Fördermöglichkeiten für berufliche Weiterbildung

Für viele Weiterbildungsangebote existieren Fördermöglichkeiten. Wir haben für Sie einige Möglichkeiten zusammengefasst. Weiterführende Informationen zu den Fördermöglichkeiten und Bedingungen erhalten Sie bei Beratungsstellen sowie bei den entsprechenden Anbietern der Förderprogramme.

Einkommensabhängige Förderung

Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG DIREKT

Zuschuss für die individuelle berufsbezogene Weiterbildung und zum Erwerb von Zusatzqualifikationen für Auszubildende und Schülerinnen/Schüler

Wer wird gefördert?

Natürliche Personen mit Hauptwohnsitz in Sachsen-Anhalt unter folgenden Voraussetzungen:

Weiterbildungen

  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einem durchschnittlichen monatlichen Bruttogehalt unter 4.575 Euro
  • Arbeitslose ohne Anspruch auf Leistungen nach SGB II bzw. SGB III

Zusatzqualifikationen

  • volljährige Auszubildende in betrieblichen Ausbildungsverhältnissen
  • volljährige Schülerinnen und Schüler in schulischen Berufsausbildungsgängen an Berufsfachschulen

Was wird gefördert?

Weiterbildungen

  • Teilnahme an Maßnahmen zur individuellen berufsbezogenen Weiterbildung (Seminare, Kurse, Coaching, Weiterbildungsstudiengänge)
  • nur Maßnahmen mit Gesamtkosten ab 1.000 Euro

Zusatzqualifikationen

  • Teilnahme an ausbildungs- oder schulbegleitenden Lehrgängen, insbesondere mit folgenden inhaltlichen Schwerpunkten: berufsspezifische und berufsübergreifende Spezialisierung, IT-Kompetenzen, betriebswirtschaftliche Kompetenzen, Fremdsprachen, sozial-kommunikative und interkulturelle Kompetenzen
  • nur Maßnahmen mit Gesamtkosten ab 500 Euro

Wie wird gefördert?

Weiterbildungen

Zuschuss  

  • bis 90 Prozent bei monatl. Bruttogehalt unter 1.500 Euro
  • bis 80 Prozent für Personen aus einer der folgenden Gruppen:

    • monatl. Bruttogehalt unter 2.500 Euro,
    • Personen ab 45 Jahren,
    • befristet oder geringfügig Beschäftigte,
    • Teilzeitbeschäftigte bis zu 30 Stunden,
    • Leiharbeiterinnen und -arbeiter,
    • Berufsrückkehrende,
    • Alleinerziehende oder
    • Arbeitslose ohne Leistungsbezug
    • Menschen mit anerkanntem Grad einer Behinderung

  • bis 60 Prozent für alle anderen Berechtigten

Zusatzqualifikationen

  • Zuschuss bis zu 90 Prozent der Gesamtkosten

Ansprechpartner und weitere Informationen finden Sie hier.

Bildungsprämie

Die Bildungsprämie – eine Initiative des Bundesministerium für Bildung und Forschung – bietet mit dem Prämiengutschein sowie der Weiterbildungssparen Fördermöglichkeiten für Weiterbildungsangebote.

Prämiengutschein

  • Gutschein in Höhe von max. 500 Euro für Weiterbildungen mit Kosten bis max. 1000 Euro
  • für Lehrgänge, Prüfungen oder Zertifikate
  • für alle Maßnahmen, die der Fortbildung dienen

Weiterbildungssparen

  • Komponente der Bildungsprämie
  • vorzeitige unschädliche Entnahme aus dem angesparten Guthaben möglich, um den Eigenanteil einer individuellen beruflichen Weiterbildung zu finanzieren
  • Arbeitnehmersparzulage geht dabei nicht verloren – auch wenn die Sperrfrist noch nicht abgelaufen ist

weitere Informationen zur Bildungsprämie

Beratungsstellen

Aufstiegsorientierte Weiterbildung

Aufstiegs-BAföG

  • Förderung von Aufstiegsfortbildungen mit angestrebten beruflichen Abschlüssen über dem Niveau einer Facharbeiter-, Gesellen- und Gehilfenprüfung oder eines Berufsfachschulabschlusses (z.B. Techniker/in, Meister/in, Fachwirt/in, Betriebswirt/in)
  • ABER keine Förderung für berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengänge (BA, MA)
  • Zuschüsse zu Prüfungs- und Lehrgangsgebühren sowie bei Vollzeitmaßnahmen Unterstützung zum Lebensunterhalt
  • zinsgünstiges Darlehen bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Weitere Informationen zum Aufstiegs-Bafög   

Aufstiegs-Bafög: Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz

Weiterbildungsstipendium

Das Weiterbildungsstipendium als Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt junge Menschen (unter 25 Jahre) nach dem besonders erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung bei der weiteren beruflichen Qualifizierung.

  • Weiterbildungsstipendium für festen Zeitraum von bis zu drei Jahren möglich
  • Zuschüsse von insgesamt 6.000 EUR für förderfähige Weiterbildungen
  • Förderfähig sind anspruchsvolle - in der Regel berufsbegleitende - Weiterbildungen  

Weitere Informationen zum Weiterbildungsstipendium

Aufstiegsstipendium

Das Aufstiegsstipendium für Berufserfahrene ist ein Programm zur Begabtenförderung des Bundes und richtet sich an Fachkräfte mit einer berufliche Ausbildung und mindestens zwei Jahren Berufspraxis. Die Bewerbung ist schon vor Beginn eines Studiums und bis zum Ende des zweiten Studiensemesters möglich.

  • Aufstiegsstipendium unterstützt Berufserfahrene bei der Durchführung eines ersten akademischen Hochschulstudiums
  • für Studierende im Vollzeitstudium beträgt das Stipendium monatlich 670 Euro plus 80 Euro Büchergeld
  • Studierende in einem berufsbegleitenden Studiengang können jährlich 2.000 Euro für Maßnahmekosten erhalten    

Weitere Informationen zum Aufstiegsstipendium

Informationsflyer zum Aufstiegsstipendium

Zuschuss für Unternehmen

Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt fördert mit dem Programm Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB die betriebliche Weiterbildung und die Personal- und Organisationsentwicklung in Unternehmen.


Wer wird gefördert?

  • Unternehmen, Selbstständige und Einrichtungen in Sachsen-Anhalt


Was wird gefördert?

Betriebliche Weiterbildungen

  • Weiterbildungsmaßnahmen, die der Entwicklung und dem Erhalt betrieblich relevanter, fachlich- methodischer, sozialer und persönlicher Kompetenzen dienen und/oder Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit unterstützen
  • besonders förderwürdig sind Weiterbildungsmaßnahmen zur Erhöhung der Qualifikation Geringqualifizierter, zum Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit älterer Beschäftigter sowie Menschen mit Behinderungen
  • Umsetzung ökologisch-ökonomischer Weiterbildungsangebote

Personal- und Organisationsentwicklung

  • Beratungs- und Begleitleistungen zur Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsgerechten und mitarbeiterorientierten Personalpolitik


Wie wird gefördert?

Betriebliche Weiterbildungen

  • Zuschuss bis zu 60 Prozent für Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten
  • Zuschuss bis zu 40 Prozent für Unternehmen mit 250 und mehr Beschäftigten

Der Zuschuss erhöht sich um 10 Prozent für Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten sowie für Unternehmen, die an einen Tarifvertrag im Sinne des Tarifvertrags-gesetzes gebunden sind.

Der Zuschuss erhöht sich um 20 Prozent für:

  • ältere Beschäftigte nach Vollendung des 55. Lebensjahres
  • gering qualifizierte Beschäftigte
  • Teilzeitbeschäftigte (max. 30 Stunden wöchentlich)
  • geringfügige Beschäftige ohne weitere abhängige oder selbstständige Beschäftigung
  • Menschen mit anerkannten Grad einer Behinderung
  • Menschen mit Migrationshintergrund im Sinne des § 6 der Migrationshintergrunderhebungsverordnung (MighEV)
  • Alleinerziehende und Berufsrückkehrer/-innen nach familienbedingter Unterbrechung der Erwerbstätigkeit (z.B. Elternzeit, Pflege von Angehörigen)

Die Gesamtzuwendung unter Berücksichtigung der Zuschläge darf 80 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben nicht übersteigen.

Personal- und Organisationsentwicklung

  • Zuschuss bis zu 80 Prozent für Unternehmen mit 10 bis 49 Beschäftigten
  • Zuschuss bis zu 60 Prozent für Unternehmen mit 50 bis 249 Beschäftigten

Weitere Informationen zum Programm

Weiterbildung Arbeitslose und Arbeitsuchende

Bildungsgutschein

Die Bundesagentur für Arbeit bietet mit dem Bildungsgutschein eine Förderung von Weiterbildungsangeboten. Informieren Sie sich bei der Bundesagentur für Arbeit über Details und Voraussetzungen.

Bildungsgutschein

  • für Arbeitslose, aber auch Arbeitnehmer, denen die Kündigung droht oder deren Arbeitsvertrag ausläuft
  • Übernahme der Weiterbildungskosten und ggf. die Weiterzahlung des Arbeitslosengeldes
  • für berufliche Weiterbildung von meist mehreren Monaten

Für die Weiterbildungsangebote der Hochschule Magdeburg-Stendal ist der Bildungsgutschein nicht anwendbar. 

Weitere Informationen zum Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit

Kontakt

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Kerstin Tänzer

NEU Tel.: (0391) 67 57 213
NEU Fax: (0391) 67 57 219
E-Mail: kerstin.taenzer@hs-magdeburg.de

NEUE Besuchsadresse: Niels-Bohr-Str. 1,
Raum 109, 39106 Magdeburg

Weitere Informationen

Leitfaden Weiterbildung finanzieren (Stiftung Warentest, November 2016)

Weiterbildung finanzieren (Broschüre Stiftung Warentest, aktualisierte Auflage 2016/2017)

Weiterbildung kompakt. Sprachen lernen (Stiftung Warentest, aktualisierte Auflage 2013)

Hintergrund Bild