Prof. Dr. Marianne Merkt

Aktuell 

  • Leitung des ZHH (Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung) der Hochschule Magdeburg-Stendal

  • Mitglied im Member Board der ICED (International Consortium of Educational Development)

  • Vorstandsvorsitzende der dghd (Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik)

  • Habilitationsprojekt "Subjektorientierung in der Hochschullehre - Hochschuldidaktik zwischen paradigmatischer Orientierung und Intervention" (Betreuung Prof. G. Zimmer, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, FB Pädagogik)

 2000 bis 2012

  • Leitung des ZHW (Zentrum für Hoschul- und Weiterbildung) der Universität Hamburg

  • Visiting Associate Professor am Center for the Studies of Higher Education (CSHE), Nagoya University, Japan

  • Studiendekanin des Akkreditierten Studienganges "Master of Higher Education"

  • Post-Doc am ZHW

  • Promotion "Die Gestaltung kooperativen Lernens in akademischen Online-Seminaren"

  • Begleitforschung des Modellprojekts "Ergänzungsstudium Lehrqualifikation für Wissenschaft und Weiterbildung"

  • Konzeption des Kompetenzbereichs "Neue Medien"

1988 bis 2000

  • Lehraufträge Fachhochschule Hamburg

  • Marketing und Öffentlichkeitsarbeit bei MICRO SYSTEME 

 
1977 bis 1983

  • Magister in Romanistik

  • einsemestriges Studium an der Universität Montpellier (Frankreich)

  • Wechsel an die Universität Hamburg, Romanistik

  • Fachbereich für Angewandte Sprachwissenschaften der Universität Mainz in Germersheim

Forschungsgebiete

  • Professionalisierung der Hochschullehre und Hochschuldidaktik
  • Lehrkompetenz in der akademischen Lehre
  • Hochschuldidaktik, Studienreform und Hochschulentwicklung
  • eSzenarien und eLearning in Bologna-Studienstrukturen

Ausgewählte Projekte

  • Projekt "Lehrqualität berufen und fördern" (2011 - 2012), gefördert von der Töpfer-Stiftung und der Hamburgischen Wissenschaftlichen Stiftung
  • BMBF-Projekt "USuS - Untersuchung zu Studienverläufen und Studienerfolg" (2008-2012)
  • BMBF-Teilprojekt "ProfiLe Hamburg" - Qualitätssteuerung, hochschuldidaktische Kompetenzentwicklung und Professionalisierung in der Lehre in Hamburg (2009-2011)
  • Konzeption und Leitung des Teilprojekts "eQualifizierung" im Projekt "ePush" der Fakultät 4, Universität Hamburg (2007-2009)
  • Mitarbeit am Projekt KoOP "Konzeption und Realisierung hochschulübergreifender Organisations- und Prozessinnovationen für das digitale Studieren an Hamburgs Hochschulen" (2005-2007)
  • Konzeption und Leitung des Projekts E-Didakt (2004-2005)

Ausgewählte Publikationen

Monografien

Merkt, M. (2005):
Die Gestaltung kooperativen Lernens in akademischen Online-Seminaren.
Empirische Untersuchung zur didaktischen Weiterbildung von Hochschullehrenden. Mit dokumentierten Übungen und Lehr- und Lerneinheiten im Anhang.
Download als pdf; Abstract

Handbuchartikel

Trautwein, C.; Merkt, M. (2013): 
Lehrportfolios in Berufungsverfahren. 
In: Berendt, B.; Wildt, J.; Sczcyrba, B. (Hrsg.). Neues Handbuch Hochschullehre. Berlin: Raabe, J 1.13. S. 1 - 17.

Merkt, M. (2010a):
Umstellung von Studiengängen im Bologna-Prozess. Teil 1: Problemfelder und ein Best-Practice-Beispiel der Universität Hamburg.
In: Berendt, B.; Voss, H.-P.; Wildt, J.. Neues Handbuch Hochschullehre. Berlin: Raabe, J 2.14. S. 1 - 21.

Merkt, M. (2010b):
Umstellung von Studiengängen im Bologna-Prozess. Teil 2: Grundlagen und Vorstellung eines Rahmenmodells.

In: Berendt, B.; Voss, H.-P.; Wildt, J.. Neues Handbuch Hochschullehre. Berlin: Raabe, J 2.14. S. 1 - 17.

Merkt, M. (2006a):
Vom Zertifikat zum Master. Das Hamburger Modell der hochschuldidaktischen Weiterbildung.
In: Berendt, B. / Voss, H.-P. / Wildt, J.. Neues Handbuch Hochschullehre. Berlin: Raabe, J L1.6. S. 1 - 28.

Merkt, M. (2006b):
Vom Studiengang „Lehrqualifikation in Wissenschaft und Weiterbildung“ zum „Master of Higher Education“. Entwicklung eines berufsbegleitenden hybriden Weiterbildungsstudiengangs zur didaktischen Professionalisierung von Hochschullehrenden.
In: Berendt, B.; Voss, H.-P.; Wildt, J.. Neues Handbuch Hochschullehre. Berlin: Raabe, L1.6. S. 1 – 28.

Herausgabe

Egger, R.; Merkt, M. (im Druck):
Teaching Skills Assessments. Qualitätsmanagement und Personalentwicklung in der Hochschullehre. 
Reihe Lernweltforschung. VS-Verlag.

Merkt, M., Schaper, N., Wetzel, C. (Im Druck):
Professionalisierung der Hochschuldidaktik. Blickpunkt Hochschuldidaktik.
Bertelsmann: Bielefeld.

Barnat, M., Hofhues, S., Kenneweg, A.C., Merkt, M., Salden, P. (Hrsg.) (2013):
Junge Hochschul- und Mediendidaktik. Forschung und Praxis im Dialog.
ZHW-Almanach. Sonderband 1.

Egger, R.; Merkt, M. (Hrsg.) (2012):
Lernwelt Universität - Entwicklung von Lehrkompetenz in der Hochschullehre.
Reihe Lernweltforschung. VS-Verlag. 
Zum Inhaltsverzeichnis

Merkt M.; Mayrberker K. (Hrsg.) (2007):
Die Qualität akademischer Lehre. Zur Interdependenz von Hochsschuldidaktik und Hochschulentwicklung.
Festschrift für Rolf Schulmeister. Studienverlag: Innsbruck.
Zum Inhaltsverzeichnis

Merkt, M.; Mayrberger, K.; Schulmeister, R. u.a. (Hrsg.) (2007):
Studieren neu erfinden - Hochschule neu denken.
Waxmann: Münster.

IZHD Hamburg (Hrsg.) (2004):
Master of Higher Education.Modellversuch zur didaktischen Professionalisierung von Hochschullehrenden.
UniversitätsVerlagWebler: Bielefeld.

Artikel

Trautwein, C.; Merkt, M.; Nückles, M. (2014):
Complex dynamics in academics’ developmental processes in teaching.
In: Higher Education Research & Development. Taylor & Francis
Online abrufen

Merkt, M. (2014):
Hochschuldidaktik und Hochschulforschung. Eine Annäherung über Schnittmengen.
In: Pasternack, P. (Hrsg.) die hochschule 1/2014. S. 92 – 105.

Merkt, M.; Krauskopf, K.; Breitschuh, C. (2014):
Providing Every Jack with his Jill – Aiming for Specific Support of Engineering Students in Developing Basic Mathematical Skills. Proceedings of the ICED Conference 2014.
In: Educational development in a changing world.
Online abrufen

Merkt, M. (2014):
Lehrqualität berufen und fördern. Erfahrungen aus einem Pilotprojekt an der Universität Hamburg.
In: Kompetenzentwicklung in der Lehre. Beiträge zur Innovation, Excellenz und Qualität in der universitären Lehre.
Verlags- und Buchhandels AG. MedUni Wien. S. 40 – 46.

Merkt, M. (2014):
Die Hochschuldidaktik nach 2020.
In: HDS-Journal 1/14. S. 6 – 12.

Merkt, M.: (2014):
Konzepte von Studierfähigkeit. Was die Forschung von der Praxis weiß und was die Praxis von der Forschung wissen kann.
In: Lenzen, D.; Fischer, H. (Hrsg.). Universitäts-Kolleg Schriften Band 2.

Merkt, M. (2013):
A broad picture of academic development in Germany. 
In: Macdonald, R. (ed.) SEDA Special 33. Supporting Eucational Change. Chapter 6. London. p. 31 - 34.

Merkt, M. (2013):
Hochschuldidaktische Weiterbildung in der Hochschullehre.
In: Miller, D.; Volk, B. (Hrsg.) E-Portfolios als Instrumente zur Kompetenzorientierung in der Hochschule. Entwicklungen, Konzepte und Erfahrungen. Waxmann Verlag: Münster. S. 276 - 295.

Trautwein, C.; Merkt, M. (2013):
Akademische Lehrkompetenz und Entwicklungsprozesse Lehrender.
In: Beiträge zur Hochschulforschung, 35. Jahrgang, 3/2013. Bayrisches Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung.
Online abrufen

Trautwein, C.; Merkt, M. (2012):
Lehrportfolios für die Darstellung und Entwicklung akademischer Lehrkompetenz.
In: Szczyrba, B.; Gotzen, S. (Hrsg.) Das Lehrportfolio - Darstellung, Entwicklung und Nachweis von Lehrkompetenz an Hochschulen. LIT Verlag. 

Trautwein, C.; Merkt, M. (2012):
Zur Lehre befähigt? - Akademische Lehrkompetenz darstellen und einschätzen.
In: Egger, R.; Merkt, M. (Hrsg.). Lernwelt Universität. Entwicklung von Lehrkompetenz in der Hochschullehre. Reihe Lernweltforschung. VS-Verlag.

Merkt, M. (2011):
Das studienbegleitende E-Lehrportfolio-Konzept im Studiengang “Master of Higher Education”.
In: Meyer, T. et al. (Hrsg.). Kontrolle und Selbstkontrolle – Zur Ambivalenz von E-Portfolios in Bildungsprozessen. VS Verlag für Sozialwissenschaften: Wiesbaden. S. 133 – 137.

Merkt, M. (2010):
Das studienbegleitende eLehrportfolio im „Master of Higher Education" - eine Fallstudie.
In: MedienPädagogik. Themenheft Nr. 18.

Merkt, M. (2010):
A competence oriented e-teaching portfolio concept for academic staff development.
In: Baumgartner, P.; Zauchner, S., Bauer, R. (Eds.): The potential of ePortfolios in Higher Education. StudienVerlag: Innsbruck. P. 139 - 155.

Bülow-Schramm, M. & Merkt, M. (2009):
Im Brennpunkt hochschuldidaktischer Professionalisierung: Forschung und Qualitätssicherung am Beispiel des „Master of Higher Education“.
In: Institute of Higher Education at Zhejiang University (Hrsg.): Internationales Symposium zum Schwerpunkt: Die Rolle der Hochschulen bei der Qualifizierung von Fachkräften: Reform & Innovation.
8. - 12. April 2009, Zhejiang University, China. S. 155 – 165 (eingeladener Beitrag)

Merkt, M. (2008):
The situation of Post-Graduate formation in Germany and new tasks for Higher Education Centers in it.
Journal of Higher Education, Nagoya University, Download als pdf
Mayberger, K. , Merkt, M. (2008):
eAssessment und Lernkulturen - ein Spagat zwischen Studienreform und Didaktik

Merkt, M. (2007a):
ePortfolios - der "rote Faden" in Bachelor- und Masterstudiengängen.
In: Merkt, M. et al. (Hrsg.). Studieren neu erfinden - Hochschule neu denken. Waxmann: Münster

Merkt, M. (2007b):
Fragen zur Professionalisierung der Hochschullehre im Kontext des Studiengangs "Master of Higher Education".
In: Merkt. M, Mayrberker K. (Hrsg.). Die Qualität akademischer Lehre. Zur Interdependenz von Hochsschuldidaktik und Hochschulentwicklung, Studienverlag: Innsbruck, Seite 217-242

Merkt, M. (2007c):
eLearning in der Sportwissenschaft aus der Perspektive hochschuldidaktisch orientierter Studienstrukturreformen.
Ze-phir. 14, 2. S. 6 – 13. (eingeladener Beitrag)

Arnold, P.; Merkt, M. (2006):
Diskurse in akademischen Lernszenarien des E-Learning. Grundlagen, didaktische Herausforderungen und Praxisbeispiele.
In: zeitschrift für e-learning, lernkultur und bildungstechnologie. Virtuelle Kommunikation. 1. Jahrgang (01/2006). StudienVerlag. S. 32 – 42

Arnold, P.; Mayrberger, K.; Merkt, M. (2006):
E-Learning als Prozessinnovation zwischen Strategie und Didaktik – am Beispiel des Change Management Projekts "KoOP" der Hamburger Hochschulen.
In: Seiler Schiedt, E. et al. (Hrsg.). E-Learning - Alltagstaugliche Innovation? Waxmann: Münster.

Leder, T.; Merkt, M.; Schädlich, B. (2005):
E-Didakt - Ein mediendidaktisches SupportProjekt der E-Learning-Initiative der Hamburger Hochschulen.
In: Zeitschrift für Hochschuldidaktik (3/2005).

Merkt, M. & Schädlich, B. (2004):
Den Austausch organisieren - Der didaktische Einsatz von online-Elementen in Präsenzseminaren der Hochschullehre am Beispiel der assynchronen Groupware BSCW.
In: Das Hochschulwesen. 52. Jg, 1/2004.
UniversitätsVerlagWebler: Bielefeld. S. 30-36. 

Buchbeiträge

Merkt, M.; van den Berk, I. (im Druck):
Bildungsprozesse in Hochschullehre und Hochschuldidaktik mit ePortfolios fördern.
In: Ziegelbauer, S.; Gläser-Zikuda, M. (Hrsg.) (2015): Portfolio als pädagogisch‐didaktische Innovation in Schule, Lehrerbildung und Hochschuldidaktik.
Klinkhardt-Verlag: Bad Heilbronn

Merkt, M; Rebenstorf, H. (im Druck):
"Was ist ein gutes Studium? Die Perspektive der Studierenden im BMBF-Projekt USuS".
In: Wagner, E.; König, K.: "Studienzeit, Studienmanagement und zu Ansätzen eines guten Studiums"

Merkt, M. (2015):
Prüfungsforschung in der Rechtswissenschaft - Überlegungen zu methodischen Möglichkeiten.
In: Borg, R. (Hrsg.): Prüfungsforschung. Schriften zur rechtswissenschafltichen Didaktik. Band 6.
Nomos: Baden-Baden. S. 93 - 105

Merkt, M. (2014):
Hochschuldidaktik, Organisationsentwicklung und Begleitforschung an der Hochschule Magdeburg-Stendal - ein integrativer Ansatz.
In: Egger, R. et al. (Hrsg.): Hochschuldidaktische Weiterbildung an Fachhochschulen. Durchführung, Ergebnisse, Perspektiven.
Springer Verlag: Wiesbaden (Band 10, Reihe Lernweltforschung)S. 27 - 48

Merkt, M. (2014):
Wer bestimmt den Studienerfolg? Die Perspektive der Studierenden als Gestaltungskriterium für Studienqualität und Lehrinnovation.
In: Tagungsband Bildungsforschung 2020 - Herausforderungen und Perspektiven.
BMBF. Bildungsforschung Band 40. S. 212 - 222

Merkt, M. (2013):
Hochschuldidaktische Weiterbildung in der Hochschullehre. 
In: Miller, D.; Volk, B. (Hrsg.): E-Portfolios als Instrumente zur Kompetenzorientierung in der Hochschule. Entwicklungen, Konzepte und Erfahrungen.
Waxmann Verlag: Münster. S. 276 - 295

Trautwein, C.; Merkt, M. (2013):
Struktur und Entwicklung von Lehrkompetenz im Spannungsfeld von Überzeugungen, Konzepten und Praxis von Lehren und Lernen.
In: Wildt, J.;  Heiner, M. (Hrsg.): Professionalisierung der Lehre. Perspektiven formeller und informeller Entwicklung von Lehrkompetenz im Kontext der Hochschulbildung. Reihe Blickpunkt Hochschuldidaktik 123.
Bielefeld: WBV. S. 179 - 210

Bülow-Schramm, M.; Merkt, M. (2013):
Wie alles anfing: Genese und Reichweite des Projekts.
In: Bülow-Schramm, M. (2013) (Hrsg.): Erfolgreich studieren unter Bologna-Bedingungen? Ein empirisches Interventionsprojekt zu hochschuldidaktischer Gestaltung.
W. Bertelsmann Verlag: Bielefeld. S. 8 - 25

Trautwein, C., & Merkt, M. (2012):
Lehrportfolios für die Darstellung und Entwicklung akademischer Lehrkompetenz.
In: Szczyrba, B.; Gotzen, S. (Hrsg.): Das Lehrportfolio - Darstellung, Entwicklung und Nachweis von Lehrkompetenz an Hochschulen.
LIT-Verlag. S. 75 - 97. (eingeladener Beitrag)

Trautwein, C.; Merkt, M. (2012):
Zur Lehre befähigt? - Akademische Lehrkompetenz darstellen und einschätzen.
In: Egger, R.; Merkt, M. (Hrsg.): Lernwelt Universität. Entwicklung von Lehrkompetenz in der Hochschullehre. Reihe Lernweltforschung.
VS-Verlag. S. 83 - 100

Merkt, M. (2011):
Das studienbegleitende E-Lehrportfolio-Konzept im Studiengang "Master of Higher Education".
In: Meyer, T. et al. (Hrsg.): Kontrolle und Selbstkontrolle - Zur Ambivalenz von E-Portfolios in Bildungsprozessen.
VS Verlag für Sozialwissenschaften: Wiesbaden. S. 133 - 137. (eingeladener Beitrag)

Merkt, M. (2010):
A competence oriented e-teaching portfolio concept for academic staff development.
In: Baumgartner, P.; Zauchner, S., Bauer, R. (Eds.): The potential of ePortfolios in Higher Education.
StudienVerlag: Innsbruck. P. 139 - 155

Merkt, M. & van den Berk, Ivo (2008):
Eine hochschuldidaktische Beschreibungssprache für (e)Szenarien.
In: Zauchner, S.; Baumgartner, P.; Blaschitz, E.; Weissenbäck, A. (Hrsg.): Offener Bildungsraum Hochschule. Freiheiten und Notwendigkeiten.
Waxmann: Münster. S. 239 - 249

Merkt, M. (2007):
ePortfolios - der "rote Faden" in Bachelor- und Masterstudiengängen.
In: Merkt, M. et al. (2007): Studieren neu erfinden - Hochschule neu denken. Medien in der Wissenschaft, Band 44. Waxmann: Münster. S. 285 - 295

Merkt, M. (2007):
Fragen zur Professionalisierung der Hochschullehre im Kontext des Studiengangs "Master of Higher Education".
In: Merkt, M.; Mayrberger, K. (2007): Die Qualität akademischer Lehre - Zur Interdependenz von Hochschuldidaktik und Organisationsentwicklung. Festschrift für Rolf Schulmeister.
StudienVerlag. S. 217-242

Mayrberger, K./ Merkt, M. (2007):
eAssessment und Lernkulturen - ein Spagat zwischen Studienreform und Didaktik.
In: Dany, S.; Szczyrba, B.; Wildt, J. (Hrsg.): Prüfungen auf die Agenda! Hochschuldidaktische Perspektiven auf Reformen im Prüfungswesen. Blickpunkt Hochschuldidaktik.
Bertelsmann: Bielefeld. S. 142 - 158

Arnold, P.; Mayrberger, K.; Merkt, M. (2006):
Vom E-Learning als Prozessinnovation zwischen Strategie und Didaktik - am Beispiel des Change Management Projekts "KoOP" der Hamburger Hochschulen. 
In: Seiler Schiedt, E./ Kälin, S./ Sengstag, Chr. (Hrsg.): E-Learning ­ alltagstaugliche Innovation?
Waxmann: Münster, 27-36

Merkt, M. (2004a):
Was haben eLearning-Kompetenzen mit der didaktischen Qualifizierung von Hochschullehrenden zu tun? Erfahrungen aus dem Studiengang "Master of Higher Education" der Universität Hamburg.
In: Bremer,C. & Kohl, K. (Hrsg.): E-Learning Strategien - E-Learning Kompetenzen.
W. Bertelsmann Verlag: Bielefeld

Merkt, M. (2004b):
Die Online-Seminare.
In: "Master of Higher Education". Modellversuch zur didaktischen Professionalisierung von Hochschullehrenden.
UniversitätsVerlagWebler: Bielefeld. S. 163-170

Merkt; M. (2004c):
Medienkompetenz in der Hochschullehre.
In: "Master of Higher Education". Modellversuch zur didaktischen Professionalisierung von Hochschullehrenden. Universitäts-VerlagWebler: Bielefeld. S. 93-104

Merkt, M. & Schulmeister, R. (2004):
Die Entwicklung von Medienkompetenz unter dem Aspekt der Professionalisierung von Hochschullehrenden. 
In: Bett, K.; Wedekind, J.; Zentel, P. (Hrsg.): Medienkompetenz für die Hochschullehre.
Waxmann: Münster

Merkt, M. (2002a):
"Action research - an old method for new findings in Higher Education Online-courses? A research example in a 'train the university teachers' online-course".
In: Flückiger, F. et al. (Hrsg.). 4th International Conference on New Educational Environment.
Lugano. Bern: net4net

Merkt, M. (2002b):
"Online-Seminare zur didaktischen Qualifizierung von Hochschullehrenden - Erfahrungsbericht und Vorschläge für das Design einer CSCL-Lernumgebung".
In: Herczeg, M. et.al. (Hrsg): Mensch & Computer 2002. Vom interaktiven Werkzeug zu kooperativen Arbeits- und Lernwelten.
Stuttgart: Teubner

Ausgewählte Vorträge

Merkt, M. (2015, Mai). Professionelle Hochschuldidaktik in Landesnetzwerken, Symposium der Steirischen Hochschulkonferenz "Good Practice der Hochschuldidaktik", Universität Graz (Österreich). 27. Mai 2015

Merkt, M. (2014, Dezember). Akademische Lehrkompetenzen in Berufungsverfahren einschätzen. Technische Universität Darmstadt, Hochschuldidaktische Arbeitsstelle (HDA).
03. Dezember 2014

Merkt, M. (2014, November). Lehrqualität berufen und fördern-Erfahrungen aus einem Pilotprojekt an der Universität Hamburg, Medizinische Universität Wien (Österreich). 30.11.2014

Merkt, M. (2013, Juli). Didaktische Qualifizierung des Personals. BMBF Programmkonferenz Qualitätspakt Lehre. Forum 4. Berlin - 04./05.Juli 2013

Merkt, M. (2013, Mai). Was hat die Entwicklung von Lehrkompetenz und von Studienstilen mit guter Lehre und gutem Studium zu tun?. 3. Tagung Persönlichkeitsbildung - Lehren und Lernen nah am Menschen Dialogorientierte Lehr- und Lernkultur. Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (Schweiz). 30. Mai 2013

Merkt, M. (2013, April). Professionelle Lehrkompetenz in der Hochschule entwickeln. Didaktiktag der Hochschule Wismar. 09. April 2013

Merkt, M. (2013, März). Hochschuldidaktische Forschung im Kontext der BMBF-Förderlinie „Qualitätspakt Lehre“ -eine Verortung in der empirischen Bildungsforschung. Friedrich-Schiller Universität Jena. Tagung des ZLB Lehrerbildung im Fokus empirischer Bildungsforschung. 01. März 2013

Merkt, M. (2011, November). Das Lehrkompetenz-Modell - Professionalisierung in der Hochschullehre. 4. Didaktik Tag an der FH JOANNEUM, Graz (Österreich). (eingeladene Keynote)

Merkt, M.; Trautwein, C. (2011, August). How an E-Teaching-Portfolio Supports Development as Teacher in Higher Education. Education for a Global Networked Society. Earli Conference 2011, Exeter. (angenommener Tagungsbeitrag)

Merkt, M. (2001, Juli). Institutionalisierungsformen der Hochschuldidaktik. Paradigmenwechsel in der Hochschullehre. 3. Deutsch-chinesisches Hochschulforum, Hamburg

Merkt, M. (2011, Juni). Counselling, coaching and supervision concepts and their implications for student's personal and professional growth - a view on the German Higher Edcuation Landscape. Modern Times: Counselling Students in the 21st Century. Fedora Summer University, Ioannina, Greece. (eingeladene Keynote)

Merkt, M.; Rebenstorf, H. (2011, März). Von der Intervention zur Innovation, BMBF-USuS-Projekt. Tagung "BolognJa: Studienzeit. Studienstrukltur. Studienmanagement" 24.03.2011, Universität Hildesheim (eingeladener Tagungsbeitrag)

Merkt, M. (2009, April). Im Brennpunkt hochschuldidaktischer Professionalisierung: Forschung am Beispiel des „Master of Higher Education". Internationales Symposium zum Schwerpunkt: Die Rolle der Hochschulen bei der Qualifizierung von Fachkräften: Reform & Innovation. Zhejiang University (China). 8. - 12. April 2009

Merkt, M.&van den Berk, Ivo (2008, September). Eine hochschuldidaktische Beschreibungssprache für (e)Szenarien. GMW-Kongress 2008, Krems

Merkt, M. (2007, Oktober). The actual changes of the German university system under the impact of the Bologna-Process. Invited Speech. Faculty for foreign studies, Prof. Yasushi Kato, Department of German studies, faculty for foreign studies, Nanzan University, Nagoya (Japan)

Merkt, M. (2007, Oktober). The situation of Post-Graduate formation in Germany and new tasks for Higher Education Centers in it
Nagoya University, CSHE

Merkt, M. (2007, September). ePortfolios - der "rote Faden" in Bachelor- und Masterstudiengängen. GMW07 Tagung in Hamburg

Merkt, M. (2007, Januar). The interdependence of eLearning scenarios, eCommunication and Case based learning. Invited speech. Workshop "Blended learning, module "Clinical pharmacy", Leonardo project - Krakau, Barcelona, Montpellier, Hamburg. AWW, Universität Hamburg

Fachgesellschaften, Gutachter- und Jurytätigkeit, Mitgliedschaft in Beiräten

Fachgesellschaften

  • Vorstandsmitglied der ICED (International Consortium of Educational Development)
  • seit 2011 Vorstandsvorsitzende der dghd (Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik) - früher Arbeitsgemeinschaft für Hochschuldidaktik (AHD)
  • Gesellschaft für Hochschulforschung
  • GMW - Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (Vorstandsmitglied von 2007 bis 2010)

Gutachtertätigkeit

  • Evaluation und Akkreditierung von Hochschuldidaktischen Zentren und Studiengängen
  • GMW- und dghd-Tagungen
  • International Journal of Academic Development
  • ZfHE (Zeitschrift für Hochschulentwicklung)

Jurytätigkeit

  • PodCampus Campus Innovation
  • Lehrpreis Universität Hamburg Fakultät EPB
  • Lehrpreis Leuphana Universität Lüneburg
  • E-Learning-Preis WebCT-Konferenz 
  • Sächsischer Lehrpreis des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst
  • „Ars docendi“ – Staatspreis für exzellente Lehre, Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Österreich
  • Evaluation von zwei QPL-Projekten in Niedersachsen

Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Beiräten

  • Qualitätsbeirat Lehre-Hochschule Kaiserslautern
  • Zentrum für Rechtswissenschaftliche Fachdidaktik, Universität Hamburg

Leiterin des ZHH

Prof. Dr. Marianne Merkt

Tel.: (0391) 886 42 78
E-Mail: marianne.merkt@hs-magdeburg.de

Besucheraderesse: Haus 4, Raum 2.08

Hintergrund Bild