Gesundheitsfördernde Organisationsentwicklung

MD

Magdeburg

Studienabschluss
Master of Arts

Studienart
konsekutives Masterstudium

Studienbeginn
Das Studium beginnt zum Wintersemester.
Bewerbungsschluss Wintersemester: 15.07.

Regelstudienzeit
Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Zulassungsbeschränkung
nicht zulassungsbeschränkt

Bemerkungen
besondere Zulassungsvoraussetzungen

Studienziele

Die Studierenden erwerben im Studium fundierte Fachkenntnisse und Fähigkeiten, um sich nach wissenschaftlichen Methoden in die vielfältigen Aufgaben der gesundheitsfördernden Organisationsentwicklung selbstständig einzuarbeiten und die häufig wechselnden Aufgaben zu bewältigen, die im Berufsleben auftreten.

Die Fachkenntnisse werden auf dem Gebiet der Gesundheitsförderung und Organisationsentwicklung vermittelt, um Veränderungs- und Gestaltungsprozesse in Organisationen unter gesundheitsfördernden Gesichtspunkten entwickeln, durchführen und evaluieren zu können.

Darüber hinaus werden die Studierenden in die Lage versetzt, an empirischen Forschungsprojekten mitzuwirken und eigenständig kleinere Studien durchzuführen, um gesundheitsfördernde Maßnahmen evaluieren und ableiten zu können. Sie eignen sich dafür Kompetenzen in folgenden Bereichen an:

  • Organisationsentwicklung
  • Instrumente und Methoden der betrieblichen Gesundheitsförderung und des betrieblichen Gesundheitsmanagements 
  • Gesundheitsgefährdungen im Setting Arbeitsplatz
  • (betriebliche) Gesundheitspolitik
  • Methoden der empirische Sozialforschung

Akkreditierung

Dieser Studiengang ist akkreditiert. Die Akkreditierung wurde durchgeführt von der Akkreditierungsagentur im Bereich Gesundheit und Soziales e.V. (AHPGS).

Studieninhalte

Im 1. und 2. Semester erwerben die Studierenden fachwissenschaftliche Kenntnisse

  • zum Management von Organisationsentwicklungsprozessen,
  • zur Erkennung von Gesundheitsgefährdungen am Arbeitsplatz,
  • zu (betrieblichen) Gesundheitspolitik,
  • zur differenzierten Verwendung von Instrumenten und Methoden der gesundheitsfördernden Organisationsentwicklung sowie
  • zu Methoden der empirischen Sozialforschung.

Die Vermittlung der relevanten Inhalte erfolgt durch einen intensiven Praxis-Theorie-Transfer in einem anwendungsbezogenen Lehr-Lernsetting.

In begleitenden Studienprojekten können die Studierenden ihr erworbenes Wissen in einem speziellen Handlungsfeld reflektieren, erproben und ausbauen. Durch die Umsetzung eines eigenen Projektes werden Kompetenzen in sozialer und interkultureller Kommunikation sowie im Projektmanagement gefördert. 

Im 3. Semester werden die erworbenen Qualifikationen und Kompetenzen im Rahmen eines Praktikums angewandt und umgesetzt. Darüber hinaus können durch das Praktikum hilfreiche Impulse und interessante Fragestellungen für die Anfertigung der Master-Arbeit gewonnen werden.

Das 4. Semester beinhaltet die Anfertigung der Master-Thesis und schließt mit dem Kolloquium ab.

 

Gesundheitsfördernde OrganisationsentwicklungEthik
Management
Ökonomie
Politik
Recht
ForschungsmethodenKompetenzentwicklung
Praktikum mit Begleitveranstaltungen
(Reflexion und Lehrveranstaltungen als Block)
Master-Arbeit

 

 

 

Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen sind:

  • ein erster berufsqualifizierender akademischer Abschluss (mind. 6 Semester / 180 ECTS) der Fachrichtungen Sozial- und Gesundheitswissenschaften und

  • der Nachweis, dass der o. g. Abschluss mit einer Durchschnittsnote von mindestens 2,0 erfolgte und

  • der Nachweis, dass die Abschluss-Arbeit (Bachelor-, Diplom-, Magister- oder vergleichbare Abschluss-Arbeit) inklusive Kolloquium mit mindestens 2,0 bewertet wurde und

  • ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache auf dem Niveau der Hochschulzugangsberechtigung.

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen können durch die im Studium erworbenen Kompetenzen anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben im Rahmen von gesundheitsförderlichen Organisationsentwicklungsprozessen in betrieblichen, politischen und Forschungskontexten wahrnehmen.

Dazu zählen:

  • Entwicklung und Management von Gesundheitsförderungsprogrammen und -maßnahmen
  • Planung, Durchführung und Evaluation von gesundheitsfördernden Organisationsentwicklungsprozessen
  • Sozial- und Gesundheitsmanagement in Organisationen
  • Erstellung von Studien und Berichten zum sozialen und gesundheitsbezogenen Verhalten auf individueller und organisationaler Ebene sowie zu den Auswirkungen gesundheitspolitischer und gesellschaftlicher Entwicklungen
  • Konzeption, Durchführung und Evaluation von Weiterbildungsangeboten im Bereich der Gesundheitsförderung

Ein Master-Abschluss berechtigt grundsätzlich zur Promotion.

Online-Bewerbung

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich schnell und unkompliziert für Ihr Wunschstudium zu bewerben!

Jetzt bewerben

Ansprechpartner des Fachbereichs

Prof. Dr. Rahim Hajji

Tel.: (0391) 886 44 89
E-Mail: rahim.hajji@hs-magdeburg.de
Besucheradresse: Haus 1, Raum 2.52

 

 

Allgemeine Studienberatung

Monika Lehmann

Studienberaterin
Dr. Monika Lehmann

Tel.: (0391) 886 41 06
Fax: (0391) 886 46 18
E-Mail: monika.lehmann@hs-magdeburg.de
Besucheradresse: Haus 2, Raum 0.07

zu den Sprechzeiten

Hintergrund Bild