Prüfungsausschuss Fachkommunikation: Prüfungstermine

  • Die Prüfungen für das Sommersemester 2020 finden ab dem 06.07.2020 statt; der letzte Prüfungstermin ist am 18.07.2020. Darüber hinaus können Hausarbeiten in Einzelfällen zu späteren Terminen eingereicht werden; diese Termine sind in den Prüfungsplänen verzeichnet.
  • Die Anmeldung für die Wiederholungsprüfungen erfolgt per E-Mail bei den Modulverantwortlichen bis zum 22. Juni 2020. Die Anmeldung ist nur gültig, wenn das Dokument „Online-Erklärung“ korrekt ausgefüllt vorliegt.
  • Die Termine für die Wiederholungsprüfungen entsprechen in den meisten Fällen denen der normalen Semesterprüfungen.
  • Wenn Studierende höherer Semester Prüfungen nach- oder wiederholen wollen, die inhaltlich mit Modulen der neuen SPO 4/2015 identisch sind und die auch laut Prüfungsplan für die SPO 4/2015 angeboten werden, muss die Anmeldung ebenfalls bei den Modulverantwortlichen erfolgen. Außerdem ist eine Konsultation der jeweiligen Lehrkraft dringend angeraten.

Aktuelle Änderungen im Prüfungsmanagement:

  • Studierende, die aus verschiedensten Gründen,  z.B. Krankheit, Wechsel des Studiengangs, ihre Prüfungen abweichend vom normalen Studienverlauf absolvieren, müssen sich die Ergebnisse der Teilmodulprüfungen auf einem gesonderten Formular von der jeweiligen Lehrkraft bescheinigen lassen.
    Wenn alle Bescheinigungen für ein bestimmtes Modul vorliegen, werden diese der jeweils verantwortlichen Lehrkraft vorgelegt, damit die Modulnote errechnet und dem Prüfungsamt mitgeteilt werden kann:

 Zuständigkeiten

Wann kann ich in den Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation und Übersetzen wechseln?

Bewerbungen sind für das 1. Fachsemester bis zum 15.09. möglich, für höhere Fachsemester bis zum 15.07.

Kann ich mich im Studiengang Internationale Fachkommunikation und Übersetzen in ein höheres Fachsemester einstufen lassen?

Eine Einstufung in ein höheres Fachsemester ist für Bewerberinnen und Bewerber jeweils zum Winter- oder Sommersemester möglich. Studierende der Hochschule Magdeburg-Stendal, die bislang in den BA-Studiengang Internationale Fachkommunikation eingeschrieben waren, können sich dabei die Mehrzahl der bisherigen Studienleistungen anrechnen lassen. Dabei sind die jeweils aktuellen Bewerbungsfristen zu beachten.

Wie stelle ich einen Antrag an den Prüfungsausschuss?

Anträge an den Prüfungsausschuss bedürfen grundsätzlich der Schriftform. Folgende Angaben sind dabei unbedingt erforderlich: vollständige Angaben zur Person (Name, Vorname, Matrikel-Nr., Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse),präzise Angaben zum Studiengang (z. B. BA-Studiengang Internationale Fachkommunikation, Angabe der Studien-und Prüfungsordnung), Angabe derabsolvierten Fachsemester.

Adressieren Sie Ihren Antrag bitte an den Prüfungsausschuss Fachkommunikation.Sie können den Antrag auf dem Postweg zuschicken oder im Sekretariat abgeben.

Formulieren Sie dabei detailliert, was Sie beantragen. Fügen Sie bitte Ihrem Antrag die für die Bearbeitung erforderlichen Nachweise bei, z.B. Ihre elektronische Notenübersicht.

Für einige Anträge stehen Formulare im Downloadbereich zur Verfügung.

Muss ich mich für meine Prüfungen anmelden?

Die Anmeldung für die im Regelstudien- und Prüfungsplan ausgewiesenen Prüfungsleistungen des aktuellen Fachsemesters erfolgt ab der PO 2010 automatisch. Möchten Sie an einer Prüfung nicht teilnehmen, müssen Sie sich rechtzeitig (bis eine Woche vor dem jeweiligen Prüfungstermin) abmelden. Für alle Prüfungen, die Sie außerhalb des Regelstudien- und Prüfungsplanes durchführen (z.B. im Falle einer früheren Nichtteilnahme an der vorhergehenden Prüfung), sowie für Prüfungen in den Wahl(pflicht)fächern ist eine manuelle Prüfungsanmeldung erforderlich (online oder persönlich im Prüfungsamt). Für jede Prüfungsperiode gibt es festgelegte Anmeldezeiträume, die rechtzeitig veröffentlicht werden.


Für die ersten Wiederholungsprüfungen des 1. Fachsemesters, die immer im Mai stattfinden, ist eine persönliche Anmeldung bei den jeweiligen Lehrkräften erforderlich.

In welcher Sprache kann ich meine Bachelor-Arbeit schreiben?

Sie können Ihre BA-Arbeit in deutscher Sprache verfassen sowie in den Sprachen, die Sie studieren.

Wie oft darf ich eine Prüfung wiederholen?

Bei Nichtbestehen der Erstprüfung haben Sie Anspruch darauf, eine erste Wiederholungsprüfung abzulegen, und zwar innerhalb von zwölf Monaten. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Lehrveranstaltung nochmals zu besuchen, zumal sich die Klausuren stets auf die aktuelle Lehrveranstaltung beziehen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die betreffenden Prüfungstermine; Sondertermine können bei einem Versäumnis nicht angeboten werden. Achten Sie bitte auch darauf, sich manuell und bei den jeweiligen Lehrkräften für die Prüfungen anzumelden. Die diesbezügliche maximale Frist richtet sich nach der Mitteilung über das Nichtbestehen der Prüfung. – Sollten Sie die erste Wiederholungsprüfung nicht bestanden haben, können Sie in begründeten Ausnahmefällen beim Prüfungsausschuss eine zweite Wiederholungsprüfung beantragen (s.u.).

 

 

Wann finden die Wiederholungsprüfungen statt?

Im Bereich Fachkommunikation finden die Wiederholungsprüfungen i.d.R. im darauffolgenden Semester statt; diese Termine werden vom Prüfungsausschuss bestimmt, sind verbindlich und werden per Aushang bekanntgegeben.Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig, in welchem Wiederholungszyklus Ihre Modulprüfung angeboten wird, damit Sie die Frist einhalten können.

Im 3. Semester bin ich im Ausland. Wann finden die Wiederholungsprüfungen des 1. und 2. Semesters statt?

Für Studierende, die ihr Auslandssemester weltweit absolvieren, werden die Wiederholungsprüfungen des 1. Fachsemesters auf Antrag zur Prüfungszeit im Juli angeboten, wenn wegen des Auslandsaufenthalts eine Prüfungsteilnahme im Februar nicht möglich ist.

Was passiert, wenn ich die erste Wiederholungsprüfung nicht bestanden habe?

Das Nichtbestehen einer ersten Wiederholungsprüfung führt i.d.R. zur Exmatrikulation. In begründeten Ausnahmefällen und bei Vorhandensein entsprechender Erfolgsaussichten kann eine zweite  Wiederholungsprüfung genehmigt werden. Diese müssen Sie innerhalb einer Ausschlussfrist
von 6 Wochen nach Bekanntgabe des Ergebnisses der ersten Wiederholungsprüfung beim Prüfungsausschuss beantragen und spätestens in der nächsten regulären Prüfungsperiode absolvieren. Eine Genehmigung der zweiten Wiederholungsprüfung ersetzt nicht die fristgerechte Prüfungsanmeldung. Ein Rücktritt ist nicht möglich. Im gesamten Studium ist die Anzahl der zweiten Wiederholungsprüfungen auf maximal vier begrenzt. Werden die Fristen für die erste oder zweite Wiederholungsprüfung überschritten, erfolgt automatisch die Zwangsexmatrikulation.

Hintergrund Bild