Prof. Dr.-Ing. Harald Apel

Lehr- und Forschungsgebiete

Lehrgebiete

Produktionswirtschaft

  • Grundlagen: Grundlagen des Produktionsmanagements - Industriebetrieb - Produktionswirtschaftliche Ziele - Produktions- und Leistungsprogramm - Fertigungsplanung - Qualitätsmanagement
  • Charakterisierung von Industriebetrieben: Produktionstypen - Produktionsorganisation - Managementsysteme
  • Produktionsfaktoren: Potentialfaktor Arbeitskraft: Planung, Einsatz, Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft
  • Potentialfaktor Betriebsmittel: Planung, Einsatz und Wartung von Betriebsmitteln - Arten - Bestimmung des Betriebsmittelbedarfs - Instandhaltung
  • Repetierfaktor Werkstoff: Aufgaben der Materialwirtschaft - Materialbedarfsermittlung - Materialdisposition - Beschaffung - Materialbevorratung - Beschaffungskosten
  • Produktions- und Kostentheorie: Zusammenhänge zwischen beiden - Verbesserungsstrategien
  • Produktionsplanung und -steuerung: Grundlagen - Aufgaben und Ziele - Entwicklungen - strategische und operative Produktionsplanung - Produktionsprogrammplanung -Faktorbereitstellungsplanung - Fertigungsauftragsbildung - Reihenfolgeplanung - Produktionssteuerung

Fabrikplanung

  • Aufgaben und Ziele - Einflussfaktoren - Fabrik als System - Vorgehensweise, Ausgangsbedingungen - Standortplanung - Dimensionierung der Teilsysteme - Organisationsformen - Ideal- und Reallayout - Planungsrecht - Innovative Fabrikplanung - Tendenzen
  • In Ergänzung zur Lehrveranstaltung werden Belegarbeiten in Industrieunternehmen erstellt.

Logistik

  • Grundlagen der Logistik: Geschichte - Ziele und Funktionen - Konzeptionen - Logistikkosten - Planung logistischer Lösungen - Verrichtungsspezifische Subsysteme der Logistik: Auftragsabwicklung - Lagerhaltung - Lagerhaus - Verpackung - Transport
  • Beschaffungslogistik: Aufgaben und Ziele - Beschaffungsstrategien - Lieferantenauswahl und -bewertung - produktionssynchrone Beschaffung - Wareneingangsgestaltung
  • Produktionslogistik: Aufgaben und Ziele - Aufbauorganisation im Unternehmen - Produktionsprogramm und Produktionsstruktur - Standortplanung - Betriebsmittelplanung - Flächenplanung - Personalplanung - Transporteinheitenplanung - Layoutplanung - PPS - Kanban
  • Distributionslogistik: Aufgaben und Ziele - Distributionslogistik und Instrumente der Marketingpolitik - Distributionslogistische Strukturen City-Logistik: Problembeschreibung - Logistische Zentren und Transitterminals - Güterströme in den Ballungsgebieten - Modelle der City-Logistik - Entwicklungstendenzen
  • Entsorgungslogistik: Geschichte - Verpackungsverordnung - Kreislaufwirtschaftsgesetz - Recycling - Hol- oder Bringsysteme - Deponierung - DSD (Duales System Deutschland) - Mehrwegsysteme - Kommunale Müllentsorgung
  • Logistik-Controlling: Logistik-Kennzahlen

Warenwirtschaftslehre

  • Bedeutung der Warenwirtschaft - Geschäftsprozesse - Konsumententrends
  • Aufgaben und Ziele der Warenwirtschaft - Warenwirtschaftssysteme - Logistikkonzeptionen
  • Funktionsbereiche von Warenwirtschaftssystemen - Kommunikation und Integration von Systemen
  • Einsatz der Informationstechnologie: Warenkennzeichnung, Datenerfassung und -verarbeitung, Gestaltungsgrundsätze für Informationssysteme

Qualitätsmanagement

  • Grundlagen - Demingkreis - Prozesslandschaften - Nutzung der ISO 9000 - Integrierte
  • Managementsysteme - TQM - Qualitätsförderung - Qualitätskosten - Managementmethoden: u. a. QFD, FMEA, Ishikawa-Diagramm
  • Managementinformationssysteme - Workflow-Systeme und aktive Prozessplanung und -verfolgung
  • Die Veranstaltung findet unter Einbeziehung von Gruppenarbeiten mit Workshops und Präsentationen statt.

Werdegang

  • 9.1977 - 08.1982
    Studium der Technologie des Maschinenbaus mit der Spezialrichtung Fertigungsplanung an der Slowakischen TH Bratislava.
  • 9.1982 - 08.1986
    wissenschaftliche Tätigkeit als Assistent an der damaligen TH Magdeburg im Wissenschaftsbereich Fertigungsprozessgestaltung: wiss.Arbeiten zur Fertigungsplanung und Organisationslehre
  • 9.1986 - 06.1991
    Gruppenleiter im Schönebecker Traktoren- und Dieselmotorenwerk: direkte Umsetzung von neuen Verfahren der Bearbeitungs- und Manipulationstechnik, Arbeitsvorbereitung und Programmierung von CNC-Bearbeitungszentren und frei programmierbaren Beschickungsrobotern, Leitung des Rationalisierungsvorhabens "Flexible Getriebegehäusefertigung"
  • 01.1988 - 01.1988
    Dissertation zum Thema "Flexible Rohteilplanung": eine Betrachtung technischer, fertigungsorganisatorischer und logistischer Zusammenhänge in der Materialwirtschaft
  • 07.1991 - 06.1998
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Magdeburger Fraunhofer Institut IFF: Konzipierung, Planung und Koordination von Management- und Innovationsvorhaben und deren Umsetzung mit Fachpartnern; zahlreiche Projekte in den Branchen Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen.
  • 07.1998 - heute
    Selbständig beratende Tätigkeit für eine Vielzahl von kleinen und mittleren Unternehmen in den Arbeitsgebieten Qualitäts- und Kooperationsmanagement.
  • 04.2000 - heute
    Professor für Produktionswirtschaft und Logistik an der HS im Fachbereich Maschinenbau/Technische Betriebswirtschaft
  • ab Oktober 2005
    Fachbereich Wirtschaft: Betreuung zahlreicher Projekte in den Arbeitsgebieten Fabrikplanung, Beschaffung und Logistik sowie Qualitäts- und Umweltmanagement gemeinsam mit mittelständischen Firmen

Projekte

  • 1995
    Qualitäts- und Umweltmanager bzw. -auditor der DSQ: Projekten des BMBF im Bereich Qualitätsmanagement;
  • 1996
    BMBF-Projekt zur Schaffung qualitätsorientierter Organisationsstrukturen in der externen Kunden-Lieferanten-Beziehung, zu dem 1997 das Fachbuch "Qualität durch Kooperation" im Springer-Verlag erschienen ist;
  • 1996
    Auditor für Dekra Certification Services GmbH
  • 2001
    Landesprojekt "Effizientere Oragnsationsstrukturen durch Kooperation" in Zusammenarbeit mit mittelständischen Firmen bis 2005
  • 2002
    Schadensanalysen und Instandhaltungsplanung/-adaption für Produkte/Prozesse der Volkswagen AG
  • aktuell
    Einführung und Betreuung von QM- und UM-Systemen im produzierenden und im Dienstleistungsgewerbe, Einbeziehung und aktive Nutzung von Studentenpraktika
  • aktuell
    flexible Qualitätsinformationssysteme unter Nutzung von Workflow-Tools (ISIVIP) zur Beherrschung von Korektur- und Vorbeugemaßnahmen und zur Sicherung der Rückverfolgbarkeit von Geschäftsprozessen in mittelständischen Unternehmen
  • aktuell
    Planung und Gestaltung von Fabrikplanungsaufgaben und Logistiksystemen in der Automobilzuliefererindustrie, dem Werkzeug- und -sondermaschinenbau und anderen Branchen; Nutzung der dynamischen Simulation zur Prävention
  • aktuell
    Flexible Unternehmensentwicklungs- und -strukturkonzepte für KMU in der mittelständischen Industrie
    Optimierung von Rüstzeiten durch effektive Gestaltung von Werkzeugwechseln bzw. Losgrößen
    Konzepte für Prototypengestaltung in Innovationsprojekten + Projektmanagement
    logistische Konzepte für Unternehmen der Verkehrswirtschaft (Kontraktlogistik)

Kontakt

Harald Apel

Produktionswirtschaft und Logistik
Prof. Dr.-Ing. Harald Apel

Tel.: (0391) 886 4642
Fax: (0391) 886 4177
E-Mail: harald.apel(at)hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Magdeburg, Breitscheidstraße 2, Haus 10, Raum 2.14

Hintergrund Bild