30 Jahre

Nimm's persönlich! Oder: Wo fängt Diskriminierung an?

Diskriminierung ist ein Begriff, den wir alle schon gehört haben – aber was genau verstehen wir eigentlich darunter? Wo fängt Diskriminierung an und wo hört sie auf? Wer diskriminiert wen und warum? Und was hat das alles mit mir zu tun? Mit diesen Fragen beschäftigt sich am Mittwoch, dem 3. April 2019, ab 15 Uhr, der Stendaler Hochschulvortrag (Haus 3, R. 0.05).

Text: Maike Simla und Diana Doerks

Diskriminierung geschieht nicht immer aus böser Absicht und kann folglich auch von Menschen ausgehen, die eigentlich niemanden verletzen möchten. Manchmal ist es auch schwierig einzuschätzen, ob eine Situation diskriminierend war oder nicht. Der Vortrag soll dazu anregen, den Blick für Diskriminierung zu schärfen. Im Vortrag werden Grundlagen zum Thema aus verschiedenen (wissenschaftlichen) Perspektiven erklärt und aktuelle Beispiele thematisiert. Außerdem werden Möglichkeiten aufgezeigt gegen Diskriminierung aktiv zu werden, und in diesem Rahmen das Netzwerk „RESPEKT. Für Teilhabe und gegen Diskriminierung im Landkreis Stendal“ vorgestellt. Der Besuch des Vortrags ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Referentin Maike Simla ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt „Bildungslandschaften in ländlichen Räumen (BLR)“. Es ist eins von elf Vorhaben im Rahmen des Verbundprojektes „Transfer- und Innovationsservice im Bundesland Sachsen-Anhalt“, kurz TransInno_LSA, gefördert durch das Programm „Innovative Hochschule“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Mehr Informationen zum Teilprojekt BLR

Veröffentlicht am: 1. April 2019

 

 

 

 

Kontakt

Sekretariat
Heike Müller

Tel.: (03931) 2187 48 11
Fax: (03931) 2187 48 70
E-Mail: dekanat.ahw(at)h2.de

Andrea Michaelis

Tel.: (03931) 2187 4840
Fax: (03931) 2187 4870
E-Mail: dekanat.ahw(at)h2.de

Besucheradresse: Haus 2, Raum 2.22

Kontakt und Anfahrt

Infopoint Stendal

Hintergrund Bild