Studienqualitätsmonitor

Mit dem Studienqualitätsmonitor (SQM) wird an der Hochschule Magdeburg-Stendal jährlich die Qualität in Studium und Lehre erfasst - aus der Sicht ihrer Studierenden. Im Unterschied zur Lehrevaluation stehen der gesamte Studiengang und zusätzlich die Beratungs- und Serviceeinrichtungen sowie die Rahmenbedingungen der Hochschule im Fokus der Beurteilung. Zentrale Themen des Fragebogens sind die Betreuung im Studiengang, das Lehrangebot, der Forschungs- und Praxisbezug, die Ausstattung, der Studienverlauf sowie die Gesamtzufriedenheit und Identifikation mit der Hochschule.

Die Befragung wird in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (vormals HIS Hochschul-Informations-System GmbH) und der AG Hochschulforschung der Universität Konstanz durchgeführt.

 

Detaillierte tabellarische Auswertungen der Ergebnisse für 2017:

Die Tabellenbände sind im Dokumentenarchiv unter folgendem Pfad abgelegt: Leitung, Gremien und Beauftragte > Rektorat > Akademisches Controlling > Studienqualitätsmonitor > Befragung 2017
(Zugriff nur für Hochschulmitarbeiter nach vorherigem Log-in)
.

 

Insgesamt haben sich 2017 ca. 750 Studierende am Studienqualitätsmonitor beteiligt. Dadurch kamen 37.500€ zusätzlich für Maßnahmen zur Verbesserung der Studienqualität zusammen, über deren Verwendung zur Zeit beraten wird.

 

Aus den Mitteln, die 2016 zusammengekommen sind, wird unter anderem die Ausstattung am Standort Magdeburg (Sternzelte zum Lernen im Freien) verbessert und es gingen jeweils 3.000€ an die Fachschaftsräte der Fachbereiche für dezentrale Maßnahmen zur Verbesserung der Studienqualität.

 

Ergebnisse früherer Befragungen des Studienqualitätsmonitors finden Sie zudem unter dem folgenden Link:

Überblick der Befragungsergebnisse 2012 bis 2017

Allgemeine Informationen zur Theorie, Methode und zum Fragebogen finden sie hier:

Welchen Nutzen hat die Teilnahme am SQM?

Im Rahmen der Qualitätssicherung hat sich die Hochschule verpflichtet, die Lehre und Studienqualität stetig zu verbessern. Dabei ist sie auf die Einschätzungen ihrer Studierenden angewiesen. Diese Ergebnisse werden im Senat, auf Leitungsebene und in Senatskommissionen und unter Mitbeteiligung des StuRas diskutiert, um daraus mögliche Interventionen einzuleiten. Diese Maßnahmen kommen allen und nachfolgenden Studierenden zugute.

Wie Daten aus dem Studienqualitätsmonitor (SQM) für das interne Qualitätsmanagement genutzt werden können, ist in der Publikation „Entwicklung eines Qualitätsmanagement-Systems“ nachzuvollziehen.

Entwicklung eines Qualitätsmanagement-Systems – Ein Vorgehensmodell am Beispiel der Hochschule Magdeburg-Stendal

 

Dei erhobenen Daten finden darüber hinaus bei der Reakkreditierung von Studiengängen und im Hochschulmarketing Verwendung.

Wie kann ich teilnehmen?

Sie erhalten in der Einladungsmail einen Zugangslink, der Ihnen das Ausfüllen des Online-Fragebogens im Internet ermöglicht (den Link bitte anklicken oder, falls dieser nicht automatisch funktioniert, kopieren Sie diesen bitte und setzen ihn in die Browserzeile ein. Wenn Sie zur Eingabe eines Passwortes aufgefordert werden, benutzen Sie bitte die letzten acht Zeichen des Zugangslinks).

Sie können die Befragung jederzeit unterbrechen und an der Stelle, wo sie abgebrochen haben, fortsetzen, ggf. müssen Sie dass Passwort eingeben.


Was ist das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH (DZHW)?

Das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH (DZHW) ist eines der größten Hochschulforschungsinstitute in Deutschland. Es entstand 2013 als Ausgründung aus der HIS Hochschul-Informations-System GmbH und umfasst die beiden Abteilungen Hochschulforschung und Hochschulentwicklung.

Das Hochschule kooperiert beim SQM mit dem DZHW und der AG Hochschulforschung der Universität Konstanz. Da der SQM zeitgleich an zahlreichen anderen Hochschulen durchführt geführt wird, ist es möglich die Daten der Hochschule mit denen anderer Hochschulen zu vergleichen (Benchmarking).

Weitere Informationen zum DZHW

Wie ist die Zusammenarbeit zwischen der Hochschule und dem DZHW?

Die Hochschule versendet die Einladungs-E-Mails an ihre Studierenden. Das DZHW übernimmt für die Hochschule die Entwicklung des Fragebogens, das Online-Stellen des Fragebogens, die Datenerfassung und -aufbereitung. Die Daten werden im Rahmen der Kooperation durch das DZHW und die AG Hochschulforschung sowie durch die Hochschule Magdeburg-Stendal unter Berücksichtigung der geltenden Datenschutzbestimmungen ausgewertet. Das DZHW erstellt für die Hochschule Basisauswertungen mit den hochschulbezogenen und bundesweiten Ergebnissen, die der Hochschule zurückgemeldet werden. Die Ergebnisse werden so veröffentlicht, dass Rückschlüsse auf Einzelpersonen nicht möglich sind.

Wie erhalte ich Einblick in die Auswertung der Befragung?

Ergebnisse der Befragung werden auf dieser Seite veröffentlicht. Das DZHW führt darüber hinaus bundesweite Analysen zur Studienqualität durch.

Weitere Informationen zum Projekt SQM sowie Ergebnisse finden Sie unter www.dzhw.eu/sqm.

Was passiert mit meinen Daten?

Bei den Daten ist zu unterscheiden zwischen den Adressdaten und den erhobenen Befragungsdaten.

Der Versand der Einladungen zur Befragung geschieht durch die Hochschule. Dazu werden die im Dezernat für Studentische Angelegenheiten gespeicherten Adressdaten verwendet. Diese werden dem Projektkoordinator des Studienqualitätsmonitors an der Hochschule über eine gesicherte Verbindung zur Verfügung gestellt. Jedem Adressdatensatz wird eine PIN zugeordnet, damit keine Mehrfachbeteiligungen möglich sind, und zur Kontrolle des Rücklaufs. Die PINs erhält die Hochschule vom DZHW. Die Befragten erhalten ihr DZHW-Pseudonym (PIN) per E-Mail  (Einladungsschreiben) als Fragebogen-Login.
Der Adressdatensatz zum Versand der Einladungsmails wird nach der Beendigung der Feldphase sofort gelöscht.


Nach der Feldphase werden die Befragungsdaten im Rahmen der Kooperation durch das DZHW und die AG Hochschulforschung der Universität Konstanz für wissenschaftliche Zwecke sowie durch die Hochschule für Zwecke der Qualitätssicherung ausgewertet. Auch dies geschieht unter Berücksichtigung der geltenden Datenschutzvorschriften. Die Befragungsdaten werden an keiner Stelle mit den Adressdaten in Verbindung gebracht. Schließlich wird bei der Veröffentlichung der Ergebnisse darauf geachtet, dass Rückschlüsse auf Einzelpersonen nicht möglich sind.

Bei weiteren Fragen zum Datenschutz kontaktieren Sie bitte den Datenschutzbeauftragten der Hochschule, Prof. Dr. Holger Schanz (holger.schanz@hs-magdeburg.de), oder des DZHW, Herrn Fuchs (fuchs@dzhw.eu).

Wie kann ich am Gewinnspiel teilnehmen?

Bitte geben Sie dazu einfach auf der entsprechenden Seite am Ende des Fragebogens an, dass Sie am Gewinnspiel teilnehmen möchten.

Die Befragungsdaten bezüglich des Gewinnspiels werden nur zum Zweck der Verlosung der drei Tablets erhoben und nach der Verlosung sofort wieder gelöscht.

An wen kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?

Falls Sie weitere Fragen zum Studienqualitätsmonitor haben, steht Ihnen Herr Jürgen Brekenkamp gern telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung (siehe Kontaktdaten).

Wenn Sie Probleme mit dem Aufruf der Webseite oder dem Login haben, schreiben Sie bitte eine E-Mail an sqm@dzhw.eu.

Für Fragen zum Datenschutz kontaktieren Sie bitte den Datenschutzbeauftragten des DZHW, Herr Fuchs, per E-Mail an fuchs@dzhw.eu.

Studienqualitätsmonitor 2018

Die Durchführung der Befragung 2018 ist beendet.
Insgesamt haben über 800 Studierende an der Befragung teilgenommen.

Dadurch sind über 8.000 € für Maßnahmen zustande gekommen, die allen oder möglichst vielen Studierenden eines Fachbereichs zugutekommen. Der Betrag wird entsprechend der Beteiligung in den Fachbereichen auf die Fachschaftsräte aufgeteilt.

In Kürze werden wir auch die Samsung Tablets (Samsung Galaxy Tab S3) verlosen und die Gewinner benachrichtigen.   


Kontakt

Jürgen Brekenkamp

Akademisches Controlling
Jürgen Brekenkamp

Tel.: (03931) 2187 48 28
Fax: (03931) 2187 48 70
E-Mail: juergen.brekenkamp@hs-magdeburg.de
 
Besucheradresse: Osterburger Str. 25, Haus 3, Raum 0.18

Hintergrund Bild