30 Jahre

Digitales Netzwerken in der Altmark am 4. November 2020

Das Teilprojekt "Bildungslandschaften in ländlichen Räumen" lädt am 4. November 2020 an 9.30 Uhr zur Connect You und zur Altmärkischen Netzwerkkonferenz ein. Die Veranstaltungen werden in diesem Jahr erstmals digital per ZOOM stattfinden.

Im Rahmen der Connect You erwarten die Gäste nach den Grußworten und der Auslobung des Studierendenpreises des Landkreieses Stendal kurze Vorträge zu folgenden studiengangsrelevanten Themen:

  • Welche Rolle spielt das Risikomanagement in Krisensituationen, wie wir sie gerade erleben?
  • Schulerfolg, Berufsorientierung und Diskriminierung
  • Kita in Zeiten von Corona: Zur aktuellen Situation in Kindertageseinrichtungen in Sachsen-Anhalt
  • Vorstellung des Berufsfeldes einer Mutter–Kind Kurklinik am Beispiel der DRK Kurklinik Arendsee

Im weiteren Verlauf stellen sich die teilnehmenden Unternehmen und Einrichtungen allen Interessierten in Unternehmenspräsentationen, Speed-Datings und individuellen Meetings vor. Weiterhin wird es Gespräche mit Alumni der Hochschule und ein Informationsangebot zum Thema "Woran muss ich beim Berufseinstieg denken?" geben. Sowohl für die Studierenden als auch für die Akteur*innen wird das Programm durch Informationen einzelner Bereiche der Hochschule abgerundet. Die Scouts und Mentor*innen der grundständigen Studiengänge am Standort Stendal geben zudem einen Einblick in die Besonderheiten und Unterschiede der Studiengangsangebote.

Das Programm und die Liste der teilnehmenden Unternehmen finden Sie unter www.h2.de/connectyou.

Am Nachmittag schließt die erste digitale Altmärkische Netzwerkkonferenz an.

Ab 14:00 Uhr bieten die Eröffnungsveranstaltung sowie die anschließenden Workshops die Möglichkeit, zu aktuellen Themen der Region ins Gespräch zu kommen und Ihre Erfahrungen und Ideen für die Region in einen der thematisch unterschiedlich ausgerichteten Workshops einzubringen. Ausgehend vom Verbundprojekt "Transfer- und Innovationsservice im (Bundes-)Land Sachsen-Anhalt" beinhaltet die Altmärkische Netzwerkkonferenz in diesem Jahr erneut eine Regionale Bildungskonferenz. Diese soll insbesondere regionale Bildungsakteur*innen auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit zusammenbringen.

Mit dem Eröffnungsvortrag zum Thema „Sorgearbeit: Was sie umfasst und warum sie systemrelevant ist - Feministisch-ökonomische Perspektiven für einen sozialen und ökologischen Wandel“ von Prof. Dr. Christine Bauhardt - Humboldt-Universität zu Berlin, Fachgebiet Gender und Globalisierung finden wir einen gemeinsamen Einstieg in die Veranstaltung. Im Anschluss können Sie an einem der acht parallel stattfindenden Workshops zu den nachfolgenden Themen teilnehmen.

1.     Partizipation in Kitas im ländlichen Raum
2.     Diskriminierungsschutz an meiner Schule voranbringen – ein Workshop für Fachkräfte in Schulen und interessierte Schüler*innen
3.     „Jugend + Beruf – im Landkreis Stendal"
4.     Solidarität in der (Corona-)Krise: Chancen und Herausforderungen für das gesellschaftliche Miteinander
5.     Chancengleichheit = Luxus?! - Zukunft FAIRhandeln
6.     Nach der Welle ist vor der Welle: Chancen und Risiken der Corona Krise für die regionale Wirtschaft
7.     Crowdfunding: Zielgruppenentwicklung und Betrachtung der Adressaten
8.     Von improvisierten Selbstversuchen zu nachhaltigem Leben und Gärtnern - Ein Buch zur möglichen Apokalypse und seine Umsetzung in 2020

Für die Altmärkische Netzwerkkonferenz ist eine Anmeldung erforderlich. Die Zugangsdaten zu den Zoom-Meetings erhalten Sie nach der Anmeldung. Unter www.h2.de/connectyou finden Sie die Workshopbeschreibungen und die Online-Anmeldung.

Veröffentlicht am 27. Oktober 2020

Kontakt

Sekretariat
Heike Müller

Tel.: (03931) 2187 48 11
Fax: (03931) 2187 48 70
E-Mail: dekanat.ahw(at)h2.de

Andrea Michaelis

Tel.: (03931) 2187 4840
Fax: (03931) 2187 4870
E-Mail: dekanat.ahw(at)h2.de

Besucheradresse: Haus 2, Raum 2.22

Kontakt und Anfahrt

Infopoint Stendal

Hintergrund Bild