Ekaterina Zhurikova

Unterwegs in Magdeburg
Exkursion nach Quedlinburg
Exkursion nach Quedlinburg
 

Ekaterina Zhurikova aus Russland - Austauschsemester im Studiengang Internationale Fachkommunikation:

Ekaterina verbrachte im Wintersemester 2013/2014 ein Austauschsemester an der Hochschule. In Russland studiert sie an der Staatlichen Linguistischen Universität Moskau.

 

Studieren an der Hochschule

Alle Lehrveranstaltungen an der Hochschule Magdeburg-Stendal habe ich immer mit großem Vergnügen besucht, weil ich sie sehr interessant, informativ und relevant sowohl für mein Studium in Moskau, als auch für meinen späteren Beruf fand. Das Einzige, was meine Wahlmöglichkeit begrenzt hat, war, dass sich viele Kurse aus dem 5. und 7. Semester überschnitten. Aus diesem Grund konnte ich bedauerlicherweise nicht alle gewünschte Fächer besuchen. Aber ich glaube nicht, dass das Problem sich so einfach lösen lässt.

An Lehrveranstaltungen habe ich besucht:

  • Textanalyse und Textproduktion
  • Dolmetschtechniken
  • Deutsch als Fremdsprache: Deutschlandkunde C1
  • Deutsch als Fremdsprache: Grammatik C1
  • Englische Grammatik
  • Gemeinsprachliches Übersetzen (Russisch - Deutsch)
  • Deutsch als Fremdsprache: Schriftliche Kompetenz C1
  • Rechtswissenschaften 1
  • Fachsprachliches Übersetzen (Russisch - Deutsch)
  • Schriftliche Kompetenz Englisch
  • Mündliche Kompetenz Englisch
  • Rechtsentwicklung im Faschismus

Die Studienberatung an meinem Fachbereich fand ich ziemlich gut und hilfreich. Meistens habe ich Antworten auf entstandene Fragen bei Dozenten bekommen, die immer sehr nett und hilfsbereit waren.

 

Die Hochschule

Die Ausstattung an der Hochschule finde ich sehr modern. In der Bibliothek lässt es sich sehr schön arbeiten, außerdem ist das Personal sehr hilfsbereit. Das schönste am ZKI ist für mich, dass jeder Student dort immer einen Zugriff auf moderne Computer hat. Das hilft, um eine Freistunde sinnvoll zu verbringen (z.B. eine Übersetzung machen).

Außerdem habe ich mich auch über das Sportangebot an der Hochschule gefreut. Man kann nicht nur an gewöhnlichen Sportkursen wie Fußball oder Volleyball teilnehmen, sondern es sind auch Yoga, Gymnastik, Tanzkurse usw. kostenlos oder für einen günstigen Preis im Angebot. Der einzige Nachteil ist, dass es zu viele Studenten gibt, die an bestimmten Kursen teilnehmen wollen und man muss sich so schnell wie möglich anmelden, sonst kriegt man keinen Platz.

Die Deutschen Studenten waren immer sehr nett und hilfsbereit. Ich habe hier viele Freunde getroffen, zu denen ich hoffentlich auch weiterhin Kontakt haben werde.

 

Wohnen

Mein Wohnheim in der Walter- Rathenau-Straße hatte eine perfekte Lage, weil es nah an der Hochschule als auch am Stadtzentrum ist.

 

Fazit

Mein Auslandssemester an der Hochschule Magdeburg-Stendal war ein unvergessliches Erlebnis. Natürlich habe ich viele neue Erfahrungen im Bereich Übersetzen und Dolmetschen gemacht, aber ich habe auch sehr viele Dinge für das ganze Leben gelernt, wie z.B. Selbstvertrauen. Ich verstehe jetzt, wie man mit Leuten aus der ganzen Welt arbeiten kann. Ich konnte etwas über die Heimatländer und Kulturen anderer Austauschstudenten aus Spanien, Brasilien, Frankreich usw. erfahren. Ich hoffe, dass mir alle diese Erfahrungen in meinem späteren Leben helfen, die Welt ein bisschen besser zu verstehen.

Natürlich möchte ich die Hochschule Magdeburg-Stendal weiterempfehlen und dafür gibt es folgende Gründe:

  • Gute Betreuung im Fachbereich und im International Office
  • Interessante Deutschkurse
  • Großes Angebot an Lehrveranstaltungen
  • Viele ausländische Studierende
  • Gut organisierte Exkursionen des International Office
  • Hilfsbereitschaft, Geduld und Verständnis für Austauschstudenten

Da mir am Programm alles sehr gut gefallen hat, fällt es mir schwer, Verbesserungsvorschläge zu machen. Zum Schluss möchte ich nur Folgendes sagen: Dankeschön.

Kontakt Magdeburg

André Nollmann

Leiter International Office
André Nollmann

Tel.: (0391) 886 44 40
Fax: (0391) 886 42 53
E-Mail: andre.nollmann@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.02.3

weitere Ansprechpersonen

Hintergrund Bild