Ausgezeichnete Betreuung will gelernt sein

Die Absolventin Cornelia König hat mit ihrem Team aus der Einrichtung „Güstener Spatzen“ den zweiten Platz des Deutschen Kita-Preises gewonnen. Foto: Matthias Piekacz

Eine Kindertagesstätte in Güsten wurde als erste Einrichtung in Sachsen-Anhalt mit dem Deutschen Kitapreis ausgezeichnet. Entscheidend war, dass das Kind im Mittelpunkt steht und bei allen wichtigen Fragen mitreden kann. Das hatte die Hochschul-Absolventin Cornelia König bereits bei ihrem Studium in Stendal gelernt

Text: Bianca Kahl

Studium und Arbeitsalltag verknüpfen

„Schicken Sie uns Ihre Leute, wenn Sie ein bisschen Unruhe in Ihr Haus bringen wollen“, wirbt die Professorin Frauke Mingerzahn bei Trägern und Leitungen mit einem Augenzwinkern für den Bachelor-Studiengang Leitung von Kindertageseinrichtungen - Kindheitspädagogik. Denn das, was die Studierenden wieder mit zur Arbeit nehmen, wird auf jeden Fall für Veränderung sorgen. Seit 2009 wird der weiterbildende Studiengang an der Hochschule angeboten. Wer bereits eine Kitaleitung innehat oder sich diesen Karriereschritt zum Ziel setzt, hat hier drei Jahre lang die Möglichkeit, das Studium mit dem Arbeitsalltag zu verknüpfen.  Auf dem Lehrplan steht alles von Entwicklungspsychologie bis Teambildung und Konfliktmanagement; außerdem wissenschaftliches Schreiben, das auch beim Formulieren von Anträgen hilft.

Dinge infrage stellen

Cornelia König hat bei Frauke Mingerzahn 2016 ihre Bachelor-Arbeit geschrieben. „Ich hatte das Studium damals angetreten, weil es mir als Erzieherin die Möglichkeit gab, einen akademischen Abschluss zu machen“, erinnert sie sich. „Heute finde ich: Das Wichtigste, das ich gelernt habe, ist, mich nie zufrieden zu geben und immer alles infrage zu stellen.“ Schon während des Studiums hat sie sich intensiv damit befasst, wie sie Eltern und auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihren Entscheidungen gut und klug mit ins Boot holen kann. „Ich möchte, dass um unsere Kita eine Gemeinschaft entsteht“, sagt sie. Cornelia König leitet heute ein 19-köpfiges Team in der Kindertageseinrichtung „Güstener Spatzen“. Das Motto der Kita mit offenem Konzept lautet „Bewegung macht schlau“ und jedes Kind entscheidet selbst darüber, welches der täglichen Angebote es nutzt.

Die Kita auf dem Prüfstand

Als die Leiterin von den Kriterien des Deutschen Kitapreises erfuhr, sah sie diese nur als gute Gelegenheit, um die Qualität der eigenen Einrichtung zu prüfen. Sie schloss sich ein paar Stunden lang mit ihrem Team ein und klopfte einen Punkt nach dem anderen selbstkritisch ab. Die vier Qualitätsdimensionen auf dem Prüfstand hießen: Kindorientierung, Sozialraumorientierung, Partizipation und Lernende Organisation. „Am Ende hing der ganze Raum voller Notizen und wir alle waren einfach nur platt“, erinnert sich König. Doch am Ende dieses Treffens stand auch die Erkenntnis: He, wir sind schon richtig gut! Das Team entschied also gemeinsam, sich offiziell für den Preis zu bewerben und belegte schließlich den zweiten Platz in der Kategorie „Kita des Jahres“. Es ist eine Auszeichnung für besonders hohe Qualität in der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung.

Bei der Preisverleihung gingen somit 10.000 Euro nach Güsten. Seither stehen gleich mehrere Wunschwände in der Einrichtung. Alle Gruppen können vorschlagen, was mit dem Geld passieren soll. Die Kleinsten malen ihre Wünsche einfach auf oder erzählen ihren Betreuerinnen, was sie sich kaufen würden. „Fest steht jedenfalls schon, dass wir uns draußen eine Matschküche bauen. Denn das wollen wirklich alle“, sagt Cornelia König. Und für sie steht noch etwas anderes fest: Wenn es jemals einen Master-Studiengang für die Kita-Leitung geben sollte, dann kommt sie sofort zurück nach Stendal.

Aktuelles Magazin online blättern

Aktuelle Ausgabe: Nr. 104, 04/2019

Frühere Ausgaben findest du im Archiv.

treffpunkt campus erscheint jeweils zum Beginn und Ende der Vorlesungszeit.

Kontakt zur Redaktion

Lob, Kritik oder Anregungen? Schreib uns an treffpunktcampus@h2.de.

Du möchtest das Hochschulmagazin als Print-Ausgabe lesen? Abonniere es!

Hintergrund Bild