwissenschaft und Wirtschaft,
  • die Vermittlung von studentischen Jobs.

In enger Kooperation mit dem Career Center der Hochschule vermittelt das Büro für regionale Zusammenarbeit Hochschulabsolventinnen und -absolventen in die Unternehmen, Betriebe und Einrichtungen.

Ferner besetzt Doreen Falke das Büro im IGZ BIC Salzwedel und informiert hier monatlich Unternehmerinnen und Unternehmer zu Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Studieninteressierte in Bezug auf das Studienangebot der Hochschule.

Wann nehme ich Kontakt zur Hochschule auf, wenn ich ein Praktikum oder ein Thema für eine wissenschaftliche Abschlussarbeit anbieten möchte?

Besonders in den Herbst- und Frühlingsmonaten suchen Studierende Praktika, um sie in der vorlesungsfreien Zeit im März und im August/September im Unternehmen durchzuführen.

Am Ende von sechs Semestern Bachelorstudium schreiben die Studierenden normalerweise während eines Zeitraumes von neun Wochen ihre Bachelorarbeit. Vorrangig werden in den Herbst- und Wintermonaten Themen gesucht. Für die Studierenden bedeutet es eine zusätzliche Motivation, wenn die Ergebnisse ihrer Analyse nachhaltig in den Geschäfts- und Betriebsprozess einfließen können.

Wie läuft die Zusammenarbeit mit Studierenden ab?

Die Art der Zusammenarbeit während der Abschlussarbeit erfolgt individuell: Unternehmen können vor der eigentlichen Schreibphase ein mehrwöchiges Praktikum für die Studierenden anbieten, um Organisationsprozesse kennenzulernen oder um eine empirische Forschungsmethode vorzubereiten. Die Studierenden schreiben die Arbeit dann z. B. am eigenen Schreibtisch und halten in dieser Phase Rücksprache mit dem Betreuenden im Unternehmen und dem betreuenden Lehrenden an der Hochschule.

Welche weiteren Formen der Zusammenarbeit gibt es?

Das Büro für regionale Zusammenarbeit koordiniert zahlreiche Veranstaltungen und die Arbeit der Beiräte der Hochschule Magdeburg-Stendal am Standort Stendal. Für eine Mitgliedschaft im Wirtschafts- oder Sozialbeirat erfolgt die Kontaktaufnahme mit dem Büro für regionale Zusammenarbeit . Auch aus diesen Foren können sich Kooperationen mit Perspektive für Unternehmen ergeben.

Kontakt

Doreen Falke

Büro für regionale Zusammenarbeit
Doreen Falke

Tel.: (03931) 2187 48 25
Fax: (03931) 2187 48 70
E-Mail: doreen.falke@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Osterburger Str. 25, Haus 2, Raum 2.05.3

Sprechzeiten:
Montag bis Freitag 9.30 – 11.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag 13.30 - 14.30 Uhr

Kontaktbüro im IGZ Salzwedel

Am 1. Mittwoch im Monat von 13-15 Uhr informiert Doreen Falke von der Hochschule Magdeburg-Stendal im IGZ Salzwedel über das Studieren und die Möglichkeiten der regionalen Zusammenarbeit.

Hintergrund Bild