Gesundheit fördern, Beschäftigte stärken

Prof. Dr. Nadine Pieck spricht am 26. November 2018 im Rathaus über die Bedeutung des betrieblichen Gesundheitsmanagements und aktuelle Herausforderungen für Unternehmen und Verbände. Foto: Matthias Piekacz

Wozu brauchen wir ein strukturiertes Gesundheitsmanagement in Unternehmen? In der Vortragsreihe „Wissenschaft im Rathaus“ erklärt Sozial- und Arbeitswissenschaftlerin Prof. Dr. Nadine Pieck, warum Gesundheitsmanagement in Unternehmen immer mehr Bedeutung findet und welche Rolle der Dialog dabei spielt.

Text: Sarah Krause

„Das Büro ist krankheitsbedingt leider nicht besetzt.“ Ein Satz, der heutzutage immer öfter zu hören ist. Die Gründe dafür sind unter anderem Stress am Arbeitsplatz, schlechte Arbeitsbedingungen und kein Austauschprozess, der es ermöglicht, dem entgegenzuwirken. Ein systematisches Gesundheitsmanagement ist hierbei der Schlüssel zum Erfolg, nur wissen leider sehr Wenige damit etwas anzufangen. 

Prof. Dr. Nadine Pieck erklärt bei der Vortragsreihe „Wissenschaft im Rathaus“ am 26. November 2018, was sich hinter dem Begriff verbirgt und welche Relevanz er in der heutigen Arbeitswelt aufweist. Die Sozial- und Arbeitswissenschaftlerin hat seit 2016 die Stiftungsprofessur für Gesundheitsförderung und Prävention im Betrieb an der Hochschule Magdeburg-Stendal inne und setzt sich schon seit 15 Jahren mit der Thematik Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz auseinander. Seit zweieinhalb Jahren unterstützt sie, zusammen mit der AOK Sachsen-Anhalt, Betriebe und entwickelt Methoden sowie Instrumente zur Gesundheitsförderung in Unternehmen.

Die systematische Gestaltung von Arbeit und Arbeitsbedingungen ist hierbei von besonderer Bedeutung, meint die Wissenschaftlerin, denn nur so können Ressourcen gestärkt und Belastungen optimiert werden. Für ein gesundes Arbeitsleben ist es wichtig, dass die Erholung nicht zu kurz kommt. Dies kann schon bei der Arbeit gefördert werden, indem die Anforderungen und Tätigkeiten im Arbeitsalltag wechseln. Dazu gehören auch regelmäßige Pausen und ein ausgeglichenes Arbeitsklima. Zudem spielt Kommunikation eine entscheidende Rolle, betont die Professorin. Beschäftigte und Führungskräfte sollten in einen Dialog treten können, um auftretende Probleme gemeinsam zu lösen. Dies ermöglicht einen Interessensausgleich unter den Beteiligten, der nicht nur das Arbeitsklima verbessert, sondern auch die Gesundheit fördert. 

Gesundheitsmanagement ist dementsprechend ein Thema, das in der heutigen Zeit immer wichtiger wird, vor allem angesichts des demografischen Wandels, der eine zunehmend alternde Gesellschaft aufweist. Zum ersten Mal nun wird Prof. Dr. Nadine Pieck an der Veranstaltung im Alten Rathaus teilnehmen und ihre Forschungsergebnisse präsentieren. Sie erhofft sich von den Gästen eine rege Diskussion, die es ermöglicht, verschiedene Perspektiven zu beleuchten und zu verstehen.

Infos auf einen Blick
Wissenschaft im Rathaus
„Was hat Arbeit mit Gesundheit zu tun?“
26. November 2018 um 19 Uhr
Altes Rathaus Magdeburg
Referentin: Prof. Dr. Nadine Pieck, Professorin für Gesundheitsförderung und Prävention in Betrieben an der Hochschule Magdeburg-Stendal
Anmeldung unter Tel. (0391) 535 47 70

Aktuelles Magazin online blättern

Aktuelle Ausgabe: Nr. 104, 04/2019

Frühere Ausgaben findest du im Archiv.

treffpunkt campus erscheint jeweils zum Beginn und Ende der Vorlesungszeit.

Kontakt zur Redaktion

Lob, Kritik oder Anregungen? Schreib uns an treffpunktcampus@h2.de.

Du möchtest das Hochschulmagazin als Print-Ausgabe lesen? Abonniere es!

Hintergrund Bild