Historie

Schlaglichter aus der Geschichte einer Hochschule mit zwei Standorten: Erfahren Sie mehr über die Entwicklung der Hochschule Magdeburg-Stendal.

1991

Am 2. Juli 1991 beschloss das sachsen-anhaltische Kabinett die Errichtung der Fachhochschule Magdeburg sowie von drei weiteren Fachhochschulen in diesem jungen Bundesland.

Bereits im September des Jahres wird der Lehrbetrieb aufgenommen und die Fachhochschule Magdeburg i.G. immatrikuliert die ersten Studierenden in höhere Semester.

1992

Am 1. April 1992 beginnt der Lehrbetrieb am Fachbereich Sozialwesen. Kurz darauf, am 4. Mai wird die Feierliche Gründung der Fachhochschule Magdeburg begangen. Am 25. September wird der Standort Stendal eröffnet.

1995

Etwa 2.300 Studentinnen und Studenten sind an der Fachhochschule Magdeburg eingeschrieben. In Stendal startet das Direktstudium BWL mit knapp 30 Studierenden.

1999

Das Rekorat der Fachhochschule Magdeburg zieht auf den Campus am Herrenkrug um.

2000

Alle Magdeburger Fachbereiche haben ihren Sitz auf dem neuen Campus. Zunächst von Wehrmacht und sowjetischer Armee als Artillerie-Standort und Lazarett genutzt, wurde das Gelände 1992 endgültig vom Militär verlassen. Nach der umfangreichen Sanierung bestehender und dem Neubau weiterer Gebäude sind die Studienbedingungen heute erstklassig. Dazu passt die gesamte Anlage des rund 200.000 Quadratmeter großen Campus. Reichlich Platz und Grün zwischen den Gebäuden der Fachbereiche geben ihm den Charakter eines Parkes. 

Am 19. Juli beschließt das Konzil die Umbenennung in "Hochschule Magdeburg-Stendal (FH)" (Zusammenlegung Fachhochschule Magdeburg und Fachhochschule Altmark i.G.).

2001

Ein weiterer Umzug steht an, diesmal in Stendal. Auf dem neuen Campus an der Osterburger Straße ist zunächst nur Haus 2 nutzbar.

2004

Der TV-Moderator und Autor Ulrich Wickert wird erster Honorarprofessor der Hochschule.

Im August übernimmt die Hochschule Magdeburg-Stendal die Projektführung der German-Jordanian University.

2005

Zu Beginn des Wintersemesters 2005/2006 ist die Umstellung der Studiengänge auf die Abschlüsse Bachelor und Master abgeschlossen.

2008

Am Standort Stendal findet am 24. Mai die erste Kinderuni statt. Am 5. Juni wird Haus 3 auf dem Campus an der Osterburger Straße feierlich eingeweiht.

Im Juli lädt die Hochschule zum ersten Mal Studienbewerberinnen und -bewerber aus ganz Deutschland ein, um für sich und den Standort zu werben.

2010

Die Studierenden und Beschäftigten in Stendal können sich über eine neue Mensa freuen, die am 6. Oktober übergeben wird.

2011

Die Hochschule wird im Rahmen des Qualitätspaktes Lehre in einer Gesamthöhe von 5,25 Millionen Euro vom Bundesministerium für Forschung und Lehre (BMBF) gefördert.

In Stendal wird am 13. Oktober das letzte Bauprojekt beendet und das Haus 1 eingeweiht.

Studieren im Grünen

Auf Studieren im Grünen erzählen Studierende aus ganz Deutschland von ihrem Studium an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

Hintergrund Bild