Ingenieurökologie

MD

Magdeburg

Studienabschluss
Master of Science

Studienart
konsekutives Masterstudium

Studienbeginn
Das Studium beginnt zum Winter- und Sommersemester.
Bewerbungsschluss Wintersemester: 15.09.
Bewerbungsschluss Sommersemester: 15.03.

Regelstudienzeit
Die Regelstudienzeit beträgt 3 Semester.

Zulassungsbeschränkung
nicht zulassungsbeschränkt

Bemerkungen
besondere Zulassungsvoraussetzungen

Studienziele

Die Ingenieurökologie hat die Entwicklung von nachhaltigen Systemen im Einklang mit ökologischen Prinzipien zum Gegenstand, wobei menschliche Aktivitäten in die natürliche Umwelt zum Nutzen beider integriert werden. Dieser Ansatz hat den Fokus auf den Schwerpunkten Diversität, Resilienz und Anpassungsfähigkeit mit dem Ziel einer verbesserten Nachhaltigkeit.

Die Ingenieurökologie befasst sich sowohl mit den grundlegenden ökosystemaren Prozessen als auch den ingenieurtechnischen Lösungen, die zur Verbesserung der Nachhaltigkeit führen. Grundlage hierfür bildet die Übertragung ökologischer Prinzipien in gesellschaftliches und technisches Handeln, dies umfasst naturangepasste Bauweisen und Ökosystemrenaturierung, Schließung von Stoffkreisläufen und Stoffstrommanagement sowie Industriesymbiosen und Industrieökologie.

Das Master-Studium befähigt zur wissenschaftlich basierten Entwicklung von Konzepten, Verfahren und Planungen zur nachhaltigen und integrierten Ressourcenbewirtschaftung sowie zur Renaturierung und Sanierung von Ökosystemen und zur dezentralen Ver- und Entsorgung.

Akkreditierung

Dieser Studiengang ist akkreditiert. Die Akkreditierung wurde durchgeführt von der Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik e.V. (ASIIN).

Studieninhalte

Das Master-Studium gliedert sich in das zweisemestrige Studium, in dem in Lehrveranstaltungen mindestens 60 Credits erworben werden müssen und in ein weiteres Semester für die Master-Arbeit, für die 30 Credits vergeben werden.

Die Ausbildung erfolgt in den folgenden Modulen:

  • Mathematik und Modellierung
  • Ökologie und Gewässerentwicklung: Theoretische Ökologie und Renaturierungsökologie
  • Naturnaher Wasserbau
  • Geoinformationssysteme und Hydrologie
  • Umweltplanung: Genehmigungsverfahren und Prüfinstrumente sowie Ökologisch orientierte Planung
  • Öko- und Biotechnologie: Ökotechnologien, Aquatische Chemie und Umweltbiotechnologien
  • Ressourcenmanagement: Stoffstrom-, Energie- und Ressourcenmanagement
  • Gesellschaftliche Grundlagen: Umweltrecht und Umweltpolitik
  • Praktische Verfahrenstechnik: Umweltverfahrenstechnik, Sanierungstechnologien Wasser und Boden sowie Rückbautechnologien/Flächenrecycling
  • Umweltwirtschaft: Projektentwicklung und -management, Umweltwirtschaft und Biodiversität sowie Ökosystemdienstleistungen

 

 

 

Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist der Abschluss eines natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Hochschulstudiums vorzugsweise in den Fachrichtungen Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bauingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Landschaftsplanung, Biologie, Chemie und Geographie. Dieser Abschluss muss mit mindestens guten Leistungen erfolgt sein.

Bei einem Bachelor-Abschluss muss in der Regel der Nachweis von 210 Credits erfolgen. Eine Zulassung kann auch erfolgen, wenn im Bachelor-Studium 180 Credits erworben wurden. Durch den Prüfungsausschuss sind Auflagen zum Erwerb fehlender Kompetenzen und Fähigkeiten in Höhe von 30 Credits zu erteilen.

Zusätzlich müssen Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 nachgewiesen werden. Bei Bildungsinländern gelten die Sprachkenntnisse als nachgewiesen, wenn mit der Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur) Englischunterricht nachgewiesen wird. Als Sprachnachweis werden zudem folgende Tests anerkannt:

  • TOEFL (Test of English as a Foreign Language) mit mindestens 220 Punkten im Computertestverfahren
  • IELTS (International English Language Testing System) mit mindestens 5,5 Punkten
  • Cambridge First Certificate in English (FCE)

Perspektiven

Der Master-Studiengang Ingenieurökologie bereitet auf interessante und vielfältige Tätigkeiten an der Schnittstelle zwischen planungs- und naturwissenschaftlichen sowie ingenieurtechnischen Fachgebieten vor. Die innovativen Arbeitsfelder blau-grüne Infrastruktur, Ressourceneffizienz und Ressourcenmanagement bilden zukunftsorientierte Arbeitsfelder in der Forschung, der öffentlichen Verwaltung, der Privatwirtschaft sowie bei Banken und Versicherungen.

Der Master-Abschluss eröffnet den Zugang zum höheren Dienst und berechtigt zudem zur Promotion.

Karrierewege von Absolventinnen und Absolventen

Dr. Anne Becker studierte Wasserwirtschaft und Ingenieurökologie an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Nach ihrer Promotion ist sie als Fachreferentin im Landtag von Sachsen-Anhalt tätig.

Online-Bewerbung

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich schnell und unkompliziert für Ihr Wunschstudium zu bewerben!

Jetzt bewerben

Ansprechpartnerin des Fachbereichs

Prof. Dr. rer. nat. Petra Schneider

Tel.: (0391) 886 45 77
E-Mail: petra.schneider@hs-magdeburg.de
Besucheradresse: Haus 6, Raum Raum 2.10

Allgemeine Studienberatung

Studienberaterin
Jana Schieweck

Tel.: (0391) 886 41 06
Fax: (0391) 886 46 18
E-Mail: studienberatung@hs-magdeburg.de
Besucheradresse: Campus Magdeburg,
Haus 2, Raum 0.07.2

zu den Sprechzeiten

Campus Days

Am 2. Juni haben Sie beim Campus Day am Standort Magdeburg von 14 bis 18 Uhr die Möglichkeit die Hochschule und Ihren Wunschstudiengang näher kennenzulernen.

weitere Informationen zu den Campus Days

Hintergrund Bild