Lehrende und ihre Studienanfänge

Kurze Nächte, knappe Kasse, Prüfungsstress: Unsere Professorinnen und Professoren haben auch mal studiert. In „Lehrende und ihre Studienanfänge“ blicken sie zurück auf ihre Studienzeit und berichten von ihren Erlebnissen und akademischen Herausforderungen.

Aus treffpunkt campus Nr. 101: Prof. Dr.-Ing. Kati Jagnow studierte in einer Männerdomäne

Weibliche Ingenieure sind, auch wenn die Zahl in jüngster Zeit gestiegen ist, nach wie vor eine Rarität. Dabei spielt das Geschlecht, zum Beispiel bei der Lösung von Klimaproblemen, gar keine Rolle, weiß Prof. Dr.-Ing. Kati Jagnow. Für treffpunkt campus blickt die Professorin für Energiekonzepte und Anlagenoptimierung zurück auf ihre Studienzeit und macht Abiturientinnen Mut für ein Technikstudium.

Weiterlesen

Wichtigster Ort: Studentenclub Baracke

Studierende in Uniform, Seminare auf dem Kartoffelfeld und Militäreinsätze mit Lehrenden: Prof. Dr.-Ing. Michael Rost über seine Studienzeit an der Technischen Hochschule Magdeburg Ende der 1970er.

Weiterlesen

Studium zwischen Hörsaal und Demo

Kreuzberger Kneipen und politische Diskussionsrunden passen ja bekanntlich zusammen wie Kaffee und Milch. In „Lehrende und ihre Studienanfänge“ erzählt Prof. Dr. Raimund Geene von seinem Politik-Studium in Berlin.

Weiterlesen

Im Studium mitmischen

Für Künstler, Kritiker und Abenteurer war Westberlin im Kalten Krieg ein „place to be“. Auch Prof. Dr. Renatus Schenkel folgte dem Ruf der Stadt und studierte Publizistik, Kommunikations- und Politikwissenschaften sowie Soziologie.

Weiterlesen

Zwischen Hörsaal und Kinderzimmer

Auf und davon, das wollte Prof. Dr. Beatrice Hungerland nach dem Abitur. Warum alles ganz anders kam und wieso das gar nicht schlecht war, verrät die Professorin für Kindheitswissenschaften in „Lehrende und ihre Studienanfänge“.

Weiterlesen

Studieren am „Röschtigraben“

Seit 1998 bringt Prof. Dr. Burkhard von Velsen-Zerweck BWL-Studierenden das Thema Dienstleistungsmanagement näher. Der gebürtige Westfale studierte mit vielen anderen Nationen im schweizerischen Fribourg. 

Weiterlesen

Die Wende: ein einschneidendes Erlebnis

Den Arbeitsplatz schon sicher begann Prof. Dr. Petra Schneider 1989 ihr Studium an der Bergakademie Freiberg, ohne zu wissen, dass nur wenige Monate später alles anders sein würde. Die Mauer fiel und auch im Studium änderte sich alles.

Weiterlesen

Bayrisch lernen im Trachtenverein

Trachten, Bier und Oktoberfest: Ein Regierungsstipendium führte Prof. Dr.-Ing. Yongjian Ding 1980 an die Technische Universität München – für den damals 21-jährigen Chinesen ein Kulturschock.

Weiterlesen

Bloß nicht nur „brav“

„Psychologie mon amour“ – zu Studienbeginn keineswegs. Nach eigenen Interessen lernen, mit- und vor allem nachdenken und Eigeninitiative zeigen: Erst so wurde für Prof. Dr. habil. Günter Mey die Liebe zur Psychologie neu entfacht.

Weiterlesen

Pflege den Zweifel

Nicht selten verirren sich Studierende im Dickicht der Medienstudiengänge. Hauptsache „irgendwas mit Medien“. Für Prof. Dr. Claudia Nothelle zu Beginn ihrer Studienzeit keine Frage. Sie wusste ganz sicher: Sie will Journalistin werden.

Weiterlesen

Revolutionäre Flausen im Kopf

Unbekannte Dialekte, akademische Idole und die Distanz zur Heimat: Das alles waren gute Gründe für Prof. Dr. Matthias Morfeld die Heimat zu verlassen und ein Studium der Soziologie in Bamberg zu beginnen.

Weiterlesen

Vom Töpfern zum Leistungsstipendium

An ihren Studienstart kann sich Prof. Dr.-Ing. Ulrike Ahlers noch gut erinnern. Auch daran, dass sie für ihre Studienwahl von manchen belächelt wurde. Doch Sarkasmus und Strenge begegnete sie mit Lerneifer, Feten und Freundschaften.

Weiterlesen

Student sorgt für Westrundfunk

Für Elektrizität begeistert Prof. Dr.-Ing. Dieter Haentzsch mit charmanter Rhetorik und unverkennbarem Dialekt. Nach seiner Promotion 1983 war er mehrere Jahre in Mosambik tätig und Mitarbeiter an der TH Leipzig.

Weiterlesen

Heiter bis holprig zum Traumstudium

Der Kunst verbunden gefühlt hat sich Prof. Franz Hinrichsmeyer schon seit frühester Kindheit. Seinen Weg zum Traumstudium beschreibt der Professor für Darstellungstechniken am Institut für Industrial Design in „Lehrende und ihre Studienanfänge.“

Weiterlesen

Von Brüchen und Brücken in Argentinien

Der Start ins Studium fiel für Prof. Dr. Ingrid Fehlauer-Lenz, Professorin für Fachdolmetschen, reichlich turbulent aus – mit vielen Provisorien und Fragezeichen, aber auch viel Hoffnung und gemeisterten Herausforderungen.

Weiterlesen

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

40 Jahre zurückblicken? Diesem Gedanken konnte Dr. Helene Kneip am Anfang nicht viel abgewinnen. Aber: Angestoßen von der Frage, treffpunkt campus Einblicke in ihre Studienzeit zu gewähren, kamen längst vergessene Erinnerungen hervor.

Weiterlesen

Drum prüfe, wer sich ewig bindet

Was will ich mal werden und wie halte ich mir zugleich alles offen? Auch Prof. Dr. Volker Wiedemer, Professor für Volkswirtschaftslehre, stand einst vor dieser Frage und fand sich zunächst im Physik-Studium wieder.

Weiterlesen

„Versuche das Unmögliche“

Mit der Mauer fiel für den gebürtigen Berliner Prof. Dr.-Ing. Jan Mugele 1989 auch der Protest gegen ein Studium. Warum der Gedanke nah war, alles hinzuschmeißen, und wie sein „Augen-zu-und-durch“-Fach zu seiner Berufung wurde.

Weiterlesen

Aktuelles Magazin online blättern

Aktuelle Ausgabe: Nr. 103, 03/2019

Frühere Ausgaben finden Sie im Archiv.

treffpunkt campus erscheint jeweils zum Beginn und Ende der Vorlesungszeit.

Kontakt zur Redaktion

Lob, Kritik oder Anregungen? Schreib uns an treffpunktcampus@h2.de.

Du möchtest das Hochschulmagazin als Print-Ausgabe lesen? Abonniere es!

Hintergrund Bild