Sicherheit und Gefahrenabwehr

MD

Magdeburg

Studienabschluss
Bachelor of Science

Studienart
grundständiges Bachelorstudium

Studienbeginn
Das Studium beginnt zum Wintersemester.
Bewerbungsschluss Wintersemester: 31.05.

Regelstudienzeit
Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester.

Zulassungsbeschränkung
nicht zulassungsbeschränkt

Bemerkungen
Gemeinsamer Studiengang mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Eignungsfeststellungsprüfung

Studienziele

Großbrand, Havarie, Flut oder Flugzeugabsturz sind seltene Ereignisse. Trotzdem muss die Gesellschaft darauf vorbereitet sein. Dazu werden Szenarien entwickelt, die es erlauben, Abwehrmaßnahmen und entsprechende Managementstrategien abzuleiten. Ihre Ausarbeitung erfordert die Beherrschung naturwissenschaftlicher und technischer Grundlagen sowie deren Anwendung. Hinzu kommt die besondere Berücksichtigung des Managements von Krisensituationen.

Im Studiengang „Sicherheit und Gefahrenabwehr“ wird auf das berufliche Tätigkeitsfeld des Sicherheitsingenieurwesens vorbereitet. Das Studium vermittelt das erforderliche Wissen in den sicherheitsrelevanten Grundlagenfächern und fachspezifischen Fächern der technischen Sicherheit.

Entsprechende Fähigkeiten werden in den Bereichen Brand-, Katastrophen- und Zivilschutz, Umweltschutz, Immissionsschutz, Havarieschutz, Explosionsschutz, Sicherheitsmanagement, Arbeits- und Betriebssicherheit, Brandursachenermittlung und Risikoanalyse erworben.

Im Studiengang werden die notwendigen Kenntnisse vermittelt, um Katastrophen zu verhindern und wirkungsvoll zu bekämpfen. Deshalb wird neben den allgemeinen ingenieurtechnischen Grundlagen und der Fachausbildung besonderer Wert auf den Komplex „Führung, Management, Notfallplanung, Psychologie und Recht“ gelegt.

Ziel des Studiums ist es, gründliche Fachkenntnisse und die Fähigkeit zu erwerben, nach wissenschaftlichen Methoden zu arbeiten, sich in die vielfältigen Aufgaben der auf Anwendung, Forschung oder Lehre bezogenen Tätigkeitsfelder selbständig einzuarbeiten und die häufig wechselnden Aufgaben zu bewältigen.

Akkreditierung

Dieser Studiengang ist akkreditiert. Die Akkreditierung wurde durchgeführt von der Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik e.V. (ASIIN).

„Wir sind ein gemeinsamer Studiengang von Hochschule und Uni.“

Lars Diekhaus ist 24 Jahre alt, kommt aus Halle (Westfalen) und studiert Sicherheit und Gefahrenabwehr an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

Studieninhalte

Grundlagenfächer
  • Informatik
  • Mathematik
  • Englisch
  • Physik
  • Chemie
  • Umweltschutz
  • Bautechnische Grundlagen
  • Tragwerkslehre
  • Elektrotechnische Grundlagen
  • Strömungsdynamik
  • Thermodynamik
  • Baulicher Brandschutz
  • Verfahrenstechnik
  • Schadstoffausbreitung
  • Grundlagen Brandschutz
  • Psychologie
  • Recht und Gefahrenabwehr
  • Technische Risiken
  • Laborpraktikum
  • Projektarbeit
  • Proseminar
Wahlpflichtfächer
  • Hochwasserschutz
  • Strahlenschutz
  • Modellierung und Simulation
  • Gesundheits- und Arbeitsschutz
  • Satellitennavigation
  • Schadstoffauswirkungen
  • Löschtechnik
  • Öffentlichkeitsarbeit im Brand- und Katastrophenschutz
  • und weitere
Praktika
Praktikumssemester bzw. Grundausbildungssemester für Feuerwehr im 6. Semester

 

 

 

Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist der Nachweis über die Hochschulzugangsberechtigung in Form der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife (Abitur), der Fachhochschulreife oder vergleichbarer Abschlüsse.

weitere Informationen zum Hochschulzugang

Zusätzlich ist eine Eignungsfeststellungsprüfung abzulegen. Die Zulassung zur Prüfung setzt eine frist- und formgerechte Bewerbung voraus.

Ordnung Feststellungsverfahren 08/2005

 

Ablauf des Feststellungsverfahren
31. MaiBewerbungsschluss (Zeugnis der Hochschulreife kann nachgereicht werden)
Mai/JuniVersenden der Einladungen
zur Feststellungsprüfung durch die Hochschule Magdeburg-Stendal
Juli

Feststellungsprüfung über insgesamt 180 Minuten

Für eine Zulassung müssen mindestens 50% der maximalen Punkte der einzelnen Teilbereiche erreicht werden.

Ende JuliMitteilung der Ergebnisse durch den Prüfungsausschuss des Fachbereichs
Inhalte der Feststellungsprüfung
Schwerpunkte Allgemeinwissenaktuelle Ereignisse, historische Ereignisse im Bereich Technik und Sicherheit sowie fachgebietsübergreifendes logisches Denken in Zusammenhängen
Schwerpunkte MathematikKurvendiskussion, Geometrie, Gleichungssysteme, Extremwertaufgaben, Differential- und Integralrechnung
Schwerpunkte PhysikKinematik, Wärmelehre, Elektrophysik
Schwerpunkte ChemieStöchiometrische Berechnungen, Säure-Basen-Reaktionen, Redoxreaktionen, chemische Bindungsarten, Stoffgruppen Organik
Schwerpunkt Soziale KompetenzEntscheidungsfindung auf der Basis vorgegebener Situationen

 

 

 

Perspektiven

Als berufliche Einsatzfelder werden gesehen:

  • Sicherheitstechnik- bzw. Brandschutzspezialist in Unternehmen
  • Industriefirmen für Brandschutz- und Sicherheitseinrichtungen
  • selbstständige Ingenieur-, Sachverständigen- und Gutachterbüros
  • Werkfeuerwehren, Feuerwehren der Bundeswehr
  • hauptamtliche Leitung freiwilliger Feuerwehren
  • Fachbehörden bei Bund, Ländern und Gemeinden
  • Polizei
  • Versicherungen

 

Nach dem Erwerb des ersten akademischen Abschlusses haben die Absolventinnen und Absolventen verschiedene Optionen: Sie können entweder in den Beruf einsteigen, gleich weiterstudieren oder ein Master-Studium nach einer Berufsphase – berufsbegleitend oder im Direktstudium – beginnen. Ein guter Abschluss des Bachelor-Studiums ist Voraussetzung für die Zulassung zu einem Master-Studiengang. Ein Master-Abschluss berechtigt grundsätzlich zur Promotion.

Informieren Sie sich über unsere Master-Studiengänge!

Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt mit dem Antrag auf Zulassung.

Antrag auf Zulassung

Ansprechpartnerin

Monika Lehmann

Studienberaterin
Dr. Monika Lehmann

Tel.: (0391) 886 41 06
Fax: (0391) 886 46 18
E-Mail: studienberatung@hs-magdeburg.de
Besucheradresse: Campus Magdeburg,
Haus 2, Raum 0.07

zu den Sprechzeiten

Hintergrund Bild