Prof. Dr. Carlos Melches

Lehr- und Forschungsgebiete

  • Interkulturelle Kompetenz, Beziehung europäischer und arabischer Welt
  • Übersetzungstheorie
  • Kulturgeschichte Spaniens

Werdegang

1973-19751. und 2. Jahr des Studiums der Philosophie und Pädagogik an der Universität Complutense in Madrid
1976-1982Studium der Philosophie und Lateinischen Philologie an der Universität zu Köln
27.06.82I. Staatsexamen für Philosophie und Latein für die Sekundarstufe II
14.10.91Promotion im Fach Philosophie an der Universität Trier
01.01.82 - 01.01.84Referent und Tagungsleiter der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. (Außenstellen: Mainz, Stuttgart und Ulm)
01.10.83 - 01.05.85Lehrauftrag für spanische Sprache an der Universität Trier (16 SWS)
18.11.85 - 01.10.88Angestellter bei der Europäischen Union (Luxemburg)
Arbeitsbereiche:
  • Internationale Beziehungen bei der Studienkommission des Europäischen Parlaments (Abteilung Außenbeziehungen)
  • Bestandsaufbau der Bibliothek für spanische Literatur des Europäischen Parlaments
  • Lehrkraft für spanische Sprache
  • Revision der spanischen Version der Akten der Europäischen Union
01.10.88 - 31.12.91Dozent für Spanisch bei der Europäischen Union in Luxemburg
16.10.88 - 16.10.92Lektor für Spanisch am Institut für Romanische Philologie der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen
01.04.92 - 31.03.96Lektor für Spanisch an der Universität Ulm
01.04.96 - Oktober 1998Vertretungsprofessur für spanische Sprache (Sprachvermittlung, Landeskunde und Fachübersetzen: Wirtschaft und Technik) an der Hochschule Magdeburg-Stendal
seit Oktober 1998Professor für Spanische Kultur, Sprache und Fachübersetzen (Deutsch-Spanisch) an der Hochschule Magdeburg-Stendal
01.04.05 - 31.03.07Dekan des Fachbereiches Fachkommunikation der Hochschule Magdeburg- Stendal
seit 2007Vorsitzender des Instituts „Summa e.V.“ an der Hochschule Magdeburg-Stendal
Oktober 2013- Oktober 2015Prodekan für Studium und Lehre des Fachbereiches Kommunikation und Medien an  der Hochschule Magdebur-Stendal

         

Ausgewählte Veröffentlichungen

Übersicht in chronologischer Reihenfolge

  • 1983
    "Apuntes de Ortega sobre Alemania", in: YA-Dominical, Madrid 25.09.1983
    Bibliografía filosófica hispánica (1901-1970), hg. G. Díaz y C. Santos, Madrid 1982, in: Romanistisches Jahrbuch 34 (1983), 398-399 [Buchbesprechung]
  • 1987
    Die deutsche Literatur. Texte und Zeugnisse, hg. W. Killy und C. Perels, Bd IV/1 und 2, Das 18. Jahrhundert, München 1983, in: Archiv für Kulturgeschichte 69 (1987), 247-249
  • 1988
    Karl Leonhard Reinhold. Korrespondenz 1773-1788, Wien 1983, in: Archiv für Kulturgeschichte 70 (1988), 302-303 [Buchbesprechung] Léxico Filosófico, hg. A. Millán Puelles,Madrid 1984, in: Philosophisches Jahr-buch der Görres Gesellschaft 59 (1988), 429-431 [Buchbesprechung]
  • 1989
    "Preceptor Hispaniae: Triunfo del momento, brillo de lo permanente" [zu Ortega y Gasset], in: Prima Philosophia 2 (1989), 453-454
  • 1990
    Eso sí I. Spanisch für Anfänger, J. Masoliver u.a., in: hispanorama 56 (1990), 174 [Buchbesprechung]
  • 1991
    "Juan de Menas 'Laberinto de Fortuna'. Ein klassisches Thema als Vorwegnahme des spanischen Barocks? Interpretation zu § 1-112", in: Reisen des Barocks.
    Selbst- und Fremderfahrung und ihre Darstellung. Beiträge zum Kolloquium der Arbeits-gruppe Kulturgeschichte des Barockzeitalters, Herzog-August-Bibliothek
    Wolfenbüttel, Bonn 1991, 40-47
  • 1992
    "Remarks upon the 'formula of nature' of Kant's categorical imperative', in: Studies on Voltaire (1992), 500-502
    "El Español en la CEE", in: hispanorama 60 (1992), 107-110
    "Alfonso el Sabio y la lingüística de su tiempo", H. J. Niederehe, in: Universitas Tarraconensis. Filologia XIV (1992/3), 307-312
  • 1994
    Der Einfluß von Christian Garves Kommentar zu Ciceros 'De Officiis' auf Kants 'Grundlegung zur Metaphysik der Sitten', Dissertation 1991, Regensburg 1994 Rez: J. M. Odero, in: Scripta Theologica 27 (1995), 1045-1046 C. M. Stadler, in: Prima Philosophia 9 (1996), 351-353
    "Monarchie und Republik: zwei Modelle für Europa am Beispiel Spaniens" [Gedanken zu Ortega und Unamuno], in: Föderalismus und die Architektur der Euro-
    päischen Integration, hg. N. Wenturis, München 1994, 117-123
  • 1995
    "Vives und der spanische Humanismus", in: Akten des Vives-Kongresses in Münster, hg. Romanisches Seminar der Universität Münster, Frankfurt a. M. 1995, 116-121
    "Europa zwischen persönlicher und kultureller Identität. Beiträge der spanischen Philosophen Ortega und Unamuno", in: Föderale Perspektiven für Europa, hg. K.
    Hahn und M. Husemann-Lücking, Münster 1995, 117-132
  • 1996
    "Aspectos etiológicos del vocabulario", in: La enseñanza del léxico español como lengua extranjera, hg. Carlos Segoviano, Frankfurt a. M. 1996, 299-305
  • 2016
    “Das Verhältnis Europas zum arabischen Mittelmeerraum aus der Sicht Otto von Habsburgs”, in: Miradas Híbridas sobre la lengua y la literatura alemanas/Hybride Blicke auf die deutsche Sprache und Literatur, hg. Víctor M. Borrero, José Javier Martos Zapata, Berlin 2016, 177-184

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

Mitgliedschaften

  • Association Internationale des Professeurs de Philosophie (AiPPH)
  • Vorstand Pro-FH Magdeburg e. V.
  • Summa e. V. (Sprache und Medien Magdeburg), Vorstandsvorsitzender seit 2007
  • Gründungsmitglied von "emeritio" (Club von emeritierten Professor*innen aus Magdeburg)
  • Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Auszeichnungen

  • Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung (1977-1978)
  • Doktorandenstipendium der Gerda-Henkel-Stiftung (2003-2005)

 

 

Themen zur Betreuung von Bachelorarbeiten

  • Analyse einer Übersetzung oder eines Übersetzungsvergleiches (inkl. Synchronisation, Untertitelung), Bereiche: Fachsprachen (auch Dokumentationen), literarisches Übersetzen und Benachbartes (aus dem bzw. ins Englische, Französische, Spanische)
  • Interkulturelles (z.B. Kulturvergleich), landeskundlich bzw. firmen-, projektbezogen (z. B. Firmenauftrag, Werbebereich)
  • Theorie der Interkulturalität (auch Kommunikation) sowie des Funktionalismus, theoretische und angewandte Linguistik mit interkulturellem Bezug

Kontakt

Spanische Sprache

Prof. Dr. Carlos Melches

Tel.: (0391) 886 42 54
Fax: (0391) 886 42 93
E-Mail: carlos.melches@h2.de

Besucheradresse: Haus 1, Raum 2.10
Sprechzeit: Mi 11.30-12.30 Uhr

weitere Informationen

Hintergrund Bild