Institut für Gesundheitsförderung und Prävention im Betrieb

Unter dem Dach des Institutes werden Forschungs- und Beratungsprojekte angesiedelt, die einem partizipativen menschengerechten Verständnis von Arbeit und Gesundheitsförderung folgen.
Im Dialog mit den betrieblichen und gesundheitspolitischen Akteur*innen entwickeln und fördern wir einen Beteiligungsprozess zur gesundheitsförderlichen Organisationsentwicklung.


Mit der Verzahnung von Forschung, Lehre und Beratung werden praxisnah innovative Methoden entwickelt.
Das Institut bietet Weiterbildungsangebote für Akteur*innen im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und betreibt den Aufbau eines nachhaltigen Netzwerks und Kompetenzzentrums  in der Region Sachsen- Anhalt.

Aktuelles

Gesunde Zukunft für Unternehmen und Verwaltungen – BESSER SCHNELLER HÖHER WEITER GESUND?!

Gesunde Zukunft für Unternehmen und Verwaltungen – BESSER SCHNELLER HÖHER WEITER GESUND?!

Das Institut für Gesundheitsförderung und Prävention im Betrieb eröffnet mit seiner ersten Herbsttagung die Hörsäle der Hochschule Magdeburg Stendal für den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis im Feld des betrieblichen Gesundheitsmanagements.
Unter dem Motto „BESSER SCHNELLER HÖHER WEITER GESUND?!“ wird der Blick auf das Spannungsfeld zwischen den betrieblichen Zielen Optimierung, Leistungssteigerung und Gesundheit gerichtet. Damit sind das Management und Führungskräfte zentrale Ansprechpartner*innen, um für sich selbst und ihre Beschäftigten möglichst gesundheitsförderliche und ressourcenstärkende Lösungen für bestehende Herausforderungen und widersprüchliche Anforderungen zu finden. Dies erfordert von allen Beteiligten ein hohes Maß an Reflexion, Kommunikation und Konfliktfähigkeit.
Auf dieser Tagung stellen Expert*innen neue Sichtweisen, Forschungsergebnisse, praxisnahe Methoden und wertvolles Erfahrungswissen aus dem betrieblichen Gesundheitsmanagement vor. Die Tagung richtet sich an Fachleute und betriebliche Akteur*innen, Führungskräfte, Personalverantwortliche, Personalvertretungen sowie an Trainer*innen und Berater*innen als auch Wissenschaftler*innen und Student*innen. Sie sind eingeladen den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu befördern. Anregungen und Inspirationen zur gesundheitsförderlichen Organisationsentwicklung und -gestaltung sind garantiert!

Hochschule Magdeburg, Breitscheidstr. 2,
39114 Magdeburg,
Hörsaalzentrum Gebäude 14
Teilnahmegebühr: 40 Euro (inkl. 19% Mehrwertsteuer)
Anmeldeschluss ist der 12.10.2017


Tagungsprogramm

Anmeldung

Kontakt

Gesundheitsförderung und Prävention in Betrieben

Prof. Dr. Nadine Pieck

Tel.: (0391) 886 44 76
Fax: (0391) 886 42 93
E-Mail: nadine.pieck@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 1, Raum 0.37a
Sprechzeit: Mi 10.00-12.00 Uhr / n.V.

weitere Informationen

Hintergrund Bild